Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberWO2012123071 A1
Publication typeApplication
Application numberPCT/EP2012/000907
Publication date20 Sep 2012
Filing date2 Mar 2012
Priority date15 Mar 2011
Also published asDE102011013864A1, DE102011013864B4, EP2686114A1, EP2686114B1
Publication numberPCT/2012/907, PCT/EP/12/000907, PCT/EP/12/00907, PCT/EP/2012/000907, PCT/EP/2012/00907, PCT/EP12/000907, PCT/EP12/00907, PCT/EP12000907, PCT/EP1200907, PCT/EP2012/000907, PCT/EP2012/00907, PCT/EP2012000907, PCT/EP201200907, WO 2012/123071 A1, WO 2012123071 A1, WO 2012123071A1, WO-A1-2012123071, WO2012/123071A1, WO2012123071 A1, WO2012123071A1
InventorsDennis Grittmann, Michael Diefenbacher
ApplicantFass-Frisch Gmbh
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: Patentscope, Espacenet
Adhesive delivery device for an adhesive container
WO 2012123071 A1
Abstract
The invention relates to an adhesive dispenser device (1) to be arranged on an adhesive container (100) comprising an adhesive that can be activated with an activation gas. The device has an ascending tube (2) for the adhesive, and a carrier gas feed, and comprises a cap (11) having a connection fitting (12) which is detachably arranged on the top side thereof. The cap (11) can be detachably arranged on the adhesive container (100), and has a duct housing (14) which can be arranged with a connecting end in an opening of an adhesive container (100). An adhesive duct (22, 20, 2') extends through the connection fitting (12), through the duct housing (14) and through the ascending tube (2) arranged on said housing, wherein said ascending tube is suitable for conveying the adhesive out of the container (100), and a gas duct (16, 17) extends through the connection fitting (12) and through the duct housing (14), which gas duct provides the feed of carrier gas into the adhesive container (100). In the cap (11), an activation gas cartridge (3) is arranged in a slanted position and with a neck that points upward, wherein said cartridge can be activated from outside of the cap (11) and the activation gas can be led to the container (100) from same.
Claims  translated from German  (OCR text may contain errors)
ANSPRÜCHE CLAIMS
1. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) zur Anordnung an einem Klebstoffcontainer (100) mit Aktiviergas-aktivierbarem Klebstoff, die ein Steigrohr (2) für den Klebstoff und eine Fördergaszuführung aufweist, 1 adhesive-dispenser device (1) for arrangement on an adhesive container (100) having Aktiviergas-activatable adhesive which has a riser tube (2) for the adhesive and a conveying gas supply,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
die Vorrichtung eine Haube (11) mit einer oberseitig lösbar angeordneten Anschlussarmatur (12) umfasst, wobei die Haube (1 ) auf dem Klebstoffcontainer (100) angeordnet ist und ein Kanalgehäuse (14) aufweist, das mit einem Verbindungsende in einer Öffnung eines Klebstoffcontai- ners (100) anordenbar ist, und sich the device having an upper side arranged releasably connecting fitting (12) comprises a hood (11), said hood (1) is disposed on the adhesive container (100) and having a channel housing (14) with a connecting end into an opening of a Klebstoffcontai- ners (100) is arrangeable, and
- ein Klebstoffkanal (22,20,2') durch die Anschlussarmatur (12), durch das Kanalgehäuse (14) und das hieran angeordnete Steigrohr (2) erstreckt, der zum Fördern des Klebstoffs aus dem Container (100) geeignet ist, - an adhesive channel (22,20,2 ') by the connection fitting (12) through the channel housing (14) and the thereon disposed riser pipe (2), which is suitable for conveying the adhesive from the container (100),
- ein Gaskanal (16,17) durch die Anschlussarmatur (12) und durch das Kanalgehäuse (14) erstreckt, der die Fördergaszuführung in den Kleb- stoffcontainer (100) bereitstellt, - a gas passage (16,17) by the connection fitting (12) and through the channel housing (14), which provides the conveying gas supply into the adhesive material container (100),
und wobei in der Haube (11) and wherein in the hood (11)
- eine Aktiviergas-Patrone (3) geneigt und mit einem Hals nach oben weisend angeordnet ist, die von außerhalb der Haube (11) betätigbar ist, von der aus sich ein Aktiviergas-Kanal durch ein Brückenelement ( 3), das eine Ventilanordnung umfasst, in einen Zuführkanal (18) erstreckt, durch den das Aktiviergas dem Container (100) zuführbar ist. - a Aktiviergas cartridge (3) is inclined and having a neck facing upwards, which is actuable from outside the hood (11) from which a Aktiviergas channel, by a bridge element (3) comprising a valve arrangement extends into a feed channel (18) through which the Aktiviergas be fed to the container (100).
2. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach Anspruch 1 , 2. adhesive-dispenser device (1) according to claim 1,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
die Anschlussarmatur (12) an ihrer in die Haube (11) weisenden Seite ein Innengewinde aufweist, das mittels eines Außengewindes, das an der von dem Steigrohr. the connection fitting (12) on its in the hood (11) facing side has an internal thread, which by means of an external thread, which at the of the riser. (2) abgewandten Seite des Kanalgehäuses (14) vorliegt, in Eingriff bringbar ist und/oder dass die Anschlussarmatur (12) eine Überwurfmutter (12") und ein Innenstück (12') umfasst. is present (2) side facing away from the channel housing (14) is engageable and / or includes that the connection fitting (12), a union nut (12 ") and an inner piece (12 ').
3. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach Anspruch 2, 3. adhesive-dispenser device (1) according to claim 2,
dadurch gekennzeichnet, dass der Klebstoffkanalabschnitt (20), der durch das Kanalgehäuse (14) um- fasst ist, an seiner zu der Anschlussarmatur (12) weisenden Seite Verschlussmittel aufweist, insbesondere eine Verschlussmembran (21), und dass die Anschlussarmatur (12), insbesondere das Innenstück (12'), ei- nen ersten Stutzen (22") aufweist, der einen Teil des Klebstoff-kanal- abschnitts (22) bildet, der sich in den Klebstoffkanalabschnitt (20) des Kanalgehäuses (14) erstreckt, und der unterenends als Öffnungsmittel für die Verschlussmittel in dem Klebstoffkanalabschnitt (20), insbesondere durch eine Anschrägung für die Verschlussmembran (21) ausgebildet ist, und characterized in that the adhesive channel section (20) is through the channel housing (14) includes fully, pointing on its to the connection fitting (12) has side fastening means, in particular a closure membrane (21), and that the connection fitting (12), in particular, the inner piece (12 '), a first port (22 ") which forms a part of the adhesive channel portion (22) extending into the adhesive channel portion (20) of the channel housing (14), and the unterenends is formed as an opening means for the closing means in the adhesive channel section (20), in particular by a bevel for the closure membrane (21), and
wobei in einem Benutzungszustand, in dem die Anschlussarmatur (12) mit dem Kanalgehäuse (14) verschraubt ist, die Verschlussmittel geöffnet sind und sich der erste Stutzen (22") in den Klebstoffkanalabschnitt (20) hinein erstreckt, und/oder dass wherein, in a use state in which the connector fitting (12) with the channel housing (14) is screwed, the closure means are open and the first port (22 ") in the adhesive channel portion (20) extends, and / or that
der Gaskanalabschnitt (17) des Fördergaskanals (16,17), der durch das Kanalgehäuse (14) umfasst ist, an seiner zu der Anschlussarmatur (12) weisenden Seite Verschlussmittel aufweist, insbesondere eine Verschlussmembran (21'), und dass die Anschlussarmatur (12), insbesondere das Innenstück (12'), einen zweiten Stutzen (16") aufweist, der einen Teil des Fördergaskanalabschnitts (16) bildet und sich in den Gaskanalabschnitt (17) des Kanalgehäuses (14) erstreckt, und der unterenends als Öffnungsmittel für die Verschlussmittel in dem Gaskanalabschnitt (17), insbesondere durch eine Anschrägung, für die Verschlussmembran (21') ausgebildet ist, und the gas channel section (17) of the feed gas passage (16,17), which is encompassed by the channel housing (14), pointing on its to the connection fitting (12) side closure means comprises, in particular a closure membrane (21 '), and that the connection fitting (12 ), especially the inner piece (12 '), a second nozzle (16 ") which forms a part of the conveying gas channel section (16) and (in the gas passage section 17) of the channel housing (14), and the unterenends as an opening means for the closure means is formed in the gas passage section (17), in particular by a bevel for the sealing membrane (21 '), and
wobei in einem Benutzungszustand, in dem die Anschlussarmatur (12) mit dem Kanalgehäuse (14) verschraubt ist, die Verschlussmittel geöffnet sind und sich der zweite Stutzen (16") in den Gaskanalabschnitt (17) hinein erstreckt. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach Anspruch 2 oder 3, wherein, in a use state in which the connector fitting (12) with the channel housing (14) is screwed, the closure means are open and the second port (16 ") in the gas channel section (17) extends. adhesive-dispenser device (1) according to claim 2 or 3,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
die lösbar angeordnete Anschlussarmatur (12) an ihrer Oberseite, insbesondere an ihrem Innenstück (12') - einen Klebstoffauslassstutzen (22') aufweist, der einen Auslass für Klebstoff aus dem Klebstoffkanalabschnitt (22) bildet, und/oder releasably arranged connection fitting (12) on its upper side, in particular on its inner piece (12 ') - a Klebstoffauslassstutzen (22') which forms an outlet for adhesive from the adhesive channel portion (22), and / or
einen Fördergaseinlassstutzen (16') aufweist, der einen Einlass für ein Fördergas in den Fördergaskanal (16) bildet. has a carrier gas inlet port (16 ') which forms an inlet for a conveying gas in the feed gas passage (16).
5. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass 5 adhesive-dispenser device (1) according to one of claims 1 to 4, characterized in that
- ein Aktiviergas-Fluidpfad über den Zuführkanal (18) - a Aktiviergas fluid path via the supply channel (18)
- mit dem Gaskanalabschnitt (17) fluidisch verbunden ist, oder - with the gas passage section (17) is fluidly connected, or
- mit einem Aktiviergas-Kanal des Kanalgehäuses (14) fluidisch verbunden ist, der sich an dem Verbindungsende des Kanalgehäuses (14) in den Container (100) öffnet. - is connected to a Aktiviergas-channel of the channel housing (14) fluidically opening at the connection end of the channel box (14) in the container (100).
6. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass 6. adhesive-dispenser device (1) according to one of claims 1 to 5, characterized in that
- die Aktiviergas-Patrone (3), die insbesondere eine C0 2 -Patrone (3) ist, durch eine Betätigungsvorrichtung gegen einen Dorn zur Eröffnung des Aktiviergas-Fluidpfades, der insbesondere ein CO 2 -Fluidpfad ist, verschiebbar angeordnet ist, und - the Aktiviergas cartridge (3) which is in particular a C0 2 cartridge (3), by an actuating device against a mandrel to initiate the Aktiviergas fluid path, in particular a CO 2 -Fluidpfad, is slidably arranged, and
- das Brückenelement (13) die Öffnung der Aktiviergas-Patrone (3) bis zu dem Zuführkanal (18) überbrückt und die Ventilanordnung in einem Brückenteil (7) umfasst ist. is the bridge element (13) bridges the opening of the Aktiviergas cartridge (3) to the feed channel (18) and comprises the valve arrangement in a bridge part (7) -.
7. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach Anspruch 6, 7. adhesive-dispenser device (1) according to claim 6,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
die Betätigungsvorrichtung der Aktiviergas-Patrone (3) durch Vorschubmittel, bevorzugt einen Drehmechanismus, insbesondere einen Drehmechanismus mit Drehhebel (9), bereitgestellt wird, der is the actuation device of the Aktiviergas cartridge (3) by feeding means, preferably a rotating mechanism, in particular a rotary mechanism with a rotary lever (9), provided the
einen ovalen Querschnitt oder an oval cross section, or
einen kreisförmigen Querschnitt aufweist, von dem sich ein tangentialer Ausleger weg erstreckt, has a circular cross-section, from which a tangential extension arm extends away,
und der in einer Nichtgebrauchsstellung mit eine Haubenrand (11 ") bündig abschließt, wobei der Drehhebel (9) um eine Drehachse (9') drehbar ist, um eine Impuls gebende Bewegung, insbesondere eine Exzenterbewegung, gegen den Boden der Aktiviergas-Patrone (3) auszuführen, und der insbesondere um 180° im Gegenuhrzeigersinn drehbar ist. and in a non-use position with a hood edge (11 ') is flush, the pivot lever (9) is rotatable about an axis of rotation (9') to a pulse-forming movement, in particular an eccentric, (against the bottom of Aktiviergas cartridge 3 execute), and in particular is rotatable by 180 ° in the counterclockwise direction.
8. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach zumindest einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass 8. adhesive-dispenser device (1) according to at least one of claims 1 to 7, characterized in that
das Kanalgehäuse (14) an dem Verbindungsende von einem Dichtring (23) umgeben ist. the channel housing (14) at the connecting end by a sealing ring (23) is surrounded.
9. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach zumindest einem der Ansprüche 5 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass 9. adhesive-dispenser device (1) according to at least one of claims 5 to 8, characterized in that
an dem Verbindungsende des Kanalgehäuses (14) zumindest ein Auslassstück (19) angeordnet ist, durch das sich der Gaskanal (17) für das Fördergas oder ein Fördergas- Aktiviergas-Gemisch oder der Aktiviergas- Kanal erstreckt, insbesondere ein Auslassstück (19), das ein Rückschlagventil aufweist. at the connection end of the channel box (14) at least one outlet piece (19) is arranged, through which the gas channel (17) for the conveying gas or a Fördergas- Aktiviergas mixture or the Aktiviergas- channel extends, in particular an outlet piece (19) comprises a check valve.
10. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach zumindest einem der Ansprü- che 6 bis 9, 10. adhesive-dispenser device (1) according to at least one of che Ansprü- 6 to 9,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
das Brückenelement (13) umfasst: the bridge element (13) comprises:
- den in einer Haltevorrichtung vorliegenden Dorn, zu dem benachbart eine sich durch die Haltevorrichtung entlang einer Längsachse (CC) er- streckende Bohrung erstreckt, wobei die Aktiviergas-Patrone (3) gegen den Dorn axial verschiebbar ist, und - the retaining device present in a mandrel adjacent to the one through the retainer along a longitudinal axis (CC) extending ER- stretching bore, the Aktiviergas cartridge (3) is axially displaceable against the mandrel, and
- einen verschiebbar gelagerten Stempel, der in einer Ausnehmung liegt, - a displaceably mounted stamp that is located in a recess,
- einen Wipphebel (13'), der ein erstes Ende aufweist, das an dem verschiebbar gelagerten Stempel anliegt, - a rocking lever (13 ') having a first end that bears on the displaceably mounted stamp,
- das Brückenteil (7), das einen ersten Kanal und einen mit einer Membran abgedeckten Raum aufweist, wobei der Kanal in einem rechten Winkel zu der Längsachse (CC) der Aktiviergas-Patrone (3) verläuft, und der mit der Membran abgedeckte Raum an dem von der Aktiviergas-Patrone (3) weg weisenden Ende des ersten Kanals mit einer Bohrung fluidisch verbindbar angeordnet ist, und wobei die Membran gegen ein zweites Ende des in der Haube (11) kippbar abgestützten Wipphebels (13') anliegt, wobei der durch den vorgeschobenen Stempel gekippte Wipphebel (13') die fluidische Verbindung von der Aktiviergas-Patrone durch den ersten Kanal über den Raum in den Zuführkanal (18) bereitstellt. - the bridge member (7) having a first channel and a covered with a diaphragm chamber, wherein the channel at a right angle to the longitudinal axis (CC) of the Aktiviergas cartridge (3), and the area covered with the diaphragm chamber to that of the Aktiviergas cartridge (3) facing away the end of the first channel is arranged fluidically connected with a bore, and wherein the membrane to a second end of the hood (11) tiltably supported rocker lever (13 '), wherein the through the advanced stamp tilted rocking lever (13 ') providing fluid communication from the Aktiviergas cartridge through the first passage through the space into the feed channel (18).
11. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach zumindest einem der Ansprüche 1 bis 10, 11. adhesive-dispenser device (1) according to at least one of claims 1 to 10,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
in der Haube (11) eine Struktur zum Positionieren und/oder Halten des Brückenelements (13) und/oder der Betätigungsmittel und/oder der Aktiviergas-Patrone (3) ausgebildet ist. is formed in the hood (11) has a structure for positioning and / or holding the bridge member (13) and / or the actuating means and / or the Aktiviergas cartridge (3). 12. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach zumindest einem der Ansprüche 10 bis 11 , 12, adhesive-dispenser device (1) according to at least one of claims 10 to 11,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
eine zwischen dem Haubenrand (11 ") und dem Wipphebel (13') angeordnete Spiralfeder (27) eine RückStellvorrichtung bereitstellt. one between the hood edge (11 ') and the rocking lever (13') arranged spiral spring (27) provides a restoring device.
13. Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) nach zumindest einem der Ansprüche 10 bis 12, 13 adhesive-dispenser device (1) according to at least one of claims 10 to 12,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
die Haube (11) the hood (11)
- zumindest eine Ausnehmung (25) aufweist, die mit der Haubenoberseite (11') und/oder dem Haubenrand (11") einen Tragegriff (24) ausbildet und/oder has at least one recess (25) forming a carrying handle (24) to the hood top (11 ') and / or the hood edge (11 ") and / or -
- an ihrem Haubenrand ( 1 "), insbesondere an einer Stelle, an der der Wipphebel (13') kippbar abgestützt ist, Versteifungsrippen (26) aufweist, und/oder - at its edge of the hood (1 "), in particular at a point at which the rocker lever (13 ') is supported tiltably, stiffening ribs (26), and / or
- an ihrem Haubenrand (11") Eingriffsmittel zum lösbaren Befestigen der Haube auf dem Klebestoffcontainer (100) aufweist. - at its edge of the hood ( "11) comprises engagement means for releasably securing the hood on the adhesive container (100).
14. Klebstoff-Dispenseranlage (10), umfassend einen Klebstoffcontainer (100) mit einem Aktiviergas-aktivierbaren Klebstoff, einer Aktiviergas bereitstellenden Quelle und einer Klebstoffausgabevorrichtung, 14. Dispenseranlage adhesive (10) comprising an adhesive container (100) having a Aktiviergas-activatable adhesive, a Aktiviergas-providing source, and a glue dispensing device,
dadurch gekennzeichnet, dass characterized, in that
eine Klebstoff-Dispenservorrichtung (1) gemäß einem der Ansprüche 1 bis 13 an dem Klebstoffcontainer (100) angeordnet ist und die Aktiviergas-Patrone als Aktiviergas-bereitstellende Quelle und die Klebstoffausgabevorrichtung umfasst, wobei ein Verbindungsende des Kanalgehäuses (14) in einer Öffnung (101) des Klebstoffcontainers (100) angeordnet ist, so dass sich das Steigrohr (2) in den Klebstoffcontainer (100) erstreckt und sich zumindest ein Gaskanal (17) zur Zuführung von Fördergas und zur Zuführung von Aktiviergas in den Klebstoffcontainer (100) öffnet. an adhesive-dispenser device (1) according to any one of claims 1 to 13 to the adhesive container (100) and comprises the Aktiviergas cartridge as Aktiviergas-providing source and the adhesive dispensing device, wherein a connection end of the channel box (14) in an opening (101 ) of the adhesive container (100) is arranged so that the riser tube (2) extends in the adhesive container (100) and at least one gas channel (17) for supplying conveying gas and for supplying Aktiviergas in the adhesive container (100) opens.
Description  translated from German  (OCR text may contain errors)

KLEBSTOFF -AUSTRAGVORRICHTUNG FÜR EINEN KLEBSTOFFCONTAINER GLUE -AUSTRAGVORRICHTUNG FOR A GLUE CONTAINER

Die nachfolgende Erfindung bezieht sich auf eine Klebstoffdispenservor- richtung, die auf einem Klebstoffvorratsbehälter wie einem Container oder Fass angeordnet werden kann, um Klebstoff auszugeben, der mittels eines Aktivatorgases aktiviert werden muss. The following invention relates to a Klebstoffdispenservor- device which can be placed on an adhesive supply container such as a container or barrel to dispense the adhesive, which must be activated by means of a Aktivatorgases. Ferner bezieht sich die Erfindung auf eine Dispenseranlage für solche Klebstoffe, die die Dispenservorrichtung samt dem Klebstoffcontainer umfasst. Furthermore, the invention relates to a Dispenseranlage for adhesives, comprising the dispenser device together with the adhesive container.

Wenn Klebstoffe wie Leim in größeren Mengen zum Einsatz kommen sollen, werden diese oftmals in größeren Gebinden wie Fässern, auch„Container" genannt, zur Verfügung gestellt. Übliche Fässer, wie sie etwa verwendet werden, um Einkomponentenkleber wie Leim in eine Vorrichtung zur Handauftragung zu fördern, fassen Mengen im Bereich von 50 bis 200 Litern. Diese werden auf Fasswagen gelagert um zum Einsatzort gebracht werden zu können. Damit der Klebstoff oder Leim auf gewünschte Weise aus dem Fass fließt und mit einem geeigneten Druck auf die zu klebende Fläche aufgebracht werden kann, wird bekannter Maßen eine Pumpe, etwa eine Membranpumpe, an dem Faß bzw. an dem Wagen angeordnet und einerseits mit dem Faß und andererseits mit einer Handauftragspistole, jeweils über eine geeignete Schlauchverbindung verbunden. So kann die Membranpumpe an ein Luftdrucknetz, das entspre- chend zur Verfügung stehen muss, angeschlossen werden, um den nötigen Druck zur Klebstoffförderung If adhesives like glue should be used in larger quantities, they are often called in larger containers such as barrels, also called "containers" provided. Usual barrels as they are about used component adhesive like glue to a device for Handauftragung promote grasp amounts in the range of 50 to 200 liters. These are to be stored on Fasswagen brought to the place of use. Thus, the adhesive or glue to flow and in a desired manner from the barrel can be applied at an appropriate pressure to the adherend surface may , it is known that a pump, such as a diaphragm pump disposed on the barrel or on the carriage and on the one hand with the barrel and on the other hand connected to a hand-held applicator gun, in each case via a suitable hose connection. Thus, the diaphragm pump to an air pressure network, the correspondingly must be available, connected to the necessary pressure to the adhesive promotion bereit zu stellen. Geeignete Steuerungs- und - regelungsvorrichtungen sorgen für eine kontrollierte Luftdruckzuführung. . To provide appropriate control and - control devices provide a controlled air pressure supply. Die Anlage ist komplex, weist eine erhebliche Größe auf und erfordert, um sie betriebsfertig zu machen, eine Vielzahl von Arbeitsschritten, insbesondere durch die Montage der Pumpen und weiterer Hilfsmittel; The system is complex, has a large size and requires, to make them ready for use, a plurality of steps, in particular by mounting of the pumps and further auxiliaries; die Schlauchverbindungen müssen dabei sorgfältig hergestellt werden. the hose connections having to be carefully prepared. Ein bekanntes System, das der Ausgabe von Leim aus einem größeren Gebinde dient, ist aus der DE 1 975 044 U1 bekannt. One known system that serves the output of glue from a larger container is known from DE 1975044 U1. Es offenbart eine Leimdruckpumpe, die eine gleichmäßige Leimzufuhr ermöglicht, indem ein Leimauftraggerät an einen externen Druckbehälter angeschlossen wird. It discloses a Leimdruckpumpe, which allows a uniform supply of glue by a Leimauftraggerät to an external pressure container is connected. Auch hier ist die Montage der Gesamtanordnung aufwändig und komplex. Again, the assembly of the overall arrangement is costly and complex. Diese Vorrichtung ist zudem dazu gedacht, einen einfachen, fertigen Leim aus dem Fass zu fördern. This device is also intended to promote a simple, ready-glue from the barrel.

Moderne Leime oder Klebersysteme, die nicht mehr die bekannten wässeri- gen Lösungen eines Klebstoffes sind, wie sie früher aus Knochen und/oder Haut oder anderen natürlichen Rohstoffen gewonnen wurde, umfassen auch Klebstoffe für technisch anspruchsvolle Anwendungen. Modern glues or adhesives systems, which are not known wässeri- containing solutions of an adhesive, as it was formerly obtained from bone and / or skin or other natural resources, also include adhesives for technically demanding applications. Diese Klebstoffe können erfordern, dass sie erst unmittelbar vor der Anwendung aktiviert werden, um die Adhäsivwirkung zu entfalten und folglich auszuhärten. These adhesives may require that they be activated immediately before use in order to develop the adhesive effect and thus harden. Die Akti- vierung solcher Leime oder Kleber kann durch Lichtzufuhr bei UV-härtenden Verbindungen, aber auch durch Wärmezufuhr (thermisch härtende Systeme) oder durch Zufuhr eines Gases wie CO 2 erfolgen. The activated vation of such glues or adhesives may be effected by supply of light in UV-curing compounds, but also by supplying heat (thermally curing systems) or by supplying a gas such as CO 2. Solche Klebstoffe sind beispielsweise Wasserglas-Klebestoffe, auch als„reaktiver Leim" bezeichnet. Diese härten aus, indem mit zugeführtem CO 2 eine Polykondensa- tionsreaktion abläuft. Ein aktivierbarer Klebstoff ist beispielsweise Disper- coll® von Bayer. Insofern ist eine C0 2 -freie Lagerung erforderlich, um unerwünschtes Aushärten zu verhindern. Solche Kleber werden sinnvoll in kleineren Einheiten angeboten, so dass hinreichend Verarbeitungszeit bleibt, um eine aktivierte Klebermenge vor Aushärten zu verarbeiten. Ausgehend von diesem Stand der Technik liegt der vorliegenden Erfindung die Aufgabe zu Grunde, eine Klebstoff-Dispenservorrichtung zu schaffen, die möglichst wenig Montageaufwand erfordert, um an einem Container, der gasaktivierbaren Klebstoff enthält, angeordnet zu werden. Dabei soll die Dis- penservorrichtung das geeignete Zudosieren eines Aktivierungsgases in den Klebstoff ermöglichen und sie soll flexibel einsetzbar sein. Such adhesives include for example water-glass adhesives, also referred to as "reactive size." These cure by expires tion reaction with supplied CO 2 is a polycondensation. A activatable adhesive, for example, dispersants coll® from Bayer. In this respect, Figure 2 is a C0 -free storage is necessary to prevent undesired curing. such adhesives are offered useful in smaller units so that remains sufficiently processing time to process an activated quantity of adhesive before curing. Starting from this prior art, the present invention, the object of providing an adhesive to provide -Dispenservorrichtung which requires as little installation effort in order to contain a container that gasaktivierbaren adhesive to be positioned. in this case, to the dis- penservorrichtung allow the convenient dosing of an activation gas in the adhesive and they should be flexible.

Diese Aufgabe wird durch die Klebstoff-Dispenservorrichtung mit den Merk- malen des unabhängigen Anspruchs 1 gelöst. This object is achieved by the adhesive-dispenser device having the features of the independent claim 1.

Weiter ergibt sich die Aufgabe, eine Klebstoff-Dispenseranlage zu schaffen die es erlaubt, eine Klebstoffausgabe- und Aktivierungsgaszuführung unter geringst möglichem Zeit- und Montageaufwand mit einem Klebstoffcontainer zu verbinden, so dass dieser unmittelbar einsatzbereit vorliegt und dabei leicht transportabel ist und wenig Arbeitsplatz benötigt. Further, the object is to provide an adhesive Dispenseranlage which allows to connect a Klebstoffausgabe- and activation gas supply with the lowest possible time and assembly costs with an adhesive container, so that this is present immediately ready for use and thereby is easy to transport and little work is required is obtained.

Diese Aufgabe wird durch die Klebstoff-Dispenseranlage mit den Merkmalen des unabhängigen Anspruchs 14 gelöst. This object is achieved by the adhesive Dispenseranlage with the features of independent claim 14. Bevorzugte Ausführungsbeispiele werden durch die Unteransprüche beschrieben. Preferred embodiments are described by the dependent claims.

In der vorliegenden Erfindung wird zunächst eine Klebstoff-Dispenservor- richtung für CO 2 -aktivierbare Klebstoffe offenbart, die dazu geeignet ist, an einem Klebstoffcontainer angeordnet zu werden. In the present invention, an adhesive is first Dispenservor- discloses device for CO 2 -aktivierbare adhesives, which is adapted to be disposed on an adhesive container. Wie bekannte Dispenser- oder Ausgabevorrichtungen für Klebstoffe oder Leime, weist die Dispenser- vorrichtung ein Steigrohr für den Klebstoff und eine Fördergaszuführung auf, mit dessen Hilfe ein Druck in dem Container erzeugt wird, um den Klebstoff durch das Steigrohr nach oben zu treiben. As known dispenser or dispensing devices for adhesives or glues, the dispenser device comprising a riser pipe for the adhesive and a conveying gas supply on, by means of which a pressure is generated in the container to urge the adhesive through the riser to the top. Die erfindungsgemäße Vorrichtung umfasst vorteilhaft eine Haube, an deren Oberseite sich eine lösbar an- geordnete Anschlussarmatur befindet. The inventive device advantageously comprises a hood, on top of which a detachable parent Toggle connection fitting is located.

Bei Einmalanwendungen der Haube ist diese auf dem Klebstoffcontainer unlösbar angeordnet; With single-use applications of the hood it is arranged non-detachably on the adhesive container; wenn die Haube für Mehrfachanwendungen ausgelegt ist, wird sie auf dem Klebstoffcontainer lösbar befestigt. when the hood is designed for multiple applications, it is releasably attached to the adhesive containers.

Diese Haube weist ein Kanalgehäuse auf, das mit einem Verbindungsende in einer Öffnung des Klebstoffcontainers angeordnet werden kann, wenn der Klebstoff, der in einem solchen Container oder auch Fass gelagert ist, ausgegeben werden soll. This hood has a duct housing that can be arranged with a connecting end in an opening in the adhesive container if the adhesive, which is mounted in such a container or keg to be output. Solche fassförmigen Behältnisse können ohne Halte- rung abgestellt werden. Such barrel-shaped containers can be parked without holding tion.

Durch die Anschlussarmatur der Haube erstreckt sich ein Klebstoffkanal durch das Kanalgehäuse und das Steigrohr, das an dem Kanalgehäuse be- festigt ist, so dass über den Klebstoffkanal der Klebstoff durch das Steigrohr und das Kanalgehäuse aus dem Container gefördert werden kann. Through the connecting fitting the hood, an adhesive passage extending through the channel housing and the riser pipe which is moun- ted in the channel box so that it can be conveyed out of the container via the adhesive passage of the adhesive through the riser pipe and the channel housing.

Ferner erstreckt sich ein Gaskanal von der Anschlussarmatur durch das Ka- nalgehäuse hindurch, der so gestaltet ist, dass Fördergas in den Klebstoffcontainer gepumpt oder gedrückt werden kann, wenn die Haube benutzungsbereit auf einem solchen Container angeordnet ist. Further, a gas passage of the connection fitting, extends through the Ka nalgehäuse therethrough which is designed so that carrier gas can be pumped into the adhesive container or compressed when the cap ready for use is arranged on such a container.

Unter„Fördergas" wird dabei hierin ein Gas wie Stickstoff oder aber auch Luft verstanden, das nicht oder nur wenig aktiviert. Das eigentliche Aktivierungsgas, das benötigt wird, um den Klebstoff zu aktivieren, wird üblicherweise CO 2 sein, das durch eine Patrone zur Verfügung gestellt wird. By "carrier gas" is thereby herein is a gas such as nitrogen or also understood air that does not or only slightly activated. The actual activation gas, which is required to activate the adhesive, CO 2 will usually be defined by a cartridge available is provided.

Nachfolgend wird stets auf CO 2 Bezug genommen, aber es wird hiermit ex- plizit umfasst, dass auch andere Gase oder Gasgemische als Aktivierungsgase in einer Patrone eingesetzt werden können. Below is always made to CO 2 reference, but it is included herewith ex- plicitly that other gases or gas mixtures can be used as activation gases in a cartridge. Entsprechend kann die CO 2 -Patrone dann eine geeignete andere Gas-Patrone sein. Accordingly, the CO can then be another suitable gas cartridge 2 cartridge.

Die Patrone ist in der Haube geneigt und mit dem Hals nach oben weisend angeordnet. The cartridge is inclined in the hood and arranged facing with the neck upward. Sie kann von außerhalb der Haube betätigt werden, also in betriebsbereiten Zustand versetzt werden und CO 2 ausgeben. It can be operated from outside the hood, are so offset in working condition and CO 2 output. Das ausgegebene CO 2 fließt durch einen CO 2 -Kanal, der sich von der CO 2 -Patrone durch ein Brückenelement, das eine Ventilanordnung umfasst, erstreckt, und weiter in den Klebstoffcontainer, um zu einem gewünschten Zeitpunkt den Kleb- Stoff zu aktivieren. The outputted CO 2 flows through a CO 2 passage, the 2 cartridge by a bridge element comprising a valve assembly that extends from the CO, and further into the adhesive container to activate at a desired time the adhesive fabric.

Damit wird vorteilhaft eine handliche, kompakte und leicht auf einem Kleb- stoffcontainer anordenbare Dispenservorrichtung zur Verfügung offenbart, die nach einem wenig aufwändigen Reinigungsvorgang rasch zur weiteren Nutzung bereitsteht, wenn sie der Mehrfachnutzung zugedacht ist. This advantageously a handy, compact and lightweight material container can be arranged on a adhesive dispensing mechanism reveals available that is ready for a little time-consuming cleaning process quickly for further use, if it is intended for multiple use. Auch Also

Einweg-Dispenservorrichtungen sind erfindungsgemäß herstellbar. Disposable dispensing devices are manufactured according to the invention. Die kompakte Vorrichtung erfordert nur wenige Handgriffe, um ein bereitstehendes Klebestofffass, das eine Containerform darstellt, in Betrieb zu nehmen und den Klebstoff in aktivierter Form auszugeben. The compact device requires only a few simple steps, to take a waiting glue spreader, which is a container shape, in operation and output the adhesive in the activated form.

Erfindungsgemäß kann die lösbar angeordnete Anschlussarmatur an ihrer in die Haube zeigenden Seite ein Innengewinde aufweisen, das mittels eines Außengewindes, das an der von dem Steigrohr abgewandten Seite des Kanalgehäuses vorliegt, durch Verschrauben verbunden werden kann, so dass es in sicherem Eingriff steht. According to the invention arranged releasably connecting fitting may have an internal thread on its display in the cover page, which can be connected by means of an external thread, which is present on the side remote from the riser side of the channel box by screwing, so that it is securely engaged. Auch Einstecken oder auf andere Weise in Eingriff bringen ist möglich. Also bring plugging or otherwise engaged is possible. Die Dispenservorrichtung kann insbesondere eine Anschlussarmatur mit Innenteil und Überwurfmutter aufweisen, so dass das Innenteil vertikal versetzt und nur die Mutter angezogen werden kann. The dispensing mechanism may have a fitting with the inner part and the union nut, in particular, so that the inner part vertically displaced and only the nut can be tightened. Dies ergibt sich insbesondere in Verbindung mit den nachstehend beschriebenen Klebstoff- und Gaskanälen: Der Klebstoffkanalabschnitt des Klebstoffkanals, der in dem Kanal- gehäuse vorliegt, hat an seiner in Richtung der Anschlussarmatur weisenden Seite Verschlussmittel wie etwa eine Verschlussmembran. This results particularly in connection with the below-described adhesive and gas channels: The adhesive channel portion of the adhesive channel, the housing is present in the channel has on its side pointing in the direction of the connection fitting side closure means such as a sealing membrane. Die Anschlussarmatur, vorzugsweise deren Innenteil, weist daher einen Stutzen auf, der einen Teil des Klebstoffkanalabschnitts bildet, der sich wiederum in den Klebstoffkanalabschnitt des Kanalgehäuses erstreckt. The connection fitting, preferably its inner part, therefore, has a connection piece, which forms a part of the adhesive channel portion, which in turn extends into the adhesive channel section of the channel box. Dieser Stutzen dient als Öffnungsmittel für die Verschlussmittel, respektive für die Membran, was auf leichte Weise durch einfaches Anschrägen des Stutzens erreicht werden kann. This pipe is used as an opening means for the closure means, respectively, for the membrane, which can be achieved in an easy manner by simply chamfering the nozzle. Damit bildet der Stutzen ein Durchstechmittel für die Verschlussmembran. So that the nozzle forms a piercing means for the closure membrane. Die Haube kann damit bereits auf einem Klebstoffcontainer oder -fass montiert sein, so dass die Betriebsbereitschaft lediglich das Eindrehen der Überwurfmutter und Einstecken des Innenteils erfordert. The hood may thus be already mounted on a container or adhesive -barrel, so that the power requires only the screwing of the union nut and inserting the inner part.

Wenn die Anschlussarmatur also mit dem Kanalgehäuse in Eingriff steht, sind die Verschlussmittel geöffnet und der erste Stutzen erstreckt sich in den Klebstoffkanalabschnitt des Kanalgehäuses hinein; Thus, when the terminal fitting is engaged with the channel housing in engagement, the closure means are open and the first nozzle extends into the adhesive channel section of the channel box; der Klebstoff kann dann durch die Anschlussarmatur gefördert werden. the adhesive can then be conveyed through the connection fitting.

Die Gestaltung des Gaskanalabschnitts für das Fördergas kann vorteilhaft genauso beschaffen sein: Der Gaskanalabschnitt, der durch das Kanalge- häuse umfasst ist, kann ebenfalls an seiner zu der Anschlussarmatur weisenden Seite Verschlussmittel aufweisen, insbesondere eine Verschlussmembran. The design of the gas channel portion for the transport gas may be advantageous to obtain the same way: The gas channel section, which is encompassed by the Kanalge- housing, may also have at its side pointing to the connection fitting side closure means, in particular a closure membrane. Die Anschlussarmatur wird in diesem Fall einen zweiten Stutzen aufweisen, der einen Teil des Fördergaskanalabschnitts bildet, der sich in den Gaskanalabschnitt des Kanalgehäuses erstreckt. The connection fitting will have a second port, in this case, forming a part of the conveying gas channel section which extends into the gas passage portion of the channel box. Als Öffnungsmittel für die Verschlussmittel, respektive für die Membran in dem Gaskanalabschnitt, kann der Stutzen ebenfalls angeschrägt sein, um die Verschlussmembran in dem Gaskanalabschnitt ebenfalls zu durchstechen und somit einen durchgängigen Kanal für das Fördergas bereitzustellen. As an opening means for the closing means, respectively, for the membrane in the gas channel section, the connecting piece may also be chamfered to pierce the closure membrane in the gas passage section also and thus provide a continuous channel for the conveying gas. Das Fördergas kann auf beliebige bekannte Weise mittels eines Aufsteckschlauchs in das Fass zugeführt werden. The conveying gas may be supplied in any known manner by means of a Aufsteckschlauchs in the barrel.

Dem Fachmann ist bekannt, wie er etwa Stickstoff oder Luft aus entsprechenden Druckgas-Hausleitungen mit der Anschlussarmatur verbindet. Those skilled in the art knows how to connect as nitrogen or air pressure corresponding domestic gas lines to the connection fitting.

Um einen solchen Schlauch zur Gaszuführung auf geeignete Weise anzubringen, ist es vorteilhaft, wenn die Anschlussarmatur an ihrer Oberseite einen Fördergaseinlassstutzen aufweist, der entsprechend mit einem solchen Schlauch oder Rohr verbunden werden kann. To attach such a hose for the gas supply in an appropriate manner, it is advantageous if the connection fitting has a carrier gas inlet port on its upper side, which can be respectively connected to such a hose or tube.

Ebenso ist es sinnvoll, einen Klebstoffauslassstutzen an der Anschlussarmaturoberseite vorzusehen, der einen Auslass für den Klebstoff aus dem Klebstoffkanalabschnitt bildet und der den Klebstoff durch einen zweiten Schlauch in ein entsprechend geeignetes Auslassstück wie eine Klebstoffpistole fördert. Likewise, it is useful to provide a Klebstoffauslassstutzen at the connection fitting top, forming an outlet for the adhesive of the adhesive portion and the channel promotes the adhesive through a second tube in a correspondingly suitable outlet piece such as a glue gun.

Ein CO 2 -Fluidpfad, der von der CO 2 -Patrone durch das Brückenelement verläuft, kann über die Ventilanordnung derselben über den Zuführkanal entweder in den Gaskanalabschnitt des Kanalgehäuses münden, so dass das CO 2 gemeinsam mit dem Fördergas in den Container überführt wird. A CO 2 -Fluidpfad, extending from the CO 2 cartridge through the bridge member may, of the same open via the valve assembly via the feed either into the gas channel section of the channel box so that the CO 2 is transferred together with the carrier gas into the container. Dann ist lediglich erforderlich, einen Gaskanalabschnitt für beide Gase gemeinsam zu nutzen. Then is only necessary to use a gas duct section for both gases together. Es ist alternativ jedoch auch möglich, einen separaten CO 2 - Kanal vorzusehen, der das CO 2 aus dem Zuführkanal über eine Mündung am Kanalgehäuse in den Container entlässt. However, it is also possible, alternatively, a separate CO 2 - provide channel which discharges the CO 2 from the supply passage via an orifice at the channel box into the container.

Für das Brückenelement, das die benötigten Kanäle und Ventilmittel zur Überführung des C0 2 -Gases aus der Patrone in den Klebstoffcontainer bereitstellt, wird im Wesentlichen auf die DE 10 2007 032 414 B4 von Grittmann und ferner auf die DE 10 2009 041 115.1 A1 , ebenfalls von Grittmann verwiesen. For the bridge element, which provides the required channels and valve means for converting the C0 2 gas from the cartridge into the adhesive container, is mainly due to the DE 10 2007 032 414 B4 of Grittmann and further made to DE 10 2009 041 115.1 A1, also directed by Grittmann. Der Inhalt dieser Schriften wird hiermit durch Verweis, soweit es die Überführung von C0 2 aus einer in einer Haube geneigt liegend gelagerten Patrone über ein Brückenelement in den Container betrifft, in dieses Dokument inkorporiert. The content of these documents is hereby incorporated by reference as it relates to the conversion of C0 2 from a tilted lying in a hood mounted cartridge via a bridge member in the container, incorporated into this document.

Wie es bereits in diesen Dokumenten beschrieben ist, kann die C0 2 -Patrone durch eine Betätigungsvorrichtung gegen einen Dorn zur Eröffnung des CO 2 - Fluidpfads verschiebbar angeordnet sein. As already described in these documents, the C0 2 cartridge, by an actuating device against a mandrel to the opening of the CO 2 - be slidably disposed fluid path. Das Brückenelement erstreckt sich von der Öffnung der C0 2 -Patrone bis zu dem Zuführkanal und überbrückt in- sofern die Strecke von der Patrone bis in den Kanal, aus dem das C0 2 in das Fass oder den Container mündet. The bridge member extending from the opening of the C0 2 cartridge to the feed channel and bridged domestic long as the distance from the cartridge into the channel from which the C0 2 flows into the keg or container. Das Brückenelement umfasst eine Druck regelnde Ventilanordnung. The bridge element comprises a pressure regulating valve assembly. Wie dort bereits beschrieben ist, wird die C0 2 -Pa- trone durch Vorschubmittel betätigt. As already described there, the C0 2 -PA- is operated by advancing means trone. Diese gehören zu einer Betätigungsvorrichtung, der einen Drehmechanismus, wie etwa einen Drehhebel, bereitstellt. These belong to an actuating device, which provides a rotating mechanism such as a rotary lever.

Ein solcher Drehhebel kann einen ovalen Querschnitt oder auch einen kreisförmigen Querschnitt aufweisen, von dem sich ein tangentialer Ausleger weg erstreckt. Such a rotary lever may have an oval cross section or a circular cross-section, from which a tangential extension arm extends away. Der Drehhebel schließt in einer Nichtgebrauchsstellung mit dem Haubenrand bündig ab. The rotary lever closes flush in a non-use position with the edge of the hood. Er ist um eine Drehachse drehbar so beschaffen, dass er eine Impuls gebende Bewegung gegen den Boden der CO 2 -Patrone ausführt. It is arranged around a rotational axis so as to perform a pulse-forming motion against the bottom of the CO 2 cartridge. Er ist insbesondere um 180° im Gegenuhrzeigersinn drehbar und die ausgeführte Bewegung ist als Exzenterbewegung geführt. It can be rotated in particular by 180 ° counter-clockwise and the movement carried out is as eccentric.

Das Kanalgehäuse der Klebstoff-Dispenservorrichtung ist an dem Verbin- dungsende, an dem die Dispenservorrichtung mit einer entsprechenden Öffnung eines Klebstoffcontainers verbindbar ist, vorteilhaft von einem Dichtring umgeben. The channel box of the adhesive-dispenser device is dung at the end connects at which the dispenser device with a corresponding aperture of an adhesive container is connectable, preferably surrounded by a sealing ring. Weiter ist an dem Verbindungsende des Kanalgehäuses wenigstens ein Auslassstück angeordnet, durch das sich der Kanal für das Fördergas oder, wenn lediglich ein gemeinsamer Zuführkanal verwendet wird, für das Fördergas- C0 2 -Gemisch erstreckt. Further, an outlet piece is attached to the connecting end of the channel box at least arranged through which the channel for the conveying gas, or when only a common feed channel is used for the Fördergas- extends C0 2 mixture. Besonders geeignet ist es, wenn dieses Auslassstück ein Rückschlagventil aufweist, um das Zurückziehen von CO 2 , möglicherweise mit Klebstoff, in das Gaskanalsystem zu verhindern. It is particularly suitable when this outlet piece comprises a non-return valve in order possibly to prevent withdrawal of CO 2, with glue in the gas channel system. Ist ein separater CÜ 2 -Ka- nal vorgesehen, so kann dieser ebenfalls ein entsprechendes Auslassstück aufweisen. Is a separate cue nal provided -KA- 2, this may also have a corresponding outlet piece. Das aus obigen inkorporierten Dokumenten bereits bekannte Brückenelement umfasst den in einer Haltevorrichtung vorliegenden Dorn, zu dem benachbart sich eine Bohrung durch die Haltevorrichtung entlang einer Längsachse CC erstreckt. The already known from the above documents incorporated bridge element comprises the present in a fixture mandrel to a bore adjacent by the holding device extends along a longitudinal axis CC. Die C0 2 -Patrone ist gegen den Dorn axial verschiebbar. The C0 2 cartridge is axially displaceable against the mandrel. Weiter umfasst das Brückenelement einen verschiebbar gelagerten Stempel, der in ei- ner Ausnehmung liegt, sowie einen Wipphebel, der ein erstes Ende aufweist, das an dem verschiebbar gelagerten Stempel anliegt. Further, the bridge element comprises a displaceably mounted stamp which lies in egg ner recess, and a rocking lever having a first end that bears on the displaceably mounted stamp. Weiter umfasst das Brückenelement ein Brückenteil, das einen ersten Kanal und einen mit einer Membran abgedeckten Raum aufweist. Further, the bridge member comprises a bridge member having a first channel and a covered with a membrane compartment. Der Kanal verläuft in einem rechten Winkel zu der Längsachse der C0 2 -Patrone. The channel runs at a right angle to the longitudinal axis of the C0 2 cartridge. Der mit der Membran abge- deckte Raum ist in dem von der C0 2 -Patrone weg weisenden Ende des Kanals mit einer Bohrung fluidisch verbindbar angeordnet. The space covered delivered by the membrane is arranged fluidically connectable in the direction away from the C0 2 cartridge end of the duct with a hole. Die Membran liegt gegen ein zweites Ende des in der Haube kippbar abgestützten Wipphebels an, dabei stellt der durch den vorgeschobenen Stempel gekippte Wipphebel die fluidische Verbindung von der C0 2 -Patrone durch den ersten Kanal über den Raum in den Zuführkanal bereit. The membrane rests against a second end of the tiltably supported in the hood rocker lever, thereby, the tilted by the advanced stamp rocking lever, the fluidic connection from the C0 2 cartridge through the first passage through the chamber into the feed channel.

Weiter ist in der Haube eine Struktur dazu ausgebildet, das Brückenelement und/oder die Betätigungsmittel und auch die CO 2 -Patrone zu positionieren und zu halten. Further, in the hood structure to the bridge member and / or the actuating means and the CO 2 cartridge is configured to move and keep.

Zwischen dem Haubenrand und dem Wipphebel kann ferner eine Spiralfeder angeordnet sein, um eine Rücksteilvorrichtung zur Verfügung zu stellen. Between the cover edge and the rocker levers, a coil spring may also be arranged to provide a rear part of apparatus. Dadurch kann zum einen das Regelverhalten verbessert werden, zum anderen kann durch die Federstärke die Höhe des Systemdrucks, respektive des im Container herrschenden Drucks beeinflusst werden. Characterized the control response can be improved on the one hand and on the other the level of the system pressure, respectively, of the pressure prevailing in the container pressure can be influenced by the spring strength.

Die Haube kann eine Ausnehmung aufweisen, die mit der Haubenoberseite und/oder dem Haubenrand einen Tragegriff ausbildet. The hood can comprise a recess which forms with the hood upper side and / or the edge of the hood a carrying handle. Dies bietet sich besonders dann an, wenn die Klebstoffgebinde Kleingebinde mit 5 Litern, höchstenfalls mit 10 oder 15 Litern sind. This is especially useful when the adhesive container small containers with 5 liters, at most, with 10 or 15 liters are. Für derartige Gebindegrößen bietet sich die Verwendung der erfindungsgemäßen Dispenservorrichtung auch auf Grund der Handhabbarkeit mit gängigen C0 2 -Patronen besonders an. For such package sizes, the use of the dispenser device according to the invention 2 cartridges also due to the ease of handling with standard C0 on particularly.

Ferner kann am Haubenrand, insbesondere an der Stelle, an der der Wipphebel kippbar abgestützt ist, eine Versteifung, etwa in Form von Versteifungsrippen, vorgesehen sein. Further, at the edge of the hood, in particular at the point at which the rocker lever is tiltably supported, a reinforcement, in the form of stiffening ribs may be provided. Schließlich könnte der Haubenrand Eingriffsmittel aufweisen, damit die Haube rasch und auf bequeme Weise lösbar auf dem Klebstoffcontainer befestigt werden kann. Finally, the edge of the hood may have engagement means, so that the hood can be secured quickly and conveniently detachably on the adhesive container. Derartige Eingriffsmittel, etwa ein Spannhebel, sind dem Fachmann bekannt. Such engaging means, such as a clamping lever, are known in the art. Es ist allerdings bevorzugt avisiert, dass die Haube unlösbar mit dem Klebstoffcontainer verbunden ist. It is preferred, however, notified that the hood is permanently connected to the adhesive containers.

Schließlich wird eine Klebstoff-Dispenseranlage beansprucht, die eine Kleb- stoff-Dispenservorrichtung wie vorstehend beschrieben umfasst. Finally, an adhesive Dispenseranlage is claimed, which comprises an adhesive-dispenser device as described above. Diese wird an dem Klebstoffcontainer angeordnet, wobei das Verbindungsende des Kanalgehäuses der Haube, respektive der Dispenservorrichtung, in einer Öff- nung des Klebstoffcontainers so angeordnet wird, dass sich das Steigrohr für den Klebstoff in den Klebstoffcontainer erstreckt. This is placed on the adhesive container, wherein the connecting end of the channel box of the hood, respectively, of the dispenser device, drying of the adhesive container is arranged to in a Öff- that the riser tube extends for the adhesive in the adhesive container.

Geeigneter Weise hat die Steigrohrlänge eine solche Dimension, dass sie sich bis nahe an den Boden des Klebstoffcontainers erstreckt. Suitably the riser length dimension such that it extends to near the bottom of the adhesive container. Weiter ist die Vor- richtung so angeordnet, dass sich wenigstens ein Gaskanal zur Zuführung von Fördergas und zur Zuführung von CO 2 in den Klebstoffcontainer öffnet. Further, the forward direction is arranged so that at least one gas channel for supplying conveying gas and for supplying CO 2 opens into the adhesive container.

Diese und weitere Vorteile werden durch die nachfolgende Beschreibung unter Bezug auf die begleitenden Figuren dargelegt. These and other advantages are explained by the following description with reference to the accompanying drawings. Der Bezug auf die Figuren in der Beschreibung dient der Unterstützung der Beschreibung und dem erleichterten Verständnis des Gegenstands. The reference to the figures in the description serves to support the description and facilitate understanding of the subject. Gegenstände oder Teile von Gegenständen, die im Wesentlichen gleich oder ähnlich sind, können mit denselben Bezugszeichen versehen sein. Objects or parts of objects which are the same or substantially similar may be provided with the same reference numerals. Die Figuren sind lediglich eine schematische Darstellung von Ausführungsbeispielen der Erfindung und keineswegs beschränkend zu verstehen. The figures are merely intended to be limiting a schematic illustration of embodiments of the invention and by no means. Es zeigt: It shows:

Fig. 1 eine Seitenschnittansicht der Dispenservorrichtung samt Steig- rohr mit eingeschobener Anschlussarmatur, Fig. 1 is a side sectional view of the dispenser device including riser pipe with inserted connector fitting,

Fig. 2 eine perspektivische Ansicht einer erfindungsgemäßen Dispen- seranlage, Fig. 2 is a perspective view of an inventive Dispen- sera location,

Fig. 3 eine Seitenschnittansicht der Dispenservorrichtung mit nicht eingeschobener Anschlussarmatur, Fig. 3 is a side sectional view of the dispenser device with non pushed-connection fitting,

Fig. 4 eine Draufsicht auf die Dispenservorrichtung, Fig. 4 is a plan view of the dispenser device,

Fig. 5 eine Innenansicht von oben in die Dispenservorrichtung. Fig. 5 is an internal view from the top of the dispenser device.

Fig. 1 zeigt eine Seitenschnittansicht einer erfindungsgemäßen Dispenservorrichtung 1 , die auf einem Klebstoffcontainer 100 für CO2-aktivierbaren Klebstoff angeordnet werden kann. Fig. 1 shows a side sectional view of a dispenser device according to the invention 1, which can be arranged on an adhesive container 100 for CO2-activatable adhesive. Die vollständige Anlage ist in Fig. 2 zu sehen. The complete system can be seen in Fig. 2.

Die erfindungsgemäße Dispenservorrichtung 1 umfasst eine Haube 11 , an deren Oberseite 11 ' sich eine Anschlussarmatur 12 befindet, die lösbar befestigt ist. The dispenser device 1 according to the invention comprises a cap 11 ', a connection fitting is located on the upper side 11 12, which is detachably fastened. Auch die Haube 11 selbst ist hier auf dem Klebstoffcontainer 100 fest angeordnet. Also, the hood 11 itself is fixedly disposed here on the adhesive container 100th

Die Haube 11 weist ein Kanalgehäuse 14 auf, siehe Fig. 1 und 3, das mit seinem Verbindungsende in einer Öffnung 101 des Klebstoffcontainers 100, sie- he Fig. 2, angeordnet werden kann. The hood 11 has a channel box 14, see Figs. 1 and 3, which can be arranged with its connecting end in an opening 101 of the adhesive container 100, see FIG. 2. Ein Haubenrand 11" umfasst in diesem Fall den oberen Rand des Containers, dort des Fasses 100, und steht mit diesem in sicherem und haltendem Eingriff. Es erstreckt sich ein Klebstoffkanal 2', 20, 22 von unten nach oben, also von dem Steigrohr 2, das den Klebstoffkanalabschnitt 2' umfasst, durch das Kanalgehäuse 14, in der der Klebstoffkanalabschnitt 20 vorliegt, und durch die Anschlussarmatur 12, die den Klebstoffkanalabschnitt 22 umgibt. Durch den Klebstoffkanal 2',20,22 wird der Klebstoff, wenn Fördergas zugeführt wurde und der Klebstoff aktiviert ist, aus dem Container gefördert. A hood edge 11 "in this case includes the upper edge of the container, where the barrel 100, and is connected to this in a safe and retained engagement. It extends an adhesive channel 2 ', 20, 22 from bottom to top, that is from the riser 2 which 'comprises, by the channel housing 14, in which the adhesive channel section 20 is present, and through the connection fitting 12 which surrounds the adhesive channel portion 22nd through the adhesive channel 2' the adhesive channel section 2, 20,22, the adhesive, when conveying gas was supplied and the adhesive is activated, conveyed out of the container.

Um den Container mit dem hierzu notwendigen Druck zu beaufschlagen und um Aktivierungsgas zuzuführen, liegt einerseits ein Gaskanal 16,17 vor, der die Gaskanalabschnitte 17 in dem Kanalgehäuse 14 und 16 der Anschlussarmatur 12 umfasst. To pressurize the container with the pressure required for this purpose and to activation gas supply, on the one hand there is a gas channel 16,17 which includes the gas passage portions 17 in the channel case 14 and 16 of the connection fitting 12th Durch diesen Gaskanal 16,17 kann das Fördergas, das vorzugweise ein billiges Gas wie Druckluft aus einer Hausgasleitung ist, in den Klebstoffcontainer 100 zugeführt werden. Through this gas channel 16.17 the conveying gas, which is preferably an inexpensive gas such as compressed air from a house gas line can be fed into the adhesive container 100th Um die Zuführung von Fördergas, etwa Luft oder Stickstoff, mittels eines Schlauches 5' vereinfacht zu gestalten, liegt für die Anschlussarmatur 12 ein entsprechender Fördergas-Ein lasstutzen 16' vor. To the supply of conveying gas, such as air or nitrogen, by means of a tube 5 'to make simplified, is for the connection fitting 12, a corresponding conveying gas A lasstutzen 16' before. Dieser umfasst einen oberen Abschnitt des Fördergaskanals 16. This comprises an upper portion of the conveying gas channel sixteenth

Geeigneter Weise ist an der Armatur 12 zur Entnahme von Klebstoff ein Stutzen 22' vorgesehen, auf den ebenfalls ein Schlauch 5 vorgesehen werden kann, der dort zur Entnahme von Klebstoff dient. Suitably, is provided on the valve 12 for the removal of adhesive comprises a nozzle 22 'on which a hose can be 5 provided also that there is used for the removal of adhesive. Der Schlauch 5 kann in eine Klebstoffpistole münden. The tube 5 may terminate in a glue gun. Die an der Anschlussarmatur 12 montierten Schläuche 5, 5' sind in Fig. 2 zu sehen. The mounted on the connection fitting 12 tubes 5, 5 'can be seen in Fig. 2. Es ist vorgesehen, dass die C0 2 -Patrone 3, siehe Fig. 5, geneigt und mit dem Hals nach oben weisend in der Haube 11 angeordnet ist. It is contemplated that the C0 2 cartridge 3, see Fig. 5, inclined and with the neck upward facing arranged in the hood 11. Sie kann von außerhalb der Haube 11 betätigt werden; It can be operated from outside the hood 11; hierzu dient die Betätigungsvorrichtung, die den Drehhebel 9, zu sehen in Fig. 2 und Fig. 4, der um die Drehachse 9' drehbar ist, Fig. 5, umfasst. For this purpose, the operating device shown in Fig. 2 and Fig. 4, which is' rotatable about the rotation axis 9, Fig. 5, comprises to see the rotating lever 9 is used.

Wie aus den inkorporierten Dokumenten bekannt ist, kann die an einem Fußlager, siehe Fig. 5, abgestützte Kohlendioxidpatrone 3 durch eine Hebelanordnung 9, die von der Außenseite der Haube 11 zugänglich und betätigbar ist, gegen einen auf der Innenseite der Haube 11 angeordneten Dorn, nicht zu sehen, verschoben werden, so dass der Dorn die Patrone 3 öffnet. As is known in the incorporated documents on a footstep bearing, see Fig. 5, supported carbon dioxide cartridge 3 can be prepared by a lever arrangement 9 which is accessible and operable from the outside of the cap 11, against a arranged on the inside of the hood 11 mandrel, not seeing are moved so that the pin opens the cartridge. 3 Der Dorn ist an einer Halterung angeordnet und kann eine axiale Längsbohrung aufweisen; The mandrel is arranged on a support and may have an axial longitudinal bore; figurativ nicht gezeigt. figurative not shown. Die Bohrung öffnet sich in einen Spalt, an den, sich axial weiter erstreckend, ein Dichtelement angrenzt, das an einem Stempel angeordnet ist. The bore opens into a gap to the axially extending further, a sealing member adjacent that is disposed on a stamp.

Es ist aber auch ein Dorn ohne Bohrung verwendbar, wenn eine geeignete Austrittsbohrung für das CO 2 im Kunststoff vorliegt. But it can also be used without a mandrel bore when a suitable outlet bore for the CO 2 is present in the plastic. In dem Lager, das den Dorn hält, ist dann parallel zu diesem eine Bohrung vorgesehen, durch die das Gas strömt, wenn durch den starken Gasdruck, der durch das ausströmende Gas in dem Lagergehäuse aufgebaut wird, die Patrone zurückgeschoben und der Dorn freigegeben wird. In the bearing supporting the mandrel is then parallel to a bore provided through which the gas flows when by the high gas pressure is built up by the gas flowing in the bearing housing, is pushed back, the cartridge and the mandrel is released. Der Druck kann um etwa 60 bar betragen. The pressure can be about 60 bar. So wird der Durchlass, der durch die parallel zum Dorn vorliegende Bohrung geschaffen wird, frei gegeben und das Gas kann hindurch strömen. Thus, the passage is provided by the present parallel to the mandrel bore, where free and the gas can flow therethrough. Der weitere Fluidpfad verläuft wie bei dem durchbohrten Dorn. The further fluid path extends as in the pierced mandrel.

Der Stempel ist in einem Lager 8 gelagert und ist gegen den Wipphebel 13' verschiebbar. The punch is mounted in a bearing 8 and is against the rocking lever 13 'slidable. Ein Brückenteil 7 ist Teil des Brückenelements 13 und umfasst einen mit einer Membran bespannten Raum. A bridge part 7 is part of the bridge member 13 and a covered with a membrane compartment. Eine Verbindung zwischen dem mit der Membran bespannten Raum und dem Spalt, in den das Gas nach dem Anstechen der Patrone 3 bzw. deren Verschlussmittel durch Vordrücken gegen den Anstechdorn austritt, wird durch einen in dem Brückenteil vorliegenden Kanal, der in einem rechten Winkel zu der Längsachse (CC) der Koh- lendioxidpatrone 3 verläuft, gebildet. A connection between the covered with the diaphragm chamber and the gap, in which the gas escapes after the piercing of the cartridge 3 or its closure means through inlet pressures against the piercing pin is, through a present in the bridge part channel in a right angle to longitudinal axis (CC) of the coal lendioxidpatrone 3 extends is formed.

Von der C0 2 -Patrone 3 strömt nun Gas einmal zu einem Überdruckventil, das an einem hinter dem Membran-Raum liegenden, abgewandten Ende des in dem Brückenteil 7 vorliegenden Kanals angeordnet ist und steht dort an. From the C0 2 cartridge 3 is now once gas flows to an overpressure valve which is arranged on a downstream of the membrane space lying remote from the end of the present in the bridge member 7 and the channel is there. Ein Kanalabzweig geht in den Hohlraum unter der Membran. A channel branch goes into the cavity under the membrane. Ein weiterer Kanal 18, siehe Fig. 1 und 3 geht als Zuführkanal 18 in den Gaskanalabschnitt 17 im Kanalgehäuse 14. Durch ansteigenden Druck aus der C0 2 -Patrone 3 wird die Membran im Brückenteil 7 nach oben gedrückt, wodurch wiederum der Wipphebel 13' nach oben gedrückt wird: Der Wipphebel 13' liegt derart an der Innenseite des Randes 11" der Haube an, die die einzelnen Komponenten der Dispenservorrichtung 1 unter sich vereinigt, dass der Hebel 13 kippen kann; er weist hierzu eine Ausrundung auf, wie in Fig. 5 zu sehen ist, die an einer Anlagefläche des Haubenrandes 11 " abgestützt ist. Another channel 18, see FIG. 1 and 3 proceeds as the feed channel 18 into the gas passage portion 17 in the channel housing 14. By increasing pressure from the C0 2 cartridge 3, the membrane in the bridge member 7 is pushed upward, which in turn the rocking lever 13 'by is pressed up: the rocking lever 13 'is located in such a way on the inside of the rim 11 "of the hood, which combines the individual components of the dispenser device 1 among themselves that the lever can tilt 13; it has for this purpose a fillet on, as shown in Fig. 5 can be seen, which is supported on a bearing surface of the hood edge 11 ". Der Haubenrand 1" ist daher an seiner Außenseite durch Längsrippen 26, wie in Fig. 4 dargestellt, versteift. The edge of the hood 1 ", therefore, is on its outer side by longitudinal ribs 26 as shown in Fig. 4, stiffened.

Durch Kippen des Wipphebels 13' wird der Stempel nach unten gedrückt. 'Of the stamp is pressed downward by tilting of the rocking lever. 13 Dieser Stempel ist an der Unterseite mit der Dichtung versehen, die bei einem festgeleg- ten Container-Innendruck den Auslasskanal der Patrone 3 verschließt. This stamp is provided at the bottom with the seal that closes the outlet port of the cartridge 3 at a SET FORTH container internal pressure.

Der Wipphebel 13' ist vorteilhaft so angeordnet, dass das Gas, das aus dem durchstochenen Patronenhals strömt, von seinem höher gelegenen Niveau unter Druckreduktion auf das niedriger gelegene Niveau überführt wird, auf dem sich das Steigrohr 2 befindet und das in dem Raum des Brückenteils 7 enthaltene C0 2 fließt über das Steigrohr 2 in den Klebstoffcontainer 100. The rocking lever 13 'is advantageously arranged so that the gas flowing from the pierced cartridge neck is transferred from its higher level of pressure reduction to the lower preferred level at which the riser pipe 2 is located and in the area of the bridge portion 7 given by C0 2 flows through the riser 2 into the adhesive container 100th

Wie Fig. 1 und 3 zeigen, weist die lösbar angeordnete Anschlussarmatur 12 an ihrer in die Haube 11 weisenden Seite, genauer an der Innenseite der Überwurfmutter 12", ein Innengewinde auf, das mittels eines Außengewindes, das an der von dem Steigrohr 2 abgewandten Seite des Kanalgehäuses 14 vorliegt, in Eingriff bringbar ist. Das Innenteil 12' der Anschlussarmatur 12 kann damit vertikal verschiebbar angeordnet sein, es wird durch die Überwurfmutter 12" festgezogen. As shown by FIGS. 1 and 3, the arranged releasably connecting fitting 12 at its side facing to the hood 11 side, more precisely on the inside of the union nut 12 ", an internal thread, which by means of an external thread, which at the side remote from the riser 2 side of the channel box 14 is present, is engageable. the inner part 12 'of the connector fitting 12 can thus be vertically displaced, it is tightened by the nut 12 ".

Weiter ist zu sehen, siehe Fig. 1 und 3, dass der Klebstoffkanalabschnitt 20, der in dem Kanalgehäuse 14 vorliegt, an seiner zu der Anschlussarmatur 12 weisenden Seite eine Verschlussmembran 21 hat, die die Dispenservorrich- tung 1 vor dem Eindrehen der Anschlussarmatur 12 versiegelt, wie in Fig. 3 zu sehen. Next, it is seen see Fig. 1 and 3 that the adhesive channel portion 20, which is present in the channel housing 14 has at its side pointing to the connecting fitting 12 side, a sealing membrane 21 which tung the Dispenservorrich- sealed 1 prior to screwing in the connection fitting 12 as seen in Fig. 3. Dies ist insbesondere dann erforderlich, wenn die Klebstoffdispen- servorrichtung 1 bereits in einer Anlage in Verbindung mit dem Klebstoffcon- tainer betrieben oder auch nur gelagert, aber noch nicht benutzungsbereit sein soll. This is especially necessary if the Klebstoffdispen- servorrichtung will not be ready for use one already tainer operated in a system in conjunction with the Klebstoffcon- or even supported, however.

Soll der Klebstoff verwendet werden und die Anlage daher benutzungsbereit gemacht werden, so kann, wie in Fig. 1 dargestellt, der Stutzen 22", der an der Anschlussarmatur 12 vorliegt und der einen Teil des Klebstoffkanals 22 bildet, durch Eindrehen der Überwurfmutter 12" als Durchstechmittel verwendet werden, indem er mit seiner Anschrägung durch die Membran 21 geführt wird. To use the adhesive and the system therefore be made ready for use, as shown in Fig of the nozzle can. 1, 22 ", which is present at the connection fitting 12 and forms a part of the adhesive channel 22, by screwing the union nut 12 'as piercing means used by being guided with its bevel through the membrane 21st So wird ein durchgängiger Klebstoffförderkanal 2', 20, 22 gebildet. Thus, a continuous adhesive conveying channel 2 ', 20, 22 is formed.

Auch der Gaskanalabschnitt 17 weist in der in Fig. 1 und 3 gezeigten Ausführungsform eine Verschlussmembran 21' auf, die auf ganz analoge Weise durch den zweiten Stutzen 16" der Anschlussarmatur 12, der einen Teil des Fördergaskanalabschnitts 16 bildet, geöffnet werden kann. So wird ein durchgängiger Gaskanal 16,17 gebildet. Also, the gas channel portion 17 has in the in embodiment of Fig. 1 and 3, a sealing membrane 21 'that can be opened at all analogous way by the second connection 16 "of the connection fitting 12, which forms a part of the conveying gas channel portion 16. Thus, a continuous gas channel is formed 16,17.

Der C0 2 -Fluidpfad, der in Fig. 5 in wesentlichen Teilen gezeigt ist, erstreckt sich von der C0 2 -Patrone 3 über das Brückenteil 7 in den Zuführkanal 18, besonders deutlich in Fig. 1 zu sehen, und weiter in den Gaskanalabschnitt 17, ebenfalls in Fig. 1 zu sehen, so dass das CO 2 gleichzeitig mit dem Fördergas in den Klebstoffcontainer 100 überführt wird. The C0 2 -Fluidpfad shown in Fig. 5 in essential parts, extending from the C0 2 cartridge 3 via the bridge member 7 in the supply passage 18, more clearly shown in Fig. 1 to be seen, and further into the gas channel portion 17 , also shown in Fig. 1, so that the CO 2 is transferred simultaneously with the conveying gas into the adhesive containers 100th Denkbar ist es jedoch auch, dass ein von dem Fördergaskanal 16,17 separater C0 2 -Kanal, in dem sich ein Teil des C0 2 -Fluidpfades befindet, von dem Brückenteil 7 über einen eigenen Kanalabschnitt in den Container 11 mündet. Conceivable but it is also that a separate from the delivery passage 16,17 C0 2 channel, in which a part of the C0 2 is -Fluidpfades, leads from the bridge portion 7 via a separate channel portion in the container. 11

Um zu verhindern, das CO 2 , oder womöglich CO 2 und Klebstoff in das Kanal- System der Haube zurückschlagen, ist die in Fig. 1 und 3 gezeigte Dispenser- vorrichtung mit einem Rückschlagventil an einem Auslassstück 19 für das Gas zu sehen. In order to prevent the strike back CO 2, or CO 2 and possibly the adhesive in the channel system of the hood, the dispenser shown in Fig. 1 and 3, apparatus with a check valve at an outlet piece 19 to see for the gas. Dieses Auslassstück 19 mit den Öffnungen 19' ist am Verbindungsende des Kanalgehäuses 14 angeordnet und in den Gaskanal 17 aufgenommen. This outlet piece 19 with the openings 19 'is arranged at the connecting end of the channel box 14 and added to the gas channel 17th

Wie sich besonders aus Fig. 5 weiter ergibt, ist die Haube 11 unterseitig mit einer Struktur zum Positionieren und/oder Halten des Brückenelements 13, des hierzu gehörigen Brückenteils 7 samt Wipphebel 13', aber auch der Betätigungsmittel und der CO 2 -Patrone 3, ausgestattet. How 5 further results in particularly from FIG., The hood 11 on the underside, with a structure for positioning and / or holding the bridge member 13, this associated bridge portion 7 together with the rocking lever 13 ', but also the actuating means and the CO 2 cartridge 3 fitted. Weiter ist zu sehen, dass zwischen dem Haubenrand 11" und dem Wipphebel 13' eine Spiralfeder 27 als Rücksteilvorrichtung vorgesehen ist. Weiter sind, wie in Fig. 4 zu sehen, am Haubenrand 11" an der Stelle, an der der Wipphebel 13' kippbar abgestützt ist, Versteifungsrippen 26 zur Stabilisierung der Haube 11 vorgesehen. Next, it is seen that "" is 27 provided as the rear part means a coil spring. Further, as shown in Fig are. 4 to see, at the edge of the hood 11 at the point at which the rocker lever 13 and the rocking lever 13 ' "between the edge of the hood 11 can be tilted is supported, stiffening ribs 26 are provided for stabilizing the hood. 11 Schließlich weist die Haube 11 an ihrer Oberseite 11 ' eine Ausnehmung 25 auf, die einen Tragegriff 24 bildet. Finally, the hood 11 on its upper side 11 ', a recess 25 which forms a handle 24th Die erfindungsgemäße Dispenservorrichtung 1 lässt sich mit einem Klebstoffcontainer 100, der CO 2 -aktivierbaren Klebstoff enthält, auf einfache Weise zu einer Dispenseranlage kombinieren, vorausgesetzt, dass die Dimensionierung der Haube 1 sowie des Verbindungsendes des Kanalgehäuses 14 entsprechend auf den Container 100 adaptiert sind. The dispenser device 1 according to the invention can contain an adhesive container 100, the CO 2 -aktivierbaren adhesive to combine in a simple manner to a Dispenseranlage provided that are adapted to the dimensions of the hood 1 and the connection end of the channel box 14 corresponding to the container 100th Das ist für den Fachmann selbst- verständlich. This is of course for the specialist. Mit einem Griff kann die Haube 11 mit all den davon umfassten Vorrichtungen auf einen solchen Klebstoffcontainer 100 aufgesetzt werden, zur Inbetriebnahme ist es dann lediglich erforderlich, die Anschlussarmatur 12 durch Eindrehen der Überwurfmutter 12" funktionsbereit zu machen. Dabei kann, falls vorhanden, das Durchstechen entsprechender Siegelmittel vorge- sehen sein. Diese müssen jedoch nicht zwingend vorliegen. With a handle, the hood 11 can, with all the comprised thereby devices on such an adhesive container 100 are placed, commissioning, it is then only necessary to make the connection fitting 12 by tightening the nut 12 "ready to use. In this case, if present, the pricking appropriate sealant be seen superiors. However, this need not be mandatory.

BEZUGSZEICHENLISTE LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 Dispenservorrichtung 16 Gaskanalabschnitt 1 dispenser device 16 gas channel section

2 Steigrohr 16' Fördergaseinlassstutzen 2 riser 16 'conveying gas inlet port

2' Klebstoffkanalabschnitt 16" Zweiter Stutzen 2 'glue channel section 16 "Second socket

3 C0 2 -Patrone 17 Gaskanalabschnitt 3 C0 2 cartridge 17 Gas channel section

5 Schlauch 18 Zuführkanal 5 feed tube 18

5' Schlauch 19 Auslassstück 5 'hose 19 outlet piece

7 Brückenteil 19' Auslassöffnung 7 bridge part 19 'outlet

8 Lager 20 Klebstoffkanalabschnitt 8 bearings 20 adhesive passage portion

9 Drehhebel 21 Verschlussmembran 9 rotation lever 21 closure membrane

9' Drehachse 22 Klebstoffkanalabschnitt 9 'rotational axis 22 adhesive passage portion

10 Dispenseranlage 22' Erster Stutzen 10 Dispenseranlage 22 'first connection piece

11 Haube 22" Klebstoffauslassstutzen ir Haubenoberseite 23 Dichtring 11 hood 22 "Klebstoffauslassstutzen ir hood top 23 sealing ring

11" Haubenrand 24 Tragegriff 11 "edge of the hood 24 handle

12 Anschlussarmatur 25 Ausnehmung 12 connecting fitting 25 recess

12" Überwurfmutter 26 Versteifungsrippen 12 "union nut 26 stiffening ribs

12' Innenteil 27 Spiralfeder 12 'inner part 27 of the coil spring

13 Brückenelement 28 Längsrippen 13 bridge member 28 longitudinal ribs

13' Wipphebel 100 Klebstoffcontainer 13 'rocking lever 100 adhesive container

14 Kanalgehäuse 101 Öffnung 14 channel housing 101 opening

Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
WO1999039990A1 *2 Feb 199912 Aug 1999Advanced Technology Materials, Inc.Liquid chemical dispensing system with a key code ring
DE1975044U8 Jun 196714 Dec 1967Reich Maschf Gmbh KarlAls fasspumpe ausgebildete leimdruckpumpe.
DE4225095A1 *30 Jul 19923 Feb 1994Hermann MarrAutomatic glue applicator for cylindrical surfaces - has proportioner valve with glue level indicator comprising hollow chamber surrounding liquid column which is connected to glue chamber in valve
DE9418538U1 *19 Nov 199423 Feb 1995Gurit Essex AgVorrichtung zur Aufbewahrung und dosierten Entnahme von Flüssigkeiten
DE102007032414B412 Jul 20073 Sep 2009Fass-Frisch GmbhDruckaufsatz für getränkehaltige Gefäße und Verfahren zum Betreiben desselben
DE102009041115A115 Sep 200931 Mar 2011Fass-Frisch GmbhDruck-Zapfaufsatz für Biercontainer und Verfahren zum Betreiben desselben
JPH06236843A * Title not available
US4121535 *16 Mar 197724 Oct 1978Inta-Rota, IncorporatedHot melt pumping apparatus
Classifications
International ClassificationB05C11/10
Cooperative ClassificationB05C11/10, B05B9/0833, B05C17/002
Legal Events
DateCodeEventDescription
7 Nov 2012121Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application
Ref document number: 12707486
Country of ref document: EP
Kind code of ref document: A1
16 Sep 2013NENPNon-entry into the national phase in:
Ref country code: DE