Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberWO2004064689 A1
Publication typeApplication
Application numberPCT/EP2004/000225
Publication date5 Aug 2004
Filing date14 Jan 2004
Priority date17 Jan 2003
Also published asCA2498387A1, CA2498387C, CN1738581A, CN100479788C, DE502004008404D1, EP1438932A1, EP1587459A1, EP1587459B1, US7914585, US20060004464
Publication numberPCT/2004/225, PCT/EP/2004/000225, PCT/EP/2004/00225, PCT/EP/4/000225, PCT/EP/4/00225, PCT/EP2004/000225, PCT/EP2004/00225, PCT/EP2004000225, PCT/EP200400225, PCT/EP4/000225, PCT/EP4/00225, PCT/EP4000225, PCT/EP400225, WO 2004/064689 A1, WO 2004064689 A1, WO 2004064689A1, WO-A1-2004064689, WO2004/064689A1, WO2004064689 A1, WO2004064689A1
InventorsArnold Keller
ApplicantWaldemar Link Gmbh & Co. Kg
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: Patentscope, Espacenet
Hip prosthesis comprising a shaft to be inserted into the femur
WO 2004064689 A1
Abstract
The invention relates to a hip prosthesis comprising a straight shaft (1) to be inserted into the femur. The proximal part (6) of said shaft to be inserted into the metaphyseal region of the femur comprises at least one projecting fin (8) having a medially steep flank (23) on the front and rear sides. Said fin (8) deviates away from the longitudinal direction (27) of the shaft (1) and is upwardly inclined towards the femoral neck (2), at least over part of its length. In this way, when the shaft is driven into the bone, the bone substance surrounding the fin (8) thickens and is able to absorb higher forces. The height of the fin (8) decreases from the medial flank thereof (23) to the lateral edge (25) thereof.
Claims  translated from German  (OCR text may contain errors)
Patentansprüche claims
1.Hüftprothese mit einem in den Oberschenkelknochen einzusetzenden Schaft (1), dessen proximaler, im metaphysären Bereich des Oberschenkelknochens einzusetzender Teil (6) auf der Vorder- und Rückseite je eine vorspringende Rippe (8) aufweist, deren mediale Flanke (23) eine von der Längsrichtung (27) des Schafts (1) abweichende, sich nach oben dem Schenkelhals (2) zuneigende Richtung hat, dadurch gekennzeichnet, daß die mediale Flanke (23) steil ist und die Höhe der Rippe (8) von der die steile Flanke (23) begrenzenden Kante nach laterial abnimmt. 1.Hüftprothese with an inserted into the femoral shaft (1), its proximal, einzusetzender in the metaphyseal region of the femur part (6) on the front and back each have a projecting rib (8) whose medial flank (23) of a the longitudinal direction (27) of the shaft (1) has different, upward to the neck (2) zuneigende direction, characterized in that the medial edge (23) is steep and the height of the rib (8) of the steep flank ( 23) defining edge to laterial decreases.
2.Prothese nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Rippe (8) geradlinig unter einem Winkel (Alpha) von 5 bis 15° gegenüber der Längsrichtung (27) des Schafts (1) verläuft. 2.Prothese according to claim 1, characterized in that the rib (8) in a straight line at an angle (alpha) of 5 to 15 ° relative to the longitudinal direction (27) of the shaft (1).
3.Prothese nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Höhe der Rippe (8) über der Oberfläche (21) des Schaftgrundkörpers (22) von unten nach oben zunimmt. 3.Prothese according to claim 1 or 2, characterized in that the height of the rib (8) above the surface (21) of the shaft body (22) increases from the bottom upwards.
4. Prothese nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Höhe der lateralen Kante (27) der Rippe ( 8 ) nicht größer als die halbe Höhe der medialen Kante (23) ist. 4. A prosthesis according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the height of the lateral edge (27) of the rib (8) is not greater than half the height of the medial edge (23). Prothese nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß sie diaphysäre Verankerungsmittel aufweist. A prosthesis according to any one of claims 1 to 4, characterized in that it comprises diaphyseal anchoring means.
Description  translated from German  (OCR text may contain errors)

Hüftprothese mit einem in den Oberschenkelknochen einzusetzenden Schaft Hip prosthesis with an inserted into the femoral shaft

Für die Verankerung eines Prothesenschaftes im Oberschenkelknochen liegen im metaphysären Bereich andere Bedingungen als im diaphysären Bereich vor. For anchoring a prosthesis stem in the femur are in the metaphyseal region before other conditions as in the diaphyseal region. Im metaphysären Bereich, dh im wesentlichen im Bereich oberhalb des kleinen Trochanters, ist der weiträumige Knochen von spongiöser Knochensubstanz gefüllt, in welcher für die Aufnahme eines Prothesenschafts ein künstlicher Aufnahmekanal geschaffen werden muß. In the metaphyseal region, ie substantially in the region above the lesser trochanter, the spacious bone is filled by cancellous bone in which to receive a prosthesis stem an artificial receiving channel must be created. Da die spongiöse Knochensubstanz weich ist, sind die Kraftübertragungsmöglichkeiten in diesem Bereich begrenzt ' . Since the cancellous bone is soft, the power transmission options are limited in this area '. Unterhalb des kleinen Trochanters ist der engere Markräum von kräftiger Knochenrinde begrenzt, die für die Kraftübertragung wesentlich bessere Voraussetzungen bietet. Below the lesser trochanter of closer Markräum of strong cortical bone is limited, which provides much better conditions for the power transmission. Es wurden daher Prothesenschäfte entwickelt, die speziell zur Verankerung und Verkeilung in diesem -.diaphysären Bereich des Knochens geeignet sind (Schneider: Die Totalpro- these der Hüfte, Seite 214 ff.). therefore prosthetic sockets have been developed that are especially suitable for anchoring and wedging in this -.diaphysären area of the bone (Schneider: The Totalpro- thesis Hip, page 214 ff.). Ihre _verlässliche Verankerung im diaphysären Knochenbereich hat die Folge, daß der metaphysäre Knochenbereich entlastet wird. Your _verlässliche anchoring in the diaphyseal bone region has the consequence that the metaphyseal bone area is relieved. Wenn Knochensubstanz nicht belastet wird, wird sie allmählich abgebaut. If bone is not charged, it is gradually degraded. Dies ist unerwünscht. This is undesirable. Bei Prothesen, die primär im metaphysären Bereich des Knochens zu verankern sind, ist es bekannt (EP-B-761183 ; EP-A- 780106; EP-A-1070490 ; EP-B-159462; EP-B-821923; EP-B- 112435; DE-C-4428099 ) , die Verankerung im metaphysären Bereich durch Rippen und Kanten zu verbessern, die von den ventralen bzw. dorsalen Flächen des Prothesengrundkörpers vorspringen. In prostheses which are primarily to be anchored in the metaphyseal region of the bone, it is known (EP-B-761183; EP-A-780,106; EP-A-1070490; EP-B-159462; EP-B-821 923; EP- B 112435; DE-C-4428099), to improve the anchoring in the metaphyseal region by fins and edges projecting from the ventral and dorsal surfaces of the prosthesis body. Diese Rippen dürfen eine beträchtliche Ausdehnung in lateromedialer Richtung haben, wenn sie zur Veran- kerung in Knochenzement oder in einer formgleich ausgefräß- ten Höhlung bestimmt sind (EP-A-780106; EP-A-1070490; DE-C- 4428099). These ribs may have a considerable expansion in lateromedialer direction when they are intended for anchoring in bone cement or in a same shape ausgefräß- th cavity (EP-A-780 106; EP-A-1070490; DE-C- 4,428,099). Einen besonders festen postoperativen Sitz der Prothese im Knochen erreicht man jedoch bei zementfreier Implantation dann, wenn Rippen verwendet werden, die bei zementfreier Implantation in die Knochensubstanz einschneiden und sie komprimieren (EP-B-761183 ) . A particularly firm postoperative fit of the prosthesis in the bone but is achieved with cementless implant if fins are used, the cut in cementless implantation in the bone substance and compress it (EP-B-761183). Die vor dem Einsetzen des Prothesenschafts im Knochen vorbereitete Höhlung beschränkt sich dann auf das Volumen des Schaftgrundkörpers. The front of the insertion of the prosthesis shaft prepared in the bone cavity is then limited to the volume of the stem body. Damit die Rippen beim Eintreiben des Schafts den Kno- chen nicht sprengen, werden sie schmal und mit schräg abfallenden medialen und lateralen Flanken ausgebildet (EP-B- 159462; EP-B-821923; EP-B-761183 ) . Thus the ribs during the driving of the shaft of the bone will not break, they are narrow and sloping medial and lateral flanks formed (EP-B- 159462, EP-B-821 923; EP-B-761183). Dies beschränkt ihre Fähigkeit zur Kraftübertragung. This limits their ability to transmit power.

Die Erfindung bezieht sich auf diejenigen Prothesengattung, bei der eine Verankerung vornehmlich im diaphysären Bereich des Knochens beabsichtigt ist. The invention relates to those prostheses class in which an anchor is primarily intended in the diaphyseal region of the bone. Es liegt ihr die Aufgabe zugrunde, dem durch Entlastung verursachten Knochenabbau im methaphysären Bereich entgegenzuwirken. It is its object to counteract the induced discharge bone loss in methaphysären area.

Die erfindungsgemäße Lösung besteht darin, daß gemäß Anspruch 1 zusätzliche Kraftübertragungsmittel im metaphysä- ren Bereich zur Verfügung gestellt werden, die von Rippen gebildet werden. The inventive solution is that according to claim 1, additional power transmission means are provided in the metaphyseal area available, which are formed by ribs. Diese haben eine besondere Form mit nach medial weisender, steiler Flanke. These have a special form with medially facing, steep edge. Die nach vorne bzw. hinten weisende Fläche der Rippe wird dadurch entsprechend breiter als bei den bekannten schmalen Rippen mit schräg abfallenden medialen und lateralen Flanken. The forward-facing or rear face of the rib is thus correspondingly wider than the known narrow ribs with sloping medial and lateral edges. Damit trotzdem beim Eintreiben des Schafts in den Knochen keine ihn möglicherweise sprengende Kraft entsteht, ist weiterhin vorgesehen, daß die Rippe von der die mediale Flanke begrenzenden Kante her nach lateral in der Höhe abnimmt. This nevertheless does not it possibly busting force arises in the bone during the driving of the shaft, it is further provided that the rib of the medial edge edge limiting forth decreases in the amount of lateral. Die herkömmliche, nach lateral gewendete Flanke der Rippen verschwindet dadurch oder wird auf eine verhältnismäßig geringe Höhe, die maximal so groß ist wie die halbe Höhe der medialen Flanke, verringert. The conventional-turned lateral edge of the ribs disappear by or is on a relatively low level which is at most as large as half the height of the medial edge is reduced. Dies ist deshalb tolerabel, weil die nach lateral von der Rippe zu übertragenden Kräfte geringer sind als die nach medial gerichteten. This is therefore tolerable because the laterally transferred from the rib to forces less than that directed medially.

Das Merkmal, daß die mediale Flanke steil ist, besagt, daß sie einen nahezu rechten Winkel mit der mediolateralen Schaftebene bildet. The feature that the medial flank is steep, stating that it forms an almost right angle with the mediolateral shaft plane. Sie sollte davon vorzugsweise nicht um mehr als 25°, weiter vorzugsweise mehr als 15°, abweichen. They should preferably is not more than 25 °, more preferably more than 15 ° deviate.

Die mediale Flanke hat mindestens in einem Teil ihres Verlaufs eine von der Längsrichtung des Schafts abweichende, sich nach oben dem Schenkelhals zuneigende Richtung. The medial edge has at least a part of their course deviates from the longitudinal direction of the shaft, located zuneigende upwards the neck direction. Diese Form hat den Vorteil, daß beim Einsetzen der Prothese, wenn die Einschubrichtung mit der Längsrichtung der Prothese übereinstimmt, die mediale Flanke der Rippe wie ein Keil die in Einschubrichtung vor ihr befindliche, spongiöse Kno- chensubstanz verdichtet, so daß sie zu stärkerer Kraftübertragung befähigt wird. This form has the advantage that the insertion of the prosthesis when the insertion direction coincides with the longitudinal direction of the prosthesis, the medial edge of the ridge like a wedge the present in the direction of insertion in front of her, cancellous bone chensubstanz compacted so that it able to greater power transfer becomes. Diese Wirkung wird vornehmlich dann erzeugt, wenn der Winkel, den diese Rippenflanke mit der Längsrichtung des Schafts einschließt, zwischen 5 und 15°, vorzugsweise bei etwa 10° liegt. This effect is especially produced when the angle formed by these rib flank encloses with the longitudinal direction of the shaft is between 5 and 15 °, preferably about 10 °.

Eine entsprechende Kompression auf den anterioren bzw. po- sterioren Seiten der Rippen kann dadurch erfindungsgemäß erzielt werden, daß die Höhe der Rippen über der jeweiligen Oberfläche des Schaftgrundkörpers von unten nach oben zunimmt. A corresponding compression on the anterior or po- sterioren sides of the ribs can be achieved according to the invention that the height of the ribs above the corresponding surface of the shaft main body increases from the bottom upwards. Die Rippe ist somit in doppelter Richtung keilförmig, nämlich erstens zur medialen Seite hin und zweitens zur anterioren bzw. posterioren Seite hin. The rib is thus in two directions in a wedge shape, firstly towards the medial aspect and secondly to the anterior or posterior side. Nach lateral zu, dh auf der der steilen Flanke abgewendeten Seite, kann die Höhe der Rippe allmählich abnehmen. After laterally, ie on the side facing away from the steep slope, the height of the fin can gradually decrease.

Die Kompression der spongiösen Knochensubstanz durch die Rippen setzt voraus, daß an der Stelle, an der sich nach der Implantation die Rippen befinden, zuvor Knochensubstanz vorhanden war. The compression of cancellous bone by the ribs presupposes that, before the bone substance was present at the point where the ribs are located after implantation. Wenn vor dem Einsetzen der Prothese im metaphysären Bereich des Knochens ein Aufnahmekanal für den Prothesenschaft künstlich gebildet wird, soll dieser nur der Querschnittsform des Grundkörpers des Prothesenschafts entsprechen und also noch keine Ausbuchtungen für die spätere Aufnahme der Rippen bilden. When a receiving channel for the prosthesis shaft is artificially formed prior to insertion of the prosthesis in the metaphyseal region of the bone, should this correspond only to the cross-sectional shape of the main body of the prosthesis stem and thus still not form bulges will shoot the ribs. Wenn eine Raspel zur Formung dieses Aufnahmekanals verwendet wird, soll sie in ihrer Form also nur dem Schaftgrundkörper entsprechen, ohne Einrichtungen zur Materialabnahme im Rippenbereich aufzuweisen. If a rasp is used to form this receiving channel, it is in shape thus correspond only to the shaft body without showing devices for removal of material in the rib area. Alternativ besteht auch die Möglichkeit die Raspel mit Rippen auszurüsten, die den Rippen des Prothesenschaft entsprechen und ohne Materialabnahme zur Kompression der Knochensubstanz eingerichtet sind. Alternatively, it is also possible to equip the rasp with fins, corresponding to the ribs of the prosthesis stem and are furnished without removing material to compress the bone. Die weiter oben be- schriebene Kompression der Knochensubstanz im Kraftübertragungsbereich der Rippen kommt dann schon durch die Raspel zustande oder wird von dieser teilweise vorbereitet. The described further above-described compression of the bone substance in the force transmission region of the ribs is then already by the rasp materialize or will be prepared by this partially. Die Erfindung wird im folgenden näher unter Bezugnahme auf die Zeichnung erläutert, die ein vorteilhaftes Ausführungsbeispiel veranschaulicht. The invention is explained in more detail below with reference to the drawing which illustrates an advantageous embodiment. Es zeigen: Fig. 1 eine Ansicht von vorne; In the drawings: Fig 1 is a view from the front;. Fig. 2 eine Ansicht von medial; Figure 2 is a medial view. Fig. 3 eine Ansicht von oben; Figure 3 shows a view from above. und Fig. 4 bis 6 Schnitte durch den Schaft an den entsprechenden Höhen desselben. and FIG. 4 to 6 sections of the same through the shaft to the appropriate height.

Die Prothese besteht aus einem Schaft 1, einem Hals 2 und einem Korius 3 zum Aufsetzen eines Gelenkkopfs 4, dessen Umfang strichpunktiert angedeutet ist. The prosthesis consists of a shaft 1, a neck 2 and a Korius 3 for inserting an articulation head 4 whose circumference is indicated by dash-dotted lines. Der Schaft setzt sich zusammen aus einem proximalen Abschnitt 6 und einem dista- len Abschnitt 7. Der proximale Abschnitt ist im Querschnitt langgestreckt in LM-Richtung, wie Fig. 4 und 5 es zeigen. The shaft consists of a proximal portion 6 and a distal portion 7. The proximal portion is in cross-section elongated in the LM direction, as shown in FIG. 4 and 5 show it. Er ist mit einem Rippenpaar 8 versehen zur Kraftübertragung auf die im epiphysären Bereich des Oberschenkelknochens den Schaft umgebende, spongiöse Knochensubstanz. It is provided with a pair of fins 8 for transmitting force to the shank surrounding the epiphyseal region of the femur cancellous bone. Der Schaft 1 ist als Geradschaft erkennbar. The shaft 1 can be seen as a straight stem. Das heißt, daß er gerade ausgebildet ist und demzufolge in seiner Längsrichtung und in Längsrichtung der Diaphyse des Oberschenkelknochens in diesen eingetrieben werden muß. That is, it is straight, and consequently in its longitudinal direction and in the longitudinal direction of the diaphysis of the femur must be driven into them.

Die Übergangsstelle 9 zwischen dem proximalen und dem di- stalen Abschnitt des Schafts ist so angeordnet, daß sie im implantierten Zustand etwa beim kleinen Trochanter, vorzugsweise ein wenig unterhalb desselben, zu liegen kommt und der distale Schaftabschnitt 7 demzufolge in einem Be- reich des Markkanals liegt, in welchem dieser durch eine starke Knochenrinde begrenzt ist. The crossing point 9 between the proximal and the distal portion of the shaft is arranged so that it comes in the implanted state about the lesser trochanter, preferably a little below the same, and the distal shaft section 7 accordingly in a range of the medullary canal is, where it is limited by a strong cortical bone. Die Übergangsstelle braucht an der Prothese nicht besonders markiert zu sein. The transition point does not need to be specially marked on the prosthesis. Sie ist dadurch bestimmt, daß sie an der Stelle liegt, an der- im implantierten Zustand der kleine Trochanter bzw. vorzugsweise dessen Unterkante anzunehmen ist. It is determined that it is up to the point where DER in the implanted state of the small trochanter or its lower edge is preferably to adopt. Sie liegt in der Regel etwa 7 bis 9 cm tiefer als der Mittelpunkt 5 des Gelenkkopfes 4, gemessen gemäß Pfeil 10 in Schaftrichtung. It is usually about 7-9 cm below the center 5 of the joint head 4, measured according to arrow 10 in the shaft direction.

Der distale Schaftabschnitt ist so ausgebildet, daß er zur Verankerung im diaphysären Bereich des Oberschenkelknochens geeignet ist. The distal shaft section is formed so that it is suitable for anchoring in the diaphyseal region of the femur. Zur Erzielung eines festen Sitzes ist sein Schaftkern schwach konisch -und mit Längsrippen besetzt. To achieve a tight fit its shaft core is slightly conical -and staffed with longitudinal ribs. Dadurch wird Knochensubstanz, die sich im Zwischenraum zwischen der Oberfläche des Schaftkerns 15 und der kortikalen Markraumbegrenzung befindet, komprimiert, wobei sie durch die Rippen festgehalten wird. This bone, which is located in the space between the surface of the shaft core 15 and the cortical medullary boundary, compressed, it is held by the ribs. Der distale Abschnitt kann auch in anderer Weise so ausgebildet sein, daß er zur primären Verankerung des Schafts in der Diaphyse des Knochens geeignet ist. The distal portion may be formed in other ways, that it is suitable for primary anchoring of the shank in the diaphysis of the bone.

Die Rippen 8 erheben sich von den anterioren und posterio- ren Oberflächen 21 des Schaftgrundkörpers 22. Sie weisen eine nach medial gerichtete steile Flanke 23 und einen anterioren bzw. posterioren Oberflächenabschnitt 24 auf, der lateral durch eine Kante 25 begrenzt ist. The fins 8 rise from the anterior and posterior surfaces 21 of the shaft body 22. They have a directed medially steep flank 23 and an anterior or posterior surface portion 24 which is laterally delimited by an edge 25th Die Oberfläche 24 senkt sich mit zunehmender Entfernung von der Flanke 23 zu der Oberfläche 21 hin ab, so daß die Rippe eine etwa dreieckige oder trapezförmige Querschnittsgestalt erhält,' wie man dies in Fig. 3 und 4 erkennt. The surface 24 is lowered with increasing distance from the edge 23 to the back surface 21, so that the rib is replaced by an approximately triangular or trapezoidal cross-sectional shape, 'how this 3 and 4 seen in FIG.. Ihre Höhe über der Oberfläche 21 des Grundkörpers 22 ist an der medialen Kante 23 mindestens doppelt so groß wie an der lateralen Kante. Their height above the surface 21 of the base body 22 is at least twice as large as at the lateral edge to the medial edge 23rd

Die Rippen 8 beginnen am Übergang 9 zwischen dem proximalen Abschnitt und dem distalen Abschnitt 7 des Schafts mit der Höhe Null und geringer Breite. The fins 8 begin at the transition 9 between the proximal portion and the distal portion of the shaft 7 with zero height and narrow width. Nach oben hin wachsen sie gleichmäßig zu ihrer maximalen Höhe und Breite, die sie am oberen Ende 26 erreichen. Upwardly they grow uniformly to their maximum height and width that they reach the upper end of the 26th Mit der Längsachse 27 des Schafts schließt die Flanke 23 einen Winkel α ein, der im Ausfüh- rungsbeispiel bei etwa 8° liegt. With the longitudinal axis of the shaft 27 the edge 23 closes an angle α a which in the exemplary embodiment is about 8 °. Die Höhe der Flanke 23 am oberen Ende 26 des Schafts liegt zwischen 2 und 4 mm, vorzugsweise bei etwa 3 mm. The height of the flank 23 at the upper end 26 of the shank is between 2 and 4 mm, preferably about 3 mm. Die Höhe der Flanke 25 liegt zwischen Null und der halben Höhe der Flanke 23. Die Flanke 25 fällt in der Seitenansicht mit der Längsachse 27 zusammen oder verläuft parallel oder in sehr kleinem Winkel dazu. The height of the edge 25 is between zero and half the height of the edge 23. The edge 25 is charged in the side view with the longitudinal axis 27 along or parallel or at a very small angle thereto.

Die Querschnittsfläche der Rippen vergrößert sich von unten nach oben keilförmig in doppelter Richtung, nämlich zu der Flanke 23 und zu den anterioren bzw. posterioren Flächen 24 hin. The cross-sectional area of the ribs increases from bottom to top in a wedge shape in two directions, namely, to the edge 23 and the anterior and posterior surfaces 24 towards. Wenn die für die Aufnahme des Prothesenschafts im metaphysären, spongiösen Bereich des Oberschenkelknochens geformte Höhlung im Querschnitt dem Grundkörper 22 des Schafts gleicht, verdrängen die Rippen 8 beim Eintreiben des Schafts das dort befindliche spongiöse Material und verdichten es. When the shaped for receiving the prosthesis stem in the metaphyseal, cancellous portion of the femur cavity is similar to the base 22 of the shaft in cross section, displace the ribs 8 when driving the shaft property situated in spongy material and condense it. Es wird dadurch geeigneter zur Kraftübertragung. It is thereby suitable for power transmission. Der Abfall der Rippe von der medialen zur lateralen Kante hin hat den weiteren Vorteil, daß der in der Metaphy- se des Knochens verfügbare Raum besser für eine voluminöse Schaftausbildung genutzt werden kann. The waste of the rib from the medial to the lateral edge towards the further advantage that the se in Metaphy- of bone available space can be better utilized for a bulky shaft training.

Das Ausführungsbeispiel zeigt einen linearen Verlauf der Rippen 8. Ihre Keilform kann aber auch einen nicht linearen Verlauf haben. The embodiment shows a linear course of the ribs 8. But their wedge shape can also have a non-linear profile.

Wenngleich die Prothese zur primären Verankerung in der Although the prosthesis for primary anchorage in the

Diaphyse bestimmt ist, tragen die Rippen 21 ebenso wie die übrigen nach medial gerichteten Flächen 28 des Prothesen- Schafts im metaphysären Bereich zur Kraftübertragung bei. Diaphysis is determined carry the ribs 21, like the other at medially directed surfaces 28 of the prosthesis stem in the metaphyseal region for power transmission. Die Metaphyse des Knochens wird dadurch an der Kraftübertragung beteiligt. The metaphysis of the bone is thereby involved in the power transmission. Die Gefahr ihrer Rückbildung wird dadurch vermindert. The danger of their regression is thereby reduced. Der langzeitig sichere Halt der Prothese im Knochen wird verbessert. The long-term secure hold of the prosthesis in the bone is improved.

Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
EP0466638A1 *12 Jun 199115 Jan 1992Gebrüder Sulzer AktiengesellschaftFemoral head prosthesis
FR2602672A1 * Title not available
FR2668059A1 * Title not available
FR2676359A1 * Title not available
Referenced by
Citing PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
DE102014206151A1 *1 Apr 20141 Oct 2015Waldemar Link Gmbh & Co. KgImplantatverbindung
Legal Events
DateCodeEventDescription
5 Aug 2004ALDesignated countries for regional patents
Kind code of ref document: A1
Designated state(s): BW GH GM KE LS MW MZ SD SL SZ TZ UG ZM ZW AM AZ BY KG KZ MD RU TJ TM AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LU MC NL PT RO SE SI SK TR BF BJ CF CG CI CM GA GN GQ GW ML MR NE SN TD TG
5 Aug 2004AKDesignated states
Kind code of ref document: A1
Designated state(s): AE AG AL AM AT AU AZ BA BB BG BR BW BY BZ CA CH CN CO CR CU CZ DE DK DM DZ EC EE EG ES FI GB GD GE GH GM HR HU ID IL IN IS JP KE KG KP KR KZ LC LK LR LS LT LU LV MA MD MG MK MN MW MX MZ NA NI NO NZ OM PG PH PL PT RO RU SC SD SE SG SK SL SY TJ TM TN TR TT TZ UA UG US UZ VC VN YU ZA ZM ZW
17 Nov 2004121Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application
7 Mar 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 167268
Country of ref document: IL
9 Mar 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 2498387
Country of ref document: CA
15 Mar 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 200502157
Country of ref document: ZA
Ref document number: 2005/02157
Country of ref document: ZA
29 Mar 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 374981
Country of ref document: PL
4 Apr 2005ENPEntry into the national phase in:
Ref document number: 2006004464
Country of ref document: US
Kind code of ref document: A1
4 Apr 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 10530211
Country of ref document: US
5 Apr 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 539230
Country of ref document: NZ
20 Apr 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 2004701949
Country of ref document: EP
11 May 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 2004206728
Country of ref document: AU
2 Jun 2005WWPWipo information: published in national office
Ref document number: 2004206728
Country of ref document: AU
2 Jun 2005ENPEntry into the national phase in:
Ref document number: 2004206728
Country of ref document: AU
Date of ref document: 20040114
Kind code of ref document: A
15 Jul 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 1020057013170
Country of ref document: KR
Ref document number: 20048022772
Country of ref document: CN
19 Jul 2005WWEWipo information: entry into national phase
Ref document number: 2006500567
Country of ref document: JP
17 Aug 2005ENPEntry into the national phase in:
Ref document number: 2005126054
Country of ref document: RU
Kind code of ref document: A
22 Sep 2005WWPWipo information: published in national office
Ref document number: 1020057013170
Country of ref document: KR
26 Oct 2005WWPWipo information: published in national office
Ref document number: 2004701949
Country of ref document: EP
20 Dec 2005ENPEntry into the national phase in:
Ref document number: PI0406557
Country of ref document: BR
5 Jan 2006WWPWipo information: published in national office
Ref document number: 10530211
Country of ref document: US
24 Feb 2006WWPWipo information: published in national office
Ref document number: 539230
Country of ref document: NZ