Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberWO2007110071 A1
Publication typeApplication
Application numberPCT/DE2007/075002
Publication date4 Oct 2007
Filing date29 Mar 2007
Priority date29 Mar 2006
Also published asDE112007003299A5, DE202006005153U1
Publication numberPCT/2007/75002, PCT/DE/2007/075002, PCT/DE/2007/75002, PCT/DE/7/075002, PCT/DE/7/75002, PCT/DE2007/075002, PCT/DE2007/75002, PCT/DE2007075002, PCT/DE200775002, PCT/DE7/075002, PCT/DE7/75002, PCT/DE7075002, PCT/DE775002, WO 2007/110071 A1, WO 2007110071 A1, WO 2007110071A1, WO-A1-2007110071, WO2007/110071A1, WO2007110071 A1, WO2007110071A1
InventorsWerner Paulus
ApplicantWerner Paulus
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: Patentscope, Espacenet
Orthodontic device with soft plastic element
WO 2007110071 A1
Abstract
The invention relates to an orthodontic device (1) for movement and/or ordering of teeth (2) in the dental arch, with a plastic element for tooth contact or for tooth movement, wherein the plastic element is designed as a hard plastic element (3), and, in order to connect adjacent plastic elements, at least one soft plastic element (4) is provided that contacts adjacent hard plastic elements (3).
Claims  translated from German  (OCR text may contain errors)
SCHUTZANSPRÜCHE PROTECTION CLAIMS
1. Kieferorthopädische Vorrichtung (1) zur Bewegung und/oder Einordnung von Zähnen (2) in den Zahnbogen mit einem Kunststoffelement zur Zahnkontaktierung oder Zahn beweg ung, wobei das Kunststoffelement als Hartkunststoffelement (3) ausgebildet ist, dadu rc hge ke nn ze ichn et, daß zur Verbindung benachbarter Kunststoffelemente mindestens ein Weichkunststoffelement (4) vorgesehen ist, welches benachbarte Hartkunststoffelemente (3) kontaktiert. 1. An orthodontic appliance (1) for moving and / or arrangement of teeth (2) in the dental arch with a plastic element for Zahnkontaktierung or tooth Move ung, said plastic element is designed as a rigid plastic element (3), dadu rc hge ke nn ze ichn et in that for the connection of adjacent plastics elements, at least one soft plastic element (4) is provided which contacts adjacent hard plastic elements (3).
2. Kieferorthopädische Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurchgekennzeichnet, daß das Weichkunststoffelement (4) eine elastische Verbindung zwischen benachbarteren Hartkunststoffelementen (3) bildet. 2. An orthodontic appliance according to claim 1, characterized in that the soft plastic material element (4) forms an elastic connection between benachbarteren hard plastic elements (3).
3. Kieferorthopädische Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurchgekennzeichnet, daß das Weichkunststoffelement (4) das Hartkunststoffelement (3) teilweise oder vollständig überdeckt. 3. An orthodontic appliance according to any one of the preceding claims, characterized in that the soft plastic material element (4) covers the rigid plastic element (3) partially or completely.
4. Kieferorthopädische Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurchgekennzeichnet, daß das Weichkunststoffelement (4) über das Hartkunststoffelement (3) hinausreicht und insbesondere in den Bereich des Zahnfleisches hineinreicht. 4. An orthodontic appliance according to any one of the preceding claims, characterized in that the soft plastic material element (4) over the rigid plastic element (3) extends, and extends in particular in the area of the gums.
5. Kieferorthopädische Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurchgekennzeichnet, daß das Hartkunststoffelement (3) eine Ausnehmung (9) für ein Kontaktelement (8) zur Herstellung einer formschlüssigen Verbindung mit einem extrudierenden Zahn (2) aufweist. 5. An orthodontic appliance according to any one of the preceding claims, characterized in that the rigid plastic element (3) has a recess (9) for a contact element (8) for producing a positively locking connection with one extruded tooth (2).
6. Kieferorthopädische Vorrichtung nach Anspruch 5, dad urch gekennzeich net, daß Kontaktelement (8) aus Kunststoff besteht. 6. An orthodontic appliance according to claim 5, dad urch gekennzeich net, that the contact element (8) consists of plastic.
7. Kieferorthopädische Vorrichtung nach Anspruch 5 oder 6, dadu rch gekennzeich net, daß Kontaktelement (8) am zu extrudierenden Zahn (2) anbringbar ist. 7. An orthodontic appliance according to claim 5 or 6, dadu RCH gekennzeich net, that the contact element (8) to be extruded on the tooth (2) is attachable.
Description  translated from German  (OCR text may contain errors)

Kieferorthopädische Vorrichtung mit Weichkunststoffelement An orthodontic appliance with soft plastic element

BESCHREIBUNG DESCRIPTION

Die Neuerung betrifft eine kieferorthopädische Vorrichtung zur Bewegung und/oder Einordnung von Zähnen in den Zahnbogen mit einem Kunststoffelement zur Zahnkontaktierung oder Zahnbewegung, wobei das Kunststoffelement aus einem Hartkunststoffmaterial besteht. The innovation relates to an orthodontic appliance for moving and / or arrangement of teeth in the dental arch with a plastic element for Zahnkontaktierung or tooth movement, wherein the plastic element made of a hard plastic material.

Der Neuerung liegt die Aufgabe zugrunde, eine kieferorthopädische Vorrichtung anzubieten, welche besonders einfach verwendbar und kostengünstig herstellbar ist. The innovation is an object to provide an orthodontic appliance which is particularly simple to use and inexpensive to produce.

Diese Aufgabe wird durch eine kieferorthopädische Vorrichtung mit den Merkmalen des kennzeichnenden Teils des Schutzanspruchs 1 in Verbindung mit den Merkmalen des Oberbegriffs gelöst. This object is solved by an orthodontic appliance having the features of the characterizing part of patent claim 1 in combination with the features of the preamble.

Vorteilhafte Ausführungsformen der kieferorthopädische Vorrichtung werden in den Unteransprüchen 2 - 7 beschrieben. Advantageous embodiments of the orthodontic appliance are in the dependent claims 2 - described. 7

Die neuerungsgemäße kieferorthopädische Vorrichtung besitzt zur Verbindung benachbarter Kunststoffelemente mindestens ein Weichkunststoffelement, an welchem mindestens eines oder auch mehrere benachbarte Hartkunststoffelemente angebracht sind. The renewal contemporary orthodontic device has to connect adjacent plastic elements at least one soft plastic element, on which at least one or more adjacent hard plastic elements are mounted. Das Weichkunststoffelement dient somit als Verbindung und „Brücke" zwischen benachbarten Hartkunststoffelementen. Hierdurch sind benachbarte Hartkunststoffelemente elastisch verbunden und kann bei Verwendung der kieferorthopädischen Vorrichtung durch den Benutzer durch Anbringung an den Zähnen des Benutzers und formschlüssige Verbindung der jeweiligen Hartkunststoffelemente mit den einzelnen Zähnen durch elastische Beanspruchung der Weichkunststoffelemente eine Kraft aufgebaut werden, welche als Korrekturkraft auf die in den Hartkunststoffelementen aufgenommenen Zähne wirkt. Das Weichkunststoffelement kann damit eine elastische Verbindung zwischen benachbarten Hartkunststoffelementen herstellen. The soft plastic element thus serves as a connection and "bridge" between adjacent hard plastic elements. This adjacent hard plastic elements are resiliently connected and, when using the orthodontic appliance by the user by attachment to the user's teeth and positive connection of the respective hard plastic elements with the individual teeth by elastic strain the soft plastic elements a force to be set up, which acts as a corrective force to the recorded in the hard plastic elements teeth. the soft plastic element can thus produce an elastic connection between adjacent hard plastic elements.

Nach einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform kann das Weichkunststoffelement das Hartkunststoffelement teilweise oder vollständig überdecken, so daß festgelegt werden kann, in welchen Bereichen des Hartkunststoffelements eine Verbindung mit dem Weichkunststoffelement vorliegt und an welcher Stelle und auf welche Art und Weise eine elastische Verbindung zwischen benachbarten Hartkunststoffelementen hergestellt werden soll. According to a further advantageous embodiment, the soft plastic element can cover the hard plastic element partially or completely, so that can be specified in which areas of the hard plastic element there is a connection to the soft plastic element and at what point and in what manner an elastic connection between adjacent hard plastic elements produced should.

Nach einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform reicht das Weichkunststoffelement auch über die Hartkunststoffelemente hinaus in den Bereich des Zahnfleisches und dient zur Abstützung der kieferorthopädischen Vorrichtung und zum Aufbau der jeweiligen korrigierenden auf die Zähne wirkenden Kraft. According to a further advantageous embodiment, the soft plastic element extends also over the hard plastic elements into the region of the gums and serves to support the orthodontic appliance and building the respective corrective acting on teeth force. Nach einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform kann das Hartkunststoffelement der kieferorthopädischen Vorrichtung mindestens eine Ausnehmung aufweisen, um ein Kontaktelement aufzunehmen, welches insbesondere an einem zu extrudierenden Zahn angebracht ist. According to a further advantageous embodiment, the hard plastic member of the orthodontic device may comprise at least one recess for receiving a contact element which is mounted in particular on a tooth to be extruded.

Bei Benutzung der kieferorthopädischen Vorrichtung verbindet sich die Ausnehmung des Hartkunststoffelements mit dem Kontaktelement und in das Kontaktelement wird eine Kraft in den Zahn eingeleitet, welche zur gewünschten Extrusion des Zahnes führt. In use, the orthodontic device, the recess of the rigid plastic member connects with the contact element and the contact element in a force is introduced in the tooth, which leads to the desired extrusion of the tooth.

Das Kontaktelement ist dabei insbesondere zB durch Kleben am zu extrudierenden Zahn angebracht und besteht dabei insbesondere aus Kunststoff. The contact element is, in particular, for example attached by adhesive bonding to be extruded on the tooth and consists in particular of plastic.

Die Neuerung ist anhand von Ausführungsbeispielen in den Zeichnungsfiguren weiter erläutert. The change is explained with reference to embodiments in the drawing figures. Es zeigen: Show it:

Fig. 1 eine Seitendarstellung eines Zahnbogens, FIG. 1 is a side view of a dental arch,

Fig. 2 eine Draufsicht auf einen Zahnbogen sowie Fig. 2 is a plan view of a dental arch as well as

Fig. 3 eine Schnittansicht AA von Fig. 2. Fig. 3 is a sectional view AA of FIG. 2.

Fig. 1 zeigt (gestrichelt) eine (transparente) kieferorthopädische Vorrichtung 1 , welche auf die Zähne 2 eines Zahnbogens aufsetzbar ist und diese überdeckt. Fig. 1 shows (in phantom) a (transparent) orthodontic device 1, which can be placed on the teeth of a dental arch 2 and covers these. Dabei wird der jeweilige Zahn 2 formschlüssige durch ein Hartkunststoffelement 3 gehaltert (vgl. Fig. 2) und über dem Hartkunststoffelement 3 befindet sich ein - A - The respective gear is 2 positive by a rigid plastic element 3 supported (see Fig. 2.) And is above the rigid plastic element 3 a to - A -

Weichkunststoffelement 4, (zB als Folienschicht, die und durch Verkleben oder Adhäsion mit dem Hartkunststoffelement 3 verbunden ist). Soft plastic element 4, (for example as a film layer, and by bonding or adhesion with the hard plastic element 3).

Gemäß Fig. 2 kann die kieferorthopädische Vorrichtung 1 dabei bereichsweise aus miteinander verbundenen According to FIG. 2, the orthodontic appliance 1 may in some areas associated with each other

Hartkunststoffelementen 3 (vgl. Bereiche 5 und 6 gem. Fig. 3) bestehen. Hard plastic elements 3 (see FIG. 5 and 6 areas acc. Fig. 3) are made.

Ferner können Bereiche 7 vorgesehen sein, welche sowohl aus Weichkunststoffelementen 4 als auch aus Hartkunststoffelementen 3 bestehen, wobei hier insbesondere die Hartkunststoffelemente 3a und 3b separat voneinander zur Aufnahme der jeweiligen korrespondierenden Zähne 2a und 2b dienen und nicht direkt verbunden sind, sondern über eine elastische Verbindung über das Weichkunststoffelement 4. Further areas may be 7 provided exist which both made of soft plastic elements 4 and made of hard plastic elements 3, which here are in particular the hard plastic elements 3a and 3b separately for receiving the respective corresponding teeth are 2a and 2b and is not directly connected, but via an elastic connection over the soft plastic element. 4

Insbesondere im Zusammenhang mit zu extrudierenden Zähnen 2 kann am jeweiligen Zahn 2 ein Kontaktelement 8 vorgesehen sein, welches mit der korrespondierenden Ausnehmung 9 eines Hartkunststoffelements 3 formschlüssig verbindbar ist, wodurch über das Hartkunststoffelement 3 und das Kontaktelement 8 eine Extrusionskraft in Richtung 10 auf den zu extrudierenden Zahn 2 ausgeübt wird (vgl. Fig. 3). Particularly in connection with to be extruded teeth 2 can at the respective tooth 2, a contact element 8 may be provided, which is positively connected with the corresponding recess 9 of a hard plastic member 3, causing it to be extruded, an extrusion force in the direction 10 on the on the hard plastic member 3 and the contact member 8 exerted tooth 2 (see. Fig. 3).

Gemäß der (nicht maßstäblichen) Schnittdarstellung nach Fig. 3 kann die kieferorthopädische Vorrichtung 1 mindestens zwei Schichten aufweisen, nämlich das Hartkunststoffelement 3 und das darüberliegende Weichkunststoffelementen 4 a. Zur weiteren Einstellung der zwischen den Hartkunststoffelementen According to the (not to scale) sectional view of FIG. 3 the orthodontic appliance 1 can have at least two layers, namely the rigid plastic member 3 and the overlying soft plastic elements 4 a. To further adjust the between the hard plastic elements

3 auftretenden gewünschten Zahnkorrekturkräfte kann die kieferorthopädische Vorrichtung 1 schrittweise nachgearbeitet werden und können eine oder mehrere weitere Weichkunststoffelemente 4 (zB als folienartiges Weichkunststoffelement 4b) nachträglich in einem weiteren Bearbeitungsschritt auf dem Weichkunststoffelemente 4a angebracht werden. 3 occurring desired tooth correction forces, the orthodontic appliance 1 to be reworked step by step and one or more additional soft plastic elements 4 are subsequently fitted in a further processing step on the soft plastic elements 4a (a sheet-like soft plastic element 4b for example).

Damit ist die kieferorthopädische Vorrichtung 1 kostengünstig erweiterbar und die gewünschten Korrekturkräfte können über die "wachsende" Weichkunststoffelementverbindung graduell je nach zeitlich gewünschtem Korrekturprozeß aufgebaut werden. In order for the orthodontic appliance 1 is cost-expandable and the desired corrective forces can be built up over the "growing" soft plastic element connection gradually depending on time desired correction process.

Im Gegensatz zum Stand der Technik erübrigt es sich somit, eine Vielzahl von aus reinen Hartkunststoffelementen bestehenden kieferorthopädischen Vorrichtungen anzubieten, die schrittweise den jeweiligen Zahnkorrekturprozeß abbilden. Unlike the prior art, thus there is no need to offer a variety of made of pure hard plastic elements orthodontic appliances, the progressive image the respective teeth straightening process.

Vielmehr ist es durch die neuerungsgemäße kieferorthopädische Vorrichtung 1 möglich, diese durch schrittweise Aufbringung weiterer Folienschichten und zusätzlicher Weichkunststoffelemente Rather, it is possible according to the innovation orthodontic appliance 1, this further by gradually applying film layers and additional soft plastic elements

4 mit entsprechend veränderten Korrekturkräften (am Anfang mit geringen Korrekturkräften und am Ende mit größeren Korrekturkräften) zu realisieren. 4 with appropriately modified correction forces (beginning with minor correction forces and end up with larger correction forces) to realize.

BEZUGSZEICHEN REFERENCE NUMBERS

kieferorthopädische Vorrichtung orthodontic appliance

Zahn tooth

Hartkunststoffelement Hard plastic element

Weich kunststoffelemente Soft plastic elements

Bereich Area

Bereich Area

Bereich Area

Kontaktelement contact element

Ausnehmung recess

Richtung direction

Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
WO2003099155A1 *28 May 20034 Dec 2003Ortho-Tain, Inc.Orthodontic appliance based on predicted sizes and shapes of unerrupted teeth, system and method
WO2003101330A2 *29 May 200311 Dec 2003Ortho-Tain, Inc.A dental appliance having a duplicated tooth area and/or a predicted tooth area and a method for correcting the position of the teeth of a patient
DE4020647A1 *29 Jun 19902 Jan 1992Horst LudwigsTooth position regulating device allowing individual alignment - made of silicone with different hardness zones
US3510946 *28 Feb 196912 May 1970Kesling Peter COrthodontic appliance
US4370129 *18 Jun 198125 Jan 1983Professional Positioners, Inc.Tooth positioner with harder areas
US5646216 *13 Jun 19958 Jul 1997Watson; Sherman L.Injectable curable composition for making soft resilient interocclusal dental appliance
US20020187451 *26 Jul 200212 Dec 2002Align Technology, Inc.Systems and methods for varying elastic modulus appliances
Classifications
International ClassificationA61C7/08
Cooperative ClassificationA61C7/08
European ClassificationA61C7/08
Legal Events
DateCodeEventDescription
12 Dec 2007121Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application
Ref document number: 07722542
Country of ref document: EP
Kind code of ref document: A1
22 Apr 2009122Ep: pct app. not ent. europ. phase
Ref document number: 07722542
Country of ref document: EP
Kind code of ref document: A1
29 Oct 2009REFCorresponds to
Ref document number: 112007003299
Country of ref document: DE
Date of ref document: 20091029
Kind code of ref document: P