Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberEP0449801 A2
Publication typeApplication
Application numberEP19910890054
Publication date2 Oct 1991
Filing date21 Mar 1991
Priority date30 Mar 1990
Also published asDE4109549A1, DE4109549C2, DE59100592D1, EP0449801A3, EP0449801B1, US5181412
Publication number1991890054, 91890054, 91890054.9, EP 0449801 A2, EP 0449801A2, EP-A2-0449801, EP0449801 A2, EP0449801A2, EP19910890054, EP91890054
InventorsPeter Lisec
ApplicantPeter Lisec
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: Espacenet, EP Register
Apparatus for bending hollow frames for isolating glass
EP 0449801 A2
Abstract
In an apparatus for bending hollow profile strips (3) into spacer frames for insulating glass panes, the hollow profile strips (3) are pushed forward by a gripper (2) which can be moved along a slideway (4) and is applied to the hollow profile strip (3). The amount of the advance of the hollow profile strip (3), which may be carried out stepwise, corresponds to the length of one side of the spacer frame to be produced. …<IMAGE>…
Images(3)
Previous page
Next page
Claims(10)  translated from German
  1. Vorrichtung zum Biegen von Hohlprofilleisten (3) zu Abstandhalterrahmen für Isolierglasscheiben mit einer Biegeeinrichtung (8, 9) und einer Fördereinrichtung (4) für den Transport der Hohlprofilleiste (3), dadurch gekennzeichnet, daß ein Greifer (2) vorgesehen ist, der an der Hohlprofilleiste (3) festlegbar ist und der um eine vorwählbare Strecke parallel zur Fördereinrichtung (4) verschiebbar ist. Device for bending hollow profile strips (3) to spacer frames for insulating glass panes with a bending device (8, 9) and a conveyor (4) for the transport of the hollow profile strip (3), characterized in that a gripper (2) is provided, which at the hollow profile strip (3) is fixed and by a variable distance parallel to the conveyor (4) is displaceable.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Greifer (2) an einem Schlitten (1) vorgesehen ist, der auf einer parallel zur Fördereinrichtung (4) verlaufenden Führung verschiebbar ist. Apparatus according to claim 1, characterized in that the gripper (2) on a carriage (1) is provided which extends on a plane parallel to the conveyor (4) is displaceable guide.
  3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß dem Antriebsmotor (5) für den Schlitten (1) eine Wegmeßeinrichtung, zB ein Inkrementalgeber (6), zugeordnet ist. Apparatus according to claim 1 or 2, characterized in that the drive motor (5) for the carriage (1) has a path measuring device, for example an incremental encoder (6), assigned to.
  4. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Schlitten (1) mit einem vom Antriebsmotor (5) angetriebenen Endlos-Zahnriemen gekuppelt ist. Device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the carriage (1) driven by a drive motor (5) endless timing belt is coupled.
  5. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Antriebsmotor am Schlitten (1) montiert ist und ein Ritzel besitzt, das mit einer in der Vorrichtung ortsfest montierten Zahnstange kämmt. Device according to one of claims 1 to 3, characterized in that the drive motor is mounted on the carriage (1) and has a pinion, which meshes with a stationarily mounted in the apparatus rack.
  6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß im Bereich der Biegeeinrichtung (8/9) ein unter die Fördereinrichtung (4) versenkbarer Anschlag (7) vorgesehen ist. Device according to one of claims 1 to 5, characterized in that in the region of the bending device (08/09) is a below the conveyor (4) a retractable stop (7) is provided.
  7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Greifer (2) auf einem Schlitten (1, 11) parallel zur Förderrichtung der Hohlprofilleiste (3) hin- und herbewegbar ist, und bei seinem Hub auf die Biegeeinrichtung (8/9) zu an der Hohlprofilleiste (3) angreift. Device according to one of claims 1 to 6, characterized in that the gripper (2) on a carriage (1, 11) is parallel to the conveying direction of the hollow profile strip (3) movable back and forth, and at its hub to the bending means (8 / 9) engages to the hollow profile strip (3).
  8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Greifer (2) Backen (12, 16) aufweist, die oben und von unten her an die Hohlprofilleiste (3) anlegbar sind. Device according to one of claims 1 to 7, characterized in that the gripper (2) jaws (12, 16) which can be applied above and from below to the hollow-profile strip (3).
  9. Vorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß die untere Backe (16) des Greifers (2) am Schlitten (11) fix und die obere Backe (12) des Greifers (2) am Schlitten (11) beweglich montiert ist. Apparatus according to claim 8, characterized in that the lower jaw (16) of the gripper (2) on the slide (11) fixed and the upper jaw (12) of the gripper (2) movably mounted on the carriage (11).
  10. Vorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß die bewegliche Backe (12) mit dem Schlitten (11) über Parallelogrammlenker (13) verbunden ist. Apparatus according to claim 9, characterized in that the movable jaw (12) to the carriage (11) via the parallelogram (13) is connected.
Description  translated from German
  • [0001] [0001]
    Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Biegen von Hohlprofilleisten zu Abstandhalterrahmen für Isolierglasscheiben mit einer Biegeeinrichtung und einer Fördereinrichtung für den Transport der Hohlprofilleiste. The invention relates to an apparatus for bending hollow profile strips into spacer frames for insulating glass panes with a bending device and a conveying device for transporting the hollow profile strip.
  • [0002] [0002]
    Solche Vorrichtungen sind beispielsweise aus dem DE-GM 87 05 796.4 oder der DE-OS 32 21 986 bekannt. Such devices are known for example from DE-GM 87 05 796.4 or DE-OS 32 21 986. Bei diesen bekannten Vorrichtungen muß die über die Biegestelle überstehende Länge des Profilstabes (Hohlprofilleiste) bestimmt werden, damit der Abstandhalterrahmen mit den gewünschten Abmessungen erhalten wird. In these known apparatuses, the bending point on the projecting length of the profile rod (hollow profile strip) must be determined so that the spacer frame is obtained with the desired dimensions.
  • [0003] [0003]
    Die bekannten Biegevorrichtungen zum Herstellen eines Abstandhalters für Isolierglas bestimmen die Länge des Profilstabes durch Wegmessung über Inkrementalgeber. The known bending apparatus for producing a spacer for insulating determine the length of the section bar by displacement measurement via an incremental encoder.
  • [0004] [0004]
    In der Regel wird der Profilstab von an ihm beidseitig anliegenden Transportrollen bewegt, von welchen wenigstens eine angetrieben ist. In general, the profiled bar applied to it on both sides of conveying rollers is moved, of which at least one is driven. Auf der äußeren Wand des so transportierten Profilstabes rollt ein Laufrad (Geberrad) ab, das über die Achse oder einen sonstigen Antrieb kraftschlüssig mit einem Inkrementalgeber verbunden ist. On the outer wall of the profile bar so transported a wheel rolls off (trigger wheel), which is connected to the axle or other driving force fit with an incremental encoder.
  • [0005] [0005]
    Das Geberrad, das an der äußeren Profilwandung entlang läuft, erfaßt das Ausmaß des Vorschubes der Hohlprofilleiste. The sender wheel that runs on the outer profile wall along, detects the amount of the advance of the hollow profile.
  • [0006] [0006]
    Ein Nachteil bei diesen Vorrichtungen ist darin zu sehen, daß der Reibungsschluß zwischen dem Geberrad und dem Profilstab ungleichmäßig ist und so einen mehr oder weniger großen Schlupf zur Folge hat. A drawback with these devices is the fact that the frictional engagement between the sensor wheel and the profile bar is non-uniform and so has a greater or lesser slippage result. Verschieden beschaffene Materialoberflächen des Profilstabes, glatt oder rauh, oder auch Rückstände von Staub oder Metallspänen, verursachen unweigerlich eine Fehlmessung des Inkrementalgebers, dies vor allem, wenn der Profilstab während der Meßbewegung angehalten wird oder zum Geberrad nur einfährt. Different crafted material surfaces of the section bar, smooth or rough, or residues of dust, or metal shavings, inevitably cause an incorrect measurement of the incremental encoder, so if the profile bar is stopped during the measuring movement mainly or only trigger wheel retracts.
  • [0007] [0007]
    Aus der CH-PS 638 273 ist eine Vorrichtung zum Einpressen von Isolierstäben in miteinander zu einem Verbundprofil zu verbindende Metallprofile bekannt. From CH-PS 638 273, a device for injecting insulating bars in each other is known to form a composite profile for joining metal profiles. Die in der CH-PS 638 273 beschriebenen, an einen Isolierstab anlegbaren Backen dienen zum Festhalten des Isolierstabes, bevor auf diesen Metallprofile aufgeschoben werden sollen. Described in the Swiss Patent 638,273, which can be applied to an insulating rod jaws are used to hold the insulating rod before to be pushed onto this metal profiles. Die Bakken richten den Isolierstab so aus, daß die Metallprofile aufgeschoben werden können. The Bakken direct the insulating rod in such a way that the metal profiles can be postponed. Eine Längsbewegung des Isolierstabes wird durch die Backen ebensowenig bewirkt wie in der CH-PS 638 273 eine Bewegung der an den Isolierstab angelegten Backen 26 in Längsrichtung erwähnt wird. A longitudinal movement of the insulating rod is just as little effected by the jaws as described in CH-PS 638 273 a movement of the jaws is applied to the insulating rod 26 mentioned in the longitudinal direction.
  • [0008] [0008]
    Bei der aus dem DE-GM 87 05 796.4 bekannten Biegevorrichtung ist zum Verschieben der Hohlprofilleiste ein Rollenpaar vorgesehen. In the bending apparatus known from DE-GM 87 05 796.4 for shifting the hollow profile strip a pair of rollers is provided. Die Rollen sind in Längsrichtung der Hohlprofilleiste nicht verschiebbar. The rollers are not displaced in the longitudinal direction of the hollow profile strip.
  • [0009] [0009]
    Bei der aus der DE-OS 32 21 986 bekannten Biegevorrichtung dienen ebenfalls Transportrollen, die im Maschinengestell in Förderrichtung nicht beweglich montiert sind, für den Vorschub der zu bewegenden Hohlprofilleiste. In the bending apparatus known from DE-OS 32 21 986 also serve transport rollers that are not mounted to move in the conveying direction in the machine frame, for advancing the hollow profile strip to be moved.
  • [0010] [0010]
    Aufgrund der Nachteile der bekannten Meßeinrichtungen liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung zu schaffen, mit der beim Profiltransport in eine Biegevorrichtung die gefahrene Länge des Profils, dh das Ausmaß des Vorschubes der Hohlprofilleiste, genau und ohne Toleranzen meßbar ist. Due to the disadvantages of the known measuring devices, the invention is based on the object to provide a device with which the driven length of the profile, ie, the extent of the advance of the hollow profile strip, can be measured in profile transport in a bending device exactly and without tolerance.
  • [0011] [0011]
    Gelöst wird diese Aufgabe erfindungsgemäß mit einer Vorrichtung, die sich dadurch auszeichnet, daß ein Greifer vorgesehen ist, der an der Hohlprofilleiste festlegbar ist und der um eine vorwählbare Strecke parallel zur Fördereinrichtung verschiebbar ist. This object is achieved according to the invention with a device which is characterized in that a gripper is provided which can be fixed to the hollow profile and by a variable distance is shifted parallel to the conveyor.
  • [0012] [0012]
    Mit der erfindungsgemäßen Vorrichtung wird die zum Abstandhalterrahmen zu biegende Hohlprofilleiste (Profilstab) vor jedem Biegevorgang vom Greifer genau um die Strecke vorgeschoben, die der Länge des jeweiligen Schenkels des Abstandhalterrahmens entspricht. With the device according to the invention for the spacer frames to be bent hollow profile strip (section bar) is advanced before each bending operation by the gripper accurately by the distance corresponding to the length of the respective leg of the spacer frame. Falls die Länge des Schenkels größer ist als der maximale Hub des Greifers, wird die Profilleiste in zwei oder allenfalls mehr als zwei Schritten vorgeschoben. If the length of the leg is greater than the maximum stroke of the gripper, the profile strip in two or possibly more than two steps is advanced. Dabei kann so vorgegangen werden, daß der erste Hub (oder die ersten Hübe) einer vorgegebenen Länge (zB dem maximalen Hub) entsprechen und der letzte Hub an die Länge des Rahmenschenkels angepaßt wird. It is possible to proceed so that the first hub (or the first few strokes) of a predetermined length (for example, the maximum lift) and correspond to the last stroke is adapted to the length of the frame leg.
  • [0013] [0013]
    Eine konstruktiv einfache Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung zeichnet sich dadurch aus, daß der Greifer an einem Schlitten vorgesehen ist, der auf einer parallel zur Fördereinrichtung verlaufenden Führung verschiebbar ist. A structurally simple embodiment of the device according to the invention is characterized in that the gripper is provided on a carriage which is displaceable on a plane extending parallel to the conveyor guide.
  • [0014] [0014]
    Das Ausmaß der Bewegung des Schlittens für den Greifer und damit des Vorschubes der Hohlprofilleiste ist besonders genau und ohne großen Aufwand feststellbar, wenn vorgesehen ist, daß dem Antriebsmotor für den Schlitten eine Wegmeßeinrichtung, zB ein Inkrementalgeber, zugeordnet ist. The amount of movement of the carriage for the gripper and hence the advance of the hollow profile can be determined very accurately and without much effort, if it is provided that the drive motor for the carriage, is assigned a displacement measuring device, such as an incremental encoder.
  • [0015] [0015]
    In der Praxis ist erfindungsgemäß bevorzugt, daß der Schlitten mit einem vom Antriebsmotor angetriebenen Endlos-Zahnriemen gekuppelt ist. In practice, according to the invention preferred that the slide is coupled with a driven endless toothed belts from the drive motor. So wird ohne weiteres ein schlupffreier Antrieb gewährleistet. Such a slip-free drive is readily ensured. Alternativ kann vorgesehen sein, daß der Antriebsmotor am Schlitten montiert ist und ein Ritzel besitzt, das mit einer in der Vorrichtung ortsfest montierten Zahnstange kämmt. Alternatively it can be provided that the drive motor is mounted on the carriage and has a pinion, which meshes with a in the apparatus fixedly mounted toothed rack.
  • [0016] [0016]
    Die Arbeitsweise vereinfacht sich, wenn an der Biegestelle ein unter die Fördereinrichtung versenkbarer Anschlag vorgesehen ist. The procedure is simplified if a retractable under the conveyor stop is provided at the bending point.
  • [0017] [0017]
    Weitere Einzelheiten und Merkmale der Erfindung ergeben sich aus der nachstehenden Beschreibung einer in den Zeichnungen schematisch gezeigten Ausführungsform. Further details and features of the invention will become apparent from the following description of an embodiment schematically shown in the drawings. Es zeigt: It shows:
    • Fig. 1 eine Vorrichtung zum Biegen von Hohlprofilleisten zu Abstandhalterrahmen, Fig. 1 shows a device for bending hollow profile strips into spacer frames,
    • Fig. 2 die Vorrichtung aus Fig. 1 in vergrößertem Maßstab und Fig. 2 shows the device from Fig. 1 in an enlarged scale, and
    • Fig. 3 eine Ausführungsform einer Vorschubvorrichtung. Fig. 3 shows an embodiment of a feed device.
  • [0018] [0018]
    Eine Hohlprofilleiste 3 wird auf einer Fördervorrichtung 4, die am unteren Ende einer Stützwand 10 angeordnet und beispielsweise ein Endlosfördergurt oder eine einfache Gleitbahn ist, bis zu einem Anschlag 7 im Bereich einer Biegestelle, bestehend aus einem Biegewiderlager 8 und einem Biegehebel 9, der für das Biegen der Hohlprofilleiste 3 verschwenkbar ist, transportiert. A hollow profile strip 3 is on a conveyor 4 which are arranged at the lower end of a support wall 10 and for example, an endless conveyor belt or a simple slide is, up to a stop 7 in the region of a bending point, consisting of a bending abutment 8 and a bending lever 9 for the bending the hollow profile 3 is pivotable transported.
  • [0019] [0019]
    Der über die Biegestelle 8/9 - wie weiter unten beschrieben - hinaus transportierte Abschnitt 3′ der Hohlprofilleiste 3 wird an der Stützwand 10 anliegend von dem Biegehebel 9 um ein Widerlager 8 herum gebogen. The bending point on the 8/9 - as described later - transported out portion 3 'of the hollow profile strip 3 is bent on the support wall 10 of the adjacent bending lever 9 to an abutment 8 around.
  • [0020] [0020]
    Die Vorrichtung kann im übrigen beispielsweise den aus dem DE-GM 87 05 796 bekannten Aufbau besitzen und einen in der Stützwand 10 auf und ab verstellbaren, die Stützwand 10 durchgreifenden Stützfinger aufweisen, wie er auch in der bekannten Vorrichtung nach dem DE-GM 87 05 796 vorgesehen ist. The device can moreover example, from DE-GM have 87 05,796 known structure and on the support wall 10 and down adjustable, the support wall 10 have thorough support fingers as well as in the known apparatus according to DE-GM 87 05 796 is provided.
  • [0021] [0021]
    Die Hohlprofilleiste 3 wird von der Transportvorrichtung 4 am unteren Rand der Stützwand 10 bis zum Endanschlag 7 vorgeschoben. The hollow profile strip 3 is advanced by the transport device 4 at the bottom of the support wall 10 to the end stop 7. Die Hohlprofilleiste 3 befindet sich damit toleranzfrei in einer "Null"-Position. The hollow profile 3 is thus tolerance free in a "zero" position. Nun erfassen die am Schlitten 1 montierten Backen des Greifers 2 die Hohlprofilleiste 3 in dieser Lage. Now, the carriage 1 mounted on the jaws of the gripper 2 detect the hollow profile strip 3 in this position. Der Endanschlag 7 wird in die Förderbahn 4 versenkt und der Schlitten 1 mit der vom Greifer 2 festgeklemmten Hohlprofilleiste 3 fährt nun in Richtung des Biegehebels 9 genau um jene Strecke vor, die ein Prozeßrechner vorgibt und die der Länge des Rahmenschenkels entspricht. The end stop 7 is submerged in the conveyor track 4 and of the carriage 1 with the clamped by the gripper 2 hollow profile strip 3 now moves in the direction of the bending lever 9 exactly to those route before, which claims a process computer and corresponding to the length of the frame leg. Erreicht der Schlitten 1 den vorgegebenen und effektiv gemessenen Endpunkt seiner Bewegung, biegt der Biegehebel 9 den über den Schlitten 1 überstehenden Abschnitt 3′ der Hohlprofilleiste 3 ab, wobei dieser entlang der nach rückwärts geneigten Stützwand 10 nach dem von einem Prozeßrechner vorgegebenen Winkel nach oben bewegt wird. Reached, the carriage 1 the predetermined and the measured terminal point of its movement, bends the bending lever 9 the projecting beyond the carriage 1, section 3 'of the hollow profile strip 3 from, with this on the angle predetermined by a process computer moves along the inclined backward support wall 10 to top will.
  • [0022] [0022]
    Die genaue Messung der vom Schlitten 1 gefahrenen Wegstrecke ermittelt ein Inkrementalgeber 6 bzw. wird das Ausmaß der Bewegung des Schlittens 1 und damit das Ausmaß des Vorschubes der Hohlprofilleiste 3 über diesen gesteuert. The accurate measurement of the distance traveled by the carriage 1 determines an incremental encoder 6 and the amount of movement of the carriage 1 and hence the extent of the advance of the hollow profile strip 3 is controlled on this. Der Inkrementalgeber 6 ist am Antriebsmotor 5 oder an einer anderen Stelle der Bewegungsbahn 4 des Schlittens 1 montiert. The incremental encoder 6 is mounted on the drive motor 5 or in another point of the path of movement 4 of the carriage 1.
  • [0023] [0023]
    Der Schlitten 1 wird von einem Endlos-Zahnriemen angetrieben, und ist auf einer parallel zur Förderbahn 4 verlaufenden Führung geführt. The carriage 1 is driven by an endless toothed belt and is guided on a parallel to the conveyor path 4 extending guide.
  • [0024] [0024]
    Der Eingriff des Zahnriemens in das Antriebszahnrad des Antriebsmotors 5 (Getriebemotor) ist exakt und spielfrei, so daß auch ein unmittelbar an der Motor-Getriebe-Einheit montierter Inkrementalgeber 6 die gefahrene Wegstrecke des Schlittens 1 genau registrieren kann. The engagement of the toothed belt in the drive gear of the drive motor 5 (geared motor) is exact and no play, so that a directly mounted on the motor-gearbox unit incremental encoder 6 can register the distance traveled of the carriage 1 exactly. Die efffektiv zu fahrende Strecke des Schlittens 1 entspricht der Länge des Abschnittes 3′ der Hohlprofilleiste 3, die der Prozeßrechner bestimmt und die der Länge eines Schenkels des durch die Biegevorgänge aus der Hohlprofilleiste 3 herzustellenden Abstandhalterrahmen entspricht. Efffektiv the driving distance of the carriage 1 corresponding to the length of the portion 3 'of the hollow profile strip 3, which is determined by the process computer and which corresponds to the length of a leg of the produced by the bending operations from the hollow profile strip 3 spacer frame.
  • [0025] [0025]
    Vorteilhaft für den Antrieb des Schlittens 1 ist auch die Anwendung einer Zahnstange, die an der Transportbahn des Schlittens 1 montiert ist. Advantageous for the drive of the carriage 1 is also the use of a toothed rack which is mounted on the transport path of the carriage 1. Bei dieser alternativ anwendbaren Einrichtung braucht der Antriebsmotor 5 am Biegetisch 10 nicht fix montiert sein, sondern kann auch am Schlitten 1 angeordnet sein. In this alternative applicable device of the drive motor 5 takes the bending table 10 can not be permanently attached, but can also be arranged on slide 1. Das Antriebszahnrad des Antriebsmotors 5 (Getriebemotor) greift dann in die an der Führung 4 befestigte Zahnstange ein, wobei ein Inkrementalgeber 6 ebenfalls am Antriebsmotor 5 oder am Schlitten 1 montiert sein kann. The drive gear of the drive motor 5 (gear motor) then engages in the guide fixed to the rack 4, wherein an incremental encoder 6 may also be mounted on the drive motor 5 or the carriage 1.
  • [0026] [0026]
    Während der Biegehebel 9 den Abschnitt 3′ der Hohlprofilleiste 3 nach oben biegt, löst sich der am Schlitten 1 montierte Greifer 2 von der Hohlprofilleiste 3. Der Schlitten 1 fährt dann mit hoher Geschwindigkeit in seine Ausgangslage (Referenzpunkt) zurück, und der Greifer 2 erfaßt die Hohlprofilleiste 3 wieder reibungsschlüssig. During the bending lever 9 the portion 3 'of the hollow profile strip 3 to bend upward, the mounted on the carriage 1 grippers 2 disengaged from the hollow profile strip 3. The carriage 1 then moves at high speed to its initial position (reference point) back, and the gripper 2 detects the hollow profile 3 again frictionally. Darauf kann der Schlitten 1, nachdem der Biegehebel 9 zurückgeschwenkt wurde, wieder in Richtung Biegehebel 9 genau um die vom Prozeßrechner vorgegebene Wegstrecke verfahren und die Hohlprofilleiste 3 entsprechend verschieben. On it, the carriage 1 after the bending lever is pivoted back 9, again moved in the direction bending lever 9 by exactly the predetermined distance by the process computer and move the hollow profile strip 3 accordingly.
  • [0027] [0027]
    Wenn die Hohlprofilleiste 3 in die Vorrichtung von einer dieser vorgeschalteten Zuführeinrichtung bis zum Anschlag 7 zugeführt wird, kann die Förderbahn 4 eine einfache Gleitbahn sein. When the hollow profile strip 3 is fed into the apparatus from one of said upstream feeder up to the stop 7, the conveyor 4 may be a simple slide.
  • [0028] [0028]
    Für die Erfindung ist wenigstens eines der folgenden Merkmale wesentlich: For the invention, at least one of the following characteristics is substantially:
  • [0029] [0029]
    Parallel zur Profiltransportebene der nach rückwärts geneigten Stützwand 10 befindet sich in der unteren horizontalen Ebene eine Führung, über welche eine Transporteinrichtung verfährt, wobei die gefahrene Strecke erfaßt wird. Parallel to the transport plane of the profile inclined backward support wall 10 is located in the lower horizontal plane, a guide, over which moves a transport device, wherein the distance traveled is detected.
  • [0030] [0030]
    Am verfahrbaren Schlitten 1, der schlupffrei über ein Antriebsmittel 5 (Getriebemotor) angetrieben wird, ist wenigstens ein Greifer 2 montiert, der die Hohlprofilleiste 3 reibungsschlüssig erfaßt. On the traveling carriage 1, which is driven slip-free by a drive means 5 (geared motor), at least a gripper 2 is mounted, which detects the hollow section strip frictionally 3. Die Einheit Schlitten 1 und Greifer 2 transportiert die Hohlprofilleiste 3 in Richtung Biegehebel 9. Ein Inkrementalgeber 6, der am Antriebsmotor 5 oder am Transportschlitten 1 montiert ist, greift formschlüssig in einen Transportzahnriemen oder eine Zahnstange ein und erfaßt die vom Schlitten 1 effektiv gefahrene Strecke, die ein Prozeßrechner vorgibt. The unit carriage 1 and the hook 2 transports the hollow profile strip 3 in the direction of bending lever 9. An incremental encoder 6 mounted on the drive motor 5 or in the transport carriage 1, engages positively into a transport toothed belt or a rack, and detects the effectively traveled by the carriage 1 route, which defines a process computer.
  • [0031] [0031]
    Nach Erreichen des Endabschaltpunktes, dh wenn die Hohlprofilleiste 3 der Länge des Rahmenschenkels entsprechend vom Schlitten 1, der mit seinem Greifer 2 die Hohlprofilleiste 3 festhält, vorgeschoben wurde, drückt der Biegehebel 9 den Abschnitt 3′ der Hohlprofilleiste 3 gegen das Biegewiderlager 8 (Biegewange) soweit hoch, als vom Prozeßrechner für den Winkel in der gerade zu biegenden Ecke des herzustellenden Abstandhalterrahmens bestimmt wird. After reaching the Endabschaltpunktes, ie, when the hollow profiled strip 3 of the length of the frame leg is correspondingly advanced by the carriage 1, the hollow profile strip 3 holds, with its grippers 2, the bending lever presses 9 the portion 3 'of the hollow profile strip 3 against the bending dolly 8 (bending cheek) is determined as far up as the process computer for the angle in the right corner of the product to be bent spacer frame.
  • [0032] [0032]
    Während der Biegehebel 9 den Abschnitt 3′ der Hohlprofilleiste 3 um das Biegewiderlager 8 um den vorgegebenen Winkel, entlang der nach hinten geneigten Stützwand 10 nach oben drückt, öffnet sich der Greifer 2 und der Schlitten 1 fährt zurück in die Ausgangslage, wonach sich der Greifer 2 wieder schließt und die Hohlprofilleiste 3 reibungsschlüssig festhält. During the bending lever 9 the portion 3 'of the hollow profile strip 3 around the bending dolly 8 by the predetermined angle, along the rearwardly inclined support wall 10 presses upward, the gripper 2 and the carriage 1 opens moves back into the starting position, after which the gripper 2 closes again and the hollow profile 3 holds frictionally. Hierauf fährt der Schlitten 1 wieder entsprechend der vorgegebenen Weglänge in Richtung Biegestelle 8/9 vor und die nächste Ecke kann gebogen werden. Subsequently, the carriage moves back 1 corresponding to the given path length in the direction of bending point and 8/9 before the next corner can be bent.
  • [0033] [0033]
    Eine besonders günstige Ausführungsform eines Greifers 2, der den nötigen Reibungsschluß für den genauen Vorschub der Hohlprofilleiste 3 sicherstellt, ist in Fig. 3 gezeigt. A particularly advantageous embodiment of a gripper 2, which ensures the necessary friction fit for the exact feed of the hollow profile 3 is shown in Fig. 3. Es ist ersichtlich, daß die untere Backe 16 mit einem in Förderrichtung auf wenigstens einer Führungsschiene (nicht gezeigt) geführten Schlitten 11 starr verbunden ist, wogegen die obere Backe 12 über Parallelogrammlenker 13 durch einen Druckmittelmotor 14 von der Backe 16 weg schwenkbar ist. It can be seen that the lower jaw guided slide 16 (not shown) with a conveying direction on at least one guide rail 11 is rigidly connected, whereas the upper jaw 12 via parallelogram 13 by a hydraulic motor 14 of the jaw 16 is pivoted away. Die bewegliche Backe 12 kann hinter die Stützwand 10 der Vorrichtung verschwenkt werden, so daß sie den Abtransport eines fertig gebogenen Abstandhalterrahmens nicht behindert. The movable jaw 12 can be pivoted behind the retaining wall 10 of the device so that it does not hinder the removal of a finished bent spacer frame.
Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
FR2428728A1 * Title not available
US3299681 *22 Mar 196024 Jan 1967Baldwin Lima Hamilton CorpProgram controlled tube bender
US4161110 *28 Apr 197717 Jul 1979EVG Entwicklungs- und Verwertungs-Gesellschaft mbH.Automatic control device for a bending machine
US4590779 *18 Sep 198427 May 1986Tools For Bending, Inc.Program-controlled frame bending method and apparatus
Classifications
International ClassificationB21D43/10, C03C27/06, B21D53/74, E06B3/66, E06B3/673
Cooperative ClassificationE06B3/67313, E06B2003/67395, B21D53/74
European ClassificationE06B3/673B2B, B21D53/74
Legal Events
DateCodeEventDescription
2 Oct 1991AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A2
Designated state(s): CH DE DK ES FR GB IT LI SE
6 Nov 1991AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A3
Designated state(s): CH DE DK ES FR GB IT LI SE
27 Dec 199117PRequest for examination filed
Effective date: 19911030
19 May 199317QFirst examination report
Effective date: 19930406
18 Nov 1993AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: B1
Designated state(s): CH DE DK ES FR GB IT LI SE
22 Dec 1993GBTGb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)
Effective date: 19931118
23 Dec 1993REFCorresponds to:
Ref document number: 59100592
Country of ref document: DE
Date of ref document: 19931223
24 Dec 1993ETFr: translation filed
27 Dec 1993REGReference to a national code
Ref country code: DK
Ref legal event code: T3
1 Feb 1994REGReference to a national code
Ref country code: ES
Ref legal event code: FG2A
Ref document number: 2046883
Country of ref document: ES
Kind code of ref document: T3
15 Feb 1994ITFIt: translation for a ep patent filed
Owner name: DR. ING. A. RACHELI & C.
9 Nov 199426NNo opposition filed
31 Jan 1995EALSe: european patent in force in sweden
Ref document number: 91890054.9
1 Jan 2002REGReference to a national code
Ref country code: GB
Ref legal event code: IF02
11 Mar 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: SE
Payment date: 20030311
Year of fee payment: 13
14 Mar 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: FR
Payment date: 20030314
Year of fee payment: 13
10 Apr 2003PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: DK
Payment date: 20030410
Year of fee payment: 13
22 Mar 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: SE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20040322
31 Mar 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: DK
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20040331
2 Nov 2004EUGSe: european patent has lapsed
30 Nov 2004PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: FR
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20041130
7 Jan 2005REGReference to a national code
Ref country code: FR
Ref legal event code: ST
21 Mar 2005PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: IT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20050321
30 Apr 2008PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: ES
Payment date: 20080328
Year of fee payment: 18
30 Apr 2008PGRIPostgrant: patent reinstated in contracting state
Ref country code: IT
Effective date: 20080301
31 Jul 2008PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: DE
Payment date: 20080321
Year of fee payment: 18
29 Jan 2010PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: DE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20091001
30 Apr 2010PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: CH
Payment date: 20100325
Year of fee payment: 20
27 May 2010REGReference to a national code
Ref country code: ES
Ref legal event code: FD2A
Effective date: 20090323
31 May 2010PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: IT
Payment date: 20100324
Year of fee payment: 20
30 Jun 2010PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: GB
Payment date: 20100322
Year of fee payment: 20
30 Jul 2010PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: ES
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20090323
31 Mar 2011REGReference to a national code
Ref country code: CH
Ref legal event code: PL
13 Apr 2011REGReference to a national code
Ref country code: GB
Ref legal event code: PE20
Expiry date: 20110320
29 Jul 2011PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: GB
Free format text: LAPSE BECAUSE OF EXPIRATION OF PROTECTION
Effective date: 20110320