Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberDE19581555 C2
Publication typeGrant
Application numberDE1995181555
Publication date17 Feb 2000
Filing date27 Dec 1995
Priority date11 Jan 1995
Also published asDE19581555T0, DE19581555T1, US5771725, WO1996021543A1
Publication number1995181555, 95181555, DE 19581555 C2, DE 19581555C2, DE-C2-19581555, DE19581555 C2, DE19581555C2, DE1995181555, DE95181555
InventorsSuehiro Mizukawa
ApplicantSuehiro Mizukawa
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: DPMA, Espacenet
Verfahren zum Herstellen eines bandförmigen Bandschneidemessers A method of manufacturing a band-shaped tape cutting knife translated from German
DE 19581555 C2
Abstract  available in
Claims(3)  translated from German
1. Verfahren zur Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers ( 1 ) aus scharfkantigen Bandmaterial ( 61 ) in einer einen stationären Stempel ( 32 ) und Preßfinger ( 33 , 34 ) aufweisenden Biegevorrichtung ( 31 ) und in einer damit zu sammenwirkenden Kerbvorrichtung ( 11 ), die zum Anbringen von Kerben im Bandmaterial ( 61 ) dient, wobei das Verfahren die folgenden Schritte umfaßt: 1. A method for producing a band-shaped cutter (1) of sharp-edged ribbon material (61) in an a stationary die (32) and Presser (33, 34) having flexure (31) and in order to sammenwirkenden notching device (11) for attaching notches in the strip material (61), said method comprising the steps of:
Zuführen von scharfkantigem Bandmaterial ( 61 ) von einem Endlos strang in die Biegevorrichtung ( 31 ) und Durchführen eines zu bearbeitenden Bereichs ( 62 ) des Bandmaterials ( 61 ) durch einen Ausgang ( 35 ) eines stationä ren Stempels ( 32 ), ohne daß der durch den stationären Stempel ( 32 ) durchge führte Bereich dabei gebogen wird; Supplying a sharp-edged strip material (61) from a continuous strand into the bending device (31) and performing an area to be machined (62) of the strip material (61) through an output (35) of a stationä Ren punch (32) without the through stationary die (32) Runaway led this area is bent;
Zuführen einer vorherbestimmten Länge des zu bearbeitenden Bereichs ( 62 ) des Bandmaterials ( 61 ) zu einem Kerbbearbeitungsbereich der Kerbvor richtung ( 11 ); Feeding a predetermined length of the area to be machined (62) of the strip material (61) to a region of the notch machining Kerbvor direction (11);
Festhalten des Bandmaterials ( 61 ) durch die Biegevorrichtung ( 31 ); Holding of the strip material (61) by the bending device (31);
Anbringen von Kerben ( 5 , 6 ) im durch die Biegevorrichtung ( 31 ) festge haltenen Bandmaterial ( 61 ), wobei der der Kerbvorrichtung ( 11 ) zugeführte zu bearbeitende Bereich ( 62 ) in Längsrichtung (F) schubweise vorgeschoben wird, und Kerben ( 5 , 6 ) an vorbestimmten Stellen im zu bearbeitenden Bereich ( 62 ) jeweils zu einem Zeitpunkt ausgebildet werden, zu dem die Zuführbewegung angehalten wird, wodurch auf diese Weise an einer Vielzahl von Stellen des zu bearbeitenden Bereichs ( 62 ) in Längsrichtung (F) Kerben ( 5 , 6 ) ausgebildet werden; Attaching notches (5, 6) in Festge by the bending device (31) maintained strip material (61), wherein the notching device (11) supplied to be machined (62) in the longitudinal direction (F) is fed intermittently, and notches (5, 6) at predetermined positions in the area to be machined (62) are each formed at a time at which the feed movement is stopped, whereby in this manner at a plurality of points of the area to be machined (62) in the longitudinal direction (F), notches (5 be formed 6);
Zurückziehen des gekerbten Bandmaterials ( 61 ) in die Biegevorrich tung ( 31 ) und Biegen des Bandmaterials ( 61 ) in eine vorherbestimmte Form; Retracting the notched strip material (61) in the Biegevorrich device (31) and bending of the strip material (61) in a predetermined shape;
und and
Abschneiden des gebogenen und gekerbten Bandmaterials ( 61 ) vom Endlosstrang. Cutting the curved and notched strip material (61) from the continuous strand.
2. Verfahren zur Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers ( 1 ) gemäß Anspruch 1, wobei folgende Schritte abwechselnd wiederholt werden, um den zu biegenden Teil als Ganzes in eine gekrümmte Form zu biegen: 2. A process for producing a band-shaped cutter (1) according to claim 1, wherein the following steps are alternately repeated in order to bend the part to be bent into a curved shape as a whole:
  • 1. nachdem eine vorgegebene Länge des mit Kerben versehenen zu bear beitenden Bereichs ( 62 ) durch den Ausgang ( 35 ) des stationären Stempels ( 32 ) der Biegevorrichtung ( 31 ) zurückgezogen worden ist, werden durch schubwei ses Vorschieben des zu bearbeitenden Bereichs ( 62 ) aus dem Ausgang ( 35 ) un terschiedliche Teile des zu bearbeitenden Bereichs ( 62 ) an eine Formfläche ( 36 ) des Ausgangs ( 35 ) gelegt, und 1 after a predetermined length of the notches provided to bear with ees region (62) by the output (35) of the stationary punch (32) of the bending device (31) is retracted, be schubwei ses advancing the area to be machined (62) from the output (35) un ferent parts of the area to be machined (62) on a mold surface (36) of the output (35) are placed, and
  • 2. in einem Zeitraum, in dem der Vorschub des zu bearbeitenden Be reichs ( 62 ) unterbrochen wird, wird durch Bewegen der Preßfinger ( 33 , 34 ) um eine vorgegebene Strecke der an der Formfläche ( 36 ) anliegende Teil des zu be arbeitenden Bereichs ( 62 ) gegen die Formfläche ( 36 ) gedrückt und dann um einen vorgegebenen Winkel gebogen. 2. in a period in which the feed to be processed Be range (62) is interrupted the will by moving the presser (33, 34) by a predetermined distance of the mold surface (36) adjacent part of the to be working area ( 62) pressed against the mold surface (36) and then bent to a predetermined angle.
3. Verfahren zur Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers ( 1 ) nach einem der vorstehenden Ansprüche, in dem das scharfkantige Bandmate rial ( 61 ) von einer Rolle abgezogen wird, auf der es in Spulenform aufgewickelt ist. 3. A process for producing a band-shaped cutter (1) according to one of the preceding claims, in which the sharp band mate rial (61) is pulled from a roll on which it is wound in coil form.
Description  translated from German

Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstel lung eines bandförmigen Schneidemessers, in dem in geeigneten Positionen in einem scharfkantigen Streifenmaterial, das in eine vorgegebene Form gebogen wird, Kerben ausgebildet werden, und insbesondere ein Verfahren zur Herstellung eines Band schneidemessers, das in einem Thomson Bandschneidemesser- Holzmodell eingesetzt wird, das benutzt wird, um ein Platten glied bzw. ein Folienglied aus Holz, Papier, Stoff, Leder, Plastik oder dergl. in einer vorgegebenen Form auszustanzen. The present invention relates to a process for the produc- tion of a band-shaped cutter, which in suitable positions, notches are formed in a sharp-edged strip material is bent into a predetermined shape, and more particularly to a method for producing a band trimming knife, which in a Thomson Strap cutter - wooden model is used, which is used to a Member plates or punch a foil member made of wood, paper, cloth, leather, plastic or the like in a predetermined shape.. Aus der DE 27 52 717 A1 sind z. B. ein Bandschneidemesser (Stanzmesserform) sowie deren Herstellungsverfahren bekannt, wobei mindestens zwei Stanzlinienabschnitte durch Ausbilden einer Nut in einem Stanzlinienabschnitt sowie nahtloses Einfügen der Stirnseite des zweiten Stanzlinienabschnitts aneinandergefügt werden, wobei die einzelnen Stanzlinienabschnitte auch bereits vorgebogen sein können. From DE 27 52 717 A1, for. Example, are a belt cutting blade (cutting blade form), as well as their methods of preparation, where at least two punching line segments are joined together by forming a groove in a cut line portion and seamless insertion of the end face of the second cut line portion, whereby the individual cut line portions already can be pre-bent.

Aus der DE-OS 22 14 050 ist weiterhin ein Verfahren zur Herstellung von Stanzmessern mit Markierungs- bzw. Schlitzmessern bekannt, bei dem die Markierungs- bzw. Schlitzmesser zum Zwecke der exakten Anbringung mit einer vorstehenden Warze versehen sind und mittels dieser in eine im Stanzmesser angebrachte Bohrung eingeführt, justiert und verschweißt oder verlötet werden. From DE-OS 22 14 050 a process for the production of cutting blades with a marker or slitting knives is also known, in which the marker or slitting knives are provided for the purpose of precise attachment with a protruding nipple and by means of this into a punch blade Inappropriate bore introduced, adjusted and welded or soldered.

Wie in Fig. 22 beispielhaft dargestellt ist, wird ein Thomson Bandschneidemes ser-Holzmodell erzeugt durch Eindrücken eines bandförmigen Schneidemessers 1 , das in eine vorgegebene Form gebogen ist, in schlitzförmige Einschnitte 3 , die in einer Grundplatte 2 ausgebildet sind, so daß es in der Platte eingebettet wird. As shown in Fig. 22 by way of example, a Thomson Bandschneidemes Ser-Wood model is generated by depressing a strip-shaped cutting blade 1 which is bent into a predetermined shape, in slot-shaped notches 3 which are formed in a base plate 2 so that it in the plate is embedded. Das bandförmige Schneidemesser 1 weist Kerben 6 auf, die in vorgegebenen Positionen in Längsrichtung durch Ausstanzen der rückwärtigen Kante ausgebildet sind. The band-shaped cutter 1 has notches 6 which are formed in predetermined positions in the longitudinal direction by cutting the rear edge. Die Kerben 6 entsprechen den verbindenden Teilen 3 a zwischen den Ausschnitten 3 der Grundplatte 2 . The notches 6 correspond to the connected parts 3a between the cutouts 3 of the base plate. 2 In einem vollständigen Produkt eines Thomson Bandschneidemesser-Holzmodells steht die Kante 4 des bandförmigen Schneidemessers 1 von der Grundplatte 2 aus vor. In a complete product of a tape Thomson blade wooden model, the edge 4 of the strip-shaped cutting blade 1 from the base plate 2 of faces. Das Thomson Bandschneidemesser-Holzmodell der Fig. 22 kann benutzt werden, um Schnitte einer vorgegebenen Form in eine Platte, ein Blatt oder dergl. einzubringen. The Thomson Strap cutter wooden model of Fig. 22 can be used to incorporate sections of a given shape into a disk, a sheet or the like..

Wenn auf herkömmliche Weise ein bandförmiges Schneidemesser 1 erzeugt werden soll, wird z. B. unter Verwendung eines Gerätes zum Biegen eines scharfkantigen Streifenmaterials, welches in der WO 95/00266 A1 ausführlich beschrieben ist, folgendes Verfahren angewandt: ein gerades, scharfkantiges Strei fenmaterial wird von einer Spule eines streifenförmig aufgewickelten Bandmaterials in der erforderlichen Länge abgeschnitten, die Kerben 6 werden in das in gleichbleibender Länge abgeschnittene Material eingebracht, das scharfkantige Streifenmaterial, in dem die Kerben 6 ausgebildet sind, wird einem Biegeprozeß unterzogen, so daß es die vorgegebene Form annimmt, und ein Extrateil an einem Ende des streifenförmigen Materials wird in einem durchzuführenden Endprozeß abgeschnitten. . If a band-shaped blade 1 is to be produced in a conventional manner, for example, the following method is using a device for bending a sharp-edged strip material, which is described in WO 95/00266 A1 extensively applied: a straight, sharp-edged Strei is fenmaterial cut from a coil of a strip-wound strip material in the required length, the notches 6 are inserted into the cut of consistent length material, the sharp-edged strip material in which the notches 6 are formed, a bending process is subjected, so that it assumes the predetermined shape , and an extra portion at one end of the strip material is cut off in a final process to be carried out.

Wenn das bandförmige Schneidemesser 1 aus einem scharfkantigen Streifenmaterial gleichbleibender Länge produziert werden soll, ist es im Gegensatz dazu möglich, die folgenden Schritte jeweils einzeln von unabhängigen Geräten ausführen zu lassen: Erzeugen einer Anzahl scharfkantiger Materialstreifen gleichbleibender Länge, die von der obengenannten Rolle abgeschnitten werden; If the band-shaped blade 1 is to be produced from a sharp-edged strip material constant length, it is on the contrary possible to make the following steps individually run by independent devices: generating a number of sharp-edged strip of material constant length, cut from the above role; Auswählen eines scharfkantigen Streifenmaterials gleichbleibender Länge aus einer Anzahl gerader, scharfkantiger Streifenmaterialstücke, die kollektiv auf Lager sind, und Ausbilden der Kerben 6 im Streifenmaterial; Selecting a sharp-edged strip material constant length from a number of straight, sharp-edged strip pieces of material that are collectively in stock, and forming the notches 6 in the strip material; Auswählen eines aus einer kollektiv gelagerten Anzahl scharfkantiger Streifenmaterialstücke vorgewählten Stücks, und Bearbeiten des ausgewählten Streifenmaterialstücks in einem Biegeprozeß. Selecting a preset from a collectively supported number of sharp-edged strip pieces of material property, and edit the selected strip patch in a bending process.

In bandförmigen Schneidemessern 1 verschiedener Arten, die in unterschiedlichen Thomson Bandschneidemesser-Holzmodellen be nutzt werden sollen, geschieht es häufig, daß sich die band förmigen Schneidemesser in Länge oder in den Positionen der Kerben 6 oder in der Form der Biegung leicht unterscheiden. Should be exploited in band-shaped cutting blades 1 different species be in different Thomson Strap cutter wood models, it often happens that the slightly different band-shaped blade in length or in the positions of the notches 6 or in the form of the bend. Wenn ein scharfkantiges Streifenmaterial, das erst einmal ge lagert ist, herausgenommen wird und die Kerben 6 im Streifen material ausgeformt werden, oder wenn ein Biegeprozeß an einem scharfkantigen Streifenmaterial durchgeführt werden soll, das auf Lager ist und in dem die Kerben 6 ausgeformt sind, ist es daher manchmal schwierig, das scharfkantige Streifenmaterialstück, das herausgenommen werden soll, um in einem Verformungsprozeß bearbeitet zu werden, auf den ersten Blick von anderen Streifenmaterialstücken zu unterscheiden. If a sharp-edged strip material once ge superimposed, is taken out and the notches 6 in the strip are molded material, or when a bending process is to be carried out on a sharp-edged strip material that is in stock and in the notches 6 formed, is it is therefore sometimes difficult, the sharp-edged strip piece of material to be removed in order to be processed in a deformation process to distinguish at first sight of another strip pieces of material. In einzelnen Fällen kommt es vor, daß ein scharfkantiges Streifenmaterial, das nicht für den Prozeß geeignet ist, irr tümlicherweise als prozeßgeeignet angesehen wird und der Kerbprozeß oder der Biegeprozeß auf das fälschlicherweise ausgewählte Streifenmaterial angewandt wird. In some cases, it may happen that a sharp-edged strip material that is not suitable for the process is irr tümlicherweise considered suitable process and the scoring process or bending process is applied to the erroneously selected strip material.

Wenn der Schritt des Abschneidens eines geraden scharfkantigen Streifenmaterials von einer Rolle, der Kerbschritt und der Biegeschritt unabhängig voneinander durchgeführt werden, wie es beim Stand der Technik der Fall ist, ist eine Verbesserung der Produktivität eingeschränkt. If the step of cutting a straight edged strip material from a roll of the notch step and the bending step are performed independently, as is the case in the prior art, an improvement in productivity is limited. Ferner muß, wenn ein Verfahren, in dem ein gerades scharfkantiges Streifenmaterial gleichbleibender Länge von einer Spule eines Streifenmaterials abgezogen und abgeschnitten wird und dann der Kerbschneide- und Biegeprozeß jeweils an den einzelnen Teilen des scharfkantigen Streifenmaterials gleichbleibender Länge durchgeführt wird, wie dies beim Stand der Technik der Fall ist, muß ein Endbereich des Bandes vorhanden sein, der eingespannt oder von Hand gehalten wird. It must also, if a method in which a straight sharp-edged strip material constant length is removed and cut from a coil of strip material and then the Kerbschneide- and bending process is performed at the individual parts of the sharp-edged strip material constant length, as in the prior art the case, an end portion of the tape must be provided, which is clamped or held by hand. Dementsprechend muß ein Endbearbeitungsprozeß durchgeführt werden, in dem Teile im Endbereich des scharfkantigen Streifenmaterials als Extrateil abgeschnitten werden. Accordingly, a finishing process, must be cut in the part in the end of the sharp-edged strip material as an extra part to be performed. Beim Stand der Technik fallen daher die abgeschnittenen Teile als Schrott an, was zu Materialverschwendung führt. In the prior art, therefore, fall the cut parts as scrap metal, resulting in waste of material. Ferner entsteht das Problem, daß ein solcher Prozeß ein aufwendiger Endbearbeitungsvorgang ist. Furthermore, the problem that such a process is a costly finishing process is created.

Ein in der WO 95/00266 A1 beschriebenes Gerät zum Biegen eines scharfkantigen Streifenmaterials beinhaltet: Einen stationären Stempel mit einem Schlitz, durch den ein scharfkantiges Streifenmaterial geführt wird, und einen Preßfinger, der entlang eines Pfades, der den Ausgang dieses Schlitzes kreuzt, hin und her bewegbar ist und der das scharfkantige Streifenmaterial, das durch den Schlitz geführt wird, gegen eine Formfläche am Schlitzausgang drückt und so das Streifenmaterial biegt. A 95/00266 A1 described in WO device for bending a sharp-edged strip material includes: a stationary die with a slot through which a sharp-edged strip material is performed, and a presser, and along a path that crosses the output of that slot, back is reciprocally movable and pushes the sharp-edged strip material is passed through the slot against a mold surface at the slot exit and then turn the strip material.

Wenn bei der aus der WO 95/00266 A1 bekannten Biegevorrichtung ein Biegeprozeß durchgeführt wird, in dem ein durch den Schlitz des stationären Stempels vorstehendes scharfkantiges Streifenmaterial gegen die Formfläche gepreßt wird, um so gebogen zu werden, wird das scharfkantige Streifenmaterial beim Biegen durch Pressen gegen die Formfläche durch eine starke Kraft aus dem Ausgang des stationären Stempels gezogen. If at the bending apparatus disclosed in WO 95/00266 A1, a bending process is performed in which a protruding through the slot of the stationary die sharp-edged strip material is pressed against the mold surface to be bent, the sharp-edged strip material in bending by pressing is against the mold surface is pulled by a strong force from the output of the stationary punch. In einer Biegevorrichtung, in dem eine Vielzahl vorgegebener Teile eines scharfkantigen Streifenmaterials nacheinander automatisch in einem Biegeprozeß unter der Steuerung durch einen programmgesteuerten Rechner herausgezogen wird, muß unbedingt die Strecke berücksichtigt werden, um die das bandförmige Schneidemesserglied im vorhergehenden Biegeprozeß herausgezogen wird, weil der Vorschub, mit dem das nachfolgende Band nach einem vorangehenden Biegeprozeß vorgeschoben wird, so eingerichtet werden muß, daß die Position, an der gebogen werden soll, genau an die Formfläche zu liegen kommt. In a bending device in which a plurality of predetermined parts of a sharp-edged strip material is successively automatically pulled in a bending process under the control of a program-controlled computer, the distance must necessarily be considered to the the band-shaped blade member is pulled out in the preceding bending process, because the feed, with the following strip is advanced according to a preceding bending process, it must be arranged that the position at which is to be bent, comes to lie exactly at the mold surface.

Die Strecke, um die das scharfkantige Streifenmaterial beim Biegeprozeß herauszuziehen ist, ist lang, wenn der Biegewinkel groß ist, und kurz, wenn der Biegewinkel klein ist. The distance that the sharp-edged strip material is to pull the bending process is long, when the bending angle is large, and just when the bending angle is small. Die herausgezogene Strecke ist nämlich nicht immer gleich. The raised section is namely not always the same. Daher ist es nicht einfach, mehrfach gebogene Teile genau zu berechnen. Therefore, it is not easy to calculate multiply bent parts accurately. Auch ist das Rechnerprogramm für das Berechnen des Biegeprozesses solcher Teile unabdingbar kompliziert und aufwendig. Also, the computer program for calculating the bending process of such parts is essential complicated and expensive.

In Fällen, in denen ein automatisches Gerät durch Kombinieren des obigen Biegegeräts mit einem Kerbgerät ausgestattet ist, kann es sicher eine ähnliche Situation geben, wenn die Ge nauigkeit der Positionierung der Kerben in einem scharfkantigen Streifenmaterial erhöht werden muß. In cases where an automatic device is equipped by combining the above bending machine with a notch device, it can certainly be a similar situation when the Ge must be increased accuracy of the positioning of the notches in a sharp-edged strip material.

Die Erfindung berücksichtigt eben diese obigen Umstände und Probleme. The present invention addresses these just above circumstances and problems.

  • a) Eine Aufgabe der Erfindung ist es, ein Verfahren zum Herstellen eines Bandschneidemessers bereitzustellen, wobei in diesem Verfahren in einem langen, geraden scharfkantigen Streifenmaterial ein nicht bearbeiteter Bereich, in dem kein Bearbeitungsprozeß durchgeführt wurde, an einen Bereich an grenzt, in dem ein Bearbeitungsprozeß durchgeführt wird, und grundlegende Kerb- und Biegeprozesse nur in dem zu bearbeiten den Bereich durchgeführt werden und schließlich der nichtbe arbeitete Bereich abgeschnitten wird, und in dem ein Schritt zum Ausbilden von Kerben im scharfkantigen Streifenmaterial und ein Schritt zum Biegen des scharfkantigen Streifenmaterials in eine vorgegeben Form nacheinander ausgeführt werden können. a) An object of the invention is to provide a method for producing a tape cutter, in which process in a long, straight edged strip material an unprocessed area in which no machining process was carried out adjacent to an area in which a machining process is performed, and edit basic scoring and bending processes only in the carried out the area and finally if not followed working area is cut off, and in the prescribed a step of forming notches in the sharp-edged strip material and a step for bending the sharp-edged strip material in a form can be sequentially executed.
  • b) Noch eine Aufgabe der Erfindung ist das Anwenden eines Ver fahrens, in dem Kerb- und Biegeprozesse an einem scharfkantigen Streifenmaterial ausgeführt werden, das aus einer Spule von streifenförmig aufgewickeltem Ringmaterial abgezogen wird und schließlich nur ein bearbeiteter Bereich von einem Teil abgeschnitten wird, der noch nicht bearbeitet wurde, wodurch sich leicht eine vollständige Automatisierung der Schritte zum Herstellen eines bandförmigen Schneidemessers realisieren läßt, wobei kein Schrottmaterial anfällt und so zu Materialverlust führt. b) Another object of the invention is to apply a United procedure, performed in the scoring and bending processes on a sharp-edged strip material is drawn from a coil of strip-shaped wound ring material and finally just a processed region is cut off from a part of the has not been processed, which can be easily incorporate a complete automation of the steps for producing a tape cutter, with no scrap material accumulates, leading to loss of material.

Die vorstehend genannten Aufgaben a) und b) werden durch das Verfahren nach dem unabhängigen Anspruch 1 gelöst. The above objects a) and b) are achieved by the method according to independent claim 1.

Die vom unabhängigen Anspruch 1 abhängigen Ansprüche betreffen vorteilhafte Ausführungsformen dieses Verfahrens. The dependent on the independent claim 1 claims relate to advantageous embodiments of this method.

Das erfindungsgemäße Verfahren zum Erzeugen eines bandförmigen Schneidemessers betrifft die Fertigung eines bandförmigen Schneidemessers bestehend aus einem scharfkantigen Streifenmaterial, in das der Breite nach ausgeschnittene Kerben in vorgegebenen Teilen in Längsrichtung ausgebildet werden und dann die vorgegebenen Teile gebogen werden, in Breitenrichtung ausgeschnittene Kerben in einem zu bearbeitenden Bereich einschließlich eines Vorderendteils eines langen scharfkantigen Streifenmaterials ausgebildet werden, der zu bearbeitende Bereich in eine vorgegebene Form gebogen wird, und der zu bearbeitende Bereich, der dem Kerbprozeß und dem Biegeprozeß unterzogen wurde, dann von einem noch nicht bearbeiteten Bereich abgeschnitten wird, der sich an den bereits bearbeiteten Bereich in Längsrichtung anschließt. The method for producing a band-shaped cutter relates to the production of a band-shaped cutter consisting of a sharp-edged strip material in which the width are formed by cut notches in predetermined parts in the longitudinal direction and then the predetermined parts are bent, cut widthwise notches in to edit region including a leading end of a long sharp-edged strip material to be formed, the area to be machined is bent into a predetermined shape, and the area to be machined, which was subjected to the notch process and the bending process, is then cut by a not yet processed region, which is in itself connecting the already processed area in the longitudinal direction.

Wenn erfindungsgemäß ein zu bearbeitender Bereich eines scharfkantigen Streifenmaterials in einem Kerb- und Biegeprozeß bearbeitet werden soll, kann der noch nicht bearbeitete Bereich als Teil eingesetzt werden, das eingespannt oder von Hand gehalten werden soll. If the invention is to be processed in a notch and a bending process area to be machined a sharp-edged strip material that has not been explored area can be used as part of that is to be clamped or held by hand. Da das Teil, das im Kerbprozeß und im Biegeprozeß bearbeitet wurde, vom nicht bearbeiteten Bereich abgeschnitten wird, ist es nicht erforderlich, ein Teil, das während der Bearbeitung des zu bearbeitenden Bereichs als eingespanntes oder von Hand gehaltenes Teil benutzt wurde, abzuschneiden, und somit kann dieses Teil dann im nächsten Bearbeitungsprozeß als zu bearbeitender Bereich benutzt werden. Since the part, which has been processed in the notch process and in the bending process, is cut off from the non-processed area, it is not necessary, a part which as clamped or hand-held part has been used during machining of the area to be machined, cut, and thus can be then used in the next part of this machining process as area to be machined.

Im Verfahren zur Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers einer weiteren erfindungsgemäßen Ausgestaltung wird eine Biegevorrichtung benutzt, welche einen stationären Stempel und einen Preßfinger enthält, der einen vorgegebenen Teil des scharfkantigen Streifenmaterials, das aus dem Ausgang des stationären Stempels vorgeschoben wird, gegen die am Ausgang ausge formte Formfläche drückt und so das Material um einen vorge gebenen Winkel biegt. In the process of producing a band-shaped cutter to a further embodiment of the invention a bending device is used, which includes a stationary die and a presser, which formed a predetermined portion of the sharp-edged strip material is fed from the output of the stationary punch out against the output form surface suppressed and so the material bends to a pre-given angle. Weiterhin wird eine Kerbvorrichtung zum Einkerben eines geeigneten Teils des scharfkantigen Streifenmaterials benutzt. Furthermore, a notch device is used for scoring a suitable portion of the sharp-edged strip material. Ein zu bearbeitender Bereich einschließlich eines Vorderendteils eines langen, geraden, scharfkantigen Streifenmaterials, das durch den Ausgang des stationären Stempels der Biegevorrichtung geführt wird, wird zur Kerbvorrichtung vorgeschoben, und auf diese Weise wird ein Kerbprozeß durchgeführt, in dem im zu bearbeitenden Bereich Kerben in Breitenrichtung eingeschnitten werden. An area to be machined, including a leading end of a long, straight, sharp-edged strip material, which is guided by the outcome of the stationary die of the bending device is advanced to the indenter, and in this way is carried out a notch process in which to be processed in the area notches in the width direction be cut. Eine vorgegebene Länge des zu bearbeitenden Bereichs des scharfkantigen Streifenmaterials, das mit dem Kerbprozeß bearbeitet wurde, wird durch den Ausgang des stationären Stempels der Biegevorrichtung gezogen, ein vorgegebener Teil des zu bearbeitenden Bereichs des scharfkantigen Streifenmaterials liegt an der Formfläche am Ausgang des stationären Stempels, und der vorgegebene Teil des zu bearbeitenden Bereichs wird vom Preßfinger gegen die Formfläche am Ausgang gedrückt, und bewirkt auf diese Weise einen Biegeprozeß der gewünschten Form. A predetermined length of the area to be machined of sharp-edged strip material that has been processed by the notch process is drawn through the output of the stationary die of the bending device, a predetermined portion of the area to be machined of sharp-edged strip material is located on the mold surface at the output of the stationary die, and the predetermined part of the area to be machined is pressed by the presser against the mold surface at the output, and causes a bending process in this way the desired shape. Anschließend wird der im Kerbprozeß und im Biegeprozeß bearbeitete Bereich von dem noch nicht bearbeiteten Bereich abgeschnitten, der sich in Längsrichtung von dem bearbeiteten Bereich aus erstreckt. Then, the process and worked in the notch in the bending process area is cut from the unprocessed portion extending in the longitudinal direction of the machined area.

Erfindungsgemäß lassen sich der Kerbprozeß und der Biegeprozeß in dieser Reihenfolge kontinuierlich durchführen durch Benutzen einer Biegevorrichtung und einer Kerbvorrichtung, die in Vorschubrichtung des scharfkantigen Streifenmaterials ange ordnet sind. According to the invention, the notch process and the bending process in this order can be carried out continuously by using a bender and notcher, which are arranged in the direction of being sharp-edged strip material. Bei den Bearbeitungsprozessen wird der noch nicht bearbeitete Bereich als Teil zum Aufbringen einer Vorschubkraft für das scharfkantige Streifenmaterial oder als Teil zum Halten des scharfkantigen Streifenmaterials in einer vorgegebenen Position benutzt. In the machining processes not yet explored area is used as part of applying a feed force for the sharp-edged strip material or as a member for holding the sharp-edged strip material in a predetermined position. Der noch nicht bearbeitete Bereich, der wie oben beschrieben benutzt wird, wird nach Abschneiden des bearbeiteten Bereichs in seine Stellung als nächster zu bearbeitender Bereich vorgeschoben und dann mit dem Kerbprozeß und dem Biegeprozeß bearbeitet. The not yet processed region which is used as described above is advanced to the cutting of the processed region in its position as the next area to be machined, and then processed with the notch process and the bending process. Das erfindungsgemäße Verfahren kann durch einen Rechner gesteuert und somit automatisiert werden. The process can be controlled by a computer and thus automated.

Im Verfahren der Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers wird vorzugsweise der zur Kerbvorrichtung vorgeschobene zu bearbeitende Bereich schubweise in Längsrichtung vorgeschoben und von der Kerbvorrichtung wird eine Kerbe in einer vorgegebenen Position im zu bearbeitenden Bereich ausgebildet, wenn die Vorschubbewegung angehalten wird, und somit wird in einer Vielzahl von Positionen in Längsrichtung eine Kerbe ausgebildet. In the method of manufacturing a band-shaped cutter of the pushed forward to the notching device area to be machined is preferably intermittently fed in the longitudinal direction and the notching device a notch in a predetermined position is formed in the area to be machined, when the feed motion is stopped, and thus, in a variety of positions a notch formed in the longitudinal direction. Gemäß dieser Konfiguration werden nacheinander Kerben in einer Vielzahl willkürlicher Teile des zu bearbeitenden Bereichs im scharfkantigen Streifenmaterial ausgebildet. According to this configuration, one after the other notches are formed in a plurality of arbitrary parts of the area to be machined in the sharp-edged strip material. In diesem Fall kann, weil das scharfkantige Streifenmaterial noch nicht im Biegeprozeß bearbeitet wurde, der Eintritt und der Austritt des scharfkantigen Streifen materials durch den Ausgang des stationären Stempels bei der Bewegung des Prozeßbearbeitungsbereichs in Längsrichtung ohne Hindernis durchgeführt werden. In this case, since the sharp-edged strip material has not been processed in the bending process, the entrance and the exit of the sharp-edged strip material by the outcome of the stationary punch in moving the process machining area are performed in the longitudinal direction without hindrance. Erfindungsgemäß kann die Steuerung der Bewegung des zu bearbeitenden Bereichs in Längsrichtung und die Operation der Kerbvorrichtung von einem Rechner gesteuert und somit automatisiert werden. According to the invention the control of the movement of the area to be machined in the longitudinal direction and the operation of the notching device are controlled by a computer and therefore automated.

Im Verfahren zur Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers werden, nachdem eine vorgegebene Länge des zu bearbeitenden Bereichs des scharfkantigen Streifenmaterials, das mit dem Kerbprozeß bearbeitet wurde, durch den Ausgang des stationären Stempels der Biegevorrichtung gezogen wurde, die Operationen des schubweisen Vorschiebens aus dem zu bearbeitenden Bereich vom Ausgang durchgeführt, so daß unterschiedliche Teile des zu bearbeitenden Bereichs an die Formfläche am Ausgang zu liegen kommen, und während einer Zeitspanne, wenn der Vorschub des zu bearbeitenden Bereichs angehalten wird, wird der Preßfinger wiederholt um eine bestimmte Breite bewegt und damit der Teil des zu bearbeitenden Bereichs, der an der Formfläche liegt, gegen die Formfläche gedrückt, um jeweils in einem vorgegebenen Winkel gebogen zu werden, wodurch der Teil als ganzes in eine gekrümmte Form gebogen werden kann. In the process of producing a band-shaped cutter, after a predetermined length of the machined portion of the sharp-edged strip material that has been processed by the notch process was drawn by the output of the stationary die of the bending device, the operations of the episodic advancing from the area to be machined from output carried out so that different parts of the area to be machined arrive at the molding surface to be at the output, and during a period of time when the feed of the area to be machined is stopped, the presser is repeated at a certain width moved and thus the part of the to machined area, which is located on the mold surface is pressed against the mold surface so as to be each bent at a predetermined angle, whereby the part can be bent as a whole into a curved shape. Gemäß dieser Konfiguration werden also Teile, die nacheinander an die Formfläche am Ausgang des stationären Stempels zu liegen kommen, jeweils einzeln um den gleichen Winkel gebogen. According to this configuration are therefore parts which come to lie successively to the mold surface at the output of the stationary punch, each individually bent at the same angle. Wenn der Biegewinkel in einer Biegeoperation und die Anzahl der Biegeoperationen von einem Rechner gesteuert werden, wird daher der zu bearbeitenden Bereich mit einem Teil versehen, der als ganzes eine gekrümmte Form aufweist. When the bending angle in a bending operation and the number of bending operations are controlled by a computer, therefore, the area to be machined is provided with a portion having a curved shape as a whole. Wenn die Abstände der gekrümmten Teile gleichmäßig gemacht werden, kann z. B. ein bogenförmig gekrümmter Teil mit einem gewünschten Krümmungsradius durch Steuern des Krümmungswinkels genau ausgeformt werden. If the distances of the curved portions can be made uniform, for. Example, an arc-shaped curved part are formed precisely with a desired radius of curvature by controlling the curvature angle. Nur ein Teil des zu bearbeitenden Bereichs, der an der Formfläche liegt, kann jeweils gebogen werden. Only part of the area to be machined, which is on the mold surface, can be bent in each case.

Im Verfahren der Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers wird vorzugsweise nach dem Durchführen des Kerb- und Biegeprozesses der Grenzbereich zwischen dem zu bearbeitenden Bereich und dem noch nicht bearbeiteten Bereich durch Vor schieben des scharfkantigen Streifenmaterials durch den Ausgang des stationären Stempels der Biegevorrichtung in die Kerbvorrichtung eingeführt und der Grenzbereich wird in der Kerbvorrichtung durchgeschnitten. In the process of producing a band-shaped cutting blade of the boundary between the area to be processed and unprocessed area through on pushing the sharp-edged strip material is fed by the output of the stationary die of the bending device in the notching device preferably after performing the notching and bending process and the the boundary region is cut in the notching device. Gemäß dieser Konfiguration ist zum Abschneiden des zu bearbeitenden Bereichs vom noch nicht bearbeiteten Bereich keine extra Schneidvorrichtung erforderlich und die Kerbvorrichtung kann anstatt einer solchen Abschneidvorrichtung für diesen Zweck benutzt werden. According to this configuration is to cut the area to be machined from the not yet processed region no additional cutting device is required and the notching device can be used instead of such a cutting device for this purpose. Wenn ein automatisches Bandschneidemesser-Fertigungsgerät, in das eine Kerbvorrichtung und eine Biegevorrichtung zusammen integriert sind, hergestellt werden soll, ist es daher nicht nötig, zu sätzlich eine Abschneidvorrichtung anzubringen, wodurch sich ergibt, daß das Produktionsgerät insgesamt kleiner gemacht werden kann. When an automatic tape cutting knife manufacturing apparatus in which a notching device and a bending device are integrated together, to be produced, it is therefore not necessary to additionally attach a cutting device, which results in that the production apparatus can be made smaller as a whole.

Beim Verfahren der Herstellung eines bandförmigen Schneide messers wird vorzugsweise ein Material, das von einer Rolle abgezogen wird, auf die ein Streifenmaterial in Spulenform auf gewickelt ist, zum Einsatz als langes, gerades, scharfkantiges Streifenmaterial benutzt. In the process of producing a strip-shaped cutting diameter is preferably a material that is drawn from a roll is wound on a strip of material in coil form, used to use as a long, straight, sharp-edged strip material. Gemäß dieser Konfiguration wird ein scharfkantiges Streifenmaterial von einer Rolle abgezogen, auf die ein Streifenmaterial in Spulenform aufgewickelt ist, und der Kerbschneide- und Biegeprozeß wird im zu bearbeitenden Bereich des Streifenmaterials durchgeführt, ein bearbeiteter Bereich wird von einem noch nicht bearbeiteten Bereich abgeschnitten und danach kann der noch nicht bearbeitete Bereich im nächsten Prozeß als zu bearbeitender Bereich benutzt werden. According to this configuration, a sharp-edged strip material is drawn from a roll, having a band of material wound in coil form, and the Kerbschneide- and bending process is carried out in the area to be machined of the strip material, a processed region is cut from a not yet processed region and thereafter the not yet processed region to be used in the next process as an area to be machined. Somit erzeugt eine volle Automatisierung der Schritte bei der Produktion eines bandförmigen Schneidemessers keinen Schrott und führt somit nicht zu Materialverlusten. Thus, a full automation of the steps in the production of a band-shaped cutter produces no scrap and thus does not lead to loss of material.

Im Verfahren zum Herstellen eines bandförmigen Schneidemessers wird vorzugsweise ein Teil eines scharfkantigen Streifenmaterials, der noch nicht bis zum Ausgang des statio nären Stempels der Biegevorrichtung vorgeschoben wurde, durch eine Vorschubrolle gehalten, und der Vorschub des scharf kantigen Streifenmaterials und die Bewegung in Längsvor schubrichtung werden durch die Umdrehungen der Vorschubrolle gesteuert. The method for producing a tape cutter is preferably part of a sharp-edged strip material, which has not yet advanced to the output of the statio nary stamp of the bending device held by a feed roller and the feed of the sharp-edged strip material and the movement in Längsvor be thrust vectoring by the revolutions of the feeding roller controlled. Gemäß dieser Konfiguration wird das scharfkantige Streifenmaterial durch die Vorschubrolle gehalten und der Vorschub des scharfkantigen Materials und die Bewegung in Längsrichtung werden durch die Umdrehungen der Vorschubrolle bewirkt. According to this configuration, the sharp-edged strip of material is held by the feed roller and the feed of the sharp-edged material and the longitudinal movement caused by the revolutions of the feed roller. Daher ist die Erfindung nützlich in einem voll auto matischen Gerät, das das Verfahren der vorliegenden Erfindung durchführt. Therefore, the invention is useful in a fully auto matic device that performs the method of the present invention.

Die Vorteile der vorliegenden Erfindung ergeben sich auch aus den nachfolgenden Ausführungsbeispielen in Verbindung mit den Zeichnungen: The advantages of the present invention will become apparent from the following exemplary embodiments in conjunction with the drawings:

Fig. 1 ist eine schematische Darstellung eines Verfahrens, in dem ein zu bearbeitender Bereich eines langen, geraden, scharfkantigen Streifenmaterials in eine Kerbschneidvorrichtung eingeführt wird. FIG. 1 is a schematic representation of a method in which an area to be machined a long, straight, sharp-edged strip material is introduced into a score cutter.

Fig. 2 ist eine schematische Darstellung eines Verfahrens zum rechtwinkligen Abschneiden eines Grenzbereichs zwischen einem bearbeiteten Bereich und einem noch nicht bearbeiteten Bereich. Fig. 2 is a schematic representation of a method for cutting a rectangular boundary area between a processed area and an unprocessed area.

Fig. 3 ist eine schematische Darstellung eines anderen Schritts zum Ausbilden einer Kerbe im zu bearbeitenden Bereich des scharfkantigen Streifenmaterials. Fig. 3 is a schematic illustration of another step for forming a notch in the area to be machined of sharp-edged strip material.

Fig. 4 ist eine schematische Darstellung eines Schritts zum Abschneiden des bearbeiteten Bereichs vom noch nicht bearbeiteten Bereich. Fig. 4 is a schematic representation of a step for cutting the processed region of the unprocessed area.

Fig. 5 zeigt, wie Kerben im zu bearbeitenden Bereich des scharfkantigen Streifenmaterials eingesetzt werden. Fig. 5 shows how notches used to be processed in the area of sharp-edged strip material.

Fig. 6 zeigt, wo Kerben im zu bearbeitenden Bereich des scharfkantigen Streifenmaterials ausgestanzt sind. Fig. 6 shows where notches are punched in the area to be machined of sharp-edged strip material.

Fig. 7 zeigt den Anfangszustand des Biegeprozesses zeigt. Fig. 7 shows the initial state of the bending process shows.

Fig. 8 zeigt, wie ein Preßfinger während des Biegeprozesses gegen den zu bearbeitenden Bereich gedrückt wird. Fig. 8 shows how a presser is pressed during the bending process against the area to be treated.

Fig. 9 zeigt, wie der Druck des Preßfingers auf den zu bearbeitenden Bereich zurückgenommen wird. Fig. 9 illustrates how the pressure of the pressing finger is taken back to the area to be machined.

Fig. 10 zeigt, wie ein Preßfinger während des Biegeprozesses gegen einen anderen Teil des zu bearbeitenden Bereichs gedrückt wird. Fig. 10 shows how a presser is pressed during the bending process against another part of the area to be machined.

Fig. 11 zeigt einen gekrümmten Teil eines bearbeiteten Bereichs, der mit dem Biegeprozeß gemäß Fig. 7 bis 10 bearbeitet wurde. Fig. 11 shows a curved portion of the processed region that has been processed with the bending process of FIG. 7 to 10.

Fig. 12 zeigt die Form eines bandförmigen Schneidemessers. Fig. 12 shows the shape of a band-shaped cutter.

Fig. 13 zeigt die Zusammenhänge zwischen den Bewegungsrich tungen der Kerbvorrichtung und des scharfkantigen Streifenmaterials. Fig. 13 shows the relationship between the direction of movement of the indenter and obligations of the sharp-edged strip material.

Fig. 14 zeigt die Zusammenhänge zwischen den Bewegungsrich tungen einer Kerbvorrichtung eines anderen Typs und des scharfkantigen Streifenmaterials. Fig. 14 shows the relationship between the direction of movement lines of a notching device of a different type and the sharp-edged strip material.

Fig. 15 zeigt eine teilweise geschnittene Seitenansicht, die schematisch ein spezifisches Beispiel einer Kerbvorrichtung darstellt. Fig. 15 shows a partially sectional side view schematically illustrating a specific example of a notch device.

Fig. 16 zeigt eine Kerbe, die durch einen Brückenschnitt- Preßstempel gebildet worden ist. Fig. 16 shows a notch is formed by a Brückenschnitt- ram.

Fig. 17 zeigt eine andere Kerbe, die durch einen Geradeschnitt- Preßstempel gebildet worden ist. Fig. 17 shows another notch that has been formed by a press ram Geradeschnitt-.

Fig. 18 zeigt eine Kerbe, die durch einen Querschnitt- Preßstempel gebildet worden ist. Fig. 18 shows a notch is formed by a cross-sectional ram.

Fig. 19 zeigt einen Fall, in dem die Breite einer Kerbe durch einen Brückenschnitt-Preßstempel vergrößert wird. Fig. 19 shows a case in which the width of a notch is increased by a bridge section-pressing plunger.

Fig. 20 zeigt einen Fall, in dem das scharfkantige Streifenmaterial durch einen Brückenschnitt-Preßstempel abgeschnitten wird. Fig. 20 shows a case in which the sharp-edged strip material is cut off by a bridge interface-ram.

Fig. 21 zeigt einen Fall, in dem eine Kerbe, die größer ist als ein Positiv-Stempel, durch einen Brückenschnitt-Preßstempel gebildet wird. Fig. 21 shows a case in which a notch is greater than a positive mark, is formed by a bridge-sectional ram.

Fig. 22 zeigt eine auseinandergezogene perspektivische Darstel lung eines Thomson Bandschneidemesser-Holzmodells. Fig. 22 shows an exploded perspective presen- tation of a Thomson Strap cutter wood model.

Fig. 23 zeigt einen Stumpfstoßteil des bandförmigen Schneidemessers des Thomson Bandschneidemesser-Holzmodells. Fig. 23 shows a butt portion of the tape cutter Thomson Strap cutter wood model.

Die Fig. 1-4 sind schematische Darstellungen, die ein Verfahren zur Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers gemäß einer Ausführungsform der vorliegenden Erfindung zeigen. Figs. 1-4 are schematic diagrams showing a process for producing a band-shaped cutter according to an embodiment of the present invention. In den Figuren bedeutet 11 eine Kerbvorrichtung, 31 bedeutet eine Biegevorrichtung und 51 bezeichnet Vorschubrollen. In the figures, 11 represents a notching device, 31 denotes a bending device and 51 denotes feed rollers.

Vor der Beschreibung des Produktionsverfahrens sollen kurz die Konfigurationen der Kerbvorrichtung 11 , der Biegevorrichtung 31 und der Vorschubrollen 51 beschrieben werden. Prior to the description of the production process short to the configurations of the notching device 11, the bending apparatus 31 and the feed rollers 51 will be described.

Die Kerbvorrichtung 11 hat die Funktion des Abschneidens eines vorgegebenen Teils eines scharfkantigen Streifenmaterials 61 , wie später noch beschrieben wird, und des Ein kerbens eines geeigneten Teils eines zu bearbeitenden Bereichs 62 des Streifenmaterials 61 . The notching device 11 has the function of cutting off a predetermined portion of a sharp-edged strip material 61, as will be described later, and a notching a suitable portion of a region to be processed 62 of the strip material 61st Die gezeigte Kerbvorrichtung 11 umfaßt drei Preßstempel 12 , 13 und 14 . The notching device 11 shown comprises three press ram 12, 13 and 14th Die Stempel 12 , 13 und 14 bestehen aus den Negativstempeln 12 a, 13 a und 14 a, und den Positivstempeln 12 b, 13 b und 14 b. The punches 12, 13 and 14 consist of the negative dies 12 a, 13 a and 14 a, and the positive temples 12 b, 13 b and 14 b. In der Kerbvorrichtung 11 können die drei Preßstempel 12 , 13 und 14 in Vorschubrichtung (zusammenfallend mit der Längsrichtung) F des scharfkantigen Streifenmaterials 61 gemäß Fig. 13, oder alternativ in Richtung X senkrecht zur Vorschubrichtung F (nachstehend als vertikale Richtung X bezeichnet) gemäß Fig. 14 angeordnet sein. In the notching device 11, the three ram 12, 13 and 14 in the feed direction (coincident with the longitudinal direction) (hereinafter referred to as vertical direction X) F of sharp-edged strip material 61 as shown in FIG. 13, or alternatively in the X direction perpendicular to the direction F, according to Figure be 14.. Die Zeitsteuerung für das Zusammenfahren der Preßstempel 12 , 13 und 14 wird von einem Rechner besorgt. The timing of the closing motion of the ram 12, 13 and 14 is concerned by a computer. In den Fällen, in denen die Preßstempel 12 , 13 und 14 in Vorschubrichtung F angeordnet sind, können die Preßstempel 12 , 13 und 14 unabhängig voneinander in Vertikalrichtung X bewegt werden. In cases in which the press ram 12, 13 and 14 are arranged in the feed direction F, the press ram can be 12, 13 and 14 are independently moved in the vertical direction X. Die Bewegungen der einzelnen Stempel und die Stellungen nach der Bewegung werden vom Rechner gesteuert. The movements of individual stamps and the positions after the movement are controlled by the computer.

Der Preßstempel 12 wird für den sogenannten Querschnitt be nutzt. The ram 12 is utilized for the so-called cross-section be. Wenn der Stempel zusammenfährt, kann, wie in Fig. 18 gezeigt wird, eine Kerbe 15 in Breitenrichtung von der Seite einer Kante 4 im zu bearbeitenden Bereich 62 her ausgestanzt werden. When the punch moves together, may, as in Fig. 18 is shown a notch 15 in the width direction from the side of an edge 4 in the area to be machined 62 manufactures are stamped. Der Preßstempel 13 wird für den sogenannten Gerade- Schnitt benutzt. The ram 13 is used for the so-called Straight cut. Wenn der Stempel zusammenfährt, wie in Fig. 17 gezeigt wird, kann eine gerade Öffnung 5 in Breitenrichtung von der Seite einer Kante 4 des zu bearbeitenden Bereichs 62 her ausgestanzt werden. When the punch moves together as shown in Fig. 17 is shown a straight opening 5 can be punched in the width direction from the side of an edge 4 of the area to be machined 62 forth. Der Preßstempel 14 wird für den sogenannten Brückenschnitt benutzt. The extrusion die 14 is used for the so-called bridge-section. Wenn der Stempel zusammenfährt, wie in Fig. 16 gezeigt wird, kann eine U-förmige Kerbe 6 in Breitenrichtung von der Rückseite des zu bearbeitenden Bereichs 62 her ausgestanzt werden. When the punch moves together as shown in Fig. 16 is shown a U-shaped notch 6 in the width direction of the back of the area to be machined 62 forth can be punched out. Wenn der Brückenschnitt-Preßstempel 14 in eine gewünschte Position in den vertikalen Richtungen X bewegt wird, kann ferner ein bleibender Teil 15 a (schraffierter Teil) der quer geschnittenen Öffnung 15 durch den Querschnitt- Preßstempel 12 ge schnitten werden durch Benutzen des Preßstempels 14 , wie in Fig. 20 gezeigt wird, so daß das scharfkantige Streifenmaterial 61 abgeschnitten wird. If the bridge interface-ram 14 is moved in the vertical directions X into a desired position, a permanent part 15 may further a (shaded portion) of the cross-cut opening 15 through the cross-sectional extrusion die 12 are cut ge by using the extrusion die 14 as is shown in Fig. 20, so that the sharp-edged strip material 61 is cut off. Wenn der Brückenschnitt-Preßstempel 14 auf ähnliche Weise in eine gewünschte Position in den vertikaler Richtungen X bewegt wird, läßt sich die Kerbtiefe der Kerbe 6 in Fig. 16 vergrößern durch Benutzen des Preßstempels 14 . If the bridge interface-ram 14 is moved in a similar manner to a desired position in the vertical directions X, the notch depth of the notch 6 in Fig. 16 can be enlarged by use of the ram 14th Wenn die Bewegung des scharfkantigen Strei fenmaterials 61 in Längsrichtung ferner gleichzeitig angewandt wird, läßt sich die Breite der Kerbe 6 vergrößern, wie in Fig. 19 gezeigt ist. If the motion of the sharp Strei is fenmaterials 61 also applied simultaneously in the longitudinal direction, the width of the notch 6 can be increased, as shown in Fig. 19 is shown. Somit kann die Kerbe 6 , die durch eine punkt strichpunktierte Linie in Fig. 21 gezeigt ist und die nach Kerbtiefe und -breite größer ist als der Preßstempel 14 , im scharfkantigen Streifenmaterial 61 bearbeitet und geformt werden. Thus, the notch 6, which is shown by a dot-dashed line in Fig. 21 and after the notch depth and width is greater than the ram 14, edited and shaped sharp-edged strip material 61. Die schraffierten Teile 17 und 16 in den Fig. 19 und 21 zeigen überlappende Teile zwischen dem scharfkantige Streifenmaterial 61 und dem Negativstempel 14 b des Brückenschnitt-Preßstempels 14 . The shaded portions 17 and 16 in FIGS. 19 and 21 show overlapping parts between the sharp-edged strip material 61 and the negative stamp 14 b of the bridge interface-press ram 14th

Fig. 15 zeigt ein spezifisches Beispiel einer Kerbvorrichtung 11 . Fig. 15 shows a specific example of a notching device eleventh In der Kerbvorrichtung 11 sind die Negativstempel 12 a, 13 a, 14 a in einem Arm eines Paares Arme 19 und 21 , di im Arm 19 , angeordnet, die an der Basis durch einen Bolzen 18 miteinander gekoppelt sind, die Positivstempel 12 b, 13 b, 14 b sind auf dem anderen Arm 21 angeordnet, und der Arm 21 läßt sich gegenüber dem Arm 19 schwingend öffnen oder schließen und ermöglicht somit, daß die drei Preßstempel 12 , 13 und 14 auseinander- bzw. zusammengefahren werden. In the notching device 11, the negative temple 12 a, 13 a, 14 a in one arm of a pair of arms 19 and 21, that is, in the arm 19, are arranged which are coupled to the base by a bolt 18 with each other, the positive temple 12 b, 13 b, 14 b are disposed on the other arm 21 and the arm 21 can be compared to the arm 19 swinging open or close, thus allowing the three ram 12, 13 and 14 apart and moved together. Die Bezugszahl 22 bezeichnet einen Öffnungs- bzw. Schließhebel. Reference numeral 22 denotes an opening and closing lever. Der Mittelteil des Hebels wird durch einen Bolzen 23 schwingend gelagert, das Basisende 24 ist mit einem Schwingmechanismus verbunden, der hier nicht gezeigt ist, und das Vorderende 25 wird mit dem arideren Arm 21 verbunden. The middle part of the lever is mounted in an oscillating by a bolt 23, the base end 24 is connected to an oscillation mechanism that is not shown here, and the front end 25 is connected to the arm 21 more arid. In Fig. 15 bezeichnet 26 eine Zahnstange und 27 bezeichnet ein Ritzel. In FIG. 15 designates a toothed rack 26 and 27 denotes a pinion. Diese Komponenten werden zum Bewegen der Kerbvorrichtung in den Verti kalrichtungen X benutzt. These components are used to move the indenter in the Verti kalrichtungen X used. Das Bezugszeichen θ zeigt den maximal möglichen Preßstempel-Öffnungswinkel. Reference numeral θ represents the maximum possible ram opening angle.

Die Biegevorrichtung 31 beinhaltet einen stationären Stempel 32 und ein Paar Preßfinger 33 und 34 . The bending apparatus 31 includes a stationary die 32 and a pair of spring fingers 33 and 34th Das Paar Preßfinger 33 und 34 kann einstückig ausgeführt sein durch teilweises Auf schneiden eines Zylinders der am stationären Stempel 32 be festigt ist. The pair of spring fingers 33 and 34 may be integral by partial cutting on a cylinder which is the stationary die 32 be strengthened. Ein Ausgang 35 des stationären Stempels 32 ist mit einem Paar einander gegenüberliegender Formflächen 36 , 36 versehen. An output 35 of the stationary die 32 is provided with a pair of opposed mold surfaces 36, 36 is provided. Die Formflächen 36 , 36 sind in einem spitzen Winkel zugespitzt. The form surfaces 36, 36 are tapered at an acute angle. Auf diese Weise verjüngt sich der Ausgang 35 des stationären Stempels 32 . In this way, the output 35 of the stationary die 32 is tapered. Die Druckfinger 33 und 34 sind so konfiguriert, daß sie sich auf einem bogenförmig gekrümmten Pfad AA auf den Ausgang 35 zu- bzw. von ihm wegbewegen. The pressure fingers 33 and 34 are configured to supply on a arcuate path AA to the output 35 or move away from it. Im einzelnen können die Preßfinger von einer Seite des Ausgangs 35 entlang des gekrümmten Pfades AA von der einen zur anderen Seite gefahren werden oder von der anderen Seite entlang des gekrümmten Pfades AA zur ersten Seite. In detail, the presser can from one side of the output 35 along the curved path AA from one to the other side or be driven from the other side along the curved path AA to the first page. Die Operationen der Preßfinger 33 und 34 werden vom Rechner gesteuert. The operations of the spring fingers 33 and 34 are controlled by the computer.

Die Vorschubrollen 51 sind paarweise angeordnet. The feed rollers 51 are arranged in pairs. Eine der Vorschubrollen ist die Vorschub-Antriebsrolle und die andere Vorschubrolle dient als gegenhaltende Druckrolle. One of the feed rollers is the feed drive roller and the other feed roller serves as against holding pressure roller. Das Vor schubrollenpaar 51 hält einen Teil des scharfkantigen Strei fenmaterials 61 , das noch nicht zum Ausgang 35 des stationären Stempels 32 vorgefahren ist. The acting feed roller pair 51 holds a proportion of sharp-edged Strei fenmaterials 61 which is not driven up to the output 35 of the stationary die 32. Der Vorschub und die Längsbewegung des scharfkantigen Streifenmaterials 61 wird gesteuert von der Umdrehung der Vorschubrolle 51 . The feed and the longitudinal movement of the sharp-edged strip material 61 is controlled by the rotation of the feed roller 51st Die Umdrehung der Vorschubrolle 51 , die als Vorschubrollenantrieb benutzt wird, wird vom Rechner gesteuert. The rotation of the feed roller 51, which is used as a feed roll drive is controlled by the computer.

Jetzt soll ein erfindungsgemäßes Verfahren zum Fertigung eines bandförmigen Schneidemessers beschrieben werden. Now to an inventive method are described for manufacturing a band-shaped cutter.

Fig. 1 zeigt einen Zustand, in dem der zu bearbeitende Bereich 62 einschließlich des Vorderendes des langen, geraden, scharfkantigen Streifenmaterials 61 , das durch den Ausgang 35 des stationären Stempels 32 der Biegevorrichtung 31 hindurchgegangen ist, zur Kerbvorrichtung 11 vorgeschoben wird. Fig. 1 shows a state in which the area to be machined 62 including the front end of the long, straight, sharp-edged strip material 61 which is passed through the output 35 of the stationary die 32 of the bending apparatus 31 is advanced to the notching device 11. In diesem Zustand sind alle drei Preßstempel 12 , 13 , 14 der Kerbvorrichtung 11 geöffnet und die Preßfinger 33 und 34 der Biegevorrichtung 31 sind in Ruhestellung. In this state, all three press ram 12, 13, 14 of the notching device 11 are open and the spring fingers 33 and 34 of the bending device 31 are in the rest position. Das lange, gerade, scharfkantige Streifenmaterial 61 wird von einer (nicht gezeigten) Rolle abgezogen, auf der ein scharfkantiges Stahlmaterial spulenförmig aufgewickelt ist und bedarfsgerecht in einer geraden Form an einer Position ausgerichtet wird, die die Vorschubrolle 51 noch nicht erreicht hat, so daß eine Welligkeit des Streifenmaterials ausgeschlossen wird. The long, straight, sharp-edged strip of material 61 is drawn from a (not shown) role on a sharp-edged steel material is wound in a coil shape and needs aligned in a straight shape at a position 51 has not yet reached the feed roller, so that a is excluded waviness of the strip material. Damit das scharfkantige Streifenmaterial 61 durch den Ausgang 35 der Biegevorrichtung 31 geführt werden kann, muß das scharfkantige Streifenmaterial 61 gerade sein. Thus, the sharp-edged strip material 61 can be passed through the output 35 of the bending device 31, the sharp-edged strip of material 61 must be even. Wenn das scharfkantige Streifenmaterial 61 gekrümmt ist, kann es nicht durch den Ausgang 35 geführt werden bzw. die Steueroperation, die das scharfkantige Streifenmaterial 61 in Längsrichtung durch den Ausgang 35 führt, kann nicht glatt ausgeführt werden. When the sharp-edged strip material 61 is curved, it can not be passed through the output 35 and the control operation 61 performs the sharp-edged strip material longitudinally through the outlet 35, can not be carried out smoothly. Im scharfkantigen Streifenmaterial 61 wird der zu bearbeitende Bereich 62 bereits vorbestimmt. In sharp-edged strip material 61 to be processed region 62 is already predetermined. Rechnergesteuert werden die Kerb- und Biegevorgänge, die später noch beschrieben werden, am zu bearbeitenden Bereich 62 durchgeführt. Be computer controlled the scoring and bending operations, which will be described later, performed at the area to be machined 62.

Fig. 2 zeigt einen Schritt, in dem der vorbearbeitete zu bearbeitende Bereich 62 abgeschnitten wird durch Zusammenfahren des Querschnitt-Preßstempels 12 . Fig. 3 zeigt einen Schritt, in dem die Kerbe 6 , die in Breitenrichtung in einem vorbestimmten Teil des zu bearbeitenden Bereichs 62 ausgebildet wird, durch Zusammenfahren des Brückenschnitt-Preßstempels 14 ausgeführt wird. Fig. 2 shows a step, is cut off in which the pre-processed to be processed region 62 by moving together of the cross-section-pressing plunger 12th FIG. 3 shows a step in which the notch 6, which in the width direction at a predetermined part of the area to be machined 62 is formed, is carried out by moving together of the bridge cutting press die 14.

Im zu bearbeitenden Bereich 62 des scharfkantigen Streifen materials 61 sind die Teile eines Grenzteils 64 zwischen dem bereits bearbeiteten Bereich 62 und einem noch nicht bearbeiteten Bereich 63 , in dem z. B. die Kerbe 6 ausge bildet werden soll, vorgegeben. To be in the area to be machined 62 of the sharp-edged strip material 61 are the parts of a boundary portion 64 between the already processed region 62 and an unprocessed area 63 in which z. B. the score 6 out forms prescribed. In Fig. 5 sind Teile, die ge kerbt werden sollen und die wie oben gesagt vorbestimmt sind, gestrichelt dargestellt. In Fig. 5, parts that are to be ge and slots are predetermined as said above, represented by dashed lines. Die Umdrehung der Vorschubrolle 51 bewegt das scharfkantige Streifenmaterial 61 schubweise (vorgeschoben oder gezogen) in Längsrichtung des Streifen materials vorwärts, so daß die Grenzteile 64 und die zu kerbenden Teile in vorgegebener Folge zum Querschnitt-Preß stempel 12 bzw. The rotation of the feed roller 51 moves the sharp-edged strip material 61 batches (pushed or pulled) in the longitudinal direction of the strip material forward, so that the boundary parts 64 and to curb the parts in a predetermined order to the cross section-pressing stamp 12 or zum Brückenschnitt-Preßstempel 14 vorgeschoben werden. be advanced to the bridge interface-ram 14. Wenn die Bewegung des Streifenmaterials angehalten wird, wird der Preßstempel 23 bzw. 14 geeignet zusam mengefahren, so daß in dem betreffenden Teil eine Kerbe aus gebildet wird. If the movement of the strip material is stopped, the punch 23 and 14 together suitable quantity extended so that in that part of a notch is formed. Als Ergebnis dieser Operationen werden, wie in Fig. 6 gezeigt ist, die in den zu kerbenden Teilen auszufüh renden Kerben 6 eingeschnitten. As a result of these operations, as shown in Fig. 6 is shown, which cut into the notch-to-generating parts auszufüh notches 6. Bei den Grenzteilen 64 kann der Geradeschnitt-Preßstempel 13 benutzt werden. In the boundary portions 64 of the straight cut ram can be used 13.

Das scharfkantige Streifenmaterial 61 , in dem die Grenzteile auf diese Weise durch Querschneiden bearbeitet werden, und die Kerben 6 in vorgegebenen Teilen des zu bearbeitenden Bereichs 62 ausgebildet sind, wird dann durch die Umdrehung der Vorschubrolle 51 in vorgegebener Länge durch den Ausgang 35 des stationären Stempels 32 der Biegevorrichtung 31 gezogen und damit dem nächsten Biegeprozeß unterworfen. The sharp-edged strip of material 61, where the marginal parts are processed in this manner by cross-cutting, and the notches 6 are formed in predetermined parts of the area to be machined 62, is then determined by the rotation of the feed roller 51 in a predetermined length by the output 35 of the stationary die 32 of the flexure drawn 31 and thus subjected to the next bending process. Die hereingezogene Länge wird gemäß der Form des bandförmigen Schneidemessers 1 bestimmt, das das Fertigprodukt ist. In the recovered length is determined according to the shape of the band-shaped cutting blade 1, which is the finished product. Insbesondere wird das Streifenmaterial hineingezogen, bis der zu biegende Teil des zu bearbeitenden Bereichs 62 an die Formflächen 36 am Ausgang 35 zu liegen kommt. In particular, the strip material is pulled until the portion to be bent of the area to be machined 62 comes to rest on the mold surfaces 36 at the output 35.

Die Fig. 7-10 zeigen eine Biegeschritt, in dem der vorge gebene Teil des zu bearbeitenden Bereichs 62 bogenförmig gebogen wird. Figs. 7-10 show a bending step in which one of the abandoned part of the area to be machined 62 is arcuately bent.

Nachdem das Vorderende des zu bearbeitenden Bereichs 62 eingestellt ist (die Vorderende-Bezugsstellung ist erreicht), werden im Biegeschritt die Vorschubrollen 51 in Umdrehung versetzt, wodurch der zu bearbeitende Bereich 62 des scharfkantigen Streifenmaterial 61 , der bereits den Kerbprozeß durchlaufen hat, schubweise aus dem Ausgang 35 des stationären Stempels 32 der Biegevorrichtung 31 vorgeschoben wird, so daß unterschiedliche Teile des zu bearbeitenden Bereichs 62 an die Formflächen 36 am Ausgang 35 zu liegen kommen, und in dem Zeitraum, in dem der Vorschub des zu bearbeitenden Bereichs 62 unterbrochen wird, werden die Preßfinger 33 und 34 (in Fig. 7 ist der Preßfinger 34 nicht dargestellt) um eine vorgegebene Strecke bewegt, wobei der Teil des zu bearbeitenden Bereichs 62 , der an der Formfläche 36 anliegt, gegen die Formfläche 36 gedrückt wird, so daß er um einen vorgegebenen Winkel gebogen wird. After the front end of the area to be machined 62 is set (the front-end reference position is reached), the feed rollers 51 are caused to rotate in the bending step, whereby the area to be machined 62 of the sharp-edged strip material 61, which has already completed the scoring process, in batches from the output 35 of the stationary die 32 of the bending device 31 is advanced so that different parts of the area to be machined 62 arrive at the mold surfaces 36 at the outlet 35 lie, and in the period in which the feed of the area to be machined 62 is interrupted, the spring fingers 33 and 34 (in Fig. 7 of the pressing finger 34 is not shown) moved by a predetermined distance, wherein the portion of the area to be machined 62, which abuts against the forming surface 36, is pressed against the mold surface 36 so as to a predetermined angle is bent.

Insbesondere wird zu dem Zeitpunkt, wenn ein vorgegebener Teil a des zu bearbeitenden Bereichs 62 an der Formfläche 36 liegt, wie in Fig. 7 gezeigt ist, der Vorschub des scharfkantigen Streifenmaterials 61 angehalten und der Preßfinger 33 wird bewegt, wie in Fig. 8 gezeigt ist; In particular, the advancement of the sharp-edged strip material 61 8, at the time when a predetermined part a of the area to be machined 62 is located on the mold surface 36 as shown in FIG. 7 is shown to be stopped and the presser 33 is moved, as shown in Fig. is; dabei wird der vorgegebene Teil a des zu bearbeitenden Bereichs 62 gegen die Formfläche 36 gedrückt und der Teil a wird um den vorgegebenen Winkel gebogen. In this case, the predetermined part is pushed A of the area to be machined 62 against the mold surface 36 and the part A is bent by the predetermined angle. Danach wird der Preßfinger 33 in seine Ausgangsstellung zurückgefahren, wie in Fig. 9 gezeigt ist, die Vorschubrolle 51 wird um einen vorgegebenen Winkel gedreht, so daß eine Position b in einem vorgegebenen Abstand vom Teil a, der bereits gebogen ist, an der Formfläche 36 liegt, und dann wird die Vorschuboperation angehalten. Thereafter, the pressing finger 33 is moved back to its initial position, as shown in FIG. 9, the feed roller 51 is rotated by a predetermined angle, so that a position b at a predetermined distance from the portion A, which is already bent to the shape of surface 36 lies, and then the feeding operation is stopped. Danach wird der Preßfinger 33 wieder bewegt, so daß die Position b des zu bearbeitenden Bereichs 62 gegen die Formfläche 36 gedrückt wird, wie in Fig. 10 dargestellt ist, und somit der Teil in einem gleichbleibenden Winkel gebogen wird. Thereafter, the pressing finger 33 is moved back, so that the position B of the area to be machined 62 is pressed against the mold surface 36, as shown in Fig. 10, and thus the portion is bent at a constant angle. Durch Wiederholen des obigen Prozesses wird der zu bearbeitende Bereich 62 an mehreren Stellen gebogen, die in vorgegebenen Abständen angeordnet sind. By repeating the above process, the area to be machined 62 is bent in several places which are arranged at predetermined intervals. Wenn nun die Zwischenräume zwischen den gebogenen Stellen a, b, ... verhältnismäßig klein sind, wird das Streifenmaterial als ganzes in einer gekrümmten Form gebogen. If now, ... are the interstices between the curved points A, B is relatively small, the strip material is bent as a whole into a curved shape. Wenn die Zwischenräume nicht gleichbleibend sind, werden verschiedene Teile, die durch Zwischenräume getrennt sind, entsprechend gebogen. If the gaps are not consistent, different parts which are separated by gaps, bent accordingly. In den Fig. 7-10 wird der Prozeß unter Verwendung nur eines Preßfingers 33 beschrieben. In Figs. 7-10, the process is described using only one pressing finger 33. Wenn die Biegerichtung entgegengesetzt sein soll, wird der andere Preßfinger 34 mit der entsprechenden Formfläche 36 benutzt. When the bending direction should be opposite the other presser 34 is used with the corresponding mold surface 36.

Beim oben beschriebenen Biegeprozeß sind, wenn die Bewegungs länge H des Preßfingers 33 gleichbleibend ist, die Biegewinkel der gebogenen Teile a, b, ... in jeder Biegeoperation einander gleich. In the above described bending process, when the motion length H of the pressing finger 33 is constant, the bending angle of the bent parts a, b, ... in each bending operation equal to each other. Wenn die Vorschublänge D beim stoßweisen Vorschub des scharfkantigen Streifenmaterials 61 durch die Vorschubrollen 51 gleichbleibend ist, sind die Abstände der gebogenen Teile a, b, untereinander gleich. If the feed length D in the intermittent feeding of the sharp-edged strip material 61 through the feed rollers 51 is constant, the distances of the bent parts a, b, equal to each other. Wenn also ein bogenförmig gekrümmtes Teil als ganzes durch den Biegeprozeß ausgeformt werden soll, wird die stoßweise Vorschublänge D so festgelegt, daß Teile, die durch gleichmäßige Unterteilung des zu bearbeitenden Bereichs 62 , der gebogen werden soll, hintereinander an die Formfläche 36 zu liegen kommen, und die Anzahl der Biegeoperationen errechnet sich aus dem Biegewinkel der vorgegebenen Teile a, b, ..., die jeweils durch einen Preßvorgang des Preßfingers 33 ausgebildet werden, und durch den Krümmungsradius des gekrümmten Teils, das durch den Biegeprozeß hergestellt werden soll. So if an arcuately curved part to be formed as a whole by the bending process, the intermittent feed length D is determined so that the parts that come one after the other to lie by equally dividing the area to be machined 62 to be bent to the shape of surface 36, and the number of bending operations is calculated from the bending angle of the specified parts a, b, ..., which are each formed by a pressing operation of the pressing finger 33 and by the radius of curvature of the curved part, which is to be produced by the bending process.

Demgemäß kann der Biegeprozeß für eine genau gekrümmte Form aufgrund dieser beiden Elemente als Faktoren durchgeführt werden. Accordingly, the bending process for an accurately curved shape can be carried out as factors of these two elements.

Beim Biegen des zu bearbeitenden Bereichs 62 sollte im Hinblick auf die Rückfederungseigenschaft des scharfkantigen Streifenmaterials 61 , vorzugsweise eine etwas größere Vor fahrweite H des Preßfingers 33 eingestellt werden als die Weite, die dem umgebogenen Winkel nach der Rückfederung ent spricht. When bending of the area to be machined 62 should be in terms of the recovery property of the sharp-edged strip material 61, preferably a slightly larger Before moving wide H of the pressing finger 33 set as the length that corresponds to the bent angle of the rear suspension ent.

Wenn eine abgewinkelte Kante durch Biegen eines vorgegeben Teils des zu bearbeitenden Bereichs 62 ausgebildet werden soll, ist es erforderlich, den vorgegebenen Teil des zu bearbeitenden Bereichs 62 durch den Preßfinger 33 nur einmal gegen die Formfläche 36 zu drücken. If an angled edge is to be formed by bending a predetermined portion of the area to be machined 62, it is necessary for the given part of the area to be machined 62 by the presser 33 to press only once against the mold surface 36. Wenn der zu bearbeitende Bereich 62 im rechten Winkel gebogen werden soll, muß die Bewegungslänge H des Formfingers 33 größer eingestellt werden. If the area to be machined 62 to be bent at a right angle, the length of movement of the H form finger 33 must be set larger. Bei der Biegeoperation zum Ausbilden eines solchen rechtwinkligen Teils, ist es nützlich, eine Konfiguration einzusetzen, bei der sich der Ausgang 35 des stationären Stempels 32 verjüngt und der Preßfinger 33 von einer Seite des Ausgangs 35 zur anderen Seite entlang dem gebogenen Pfad AA bewegt werden kann. In the bending operation to form such a rectangular section, it is useful to employ a configuration in which the output 35 of the stationary plunger 32 is tapered and the spring fingers 33 can be 35 moves from one side of the output to the other side along the curved path AA , Das geschieht aus folgendem Grund. This is done for the following reason. Wenn der zu bearbeitende Bereich 62 gebogen wird, springt der umgebogene Teil nach der Biegeoperation wegen seiner Rückfederungseigenschaft etwas zurück. If the area to be machined is 62 bent, the bent part of something jumps after the bending operation returned because of its recovery property. Wenn also der Prozeßbearbeitungsbereich 62 vom Preßfinger 33 gegen die Formfläche 36 gedrückt und dadurch gebogen wird, muß die Rückfederung des scharfkantigen Streifenmaterials 61 in Betracht gezogen werden. Thus, when the execution of a process area 62 is pressed by the presser 33 against the mold surface 36 and bent by the resilience of the sharp-edged strip material must be 61 considered. Wenn also der Preßfinger 33 am Ausgang 35 vorbeigeführt wird, muß er etwas weiter bewegt werden, so daß der zu bearbeitende Bereich 62 in einem spitzen Winkel, der kleiner ist als ein rechter Winkel, gebogen wird, mit dem Ergebnis, daß nach Zurückfahren des Preßfingers 33 der umgebogene Teil in einem rechten Winkel zurückfedert. Thus, when the presser 33 is guided past the outlet 35, it must be moved a little further, so that the area to be machined 62 is at an acute angle that is smaller than a right angle, curved, with the result that, after retraction of the pressing finger 33, the bent part springs back in a right angle.

Fig. 11 zeigt einen gekrümmten Teil des zu bearbeitenden Bereichs 62 , der gemäß dem Verfahren unter Bezugnahme auf Fig. 7-10 als ganzes in eine gekrümmte Form gebogen wurde. Fig. 11 shows a curved portion of the area to be machined 62, which was bent as a whole into a curved shape according to the method described with reference to FIGS. 7-10. In Fig. 11 zeigt A den Öffnungswinkel der Enden des bogenförmig gekrümmten Teils an, der durch den Biegeprozeß ausgeformt werden soll, und a zeigt einen Öffnungswinkel eines der gebogenen Teile an, der durch Teilung des Öffnungswinkel A in gleich große Teile erhalten wird. In Fig. 11 A shows the opening angle of the ends of the arc-shaped curved portion that is to be formed by the bending process, and A denotes an opening angle of the bent parts, which is obtained by dividing the opening angle A in equal parts. Das Bezugszeichen r zeigt den Krümmungsradius des gekrümmten Teils an. The reference numeral R indicates the radius of curvature of the curved part.

Das scharfkantige Streifenmaterial 61 , in dem der zu bearbeitende Bereich 62 von der oben beschriebenen Biegevor richtung 31 gebogen wurde, wird durch die Umdrehung einer Vorschubrolle 51 vorgeschoben, wie in Fig. 4 gezeigt ist. The sharp-edged strip material 61 in which the area to be machined is bent 62 of the above-described Biegevor device 31 is advanced by the rotation of a feed roller 51, as shown in Fig. 4. Der Grenzteil 64 zwischen dem bereits bearbeiteten Bereichs 62 und dem noch nicht bearbeiteten Bereich 63 wird zum Querschnitt- Preßstempel 12 vorgefahren. The boundary portion 64 between the already processed region 62 and the unprocessed portion 63 is advanced to the cross-sectional ram 12. In dieser Situation wird der Querschnitt-Preßstempel 12 zusammengefahren und die Kerbe 15 wird ausgeformt, wie in Fig. 18 gezeigt ist. In this situation, the cross-section-pressing die 12 is moved together and the notch 15 is formed, as shown in Fig. 18. Dann bewegt sich die Kerbvorrichtung 11 in einer der Richtungen X und dann wird der restliche Teil 15 a, wie anhand Fig. 20 gezeigt ist, abgeschnitten. Then, the notching device 11 moves in one of the directions X and then the remaining portion 15 a, as shown by Fig. 20, cut off. Daraus ergibt sich, daß der bereits bearbeitete Bereich 62 , in dem die Kerben 5 und 6 ausgebildet sind, vom noch nicht bearbeiteten Bereich 63 abgeschnitten wird, so daß beispielsweise das in Fig. 12 gezeigte bandförmige Schneidemesser 1 produziert wird. It follows that the already processed region 62 in which the notches 5 and 6 are formed, is cut off from the unprocessed portion 63, so that for example the tape-shaped cutting blade 1 shown in Fig. 12 is produced.

Dann wird zu diesem Zeitpunkt der noch nicht bearbeitete Be reich 63 so eingestellt, daß er ein zu bearbeitender Bereich wird, und wird zur Kerbvorrichtung 11 vorgeschoben, wie in Fig. 1 gezeigt ist, und die gleichen Schritte werden wiederholt. Then, reaching 63 set at this time of the not yet processed Be, that it is an area to be machined, and is fed to the notching device 11, as shown in Fig. 1, and the same steps are repeated. So wird das bandförmige Schneidemesser 1 nach und nach aus dem scharfkantigen Streifenmaterial 61 hergestellt, das von einer Rolle abgezogen wird, auf der ein Streifenmaterial spulenförmig aufgewickelt ist. So the band-shaped blade 1 is gradually constructed from the sharp-edged strip material 61 which is withdrawn from a roll on a strip of material is wound in a coil shape. Mit anderen Worten, die Reihe der Schritte vom Schritt des Abziehens des scharfkantigen Streifenmaterials 61 von der Rolle bis zum Abschneiden des bandförmigen Schneidemessers (zu bearbeitender Bereich 61 ), di die Reihenfolge der Schritte Einstellen des Vorderendes - Abschneiden des Vorderendes durch einen Querschnitt- oder Gera deschnitt-Preßstempel (je nach Bedarf) - Ausbilden einer Kerbe durch einen Brückenschnitt-Preßstempel (Brückenschnitt) - Abschneiden durch den Brückenschnitt-Preßstempel 14 (End schnitt) - Einziehen des Streifenmaterials - Einstellen des Vorderendes - Biegeprozeß - und Abschneiden durch den Brückenschnitt-Preßstempel 14 kann rechnergesteuert ohne Ein griff eines Bedieners kontinuierlich wiederholt werden. In other words, the number of steps from the step of extracting the sharp-edged strip material 61 from the roll to the cutting of the ribbon-shaped cutter (area to be machined 61), ie, the order of the steps set the front end - cutting the front end by a cross-sectional or Gera deschnitt-extrusion die (as required) - forming a notch by a bridge section-extrusion die (bridge section) - cutting through the bridge cutting press die 14 (final section) - feeding of the strip material - adjusting the front end - bending process - and cut through the bridge cutting press die 14 can be computer controlled without an operator A handle to be repeated continuously.

Soll in der oben beschriebenen Schrittfolge der zu bearbeitende Bereich 62 des scharfkantigen Streifenmaterials 61 mit dem Kerbprozeß 5 und 6 oder dem Biegeprozeß bearbeitet werden, so halten die Rollen 51 den noch nicht bearbeiteten Bereich 63 und den zu bearbeitenden Bereich 62 des scharf kantigen Streifenmaterials 61 fest. If, in the step sequence described above, the area to be machined 62 of the sharp-edged strip material 61 with the notch process 5 and 6 or the bending process to process, so keep the rollers 51 have not yet been processed region 63 and the area to be machined 62 of the sharp-edged strip material 61 is , Nach Abschluß aller Kerb- und Biegeprozesse im zu bearbeitenden Bereich 62 wird der zu bearbeitende Bereich 62 vom noch nicht bearbeiteten Bereich 63 abgeschnitten. After completion of all scoring and bending processes in the area to be machined 62 of the area to be machined 62 is cut off from the unprocessed portion 63. Deshalb kann der vom noch nicht bearbeiteten Bereich 63 abgeschnittene und bereits bearbeitete Bereich 62 sofort als bandförmiges Schneidemesser 1 eingesetzt werden, und es ist nicht erforderlich, anschließend einen abschließenden Endprozeß einzuführen, in dem die Enden abgeschnitten werden. Therefore, from the unprocessed portion 63 cut and already processed region 62 can be used immediately as a band-shaped cutter 1, and it is not necessary, then introduce a final ending process in which the ends are cut off. Nachdem der zu bearbeitende Bereich 62 vom noch nicht bearbeiteten Bereich 63 abgeschnitten ist, kann ferner der noch nicht bearbeitete Bereich 63 als neuer zu bearbeitender Bereich 62 benutzt werden. After the area to be machined is cut off from the 62 unprocessed portion 63 also can not yet processed region 63 used to be processed as a new section 62. Somit fällt kein Schrottmaterial aufgrund eines Endprozesses an, was den Materialverlust einschränkt. Thus, no scrap material falls to end process due to what the material loss limits.

Im bandförmigen Schneidemesser 1 , das in einem Thomson Band schneidemesser-Holzmodell eingesetzt werden soll, hat vor zugsweise jedes Ende eine Quer-Schnittform, in der das Messer von einer Endfläche in Kantenform vorsteht, wie in Fig. 23 gezeigt wird. In the band-shaped cutting blade 1 which is to be used in a Thomson tape cutting blade wooden model, before preferably each end has a cross-sectional shape in which the diameter of one end face in edge shape projecting as shown in Fig. 23 is shown. Entsprechend einer solchen Konfiguration kann das Ende des bandförmigen Schneidemessers 1 den Messerteil 1 a eines anderen bandförmigen Schneidemessers 1 ' leicht überlappen. According to such a configuration, the end of the band-shaped cutter 1 is easy to overlap the knife part 1 a of another band-shaped cutter 1 '. Wenn, wie in der Figur gezeigt ist die Endfläche des bandförmigen Schneidemessers 1 um einen vorgegebenen Winkel a gegenüber der Vertikalen geneigt ist, ist es möglich, die Neigung des anderen bandförmigen Schneidemessers 1 ' zu auszugleiche, so daß das Ende des bandförmigen Schneidemessers 1 den Messerteil 1 a des anderen bandförmigen Schneidemessers 1 ' dicht überlagert. As shown in the figure, the end surface of the tape-shaped cutting blade 1 is inclined by a predetermined angle a relative to the vertical, it is possible for the inclination of the other band-shaped cutter 1 'Elimination, so that the end of the tape-shaped cutting blade 1 the knife part 1 a of the other band-shaped cutter 1 'tight superimposed. In dieser Ausführungsform ist die durch den Querschnitt-Preßstempel 12 gebildete ausgestanzte Form die der Kerbe 15 , die unter Bezugnahme auf Fig. 18 dargestellt ist, und somit kann das bandförmige Schneidemesser 1 die obigen Vorteile aufweisen. In this embodiment, the formed by the cross-sectional shape of the extrusion die 12 punched out of the notch 15, which is illustrated with reference to Fig. 18, and thus the band-shaped cutter 1 having the above advantages. Wenn jedes Ende des bandförmigen Schneidemesser 1 in gerader Form endet, wird der Kerbschneide-Preßstempel 13 oder 14 benutzt. If each end of the strip cutter 1 ends in straight form, the notch cutting-ram is used 13 or 14.

Da beim erfindungsgemäßen Verfahren zur Herstellung eines bandförmigen Schneidemessers der bereits bearbeitete Bereich eines scharfkantigen Streifenmaterials, das mit einem Kerb prozeß und einem Biegeprozeß bearbeitet wurde, zuletzt von einem noch nicht bearbeiteten Bereich abgeschnitten wird, entsteht der Vorteil, daß beim Bearbeiten des bearbeiteten Bereichs der noch nicht bearbeitete Bereich als Teil benutzt werden kann, das eingespannt oder von Hand gehalten wird. Since the method for producing a band-shaped cutter already been processed, the area of a sharp-edged strip material, the process with a notch and a bending process has been processed, the last cut from an unprocessed area according to the invention, the advantage is that you edit the processed region still processed region can not be used as a part, which is clamped or held by hand. Dieser Teil kann beim nächsten Prozeß als zu bearbeitendem Bereich eingesetzt werden und somit wird es überflüssig, einen aufwendigen Endbearbeitungsprozeß einzuführen, und der Anfall von Schrottmaterial vermindert sich. This part can be used in the next process to be processed as a region, and thus there is no need to introduce an elaborate finishing process, and the seizure of scrap material decreases.

Beim erfindungsgemäßen Verfahren zur Herstellung eines band förmigen Schneidemessers lassen sich der Kerbprozeß und der Biegeprozeß in dieser Reihenfolge durch Verwenden der Kerbvorrichtung und der Biegevorrichtung, die in Vor schubrichtung eines scharfkantigen Streifenmaterials hinter einander angeordnet sind, in Folge kontinuierlich ausführen. In the process of producing a band-shaped cutter according to the invention, the notch process and the bending process in this order blank by using the indenter and the bending device arranged in front of thrust vectoring a sharp-edged strip material in a row, run continuously in a row. Durch den Einsatz der Erfindung ist es somit möglich, ein automatisches Gerät zur Fertigung eines bandförmigen Schnei demessers vorzusehen, in dem ein Kerbprozeß und ein Biegeprozeß miteinander integriert sind. By using the invention it is thus possible to provide an automatic apparatus for manufacturing a band-shaped Schnei demessers in which a notching process and a bending process are integrated with each other. Ferner lassen sich bandförmige Schneidemesser vorgegebener Form aus einem langen scharfkantigen Material ohne Materialverlust aufgrund eines Endprozesses kontinuierlich fertigen. Furthermore, band-shaped cutter predetermined shape of a long sharp-edged material without loss of material due to end process can produce continuously.

Beim Verfahren zur Produktion eines erfindungsgemäßen band förmigen Schneidemessers kann der Kerbprozeß in Folge mit dem schubweisen Vorschieben des zu bearbeitenden Bereichs eines scharfkantigen Streifenmaterials in Längsrichtung gegenüber der Kerbvorrichtung an festen Positionen durchführen. In the method according to the invention for the production of a band-shaped cutting blade the notch process can be carried out in sequence with the episodic advancement of the area to be machined a sharp-edged strip material in the longitudinal direction relative to the notching device in fixed positions. Somit läßt sich der Prozeß des Ausbildens einer Kerbe an einer Vielzahl willkürlicher Positionen im zu bearbeitenden Bereich leicht durch einen rechnergestützten, automatischen Prozeß durchführen. Thus, the process of forming a notch can be easily performed at a plurality of arbitrary positions in the area to be processed by a computer-based, automated process.

Beim Verfahren zur Produktion eines erfindungsgemäßen band förmigen Schneidemessers kann ein zu bearbeitender Bereich eines scharfkantigen Streifenmaterials aus Stahl, das sich gewöhnlich kaum in einem einzigen Biegevorgang um einen großen Winkel biegen läßt, mit Leichtigkeit genau in eine gekrümmte Form mit beliebigem Krümmungsradius gebracht werden. In the process for production of a band inventive shaped cutter, an area to be machined a sharp-edged strip material made of steel, which can be usually hardly turn in a single bending process at a large angle, be accurately with ease in a curved shape with arbitrary radius of curvature. Der Biegeprozeß läßt sich unter Rechnersteuerung automatisieren. The bending process can be automated under computer control. Somit ist es hier ein Vorteil, daß sich auch ein Prozeß zum Biegen in eine komplexe Form durchführen läßt. Therefore, it is an advantage that can be also a process for bending perform in a complex shape.

Beim Verfahren zur Produktion eines erfindungsgemäßen band förmigen Schneidemessers wird die Miniaturisierung eines automatischen Geräts zum Herstellen eines bandförmigen Schneidemessers, bei dem eine Kerbvorrichtung und eine Wiege vorrichtung miteinander integriert sind, erleichtert. In the method for production of a band-shaped cutter of the present invention is the miniaturization of an automatic apparatus for producing a band-shaped cutter, wherein a notching device and a weighing device are integrated with each other, is facilitated.

Beim Verfahren zur Produktion eines erfindungsgemäßen band förmigen Schneidemessers ist es möglich, ein voll automatisches Gerät vorzusehen, in dem die Schritte zur Erzeugung eines bandförmigen Schneidemesser, bei denen kein Schrottmaterial anfällt, was zu Materialverlust führt, unter der Steuerung eines Rechnerprogrammes voll automatisiert werden. In the process for production of a band inventive shaped cutter, it is possible to provide a fully automatic apparatus in which the steps for creating a band-shaped blade, which accumulates no scrap material, resulting in loss of material, be fully automated under the control of a computer program. Ferner läßt sich die Miniaturisierung eines solchen voll automatisierten Geräts erleichtern. Furthermore, the miniaturization of such a fully automated device can be facilitated.

Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
DE2214050A1 *23 Mar 197211 Oct 1973Boehler & Co Ag GebVerfahren zur herstellung von stanzmessern mit markierungs-schlitzmessern
DE2752717A1 *25 Nov 197731 May 1979Lks Laser KombinationssystemeStamping tool for cutting cardboard carton sheets - has right angled joint between cutting edges to avoid overhang of brittle edge
WO1995000266A1 *17 Jun 19935 Jan 1995Suehiro MizukawaBand plate bending apparatus
Non-Patent Citations
Reference
1 *DE-Z.: DRAHT 44 (1993) 7/8, S. 439 "Flexibles CNC-Stanz- und Biegebearbeitungs- zentrum UBH 400 für Band- und Rundmaterial"
2 *DE-Z.: Industrie-Anzeiger, 13/92, "Schwer auf Draht", S. 56-60
3 *WÜST, A.: Draht- und Bandbiegen auf einem mikropozessorgesteuerten hydraulischen Universal-Stanz- und Biegeautomaten, In: Draht 42 (1991) 12, S. 904-908
Classifications
International ClassificationB21D5/01, B21D5/04, B21D35/00, B21D53/00, B21D28/02, B21D37/20, B21D53/64, B26F1/44, B26F1/00
Cooperative ClassificationB26F1/44, B21D5/045, B21D28/02, B26F2001/4463, B21D37/205, B26F1/40
European ClassificationB21D28/02, B26F1/44, B21D5/04, B21D37/20B, B21D5/04C
Legal Events
DateCodeEventDescription
19 Jun 1997OP8Request for examination as to paragraph 44 patent law
30 Sep 19998607Notification of search results after publication
17 Feb 2000D2Grant after examination
10 Aug 20008364No opposition during term of opposition
18 Oct 20078339Ceased/non-payment of the annual fee