Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberEP1419826 A2
Publication typeApplication
Application numberEP20030025921
Publication date19 May 2004
Filing date12 Nov 2003
Priority date15 Nov 2002
Also published asCN1500562A, DE10253625A1, EP1419826A3, US20050051312
Publication number03025921, 03025921.2, 0325921, 2003025921, 200325921, EP 1419826 A2, EP 1419826A2, EP-A2-1419826, EP03025921, EP1419826 A2, EP1419826A2, EP20030025921
InventorsEric Lingier
ApplicantNordson Corporation
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: Espacenet, EP Register
Method, device and cartridge for dispensing a fluid
EP 1419826 A2
Abstract
Process for dispensing a fluid comprises feeding a fluid from a fluid source to a dispensing device (1) and through an outlet opening (12) in the dispensing device. Before being dispensed through the outlet opening the fluid flows through a heat-exchange chamber for heating or cooling. The heat exchange chamber contains a fluid-permeable structure having a number of communicating hollow chambers. Independent claims are also included for the following: (1) Device for dispensing fluid; (2) Cartridge for a fluid-dispensing device comprising a fluid-permeable structure for heat exchange; and (3) Heat exchange device for devices for dispensing fluid.
Images(6)
Previous page
Next page
Claims(33)  translated from German
  1. Verfahren zum Abgeben eines Fluids, bei dem das Fluid aus einer Fluidquelle einer Vorrichtung (1) zum Abgeben des Fluids zugeführt und durch eine der Abgabevorrichtung (1) zugeordneten Austrittsöffnung (12) abgegeben wird, dadurch gekennzeichnet, dass das Fluid vor der Abgabe durch die Austrittsöffnung (12) zur Erwärmung oder Abkühlung durch eine Wärmeübertragungskammer (36-46) strömt, in welcher eine fluiddurchlässige, eine Vielzahl von kommunizierenden Hohlräumen aufweisende Struktur ausgebildet ist, die von dem Fluid umströmt wird. A method of dispensing a fluid, wherein the fluid supplied from a fluid source means (1) for discharging said fluid, and by one of the dispenser (1) associated with the outlet opening (12) is discharged, characterized in that the fluid prior to discharge through the outlet opening (12) for heating or cooling by a heat transfer chamber (36-46) flows, in which a fluid-permeable, a plurality of communicating cavities containing structure is formed, which is flowed around by the fluid.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, The method of claim 1,
    dadurch gekennzeichnet, dass die fluiddurchlässige Struktur im wesentlichen starr ist und aus einem gesinterten Material, einem Sintermetall, einem gewebten Material, einem Metallgewebe oder einem Schaumstoff besteht. characterized in that the fluid-permeable structure is substantially rigid and consists of a sintered material, a sintered metal, a woven material, a woven metal mesh or a foam.
  3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, The method of claim 1 or 2,
    dadurch gekennzeichnet, dass das Fluid bei Durchströmen der Wärmeübertragungskammer (36-46) erwärmt oder gekühlt und gleichzeitig durch die fluiddurchlässige Struktur gefiltert wird. characterized in that the fluid in flowing through the heat transfer chamber (36-46) is heated or cooled and filtered simultaneously by the fluid-permeable structure.
  4. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, Method according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass die innere Oberfläche der Wärmeübertragungskammer (36-46) auf eine gegenüber dem einströmenden Fluid erhöhten oder erniedrigten Temperatur gebracht wird und die fluiddurchlässige Struktur in Kontakt mit der inneren Oberfläche der Wärmeübertragungskammer (36-46) steht. characterized in that the inner surface of the heat transfer chamber (36-46) is brought to a fluid flowing relative to the increased or decreased temperature, and the fluid-permeable structure in contact with the inner surface of the heat transfer chamber (36-46) is available.
  5. Verfahren nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, Method according to at least one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass das Fluid durch mehrere in Reihe oder parallel geschaltete Wärmeübertragungskammern (36-46) strömt, um erwärmt oder gekühlt zu werden. characterized in that the fluid through a plurality of in series or in parallel connected heat transfer chambers (36-46) flows to be heated or cooled.
  6. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, Method according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass das Fluid eine Flüssigkeit, insbesondere ein fließfähiger Kunststoff wie Heißschmelzklebstoff ist und durch Durchströmen durch die Wärmeübertragungskammer (36-46) erwärmt wird. characterized in that the fluid is a liquid, in particular a flowable plastic material such as hot melt adhesive and by flowing through the heat transfer chamber (36-46) is heated.
  7. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, Method according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass das Fluid ein Gas, vorzugsweise Luft ist und durch Durchströmen durch die Wärmeübertragungskammer (36-46) erwärmt wird. characterized in that the fluid is a gas, preferably air, and by flowing through the heat transfer chamber (36-46) is heated.
  8. Vorrichtung zum Abgeben von Fluid, An apparatus for dispensing fluid,
    mit einem mit einer Fluidquelle verbindbaren und in eine Austrittsöffnung (12) zum Abgeben des Fluids mündenden Strömungskanal, with a source of fluid connectable and an outlet opening (12) for discharging the fluid flow channel which opens,
    gekennzeichnet durch eine Wärmeübertragungskammer (36-46) zum Erwärmen oder Abkühlen des Fluids, in welcher eine fluiddurchlässige, eine Vielzahl von kommunizierenden Hohlräumen aufweisende Struktur ausgebildet ist. characterized by a heat transfer chamber (36-46) for heating or cooling of the fluid in which a fluid-permeable, a plurality of communicating cavities having structure is formed.
  9. Vorrichtung nach Anspruch 8, Apparatus according to claim 8,
    dadurch gekennzeichnet, dass die fluiddurchlässige Struktur aus einem gesinterten Material, einem Sintermetall, einem gewebten Material, einem Metallgewebe oder einem offenporigen, im wesentlichen starren Schaumstoff besteht. characterized in that the fluid-permeable structure made of a sintered material, a sintered metal, a woven material, a metal mesh or an open-cell, substantially rigid foam.
  10. Vorrichtung nach Anspruch 9, Apparatus according to claim 9,
    dadurch gekennzeichnet, dass die Wärmeübertragungskammer (36-46) durch einen Abschnitt des Strömungskanals gebildet ist, in welchen die fluiddurchlässige Struktur eingesetzt ist. characterized in that the heat transfer chamber (36-46) is formed by a section of the flow channel, in which the fluid-permeable structure is used.
  11. Vorrichtung nach Anspruch 10, Apparatus according to claim 10,
    dadurch gekennzeichnet, dass die fluiddurchlässige Struktur im wesentlichen als zylindrischer Körper ausgebildet ist, der in eine im wesentlichen zylindrische Bohrung (50) eingesetzt ist. characterized in that the fluid-permeable structure is formed substantially as a cylindrical body which is inserted in a substantially cylindrical bore (50).
  12. Vorrichtung nach Anspruch 11, Apparatus according to claim 11,
    dadurch gekennzeichnet, dass die fluiddurchlässige Struktur ein mechanisch nachbearbeitetes Sintermetallteil ist, vorzugsweise ein gedrehtes Sintermetallteil. characterized in that the fluid-permeable structure is a mechanically post-processed sintered metal part, preferably a rotated sintered metal part.
  13. Vorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass die Wärmeübertragungskammer (36-46) in einem aus Metall bestehenden Gehäuse (2) ausgebildet ist und in dem Gehäuse (2) Heizmittel zum Beheizen des Gehäuses (2) angeordnet sind. characterized in that the heat transfer chamber (36-46) made of metal in a housing (2) and is formed in the housing (2) heating means for heating the housing (2) are arranged.
  14. Vorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass die fluiddurchlässige Struktur in Kontakt mit der Innenwandung der Bohrung (50) steht und in diese eingepasst ist. characterized in that the fluid-permeable structure is in contact with the inner wall of the bore (50) and is fitted into it.
  15. Vorrichtung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to at least one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass die fluiddurchlässige Struktur als Teil einer in die Vorrichtung (1) einsetzbaren Patrone (70, 78) ausgebildet ist, die lösbar an der Vorrichtung (1) befestigbar ist und von dem Fluid durchströmt wird. characterized in that the fluid-permeable structure can be used as a part in the device (1) cartridge (70, 78) is adapted releasably to the device (1) can be fastened and is flowed through by the fluid.
  16. Vorrichtung nach Anspruch 15, Apparatus according to claim 15,
    dadurch gekennzeichnet, dass die Patrone (70, 78) mindestens ein Heizelement (80) aufweist. characterized in that the cartridge (70, 78) has at least one heating element (80).
  17. Vorrichtung nach Anspruch 16, Apparatus according to claim 16,
    dadurch gekennzeichnet, dass das Heizelement (80) mittig innerhalb der Patrone (78) angeordnet ist und die fluiddurchlässige Struktur das Heizelement (80) umgibt. characterized in that the heating element (80) is centrally disposed within the cartridge (78) and the fluid permeable structure surrounds the heating element (80).
  18. Vorrichtung nach Anspruch 17, Apparatus according to claim 17,
    dadurch gekennzeichnet, dass das Heizelement (80) im wesentlichen als zylindrischer Körper und die fluiddurchlässige Struktur als den zylindrischen Körper umschließender Hohlzylinder ausgebildet ist. characterized in that the heating element (80) is formed substantially as a cylindrical body and the fluid-permeable structure as the cylindrical body enclosing a hollow cylinder.
  19. Vorrichtung nach Anspruch 17 und 18, Apparatus according to claim 17 and 18,
    dadurch gekennzeichnet, dass das Heizelement (72) im wesentlichen als Hohlzylinder ausgebildet ist und die fluiddurchlässige Struktur im inneren des Hohlzylinders angeordnet ist. characterized in that the heating element (72) is formed substantially as a hollow cylinder and the fluid-permeable structure in the interior of the hollow cylinder is arranged.
  20. Vorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass sie einen Grundkörper (2) aufweist, in dem die eine oder mehrere Wärmeübertragungskammer / Wärmeübertragungskammern (36-46) angeordnet sind und mindestens ein oder mehrere an dem Grundkörper (2) montierte Auftragsmodule (4, 6, 8, 10) vorgesehen sind, die die Austrittsöffnung (12) zum Abgeben des Fluids aufweisen. characterized in that it comprises a base body (2), in which the one or more heat transfer chamber / heat transfer chambers (36-46) are arranged and at least one or more of the base body (2) mounted application modules (4, 6, 8, 10) are provided, having the outlet opening (12) for discharging the fluid.
  21. Vorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass die die fluiddurchlässige Struktur aufweisende Wärmeübertragungskammer (36-46) in einen für Flüssigkeit vorgesehenen Strömungskanal der Vorrichtung (1) geschaltet ist. characterized in that the fluid-permeable structure having heat transfer chamber (36-46) is connected in a liquid flow path provided for the device (1).
  22. Vorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass die die fluiddurchlässige Struktur aufweisende Wärmeübertragungskammer (36-46) in einen für Gas vorgesehenen Strömungskanal der Vorrichtung (1) geschaltet ist. characterized in that the fluid-permeable structure having heat transfer chamber (36-46) is connected in an intended for gas flow channel of the device (1).
  23. Vorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass das Fluid durch mehrere in Reihe oder parallel geschaltete Wärmeübertragungskammern (36-46) strömt, um erwärmt zu werden. characterized in that the fluid through a plurality of in series or in parallel connected heat transfer chambers (36-46) flows to be heated.
  24. Vorrichtung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to at least one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass mehrere die Wärmeübertragungskammer (36-46) enthaltende Gehäuseabschnitte aneinander befestigt sind, so dass das Fluid nacheinander oder gleichzeitig die mehreren Wärmeübertragungskammern (36-46) durchströmt. characterized in that a plurality of the heat transfer chamber (36-46) are fixed to each other containing housing portions, so that the fluid flows through in succession or simultaneously, the plurality of heat transfer chambers (36-46).
  25. Vorrichtung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to at least one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass jedem Auftragsmodul (4-10) mindestens eine Wärmeübertragungskammer (36-46) mit der fluiddurchlässigen Struktur zugeordnet ist. characterized in that each job module (4-10) is associated with the fluid-permeable structure, at least a heat transfer chamber (36-46).
  26. Vorrichtung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, Device according to at least one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass die Bohrung (50), in welche die fluiddurchlässige Struktur einsetzbar ist, mittels eines Verschlussstopfens verschließbar ist. characterized in that the bore (50) into which the fluid-permeable structure can be inserted, is closed by means of a closure plug.
  27. Für eine Fluid-Abgabevorrichtung vorgesehene Patrone (70, 78) mit einer zur Wärmeübertragung dienenden fluiddurchlässigen Struktur. For a fluid-dispensing device provided cartridge (70, 78) with a serving for the heat transfer fluid permeable structure.
  28. Patrone nach Anspruch 27, Cartridge according to claim 27,
    dadurch gekennzeichnet, dass die Patrone (70, 71) ein vorzugsweise hohlzylindrisches Gehäuse (72, 73) aufweist, welches die fluiddurchlässige Struktur aufnimmt. characterized in that the cartridge (70, 71) has a preferably hollow cylindrical housing (72, 73), which accommodates the fluid-permeable structure.
  29. Patrone nach einem der vorstehenden Ansprüche, Cartridge according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass die fluiddurchlässige Struktur ein gesintertes Teil, vorzugsweise ein Sintermetallteil (74) ist. characterized in that the fluid-permeable structure, a sintered part, preferably a sintered metal part (74).
  30. Patrone nach einem der vorstehenden Ansprüche, Cartridge according to one of the preceding claims,
    dadurch gekennzeichnet, dass sie nach mindestens einem der Ansprüche 16 bis 18 ausgebildet ist. characterized in that it is designed according to at least one of claims 16 to 18.
  31. Wärmeübertragungsvorrichtung für Vorrichtungen zum Abgeben eines Fluids, Heat transfer device for devices for delivering a fluid,
    mit einem Gehäuse (2) und einem in dem Gehäuse (2) ausgebildeten Strömungskanal, durch welchen Fluid hindurchströmen kann, with a housing (2) and an in the housing (2) formed flow channel, through which fluid can flow therethrough,
    gekennzeichnet durch eine Wärmeübertragungskammer (36-46) zum Erwärmen oder Abkühlen des Fluids, in welcher eine fluiddurchlässige, eine Vielzahl von kommunizierenden Hohlräumen aufweisende Struktur ausgebildet ist. characterized by a heat transfer chamber (36-46) for heating or cooling of the fluid in which a fluid-permeable, a plurality of communicating cavities having structure is formed.
  32. Wärmeübertragungsvorrichtung nach Anspruch 31, Heat transfer device according to claim 31,
    dadurch gekennzeichnet, dass die fluiddurchlässige Struktur aus einem gesinterten Material, einem Sintermetall (50), einem gewebten Material, einem Metallgewebe oder einem offenporigen, im wesentlichen starren Schaumstoff besteht. characterized in that the fluid-permeable structure of a sintered material, a sintered metal (50), a woven material, a metal mesh or an open-cell, substantially rigid foam.
  33. Wärmeübertragungsvorrichtung nach Anspruch 31, Heat transfer device according to claim 31,
    dadurch gekennzeichnet, dass die Wärmeübertragungskammer (36-46) innerhalb des Gehäuses (2) ausgebildet ist. characterized in that the heat transfer chamber (36-46) within the housing (2) is formed.
Description  translated from German
  • [0001] [0001]
    Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Abgeben eines Fluids, bei dem das Fluid aus einer Fluidquelle einer Vorrichtung zum Abgeben des Fluids zugeführt und durch eine der Abgabevorrichtung zugeordneten Austrittsöffnung abgegeben wird. The invention relates to a method of dispensing a fluid, wherein the fluid from a fluid source to a device for dispensing of the fluid supplied to and assigned by one of the dispenser outlet opening is released.
  • [0002] [0002]
    Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Abgeben von Fluid, mit einem mit einer Fluidquelle verbindbaren und in eine Abgabeöffnung zum Abgeben des Fluids mündenden Strömungskanal. The invention relates to a device for dispensing fluid, comprising a connectable to a fluid source and opening into a discharge opening for discharging said fluid flow channel.
  • [0003] [0003]
    In vielen industriellen Anwendungen werden fließfähige Materialen (Fluide) mithilfe von Fluid-Abgabevorrichtungen abgegeben und auf Substrate abgelegt oder aufgetragen. In many industrial applications, free-flowing materials are (fluids) by means of fluid delivery devices and placed or dispensed onto substrates applied. Bei den fließfähigen Materialen kann es sich beispielsweise um Klebstoffe, Lacke, Dichtungsmaterialen und bei den Substraten um Hygieneartikel, Kunststofffolien, Möbel oder Maschinenteile oder dgl. handeln. In the flowable materials may, for example, adhesives, coatings, sealing materials and the substrates are hygiene products, plastic films, furniture or machine parts or the like. Act. Die Abgabe der fließfähigen Materialen kann je nach Anwendungsfall beispielsweise raupen-, streifen- oder folienförmig sein, oder das Material wird gegebenenfalls mit Hilfe von einem das Fluid beeinflussenden Gasstrahl aufgesprüht. The delivery of flowable materials, depending on the application, for example, apply beads, strip or foil-shaped, or the material is optionally sprayed using a fluid influencing gas jet. Die Fluid-Abgabevorrichtungen sind an eine Fluidquelle, beispielsweise einen Klebstoffbehälter angeschlossen und das Fluid wird mit Hilfe einer Pumpe unter Zwischenschaltung von sogenannten Auftragsventilen zu einer beispielsweise kreisförmigen oder schlitzförmigen Austrittsöffnung gefördert. The fluid delivery devices are connected to a fluid source, such as a glue container and the fluid is conveyed by means of a pump through the intermediary of so-called valves order to, for example, a circular or slit-shaped outlet opening.
  • [0004] [0004]
    Bei einigen Anwendungen ist es vorteilhaft, dass das Fluid vor der Abgabe erwärmt wird. In some applications it is advantageous that the fluid is heated prior to dispensing. Bei Sprühverfahren kann es vorteilhaft sein, ein auf das abzugebende Fluid einwirkendes Gas zu erwärmen. In spraying, it may be advantageous to heat a gas acting on the fluid to be dispensed. Zu diesem Zweck ist es bekannt, einen Grundkörper der Abgabevorrichtung elektrisch zu beheizen, so dass durch in dem Grundkörper ausgebildete Strömungskanäle hindurchströmende Flüssigkeit oder hindurchströmendes Gas erwärmt wird, indem es an der dem Strömungskanal begrenzenden Innenwandung zu einem Wärmeübergang durch Konvektion kommt. For this purpose it is known to heat a body of the dispensing device electrically, so that through-flowing liquid or gas flowing through is heated by formed in the base body flow channels, by coming to the said flow channel defining inner wall to a heat transfer through convection. Zur Erwärmung eines Gases in einer Fluid-Abgabevorrichtung ist es bekannt, einen zick-zack-artig verlaufenden Strömungskanal für das Gas auszubilden. For heating a gas in a fluid delivery device, it is known to form a zigzag-like manner extending flow channel for the gas. Die zick-zackartige Gestaltung dient dabei dem Zweck, den für eine Wärmeübertragung zur Verfügung stehenden Strömungsweg zu verlängern und dadurch die Wärmeübertragung zu verbessern. The zig-zag-like design serves the purpose of extending the available for heat transfer flow and thereby improve the heat transfer. Nachteilig hieran ist jedoch, dass der konstruktive Aufwand für eine Herstellung eines derartigen Strömungsverlaufs sehr aufwändig und somit teuer ist. The disadvantage of this is that the design effort for producing such a flow pattern is very complex and thus expensive.
  • [0005] [0005]
    Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, ein Verfahren und eine Vorrichtung der Eingangs genannten Art sowie eine Patrone anzugeben, mit denen die Wärmeübertragung verbessert wird. Object of the present invention is to provide a method and a device of the aforementioned kind as well as a cartridge, with which the heat transfer is improved.
  • [0006] [0006]
    Die Erfindung löst die Aufgabe bei einem Verfahren der Eingangs genannten Art dadurch, dass das Fluid vor der Abgabe durch die Austrittsöffnung zur Erwärmung oder Abkühlung durch eine Wärmeübertragungskammer strömt, in welcher eine fluiddurchlässige, eine Vielzahl von kommunizierenden Hohlräumen aufweisende Struktur ausgebildet ist, die von dem Fluid umströmt wird. The invention solves the problem in a method of the type mentioned fact that the fluid prior to discharge flows through the outlet for heating or cooling by heat transfer chamber in which a fluid permeable, a variety of communicating cavities containing structure is formed by the fluid flows around.
  • [0007] [0007]
    Die Erfindung löst die Aufgabe ferner bei einer Vorrichtung der Eingangs genannten Art durch eine Wärmeübertragungskammer zum Erwärmen oder Abkühlen des Fluids, in welcher eine fluiddurchlässige, eine Vielzahl von kommunizierenden Hohlräumen aufweisende Struktur ausgebildet ist. The invention solves the problem further in an apparatus of the type mentioned by a heat transfer chamber for heating or cooling of the fluid in which a fluid permeable, a variety of communicating cavities containing structure is formed.
  • [0008] [0008]
    Die Vorteile des erfindungsgemäßen Verfahrens und der erfindungsgemäßen Vorrichtung bestehen darin, dass die Wärmeübertragung zum Erwärmen oder alternativ auch zum Abkühlen einer Flüssigkeit und/oder eines Gases vor der Abgabe von der Abgabevorrichtung deutlich verbessert werden kann durch die Bereitstellung der erfindungsgemäßen fluiddurchlässigen Struktur, die von dem Fluid umströmt wird. The advantages of the inventive method and the inventive device are that the heat transfer for heating or alternatively to cool a liquid and / or a gas prior to discharge from the discharge device can be significantly improved by the provision of the fluid-permeable structure of the invention, the the of fluid flows around. Die fluiddurchlässige Struktur ist vorzugsweise ein gesintertes Material, besonders bevorzugt ein Sintermetall, welches im wesentlichen starr ist und eine Vielzahl von miteinander verbundenen Hohlräumen aufweist, durch die das Fluid hindurchströmen kann. The fluid-permeable structure is preferably a sintered material, particularly preferably a sintered metal, which is substantially rigid and comprises a plurality of interconnected voids through which fluid can flow. Der Wärmeübergang wird aufgrund der fluiddurchlässigen, im Strömungskanal der Wärmeübertragungskammer liegenden Struktur dadurch verbessert, dass die für den Wärmeübergang maßgebliche Oberfläche zwischen der Struktur und dem zu erwärmenden und gegebenenfalls auch abzukühlenden Fluid deutlich vergrößert ist, vervielfältigt ist. The heat transfer is enhanced due to the fluid-permeable, lie in the flow channel of the heat transfer chamber structure that is decisive for the heat transfer surface between the structure and to be heated and possibly also cooled fluid is significantly increased, is reproduced. Die Struktur wird auf unter näher beschriebene Weise erwärmt, so dass Wärme auf das Fluid abgegeben werden kann über die große Oberfläche der Struktur. The structure is heated to below described in more detail way, so that heat can be discharged to the fluid through the large surface of the structure. Darüber hinaus wird der Wärmeübergang dadurch verbessert, dass das Fluid während der Durchströmung der Struktur vielfach umgelenkt wird und dadurch eine gewisse Turbulenz entsteht, die für eine Verbesserung der Wärmeübertragung sorgt. In addition, the heat transfer is improved in that the fluid is deflected during the flow through the structure in many cases and thereby a certain amount of turbulence is created, which ensures an improvement of heat transfer. Erfindungsgemäß wird somit die Wärmeübertragung, etwa die Erwärmung einer Flüssigkeit oder eines Gases deutlich verbessert und die Vorrichtung kann dadurch relativ kompakt gebaut werden. According to the invention the heat transfer, such as the heating of a liquid or a gas is thus considerably improved and the device can be constructed relatively compact. Insbesondere bei der Erwärmung von Druckgas für Abgabevorrichtungen zum Versprühen von Flüssigkeiten wie Heißschmelzklebstoff sind die aufgrund der fluiddurchlässigen Struktur gegenüber einem freien Strömungskanal vergrößerten Strömungswiderstände vernachlässigbar. In particular, during the heating of pressurized gas for delivery devices for spraying liquids such as hot melt adhesive due to the fluid-permeable structure with respect to a free flow channel increased flow resistances are negligible. Das bevorzugte Sintermetall weist den Vorteil auf, dass es eine große innere Wärmeübertragungsoberfläche aufweist, formstabil ist, sich einfach herstellen und verarbeiten und somit an die jeweiligen Anwendungsfälle anpassen lässt. The preferred sintered metal has the advantage that it has a large internal heat transfer surface is dimensionally stable, easy to prepare and process and thus can be adapted to the respective applications. Alternativ können aber erfindungsgemäß auch andere offenporige vorzugsweise im wesentlichen starre Strukturen wie Gewebe, Metallgeflechte oder starre, offenporige Schaumstoffe eingesetzt werden. Alternatively, however, other open-pore preferably, rigid structures such as fabric, metal meshes or rigid, porous foams are mainly used in the present invention.
  • [0009] [0009]
    In vorteilhafter Weise kann das Fluid bei Durchströmen der Wärmeübertragungskammer erwärmt oder gekühlt und gleichzeitig durch die fluiddurchlässige Struktur gefiltert werden, so dass zusätzlich zur Erwärmung eine Reinigung eines Gases oder einer Flüssigkeit vorgenommen wird. Advantageously, the fluid can be heated in flowing through the heat transfer chamber or chilled and filtered simultaneously by the fluid-permeable structure, so that in addition to the heating of a cleaning of a gas or a liquid made.
  • [0010] [0010]
    Zur Einbringung von Wärme bzw. Abtransport von Wärme von dem Fluid steht die fluiddurchlässige Struktur vorzugsweise in Kontakt mit der inneren Oberfläche der Wärmeübertragungskammer. For the introduction of heat or removal of heat from the fluid, the fluid-permeable structure is preferably in contact with the inner surface of the heat transfer chamber. Dadurch findet ein effizienter Wärmetransport statt. As a result, there is a more efficient heat transfer.
  • [0011] [0011]
    Besonders bevorzugt ist es, dass das Fluid eine Flüssigkeit, insbesondere ein fließfähiger Kunststoff wie Heißschmelzklebstoff ist und durch Durchströmen durch die Wärmeübertragungskammer erwärmt wird. It is particularly preferred that the fluid is a liquid, in particular a flowable plastic material such as hot melt adhesive and is heated by flowing through the heat transfer chamber. Gleichermaßen bevorzugt ist, dass das Fluid ein Gas, vorzugsweise Luft ist und durch Durchströmen durch die Wärmeübertragungskammer erwärmt wird, was bei Sprühapplikationen vorteilhaft ist. Is equally preferred that the fluid is a gas, preferably air, and is heated by flowing through the heat transfer chamber, which is advantageous for spray applications.
  • [0012] [0012]
    Die erfindungsgemäße Vorrichtung wird dadurch auf konstruktiv einfache Weise weitergebildet, dass die Wärmeübertragungskammer durch einen Abschnitt des Strömungskanals gebildet ist, in welchen die fluiddurchlässige Struktur eingesetzt ist. The device of the invention is further developed in a simple design that heat transfer chamber is formed by a portion of the flow channel in which the fluid-permeable structure is used. Somit kann in einem in einem Gehäuse oder Grundkörper der Abgabevorrichtung ausgebildeten Strömungskanal durch Einsetzen einer erfindungsgemäßen fluiddurchlässigen Struktur auf einfache Weise die Wärmeübertragung verbessert werden. It can thus be improved in a space formed in a housing or main body of the dispenser flow channel by inserting a fluid-permeable structure in a simple manner according to the invention the heat transfer.
  • [0013] [0013]
    Besonders bevorzugt ist es, dass die fluiddurchlässige Struktur im wesentlichen als zylindrischer Körper ausgebildet ist, der in eine im wesentlichen zylindrische Bohrung eingesetzt ist, weil so eine einfache Herstellung und Montage und auch Austausch der fluiddurchlässigen Struktur möglich ist. It is particularly preferred that the fluid-permeable structure is formed substantially as a cylindrical body which is inserted in a substantially cylindrical bore, because such a simple manufacture and assembly and replacement of the fluid-permeable structure is possible.
  • [0014] [0014]
    Ein weiterer Vorteil ergibt sich dadurch, dass die fluiddurchlässige Struktur ein mechanisch nachbearbeitetes Sintermetallteil ist, vorzugsweise ein gedrehtes Sintermetallteil. Another advantage is the fact that the fluid-permeable structure is a mechanically post-processed sintered metal part, preferably a rotated sintered metal part. Durch eine mechanische Bearbeitung, etwa Drehen einer mit der Wärmeübertragungskammer in Kontakt stehenden Oberfläche des Sintermetallteils wird der Wärmeübergang zwischen Sintermetallteil und Wärmeübertragungskammer weiter verbessert. By mechanical processing, such as rotating one in contact with the heat transfer chamber surface of the sintered metal portion of the heat transfer between the sintered metal part and heat transfer chamber is further improved. Durch das Drehen werden die äußeren Poren teilweise verschlossen und eine größere Kontaktfläche hergestellt, ohne das die innere von Fluid durchströmte Struktur nachteilig beeinflusst wird. By rotating the outer pores are partially closed and made a larger contact area without internal traversed by fluid structure is adversely affected.
  • [0015] [0015]
    Zweckmäßigerweise ist die Wärmeübertragungskammer in einem aus Metall bestehenden Gehäuse ausgebildet und sind in dem Gehäuse Heizmittel zum Beheizen des Gehäuses angeordnet. Advantageously, the heat transfer chamber is formed in a housing made of metal and are disposed in the housing heating means for heating the housing.
  • [0016] [0016]
    Besonders bevorzugt ist es, dass die fluiddurchlässige Struktur als Teil einer in die Vorrichtung einsetzbaren Patrone ausgebildet ist, die lösbar an der Vorrichtung befestigbar ist und von dem Fluid durchströmt wird. It is particularly preferred that the fluid-permeable structure is formed as part of a device insertable into the cartridge, which is detachably attachable to the apparatus and is traversed by the fluid. Dadurch kann auf einfache Weise rasch ein Austausch vorgenommen werden. This can easily made a quick exchange. Zweckmäßigerweise weist die Patrone mindestens ein Heizelement auf. Conveniently, the cartridge on at least one heating element.
  • [0017] [0017]
    Gemäß einer alternativen Ausführungsform wird vorgeschlagen, dass sie einen Grundkörper aufweist, in dem die eine oder mehrere Wärmeübertragungskammer / Wärmeübertragungskammern angeordnet sind und mindestens ein oder mehrere an dem Grundkörper montierte Auftragsmodule vorgesehen sind, die die Austrittsöffnung zum Abgeben des Fluids aufweisen. According to an alternative embodiment it is proposed that it comprises a base body, in which the one or more heat transfer chamber / heat transfer chambers are arranged and at least one or more mounted on the base body application modules are provided which have the outlet opening for dispensing the fluid. Bei Bedarf können mehrere Wärmeübertragungskammern in Reihe oder parallel geschaltet werden, die vorzugsweise in separaten Gehäuseabschnitten angeordnet sind, die aneinander befestigbar sind. If necessary, several heat transfer chambers can be connected in parallel or in series, which are preferably arranged in separate housing sections which are fastened to one another.
  • [0018] [0018]
    Weitere vorteilhafte Weiterbildungen sind in den Unteransprüchen angegeben. Further advantageous developments are specified in the dependent claims.
  • [0019] [0019]
    Die Erfindung ist nachstehend anhand von bevorzugten Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die beigefügten Zeichnungen beschrieben. The invention is described below by means of preferred embodiments with reference to the accompanying drawings. Es zeigen: In the drawings:
    Figur 1 Figure 1
    eine erfindungsgemäße Fluid-Abgabevorrichtung in einer Seitenansicht; a fluid delivery device according to the invention in a side view;
    Figur 2 Figure 2
    die Vorrichtung gemäß Figur 1 in einer weiteren Seitenansicht; the apparatus of Figure 1 in a further side view;
    Figur 3 Figure 3
    die Vorrichtung gemäß Figur 1 in einer Teilschnittdarstellung; the apparatus of Figure 1 in a partial sectional view;
    Figur 4 Figure 4
    eine alternative Ausführungsform von mehreren Wärmeübertragungskammern für eine Vorrichtung gemäß Figur 1; an alternative embodiment of a plurality of heat transfer chambers for a device of Figure 1;
    Figur 5 Figure 5
    eine alternative Ausführungsform einer Vorrichtung zum Abgeben von Fluid, welches erfindungsgemäß erwärmt werden kann; an alternative embodiment of a device for dispensing fluid which can be heated according to the invention;
    Figur 6 Figure 6
    ein zylindrisches Seitenmetallteil in perspektivischer Darstellung; a cylindrical side metal part in perspective;
    Figur 7 Figure 7
    eine Patrone für die Fluid-Abgabevorrichtung in perspektivischer Darstellung; a cartridge for the fluid-dispensing device in a perspective view;
    Figur 8 Figure 8
    eine alternative Ausführungsform einer Patrone in perspektivischer Darstellung; an alternative embodiment of a cartridge in a perspective view; und and
    Figur 9 Figure 9
    eine weitere alternative Ausführungsform einer Patrone A further alternative embodiment of a cartridge
  • [0020] [0020]
    Die in den Figuren 1-3 dargestellte Vorrichtung 1, die auch als Auftragskopf oder Fluid-Abgabevorrichtung bezeichnet wird, dient zum Abgeben und Auftragen von Flüssigkeiten wie Klebstoffen, Heißschmelzklebstoff, Kaltleim, Dichtstoffen oder dgl. auf verschiedene Substrate. The device shown in Figures 1-3 1, which is also referred to as a gun or fluid-delivery device is used for dispensing and applying liquids such as adhesives, hot melt adhesive, cold glue, sealing compounds or the like. On various substrates. Die Vorrichtung 1 umfasst einen metallischen Grundkörper 2 und vier Abgabe- oder Auftragsmodule 4, 6, 8, 10 auf, die jeweils mit dem Grundkörper 2 verschraubt sind und von denen jeweils durch mindestens eine Austrittsöffnung 12 das Fluid abgegeben wird. The device 1 comprises a metallic base body 2 and four dispensing or application modules 4, 6, 8, 10, which are screwed respectively to the base body 2 and which by at least one outlet opening 12, the fluid is dispensed in each case. Den Auftragsmodulen 4-10 kann auch Druckgas zugeführt werden, das im Bereich der Austrittsöffnungen 12 durch Druckgasdüsen austritt und auf das abgegebene Fluid so einwirkt, dass es versprüht oder verwirbelt wird. The order modules 4-10 can also pressurized gas are fed to the outlet in the region of the outlet openings 12 by pressure of gas nozzles and the fluid dispensed is applied so that it is sprayed or swirled. Das zu beschichtende Substrat wird unterhalb der Austrittsöffnungen mittels nicht dargestellter Fördereinrichtungen an der Vorrichtung 1 vorbeigeführt, beispielsweise in Richtung des Pfeils 14. Die Vorrichtung 1 kann mittels an dem Grundkörper 2 befestigter Befestigungsschrauben 16 an Tragstrukturen befestigt werden. The substrate to be coated is passed beneath the outlet openings by means of conveyor devices, not shown, to the apparatus 1, for example in the direction of arrow 14. The device 1 can be fastened by means mounted on the base body 2 mounting screws 16 on the support structures.
  • [0021] [0021]
    Ein Schlauchanschlussstutzen 18 dient zur Herstellung einer Verbindung der Vorrichtung 1 mit einer nicht dargestellten Fluidquelle, etwa einem Klebstoffbehälter für flüssigen Klebstoff. A hose connection pipe 18 serves for the preparation of a compound of the apparatus 1 to a fluid source, not shown, such as an adhesive reservoir for liquid adhesive. In an sich bekannter Weise wird der Klebstoff durch einen aus mehreren Abschnitten zusammengesetzten Strömungskanal durch den Grundkörper 2 in die Auftragsmodule 4-10 geleitet bis hin zu den Austrittsöffnungen 12. Der Klebstoff-Strömungskanal weist eine erste Bohrung 20 auf, die lediglich schematisch durch die gestrichelte Linie dargestellt ist, einen Querverteilungskanal 22, mit diesem kommunizierende, zu den jeweiligen Modulen 4-10 führende Schrägbohrungen 24 sowie weitere innerhalb der Auftragsmodule 4-10 ausgebildete Kanäle, die in die Austrittsöffnung 12 münden. In known manner, the adhesive is passed through a composite of several sections flow channel through the basic body 2 in order modules 4-10, to the outlet openings 12. The adhesive-flow duct has a first bore 20 which is only schematically by the dashed line is shown a cross-distribution channel 22 communicating with this, the individual modules 4-10 leading inclined holes 24 and further trained within the application modules 4-10 channels, which open into the outlet opening 12.
  • [0022] [0022]
    Zur wahlweisen Unterbrechung bzw. Freigabe der Strömung des Klebstoffs innerhalb der Vorrichtung 1 ist in jedem Modul 4-10 eine nicht näher dargestellte Ventilanordnung ausgebildet, welche einen pneumatisch aus einer Öffnungs- in eine Schließstellung bewegbaren Ventilkörper aufweist, der mit einem Ventilsitz zusammenwirkt. For selectively interrupting or enabling the flow of adhesive within the apparatus 1 a valve arrangement, not shown is formed in each module 4-10, which has a pneumatically moveable from an open to a closed position the valve body, which cooperates with a valve seat. Zur Betätigung der Ventilanordnung dient ein elektrisch ansteuerbares Magnetventil 26 sowie mit diesem verbundene Steuerluftleitungen 28 sowie in dem Grundkörper 2 ausgebildete Druckgaskanäle, die lediglich durch die gestrichelten Linien 30, 32 angedeutet sind und zur Einleitung von Druckgas in die Auftragsmodule 4-10 dienen. To actuate the valve assembly an electrically controlled solenoid valve 26 functions, and associated control air lines 28 and in the base body 2 formed pressure gas channels, which are merely indicated by the dashed lines 30, 32 and serve to introduce compressed gas into the application modules 4-10.
  • [0023] [0023]
    Zur Zuführung von Gas, im Ausführungsbeispiel Druckgas ist an dem Grundkörper 2 ein Luftanschlussstutzen 34 montiert. For supplying gas, in the exemplary embodiment an air-pressure gas connection pipe 34 is mounted on the basic body 2. Das Druckgas durchströmt mehrere nachfolgend näher beschriebene Druckgaskanäle und dient zum Versprühen oder Verwirbeln des durch die Austrittsöffnung 12 abgegebenen Fluids. The compressed gas flows through a plurality of pressure gas channels described in more detail below and serves to spray or swirling of the discharged through the outlet opening 12 fluid.
  • [0024] [0024]
    Zur Erwärmung des Sprüh-Gases, vorzugsweise Luft, sind innerhalb des Grundkörpers 2 mehrere Wärmeübertragungskammern 36, 38, 40, 42, 44, 46 ausgebildet, die von dem Gas durchströmt werden in Richtung der eingezeichneten Pfeile. For heating the spray gas, preferably air, more heat transfer chambers 36, 38, 40, 42, 44, 46 are formed inside the basic body 2, which are flowed through by the gas in the direction of the arrows. Im Ausführungsbeispiel sind zwei in Reihe geschaltete Vorwärm-Wärmeübertragungskammern 36, 38 und vier weitere sowie parallel zueinander geschaltete, jeweils einem Auftragsmodul 4-10 zugeordnete Wärmeübertragungskammern 40-46 vorgesehen. In the embodiment, two series preheating heat transfer chambers 36, 38, and four other and parallel with one another, each one order module 4-10 associated heat transfer chambers 40-46 are provided. Alternativ können jedoch je nach Anwendungsfall unterschiedlich viele in Reihe oder parallel geschalteter Wärmeübertragungskammern oder auch eine einzelne Wärmeübertragungskammer vorgesehen sein. Alternatively, however, can vary a lot depending on the intended application in series or in parallel heat transfer chambers or an individual heat transfer chamber. Die Wärmeübertragungskammern 36-46 sind in einer Ebene liegend im oberen Abschnitt des Grundkörpers und jeweils parallel zueinander angeordnet. The heat transfer chambers 36-46 are in one plane in the upper portion of the base body and are each arranged parallel to one another. Wie die Figuren 2 und 3 zeigen, ist der Grundkörper 2 aus mehreren Gehäuseabschnitten zusammengesetzt, die mittels Schraubverbindungen aneinander befestigt sind. As shown in FIGS 2 and 3, the base body 2 is composed of several housing sections, which are fastened by means of screw connections to each other. Jeder Gehäuseabschnitt nimmt mindestens eine Wärmeübertragungskammer auf und dient zur Befestigung jeweils eines Auftragsmoduls 4-10. Each housing section takes at least a heat transfer chamber and is used to attach one each application module 4-10.
  • [0025] [0025]
    In jeder Wärmeübertragungskammer 36-46 ist eine fluiddurchlässige, eine Vielzahl von kommunizierenden Hohlräumen aufweisende Struktur ausgebildet, die im Ausführungsbeispiel durch zylindrische Sintermetallteile 48 gebildet ist. In each heat transfer chamber 36-46 a fluid permeable, a variety of communicating cavities containing structure is formed, which is formed in the embodiment by cylindrical sintered metal parts 48. Die Wärmeübertragungskammer mit den darin angeordneten fluiddurchlässigen Strukturen dienen primär zur Verbesserung der Wärmeübertragung, im Ausführungsbeispiel der Erwärmung des durch die fluiddurchlässige Struktur hindurchströmenden Gases. The heat transfer chamber having disposed therein fluid permeable structures are used primarily to improve the heat transfer in the embodiment of the heating of the fluid flowing through the gas-permeable structure. Die gesinterten Sintermetallteile sind im wesentlichen starr und können beispielsweise aus einer Bronze-Kupfer-Legierung bestehen. The sintered powder metal parts are substantially rigid and can for example consist of a bronze-copper alloy. Alternativ kann die fluiddurchlässige Struktur jedoch auch als Metallgewebe, Metallgeflecht oder einem offenporigen starren Schaumstoffmaterial bestehen, durch welches Gas oder Flüssigkeit hindurchströmen kann. Alternatively, however, the fluid-permeable structure also exist as wire cloth, wire mesh or an open cell rigid foam material can flow through which gas or liquid.
  • [0026] [0026]
    Die Sintermetallteile 48 sind jeweils zylindrisch geformt und in jeweils zylindrische, in dem Grundkörper 2 ausgebildete Bohrungen 50 eingesetzt und eingepasst. The sintered metal portions 48 are each cylindrically shaped and inserted into each cylindrical, formed in the base body 2 holes 50 and fitted. Die Wärmezufuhr bzw. Abfuhr ist unten näher erläutert. The heat supply or removal is explained in more detail below. Jede Bohrung 50 ist als Durchgangsbohrung in dem Grundkörper 2, genauer gesagt deren Gehäuseabschnitten ausgebildet. Each bore 50 is formed as a through bore in the base body 2, more precisely its housing sections. Die Sintermetallteile 48 sind von den in Figur 3 gut erkennbaren Einlassenden 52 der Bohrungen 50 einführbar. The sintered metal parts 48 are inserted from the easily recognizable in Figure 3 inlet ends 52 of the 50 holes. Sowohl die Einlassenden 52 als auch die gegenüberliegenden Enden 54 der Bohrungen 50 sind mit einem Innengewinde versehen und sind in nicht dargestellter Weise im Betriebszustand mit einschraubbaren Verschlussstopfen gasdicht verschlossen. Both the inlet end 52 and the opposite ends 54 of the holes 50 are provided with an internal thread and are sealed gas-tight manner not shown in the operating condition with screw-in plugs. Das durch den Einlassstutzen 34 eingeleitete Gas strömt durch die Wärmeübertragungskammer 36, dann durch eine Querbohrung 56 in die Wärmeübertragungskammer 38, dann durch eine Querbohrung 58 in die Wärmeübertragungskammer 40 in das Auftragsmodul 4. Ferner strömt Gas weiter durch die weiteren Querbohrungen 60, 62, 64 jeweils in die Wärmeübertragungskammern 42, 44 bzw. 46 und dann in die jeweils zugehörigen Auftragsmodule 6, 8, 10. Zum Austauschen der Sintermetallteile 48 werden die in die Einlassenden 52 eingeschraubten Verschlussstopfen entfernt und die Sintermetallteile herausgeholt, gegebenenfalls unter zu Hilfenahme von Werkzeugen, die durch die gegenüberliegenden Enden 54 eingeführt werden können, um die Sintermetallteile 48 herauszudrücken. The introduced through the inlet port 34 gas flows through the heat transfer chamber 36, then through a transverse bore 56 in the heat transfer chamber 38, then through a transverse bore 58 in the heat transfer chamber 40 into the application module 4. In addition, gas continues to flow through the further transverse bores 60, 62, 64 respectively into the heat transfer chambers 42, 44 and 46 and then into the respective associated application modules 6, 8, 10. To replace the sintered metal portions 48 which is screwed into the inlet ends 52 of sealing plugs are removed and taken out, the sintered metal parts, optionally with the aid of tools that can be inserted through the opposite ends 54 to push out the sintered metal portions 48.
  • [0027] [0027]
    Zur Zuführung von Wärme zu den Wärmeübertragungskammern 36-46 und den fluiddurchlässigen Strukturen (Sintermetallteile 48) sind elektrische Widerstandsheizungen innerhalb des Grundkörpers 2 angeordnet, namentlich innerhalb von mehreren Heiz-Bohrungen 58, 60, wie Figur 1 zeigt. For supplying heat to the heat transfer chambers 36-46 and the fluid permeable structure (sintered metal portions 48) Electrical resistance heaters are disposed inside the main body 2, namely inside of a plurality of heater bores 58, 60, as Figure 1 shows. In nicht dargestellter Weise sind elektrische Widerstandsheizungen in zylindrischer Form in die Bohrungen 58, 60 eingesetzt und werden von elektrischem Strom durchflossen, der durch Anschlüsse 62 zu den Bohrungen 58, 60 geführt wird. In a manner not shown electrical resistance heaters are in a cylindrical form into the bores 58, 60 are inserted and are flowed through by electric current is fed through terminals 62 to the bores 58, 60. Die Widerstandsheizungen bilden Heizmittel zum Beheizen des Grundkörpers 2. Durch Wärmeleitung wird Wärmeenergie durch den Grundkörper 2 transportiert, so dass auch die jeweiligen Wärmeübertragungskammern 36-46 und die in diese eingesetzten fluiddurchlässigen Strukturen auf eine solche Temperatur erwärmt werden können, dass Wärmeenergie auf das durch die fluiddurchlässige Struktur hindurchströmende Gas übergeht und dieses erwärmt wird. The resistance heaters constitute heating means for heating the base body 2. Due to heat conduction, heat energy is transferred through the base body 2, so that the respective heat transfer chambers 36-46 and the fluid-permeable structures used in these can be heated to a temperature such that thermal energy to it by the fluid-permeable structure through flowing gas passes and this is heated. Durch die fluiddurchlässige Struktur wird der Wärmeübergang deutlich verbessert, da die für die Wärmeübertragung zur Verfügung stehende Oberfläche erheblich vergrößert ist und das die Struktur umströmende Gas umgelenkt und dadurch verwirbelt wird, was gewisse Turbulenzen verursacht, die den Wärmeübergang fördern. Due to the fluid-permeable structure of the heat transfer is significantly improved since the space available for the heat transfer surface is significantly increased and the structure enveloping gas flow deflected and swirled thereby causing some turbulence that promote heat transfer. In nicht dargestellter Weise könnten anstelle der Heizmittel Kühlmittel zum Kühlen des Grundkörpers 2 und somit zum Verringern der Temperatur der Wärmeübertragungskammern 36-46 und der fluiddurchlässigen Struktur vorgesehen sein, beispielsweise indem in die Bohrungen 58, 60 ein Kühlmittel, beispielsweise ein gekühltes Gas oder ein flüssiges Kühlmittel eingeführt wird. In a manner not shown can, instead of the heating medium cooling means for cooling the base body 2 and thus provided to decrease the temperature of the heat transfer chambers 36-46 and the fluid permeable structure may be, for example, by introducing into the bores 58, 60 is a coolant such as a cooled gas or a liquid Coolant is introduced.
  • [0028] [0028]
    Figur 4 zeigt eine Schnittdarstellung eines alternativen Ausführungsbeispiels einer Vorrichtung 1, die im wesentlichen ähnlich gestaltet ist wie die zuvor anhand der Figuren 1-3 beschriebene Vorrichtung. Figure 4 shows a sectional view of an alternative embodiment of an apparatus 1 which is configured substantially similar to the apparatus previously described with reference to FIGS 1-3. Nachfolgend sind die Unterschiede zu der in Figur 1-3 beschriebenen Vorrichtung 1 erläutert und ansonsten wird vollumfänglich auf die obigen Beschreibungen Bezug genommen. Hereinafter, the differences from the apparatus 1 described in Figure 1-3 are explained and otherwise reference is fully made to the above descriptions. Der in Figur 4 dargestellte Grundkörper 2 nimmt drei nicht dargestellte Auftragsmodule auf, denen drei Wärmeübertragungskammern 42, 44, 46 zugeordnet sind und auf dieselbe Weise befestigt werden können, wie anhand von Figur 3 dargestellt ist. The base body 2 shown in Figure 4 accommodates three order modules, not shown, which three heat transfer chambers 42, 44, 46 associated with and can be mounted in the same manner as illustrated with reference to FIG 3. In einem in Figur 4 linken Gehäuseabschnitt 64 sind zwei in Reihe hintereinander geschaltete Wärmeübertragungskammern 36, 38 ausgebildet. In a left housing portion 64 in Figure 4 in two series cascaded heat transfer chambers 36, 38 are formed. Die fluiddurchlässigen Strukturen in Form von Sintermetallteilen 50 sind ebenfalls in zylindrische Bohrungen 48 eingesetzt. The fluid permeable structures in the form of powder metal parts 50 are also used in cylindrical bores 48. Hierzu sind Einlass-Enden 52 vorgesehen, die durch nicht dargestellte Verschlussstopfen verschlossen werden können. For this purpose, the inlet ends 52 are provided which can be closed by closing plugs not shown. Die Einführung von zu erwärmenden Gases erfolgt durch die Eintassöffnung 66. Durch Querbohrungen 56, 58, 60 und 62 kann das Gas weiter zu den jeweils nachgeschalteten Wärmeübertragungskammern 42-48 strömen. The introduction of gas to be heated is made by the Eintassöffnung 66. By cross bores 56, 58, 60 and 62, the gas can continue to flow to the downstream of each heat transfer chambers 42-48.
  • [0029] [0029]
    Figur 5 zeigt ein alternatives Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Vorrichtung zum Abgeben von Fluid, bei der eine Flüssigkeit wie Heißschmelzklebstoff mittels einer Wärmeübertragungskammer 68 und einer darin ausgebildeten fluiddurchlässigen Struktur erwärmt oder abgekühlt wird. Figure 5 shows an alternative embodiment of an inventive apparatus for dispensing fluid, wherein a liquid such as hot melt adhesive is heated or cooled by means of a heat transfer chamber 68 and formed therein a fluid-permeable structure. Die fluiddurchlässige Struktur ist vorzugsweise, wie oben ausführlich erläutert ist, als Sintermetallteil 70 in zylindrischer Form ausgebildet, welches in eine in einem Grundkörper 2 ausgebildeten zylindrischen Bohrung 72 eingesetzt ist, so dass ein Kontakt zwischen dem Sintermetallteil 40 und der inneren Oberfläche der Bohrung 72 besteht. The fluid-permeable structure is preferably, is explained in detail as above, formed as a sintered metal part 70 in a cylindrical shape which is inserted in a recess formed in a base body 2 cylindrical bore 72, so that contact between the sintered metal part 40 and the inner surface of the bore 72 is , Wie ebenfalls zuvor anhand des ersten Ausführungsbeispiels erläutert ist, auf dessen Beschreibungen vollumfänglich Bezug genommen wird, kann der Grundkörper 2 in in Figur 5 nicht dargestellter Weise mit Hilfe von Heizmitteln, vorzugsweise elektrischen Heizelementen erwärmt oder mit Hilfe von Kühlmitteln gekühlt werden, so dass in der Wärmeübertragungskammer 68 auch mit Hilfe des Sintermetallteils 70 eine Erwärmung des die fluiddurchlässige Struktur umströmenden Klebstoffs oder eine Abkühlung erfolgt, während der Klebstoff in Richtung der Pfeile 74 aus einer mittels einer Anschlussstutzens 18 verbundenen Fluidquelle durch die Wärmeübertragungskammer 68 und durch eine nachgeschaltete Bohrung 76 zu mindestens einem Auftragsmodul 4 strömt, welches eine Austrittsöffnung 12 zum Abgeben des Fluids aufweist. As also explained above with reference to the first embodiment, reference is made to the descriptions incorporated by reference, the base body 2 can be cooled by means of coolants heated in Figure 5, not shown manner with the aid of heating means, preferably electrical heating elements, or so that in the heat transfer chamber 68 with the aid of the sintered metal part 70 there is a heating of the fluid-permeable structure which flows around the adhesive, or cooling, while the adhesive in the direction of arrows 74 from a reservoir connected by means of a connecting piece 18 fluid source through the heat transfer chamber 68 and a downstream hole 76 to at least one application module 4 flows, which has an outlet opening 12 for discharging the fluid.
  • [0030] [0030]
    Figur 6 veranschaulicht eine erfindungsgemäße, fluiddurchlässige Struktur in Form eines zylindrischen Sintermetallteils, welches in einen Strömungskanal für mittels einer Abgabevorrichtung 1 abzugebenen Flüssigkeit oder eines Gases einsetzbar ist und zur Wärmeübertragung, vorzugsweise zum Erwärmen verwendet wird. Figure 6 illustrates an inventive, fluid-permeable structure in the form of a cylindrical sintered metal part which is insertable into a flow duct for by means of a dispensing device 1 deduction planar liquid or a gas and for heat transfer is preferably used for heating. Gleichzeitig kann auch eine Filterung der Flüssigkeit oder des Gases vorgenommen werden. At the same time a filtering of the liquid or gas can be carried out. Das Sintermetallteil 48 kann nach der Sinterung mechanisch an seiner äußeren Zylindermantelfläche bearbeitet, vorzugsweise gedreht worden sein, so dass teilweise die an der Mantelfläche befindlichen Poren aufgrund von Verformungen geschlossen werden, wodurch eine vergrößerte Kontaktfläche gebildet ist, die in Kontakt mit der Innenwandung einer Bohrung steht, in die das Sintermetallteil 48 eingesetzt ist. The sintered metal part 48 can after sintering mechanically processed at its outer cylindrical lateral surface, preferably have been rotated so that partially located on the casing surface, pores are closed due to deformation, whereby an enlarged contact area is formed, which is in contact with the inner wall of a bore in which the sintered metal part 48 is inserted. Dadurch wird der Wärmeübergang weiter verbessert. Characterized the heat transfer is further improved. Alternativ können in nicht dargestellter Weise auch mehrere separate Abschnitte von Sintermetallteilen hintereinander in Reihe in einer Wärmeübertragungskammer platziert werden. Alternatively, several separate sections of sintered metal parts can be placed one behind the other in series in a heat transfer chamber in a manner not shown.
  • [0031] [0031]
    Figur 7 zeigt eine erfindungsgemäße Patrone 71, die dafür vorgesehen ist, in eine Fluid-Abgabevorrichtung 1, beispielsweise eine Vorrichtung gemäß den obigen Beschreibungen, eingesetzt zu werden. Figure 7 shows a cartridge according to the invention 71, which is intended, in a fluid dispensing device 1, for example an apparatus according to the above descriptions, to be used. Die Patrone 71 kann lösbar in einer Wärmeübertragungskammer 36-46 befestigt werden, beispielsweise auch mit Hilfe von Verschlussstopfen, Bajonettverschlüssen, Verschraubungen oder dgl. Die Patrone 71 weist ein äußeres Heizelement 72 in Form eines Hohlzylinders auf. The cartridge 71 may be releasably secured in a heat transfer chamber 36-46, for example, by means of sealing plug, bayonet, screw or the like. The cartridge 71 has an outer heating element 72 in the form of a hollow cylinder. Das Heizelement 72 ist mit einer Vielzahl von elektrischen Leitern (nicht dargestellt) durchzogen, die bei Strömung eines elektrischen Stroms Wärme erzeugen. The heating element 72 is provided with a plurality of electrical conductors (not shown) passed through, which generate heat when an electric current flow. Hierzu sind elektrische Anschlüsse (nicht dargestellt) vorhanden. To this end, electrical connections (not shown) are present. Im inneren des Heizelements 72 ist die erfindungsgemäße fluiddurchlässige Struktur in Form eines zylindrischen Körpers 74 ausgebildet, vorzugsweise als Sintermetallteil, welches in den inneren Hohlraum des Hohlzylinders eingepasst ist. In the inner of the heating element 72, the fluid-permeable structure according to the invention in the form of a cylindrical body 74 is formed, preferably as a sintered metal part which is fitted into the inner cavity of the hollow cylinder. Im eingesetzten Zustand der Patrone 71 durchströmt auf die zuvor beschriebene Weise eine zu erwärmende Flüssigkeit, beispielsweise Heißschmelzklebstoff oder ein zu erwärmendes Gas, beispielsweise Druckluft die fluiddurchlässige Struktur des Körpers 74, so dass eine Erwärmung erfolgt. In the inserted state of the cartridge 71 flows through the above-described manner, a liquid to be heated, such as hot melt adhesive or a gas to be heated, for example compressed air, the fluid-permeable structure of the body 74, so that heating takes place.
  • [0032] [0032]
    Das in Figur 8 dargestellte alternative Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Patrone 71 unterscheidet sich von der zuvor anhand von Figur 7 beschriebenen Patrone 70 dadurch, dass kein Heizelement vorgesehen ist, sondern stattdessen ein Gehäuse in Form einer Röhre 73 vorgesehen ist, die als Sintermetallteil ausgebildete fluiddurchlässige Struktur aufnimmt. The illustrated in Figure 8 alternate embodiment of a cartridge of the invention 71 differs in that no heater is provided, but instead, a housing in the form of a tube 73 is provided, formed as a sintered metal part fluid-permeable structure receives from that described above with reference to Figure 7 the cartridge 70 , Die Röhre 73 ist beispielsweise aus Aluminium oder einem anderen gut wärmeleitenden Material hergestellt. The tube 73 is for example made of aluminum or other highly thermally conductive material. An der äußeren Mantelfläche der Röhre 73 sind in den Endabschnitten 2 Nuten 76 ausgebildet, in die in nicht dargestellter Weise Dichtungsringe, zum Beispiel O-Ringe eingelegt werden können um gegenüber einer in einem Grundkörper 2 ausgebildeten Bohrung der Wärmeübertragungskammer eine Abdichtung erfolgt, so dass das zu erwärmende Fluid definiert durch die als Sintermetallteil 74 ausgebildete fluiddurchlässige Struktur strömt. On the outer surface of the tube 73 2 grooves 76 are in the end portions formed in the manner not shown sealing rings, for example O-rings can be inserted to face a groove formed in a base body 2 bore the heat transfer chamber sealing is done so that the defined fluid to be heated flows through the fluid-permeable structure formed as a sintered metal part 74.
  • [0033] [0033]
    Die in Figur 9 dargestellte alternative Patrone 78 weist ein mittig angeordnetes elektrisches Heizelement 80 und eine als Hohlzylinder 82 ausgebildete fluiddurchlässige Struktur in Form eines Sintermetallteils auf, in deren inneren Hohlraum das Heizelement 80 fest eingepasst ist. The alternative shown in Figure 9 cartridge 78 has a centrally located electrical heating element 80 and a form of a hollow cylinder 82 fluid-permeable structure in the form of a sintered metal part, in whose inner cavity the heating element 80 is tightly fitted. Wie zuvor erläutert, wird die Patrone 78 gleichermaßen in einem Grundkörper einer Fluid-Abgabevorrichtung 1 platziert und lösbar befestigt und das Sintermetallteil 80 wird von Fluid umströmt, so dass eine Erwärmung erfolgt. As previously explained, the cartridge 78 is similarly placed in a main body of a fluid-dispensing device 1 and is detachably secured, and the sintered metal part 80 is surrounded with the fluid, so that heating takes place.
  • [0034] [0034]
    Bei dem in Figur 5 gezeigten Beispiel wird der Heißschmelzklebstoff in der Wärmeübertragungskammer 68 erwärmt und in das Auftragsmodul 4 eingeleitet. In the example shown in Figure 5, the hot melt adhesive is heated in the heat transfer chamber 68 and introduced into the application module 4.
  • [0035] [0035]
    Die Betriebsweise bzw. das erfindungsgemäße Verfahren ist wie folgt: The operation or process of the invention is as follows:
  • [0036] [0036]
    Wie in Figur 1-3 veranschaulicht strömt Flüssigkeit durch den Anschlussstutzen 18 in den Grundkörper 2 und die Module 4-10 ein, um von der Austrittsöffnung 12 abgegeben zu werden. As illustrated in Figures 1-3, fluid flows through the connector 18 into the base body 2 and the modules 4-10, in order to be discharged from the outlet opening 12. Gas strömt durch den Anschlussstutzen 34 in den Grundkörper 2 ein und wird erfindungsgemäß durch Durchströmen der Wärmeübertragungskammern 36-46, ggf. unter Verwendung von Patronen gemäß den Figuren 6-9 erwärmt. Gas flows through the connector 34 in the base body 2 and is inventively heated by flowing through the heat transfer chambers 36-46, optionally with the use of cartridges according to figures 6-9. Hierzu wird die innere Wandung der Wärmeübertragungskammern 36-46 und die fluiddurchlässige Struktur mit Hilfe von Heizmitteln erwärmt oder im Falle einer Abkühlung mit Hilfe von Kühlmitteln gekühlt. For this purpose, the inner wall of the heat transfer chambers 36-46 and the fluid-permeable structure by means of heating means is heated or cooled in the case of cooling by means of cooling means. Das erwärmte oder abgekühlte Gas strömt dann weiter durch den Grundkörper 2 in die Auftragsmodule 4-10 und wird dann in erwärmter Form auf die abzugebende Flüssigkeit einwirken, dass ein Versprühen, ein Verwirbeln oder dgl. erfolgt. The heated or cooled gas then flows through the base body 2 in the application modules 4-10 and is then heated in the form to act on the liquid to be dispensed, that a spraying, a swirling or the like is carried out..
Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
DE4309099A1 *22 Mar 199329 Sep 1994Nuernberger & Co GmbhNozzle stock with oil preheating for oil burners
DE20003637U1 *29 Feb 20006 Jul 2000U E S Klebetechnik GmbhHeizung zur Erhitzung strömender Medien
GB2340590A * Title not available
US4121535 *16 Mar 197724 Oct 1978Inta-Rota, IncorporatedHot melt pumping apparatus
Referenced by
Citing PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
EP2045020A22 Oct 20088 Apr 2009Nordson CorporationDevice and method for delivering a fluid, in particular hot-melt adhesive
DE102007048046A15 Oct 20079 Apr 2009Nordson Corp., WestlakeVorrichtung und Verfahren zur Abgabe eines Fluids, insbesondere Heißschmelzklebstoff
US83481001 Oct 20088 Jan 2013Nordson CorporationDevice and method for delivering a fluid, in particular hot-melt adhesive
Classifications
International ClassificationF28F21/08, B05C11/10, B05C5/02, H05B3/42, B05D7/24, B05D3/00, B05C5/00
Cooperative ClassificationB05C5/001, H05B2203/021, H05B3/42, B05C5/027
European ClassificationH05B3/42, B05C5/00A
Legal Events
DateCodeEventDescription
19 May 2004AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A2
Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PT RO SE SI SK TR
19 May 2004AXRequest for extension of the european patent to
Countries concerned: ALLTLVMK
4 Apr 2007AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A3
Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IT LI LU MC NL PT RO SE SI SK TR
4 Apr 2007AXRequest for extension of the european patent to
Countries concerned: ALLTLVMK
12 Dec 2007AKXPayment of designation fees
9 Jan 200818DDeemed to be withdrawn
Effective date: 20070603
21 Feb 2008REGReference to a national code
Ref country code: DE
Ref legal event code: 8566