Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberDE3535986 A1
Publication typeApplication
Application numberDE19853535986
Publication date9 Apr 1987
Filing date9 Oct 1985
Priority date9 Oct 1985
Publication number19853535986, 853535986, DE 3535986 A1, DE 3535986A1, DE-A1-3535986, DE19853535986, DE3535986 A1, DE3535986A1, DE853535986
InventorsJuergen Otto
ApplicantOtto Verpackung Gmbh
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: DPMA, Espacenet
System for preparing an active substance/solvent mixture
DE 3535986 A1
Abstract
System for preparing an active substance/solvent mixture in a pump container for a garden spray or flower spray (60). The active substance in a packaged portion (80) is held, by a holder (74), on the pumping arrangement on screwing in of the latter, and it comes to bear against the bottom of the pump container or against a tear-open stop (76) which is fastened on the pump container. <IMAGE>
Claims(9)  translated from German
1. System zum Zubereiten einer Wirksubstanz- Lösungsmittel-Mischung in einem Pumpenbehälter mit folgenden Merkmalen: 1. System for preparing a Wirksubstanz- solvent mixture in a pump container having the following features:
das Lösungsmittel ist in dem Pumpenbehälter ( 10 , 70 ) mit vorgegebenem Fassungsvermögen einzufüllen; the solvent is in the pump reservoir (10, 70) to fill with a given capacity;
ein mit Wirksubstanz gefülltes Behältnis ( 1 , 2 , 40 , 80 ) wird in den Pumpenbehälter entleert; a filled with active substance container (1, 2, 40, 80) is emptied into the pump tank;
der Pumpenbehälter ( 10 , 70 ) weist ein Schraubgewinde entlang einer Schraubachse zum Befestigen einer Pump einrichtung ( 12 , 60 ) auf, die nach der Montage den Pumpenbehälter ( 10 , 70 ) verschließt; the pump container (10, 70) has a screw thread along a helical axis for fixing a pumping means on (12, 60) closing after mounting the pump container (10, 70);
gekennzeichnet durch folgende Maßnahmen: characterized by the following measures:
das Wirksubstanzbehältnis ( 1 , 2 , 40 , 80 ) wird vor Mon tage der Pumpeinrichtung ( 12 , 60 ) mit Ausrichtung zur Schraubachse in den Pumpenbehälter ( 10 , 70 ) eingesetzt und dabei gegebenenfalls an der Pumpeinrichtung ( 12 ) befestigt; the active substance container (1, 2, 40, 80) before Mon days of the pumping means (12, 60) with alignment to the screw in the pump container (10, 70) are used and, where appropriate secured to said pump means (12);
der Pumpenbehälter ( 10 , 70 ) weist einen Anschlag ( 26 , 36 , 76 ) für das Wirksubstanzbehältnis auf, der in Verlängerung der Schraubachse angeordnet ist; the pump container (10, 70) has a stop (26, 36, 76) on the active substance container, which is arranged in extension of the screw axis;
das Wirksubstanzbehältnis ( 1 , 2 , 40 , 80 ) wird durch den Einschraubvorgang der Pumpeinrichtung ( 12 , 60 ) gegen den Anschlag ( 26 , 36 , 76 ) gefahren und geöffnet, wobei sich der Inhalt des Behältnisses in das Lösungsmittel entleert. the active substance container (1, 2, 40, 80) by screwing the pump means (12, 60) against the stop (26, 36, 76) down and opened with emptied the contents of the container into the solvent.
2. System nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß ein Halter ( 20 , 30 , 74 , 90 , 100 ) zum Halten des Wirksubstanzbehältnisses ( 1 , 2 , 40, 80 ) an oder gegen die Pumpeinrichtung ( 12 , 60 ) in der Nähe des Druckauslasses ( 19 , 63 ) der Pumpeinrichtung vorgesehen ist. 2. System according to claim 1, characterized in that a holder (20, 30, 74, 90, 100) for holding the active substance container (1, 2, 40, 80) at or towards the pumping means (12, 60) close the pressure outlet (19, 63) of the pump device is provided.
3. System nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Wirksubstanzbehältnis als Kartusche oder Patrone ( 40 ) aus einem zylindrischen Napf ( 41 ) und einer Abdichtwand ( 44 ) mit Betätigungsstößel ( 45 ) die Abdichtwand ( 44 ) relativ zu dem zylindrischen Napf ( 41 ) zu verschieben und damit die Kartusche oder Patrone zu öffnen vermag. 3. System according to claim 2, characterized in that the active substance container as a cartridge or cartridge (40) comprises a cylindrical cup (41) and a sealing wall (44) with actuating push rod (45) the sealing wall (44) relative to the cylindrical cup (41 able to move) and thus to open the cartridge or cartridge.
4. System nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Halter ( 20 , 30 , 90 , 100 ) hohl ist und Einlaßöffnungen ( 23 , 24 , 33 , 34 ) für Lösungs mittel aufweist, wovon eine Öffnung ( 23 , 33 ) auch als Druckauslaß der Pumpeinrichtung ( 12 ) wirksam ist. 4. System according to claim 2 or 3, characterized in that the holder (20, 30, 90, 100) is hollow and the inlet openings (23, 24, 33, 34) comprises means for solution, of which an opening (23, 33) also as a pressure outlet of the pump means (12) is effective.
5. System nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die als Druckauslaß wirksame Öffnung ( 33 ) mit einem Kanal ( 46 ) in Verbindung steht, der in dem Betätigungsstößel ( 45 ) der Kartusche oder Patrone ( 40 ) ausgebildet ist. 5. System according to claim 4, characterized in that the pressure outlet as effective aperture (33) communicates with a channel (46) in connection which is in the operating plunger (45) of the cartridge or cartridge (40) is formed.
6. System nach Anspruch 3, 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, daß der zylindrische Napf ( 41 ) Wandteile ( 43 ) aufweist, die mit dem Boden ( 36 ) des Pumpenbehälters ( 10 ) zusammenwirken. 6. System according to claim 3, 4 or 5, characterized in that the cylindrical cup (41) wall portions (43) which with the bottom (36) of the pump container (10) cooperate.
7. System nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Wirksubstanzbehältnis aus einer Kapsel ( 2 ) oder einem Beutel ( 1 ) besteht, die bzw. der durch einen scharfkantigen Anschlag ( 26, 86 ) zu öffnen ist, der sich am Boden ( 36 ) des Pumpenbehälters ( 10 ) abstützt. 7. The system according to claim 2, characterized in that the active substance container from a capsule (2) or a bag (1), is to open or by a sharp stop (26, 86) at the bottom (36 ) of the pump container (10).
8. System nach Anspruch 2 oder 7, dadurch gekennzeichnet, daß das Wirksubstanzbehältnis ( 1, 2 ) beim Laden in den Halter ( 90, 100 ) gegen eine Öffnungs einrichtung ( 91 , 101 , 103 ) anliegt. 8. System according to claim 2 or 7, characterized in that the active substance container (1, 2) when loaded into the holder (90, 100) against an opening means (91, 101, 103) is present.
9. System nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Halter als Topf ( 74 ) mit Flanschrand ( 75 ) und mit einem scharfkantigen Aufreiß boden ( 76 ) ausgebildet ist und daß das Wirksubstanzbehält nis als zylindrische Kapsel ( 80 ) mit Durchtrittskanal ( 81 ) für einen Pumpenschlauch ( 64 ) ausgebildet ist. 9. The system of claim 2, characterized in that the holder of a pot (74) is formed with flange (75) and with a sharp-edged tear Floor (76) and that the active substance container ratio as a cylindrical capsule (80) with passageway (81) for a pump hose (64) is formed.
Description  translated from German

Die Erfindung bezieht sich auf ein System zum Zubereiten einer Wirksubstanz-Lösungsmittel-Mischung mit folgenden Merkmalen: The invention relates to a system for preparing an active substance-solvent mixture comprising:
das Lösungsmittel ist in dem Pumpenbehälter mit vorgegebe nem Fassungsvermögen einzufüllen; the solvent is filled into the pump reservoir with pre-admit nem capacity;
ein mit Wirksubstanz gefülltes Behältnis wird in den Pumpen behälter entleert; a filled with active substance container is emptied container into the pump;
der Pumpenbehälter weist ein Schraubgewinde entlang einer Schraubachse zum Befestigen einer Pumpeinrichtung auf, die nach der Montage den Pumpenbehälter verschließt. The pump container has a screw thread along a helical axis for mounting a pump means, which closes the pump reservoir after assembly.

Wirkstoffe werden gewöhnlich als Konzentrat in Flaschen, Röhrchen, Ampullen und dergleichen angeboten und müssen auf Gebrauchsstärke verdünnt werden. Active ingredients are usually offered as a concentrate in bottles, ampoules and the like, and must be diluted to working strength. Abgesehen davon, daß häufig Rechenfehler auftreten, ist es ohne Hilfsmittel schwierig, eine vorgegebene Dosismenge abzumessen, die man für das vorbestimmte Lösungsmittelvolumen benötigt. Apart from that often computational errors, it is difficult without tools to gauge a given dose level, which is required for the predetermined volume of solvent.

Wenn der Wirkstoff in vorgegebenen Portionen ab gepackt ist, ist es grundsätzlich möglich, diesen in ein Gefäß mit einer vorbestimmten Lösungsmittelmenge zu schütten, um zu einer gebrauchsfähigen Lösung zu gelangen. If the drug is packaged in predetermined portions from, it is in principle possible to pour this into a vessel containing a predetermined amount of solvent in order to achieve a usable solution. Dabei ist es jedoch schwierig, Hautkontakt mit der Wirk substanz zu vermeiden, wenn diese vollständig aufgelöst werden soll. However, it is difficult to avoid skin contact with the active substance if it is to be fully resolved.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein System zum Zubereiten einer Wirksubstanz-Lösungsmittel- Mischung zu schaffen, das für handbetriebene Spritzen oder Sprühgeräte geeignet ist und sich bequem, sicher und ge nau anwenden läßt. The invention has for its object to provide a system for preparing an active substance-solvent mixture that is suitable for hand-held sprayer or sprayers and can be applied easily, safely and ge nau.

Diese Aufgabe wird durch folgende Maßnahmen gelöst: This problem is solved by the following measures:
Das Wirksubstanzbehältnis wird zur Montage der Pumpein richtung mit Ausrichtung zur Schraubachse in den Pumpen behälter eingesetzt und dabei gegebenenfalls an der Pump einrichtung befestigt; The active substance container is used for mounting the Pumpein direction with orientation to the screw into the pump reservoir and where appropriate device attached to the pump;
der Pumpenbehälter weist einen Anschlag für das Wirk substanzbehältnis auf, der in Verlängerung der Schraub achse angeordnet ist; the pump reservoir has a stop for the active substance on to containers arranged in extension of the screw axis;
das Wirksubstanzbehältnis wird durch den Einschraubvor gang der Pumpeinrichtung gegen den Anschlag gefahren und geöffnet wobei sich der Inhalt des Behältnisses in das Lösungsmittel entleert. the active substance container is the Einschraubvor output of the pump device down and opened with empties the contents of the container into the solvent against the stop.

Hinsichtlich Spritz- und Sprühgeräten gibt es Standardtypen zur Anwendung in der Landwirtschaft und Gärtnerei mit einem Fassungsvermögen von gewöhnlich 10 oder 12 l und Blumenspritzen mit einem Fassungsvermögen von 0,5 l. Diese Geräte unterscheiden sich aber nicht nur hin sichtlich ihrer Größe, sondern auch in ihrer Konstruktion. Regarding sprayers there are standard types for use in agriculture and horticulture, with a capacity of usually 10 or 12 l and flower-filled syringes with a capacity of 0.5 liters. These devices not only differ as to its size, but also in their construction. Die Ausbildung des erfindungsgemäßen Systems richtet sich nach dem jeweiligen Gerätetyp. The embodiment of the system according to the invention depends on the machine type. Während bei den größeren Geräten für den Garten die Pumpeinrichtung von länglicher, stangenartiger Gestaltung ist, ist bei den kleineren Blumenspritzen ein Spritz- und Pumpkopf vorgesehen, der mit einer Überwurfmutter an das Pumpgefäß montiert wird. During the pumping means of elongated rod-like design is for the larger equipment for the garden, with the smaller flowers syringes and injection pump head is provided, which is fitted with a lock nut on the pumping vessel. Bei der längeren , stangenartigen Pumpeinrichtung ist ein Halter vorgesehen, an dem die Wirksubstanz in einem Behält nis gehalten wird, um unter Mitwirkung des Bodens des Wirkgefäßes beim Einschrauben der Pumpeinrichtung geöffnet zu werden. At the longer rod-like pump device, a holder is provided, on which the active substance is held in a container NIS, to be opened with the assistance of the bottom of the vessel during the screwing action of the pump device. Bei den Blumenspritzen ist ein topfartiger Ein satz vorgesehen, gegen den das Wirksubstanzbehältnis beim Einschrauben des Sprüh- und Pumpkopfes gepreßt wird, wodurch die Wandung des Wirksubstanzgehältnisses aufreißt. In the case of a pot-like flowers syringes A set is provided against which the active substance container is pressed while threading the spraying and pumping head, so that the wall of the Wirksubstanzgehältnisses tears.

Das Wirksubstanzbehältnis kann in dem erfindungs gemäßen System unterschiedlich gestaltet sein; The active substance container can be designed differently in the fiction, contemporary system; es kommen die Ausführungsformen Kartusche, Patrone, Kapsel, Ampulle und Beutel in Betracht. there come the embodiments cartridge, cartridge, capsule, vial and bags into account. Das Wirksubstanzbehältnis ist auf das jeweilige Gerät angepaßt gestaltet und weist insbeson dere eine solche Längendimension in der Einschraubrichtung der Pumpeneinrichtung auf, daß es zum sicheren Öffnen bzw. Auftrennen der Wandung des Wirksubstanzbehältnisses kommt. The active substance container is designed adapted to the respective device and has in particular to such a length dimension in the direction of screwing the pump means that it is safe to open or separation of the wall of the active substance container.

Ausführungsbeispiele der Erfindung werden an hand der Zeichnung beschrieben. Embodiments of the invention are described with reference to the drawing. Dabei zeigt: In the drawings:

Fig. 1 eine tragbare Spritze mit einer handbe tätigten Pumpe und einer Öffnungseinrich tung für ein Wirksubstanzbehältnis, FIG. 1 is a portable syringe with a manual con-actuated pump and a Öffnungseinrich device for a container of active substance,

Fig. 2 eine vergrößerte Einzelheit hieraus, in auseinandergezogener Darstellung, Fig. 2 is an enlarged detail thereof, in an exploded view,

Fig. 3 einen Pumpenbehälter mit einer Öffnungs einrichtung für eine zweite Ausführungs form des Wirksubstanzbehältnisses, Fig. 3 shows a pump container with an opening device for a second execution form of the active substance container,

Fig. 4 das Wirksubstanzbehältnis in vergrößerter Darstellung, geschlossen, Fig. 4 shows the active ingredient container in an enlarged view, closed,

Fig. 5 das Wirksubstanzbehältnis geöffnet, Fig. 5, the active substance container is opened,

Fig. 6 eine Ansicht von unten auf das Wirksub stanzbehältnis, FIG. 6 is a bottom view of the Wirksub substance to containers,

Fig. 7 eine handbetätigte Sprüheinrichtung in auseinandergezogener Darstellung, teil weise perspektivisch, FIG. 7 is a hand-operated sprayer in an exploded view, partly in perspective,

Fig. 8 eine Einzelheit und Fig. 8 is a detail and

Fig. 9 und 10 weitere Öffnungseinrichtungen. FIGS. 9 and 10 further opening means.

Fig. 1 zeigt eine tragbare Handspritze für Gärt ner und Landwirte, die dem Problem gegenüberstehen, eine Wirksubstanz in der richtigen Konzentration anzuwenden. Fig. 1 shows a portable hand-held syringe for Gärt partners and farmers who face the problem of applying an active substance in the right concentration. Gewöhnlich wird die Wirksubstanz als Konzentrat in einem Behältnis 1 bestimmten Fassungsvermögens oder "Dosis" be reitgestellt, und wenn diese Dosis mit einer bestimmten Menge Lösungsmittel, gewöhnlich Wasser, gemischt wird, er gibt sich die richtige Konzentration. Usually, the active substance given as a concentrate in a container 1 capacity or "dose" be made available, and if this dose is mixed with a certain amount of solvent, usually water, it gives the right concentration.

Bei der dargestellten Gartenspritze kann voraus gesetzt werden, daß ein Pumpenbehälter 10 vorgegebenen Fassungsvermögens für das Lösungsmittel vorhanden ist. In the illustrated garden syringe can be pre-set to a pump tank 10 predetermined capacity of the solvent is present. Im einzelnen weist dieser Pumpenbehälter an seiner Einfüll öffnung ein Schraubgewinde 11 auf, in welches ein Pumpen einsatz 12 eingeschraubt werden kann. In detail, these pumps container in its filling opening 11 on a screw thread, into which a pump insert 12 can be screwed. Der Pumpeneinsatz 12 enthält einen länglichen Zylinder 13 , der mit dem Gegen gewinde zum Schraubgewinde 11 des Pumpenbehälters versehen ist, und einen Kolben 14 mit Kolbenstange 15 , die über einen Handgriff 16 betätigt werden kann. The pump insert 12 includes an elongated cylinder 13 which is provided with the counter-thread for screw thread 11 of the pump container, and a piston 14 with piston rod 15, which can be actuated via a handle 16. Der Kolben 14 weist eine Manschette 17 auf, die als Einlaßventil wirkt, so daß Luft in den Pumpenraum 18 beim Aufwärtshub nach strömen kann. The piston 14 has a cuff 17 that acts as an inlet valve so that air in the pump chamber 18 can flow after the upstroke. Beim Abwärtshub gelangt die komprimierte Luft über ein Auslaßventil 19 ins Innere eines Halters 20 , an dem das Wirksubstanzbehältnis 1 lösbar befestigt ist. The downstroke the compressed air passes through an exhaust valve 19 into the interior of a holder 20 to which the active substance container 1 is detachably attached.

Der Halter 20 ist als Aufsteckhülse zum Aufstecken auf das Ende des Pumpenzylinders 13 ausgebildet und ver längert den Pumpeneinsatz 12 bis nahe dem Boden des Pumpen gefäßes 10 . The holder 20 is designed as a plug-on sleeve for attachment to the end of the pump cylinder 13 and prolongs the pump insert 12 to near the bottom of the pump vessel 10th Der Halter 20 weist am unteren Ende eine Ring wand 21 und Greiffinger 22 auf, die das Wirksubstanzbe hältnis 1 , hier als Beutel dargestellt, umfassen können, so daß das Wirksubstanzbehältnis 1 ins Innere des Pumpen behälters 10 eingeführt werden kann. The holder 20 has at the lower end of an annular wall 21 and gripper finger 22, which may comprise the ratio Wirksubstanzbe 1, shown here as a bag, so that the active substance container 1 10 can be introduced into the interior of the pump container. Die Ringwand 21 be sitzt eine Öffnung 23 , und weitere Öffnungen 24 am Außen umfang des hülsenförmigen Halters 20 sorgen dafür, daß das Innere des hülsenförmigen Halters 20 mit Lösungsflüs sigkeit gefüllt wird. The annular wall 21 be located an opening 23, and additional openings 24 on the outer circumference of the sleeve-like holder 20 to ensure that the interior of the sleeve-shaped holder 20 is filled with fluid Lösungsflüs. Die Öffnungen 24 können durch Klappen 25 abgedeckt sein, so daß eine Strömung durch die Öffnun gen 24 von außen nach innen möglich, von innen nach außen aber gesperrt wird. The openings 24 may be covered by flaps 25, so that a flow through the possible outlets, to 24 from the outside inward, from the inside to the outside but is locked.

Am Boden 36 des Gefäßes 10 ist eine Schneide 26 an gebracht, die vorzugsweise trichterförmig ausgebildet ist und mit einer Reihe von Durchtrittsöffnungen 27 in ihrer Mantelfläche ausgestattet ist. At the bottom 36 of the vessel 10 a cutting edge 26 is brought, which is preferably funnel-shaped and is equipped with a series of through-openings 27 in its outer surface. Die Schneide 26 kann auf einer dem Boden des Gefäßes 10 angepaßten Folie 28 ange bracht sein, die sich nach Einlegen an den Boden anschmiegt und die Schneide aufrecht hält. The blade 26 can adapted to a base of the vessel 10 film 28 is to be introduced, the hugs after inserting the floor and holding the blade upright.

Die Zubereitung der richtigen Wirksubstanzkonzen tration setzt lediglich die richtige Beutelgröße oder Dosis und die entsprechende Füllung des Pumpengefäßes 10 voraus. The preparation of the correct active substance concen tration requires only the right pouch size or dose and the corresponding filling of the pump vessel 10. Mit dem Pumpeneinsatz 12 wird der Beutel 1 ins Innere des mit Lösungsmittel gefüllten Gefäßes 10 gebracht, und wenn der Pumpeneinsatz 12 eingeschraubt wird, durchtrennt die Schneide 26 die Beutelwand, so daß die Wirksubstanz mit dem Lösungsmittel in Berührung kommt und sich vermischt. With the pump insert 12 of the bag 1 is brought into the interior of the filled with solvent vessel 10, and when the pump insert 12 is screwed, cuts the cutting edge 26, the bag wall, so that the active substance with the solvent comes into contact and mixes. Wenn das Gefäß durch Betätigen der Pumpe auf Druck gebracht wird, wird eine Strömung , wie durch Pfeile 29 angedeutet, erzeugt, die den aufgeschnittenen Beutel spült. When the vessel is pressurized by operating the pump, a flow, as indicated by arrows 29, generated which flushes the cut bag.

Eine zweite Ausführungsform des erfindungsgemäßen Systems wird mit Fig. 3 bis 6 beschrieben. A second embodiment of the system according to the invention will be described with FIGS. 3-6. Es sei wiederum die gleiche Pumpenspritze vorausgesetzt, wie mit Fig. 1 beschrieben. It is again the same syringe pumps provided as described in Fig. 1. Auf das untere Ende des Pumpeneinsatzes 12 wird wiederum ein hülsenartiger Halter 30 geschoben, der eine untere, ringförmige Wand 31 mit einem nabenartigen Fortsatz 32 besitzt. On the lower end of the pump insert 12, in turn, a sleeve-like holder 30 is pushed, the 31 has a lower annular wall with a hub-like extension 32. Das Teil 32 weist eine Durchtritts öffnung 33 auf und ist im Inneren mit einer Befestigungs einrichtung (Gewinde) versehen. The part 32 has a passage opening 33 and is provided means (threads) in the interior with a fastening. In der Zylinderwand des Halters 30 ist eine Reihe von Bohrungen 34 angeordnet, die ähnlich wie im ersten Ausführungsbeispiel mit Klappen abge deckt sein können, die als Rückschlagventil wirken. In the cylinder wall of the holder 30 a number of holes 34 is arranged, which can be abge covers similar to the first embodiment with flaps which act as a check valve.

Das Wirksubstanzbehältnis 40 kann als Kartusche, Patrone oder Kapsel angesprochen werden und ist im einzel nen in den Fig. 4 bis 6 dargestellt. The active substance container 40 can be addressed as a cartridge, cartridge or capsule and is in the single nen in Figs. 4 to 6. Die Kartusche 40 weist einen zylindrischen Napf 41 mit einer Ringwand 42 und mit Wandteilen 43 auf. The cartridge 40 comprises a cylindrical bowl 41 having an annular wall 42 and with wall parts 43. Ferner ist eine bewegliche Wand 44 an einem Stößel 45 vorgesehen. Further, a movable wall 44 is provided at a plunger 45. Die Wand 44 liegt dichtend an der Napfwandung 41 an, ebenso die Ringwand 42 an dem Stößel 45 . The wall 44 sealingly abuts against the Napfwandung 41, as well as the annular wall 42 on the plunger 45th Der Stößel 45 weist einen Kanal 46 auf, der einen axialen Ast hat und in radialer Richtung wenigstens eine Öffnung 47 aufweist. The plunger 45 has a channel 46 which has an axial branch and having in radial direction at least one opening 47. Der Stößel 45 besitzt eine Befe stigungseinrichtung, beispielsweise in der Form eines Ge windes 48 , mit welchem die Kartusche 40 in der Nabe 32 gehalten werden kann. The plunger 45 has a BEFE stigungseinrichtung, for example in the form of a Ge windes 48 with which the cartridge 40 can be held in the hub 32.

Die Länge des Halters 30 und der daran befestig ten Kartusche 40 ist so bemessen, daß beim Einschrauben des Pumpeneinsatzes 12 die Wandteile 43 gegen den Boden des Gefäßes 10 stoßen und der weitere Schraubvorgang zur Verschiebung des Napfs 41 relativ zum Stößel 45 führt, wie dies in Fig. 5 dargestellt ist. The length of the holder 30 and the thereto fastenings, th cartridge 40 is such that when screwing the pump insert 12, the wall portions 43 abut against the bottom of the vessel 10 and the further screwing to the displacement of the cup 41 relatively leads to the plunger 45, as shown in Fig. 5 is illustrated. Dabei werden seitliche Fenster 49 zwischen den Wandteilen 43 frei,und der Inhalt der Kartusche kann in das Lösungsmittel eintreten, welches zuvor in das Pumpengefäß 10 eingefüllt worden ist. In this case, lateral window 49 between the wall parts 43 are released, and the contents of the cartridge may result in the solvent which has been previously filled into the pump vessel 10. Durch Betätigen der Pumpe entstehen Druckstöße, die einen Flüs sigkeitsstrom durch den Kanal 46 und die Öffnung 47 ins Innere der Kartusche begünstigen, so daß diese gespült wird. By actuating the pump pressure shocks arise, which favor a liq sigkeitsstrom through the channel 46 and the opening 47 into the interior of the cartridge, so that it is flushed.

Der Abstand der Öffnung 47 von der Wand 42 ist kleiner als die Höhe der Fenster 49 . The spacing of the opening 47 of the wall 42 is less than the height of the window 49th Dadurch ist bequemes Füllen der Kartusche möglich, wenn die Kartusche halb geöffnet gegenüber der Darstellung nach Fig. 4 und 5 in umgekehrter Lage gehalten wird. Enables easy filling of the cartridge is possible if the cartridge is held half open towards the illustration of FIG. 4 and 5 in an inverted position. In dieser Füll-Lage ist die Öffnung 47 außerhalb des Inneren der Kartusche gelegen, und die Fenster 49 sind auf einen Spalt geöffnet. In this filling position, the opening 47 is located outside the interior of the cartridge and the window 49 are opened on a slit. Durch diesen Spalt wird durch eine Füllnadel (nicht dargestellt) die Kartusche entsprechend der vorgesehenen Dosis gefüllt. Through this gap (not shown) by a filling needle cartridge according to the intended dose filled.

Fig. 7 und 8 zeigen eine weitere Ausführungsform des erfindungsgemäßen Dosiersystems in Anwendung auf eine Blumenspritze. FIGS. 7 and 8 show a further embodiment of the dosing system according to the invention as applied to a plant spray. Diese weist einen kombinierten Pumpensprüh kopf 60 und ein Pumpengefäß 70 auf. This has a combined Pumpensprüh head 60 and a pump vessel 70. Dargestellt ist ein von Hand zu betätigender Hebel 61 zum Antrieb der Pump einrichtung 62 , die Luft ins Innere des Pumpengefäßes 70 über Austrittsöffnungen 63 zu fördern vermag. Shown is to be actuated by hand lever 61 for driving the pump device 62 can promote on the air outlet openings 63 into the interior of the pump vessel 70. Ferner ist ein unterbrochen dargestelltes Steigrohr 64 vorgesehen, das zu der Sprühdüse 65 führt. Furthermore, an interrupted illustrated riser 64 is provided, which leads to the spray nozzle 65. Eine Überwurfmutter 66 dient zum Aufschrauben und Befestigen des Kopfes 60 am Pumpen gefäß 70 , welches dementsprechend ein Gewinde 71 am Hals 72 des Gefäßes 70 aufweist. A union nut 66 serves for screwing and fastening the head 60 of the pump tube 70, which accordingly has a thread 71 on the neck 72 of the vessel 70.

Die Halsöffnung ist in Fig. 7 teilweise aufge schnitten dargestellt, um eine Schneide 76 sowie eine zylindrische Kapsel oder Ampulle 80 zu zeigen. The neck opening is shown cut up in Fig. 7 partially to show a blade 76 and a cylindrical capsule or ampoule 80. Die Schneide 76 stellt einen trichterförmigen Aufreißboden eines Topfes 74 mit Flanschrand 75 dar und weist seitliche Durchtritts öffnungen 77 auf. The blade 76 is a funnel-shaped Aufreißboden a pot 74 with flange 75 and has lateral passage openings 77.

Der Topf 74 , der als Kragenhülse ausgebildet ist, stützt sich mit seinem Kragen oder Flanschrand 75 am oberen Rand der Öffnung des Halses 72 ab und hält den Aufreißboden im Hals 72 des Gefäßes 70 . The pot 74 is formed as a collar sleeve is supported with its collar or flange 75 at the upper edge of the opening of the neck 72 and holds the Aufreißboden in the neck 72 of the vessel 70th

Die Kapsel oder Ampulle 80 besitzt einen Durch trittskanal 81 , um das Steigrohr 64 ins Innere des Ge fäßes 70 einführen zu können. The capsule or ampoule 80 has to be introduced through passage channel 81 to the riser 64 fäßes inside the Ge 70 a. Die Zylinderform der äußeren Gestaltung der Ampulle oder Kapsel wird bevorzugt, jedoch ist jede andere Gestalt ebenfalls brauchbar, bei der sich die Kapsel oder Ampulle gegen die Schneide 76 drücken und aufreißen läßt, wenn der Kopf 60 auf das Gefäß 70 ge schraubt wird. The cylindrical shape of the exterior design of the ampoule or capsule is preferred, but any other shape is also useful, in which press and tear the capsule or ampoule against the cutting edge 76 can, when the head is screwed ge 60 of the vessel 70.

Fig. 9 zeigt eine weitere Ausführungsform der Öff nungseinrichtung des Wirksubstanzbehältnisses , das hier als zylindrische Ampulle 2 ausgebildet ist und in einer Gartenspritze, wie in Fig. 1 dargestellt, geöffnet werden soll. Fig. 9 shows another embodiment of the Publ identification device of the active substance container, which is here as a cylindrical ampoule 2 and shown in a garden sprayer, as shown in Fig. 1, to be opened. Der Halter ist als Aufsteckhülse 90 zum Aufstecken auf das Ende des Pumpenzylinders 13 ausgebildet und weist eine Reihe von Bohrungen 34 auf die auch als abgedeckte Bohrungen 24 ausgebildet sein können. The holder is designed as a plug-on sleeve 90 for attachment to the end of the pump cylinder 13 and has a series of holes 34 which may be formed as holes 24 covered. Im Inneren des Hal ters 90 ist eine Schneide 91 in Form einer Kegelspitze angebracht, die mit Schlitzen 92 versehen ist. Inside the Hal age 90, a cutter 91 is provided in the form of a cone tip which is provided with slots 92. Die Kapsel oder Ampulle 2 hat vorzugsweise Bereiche dünnerer Wand stärke 3 , 4 die auch als Sollbruchstellen ausgebildet sein können oder aus Folie bestehen. The capsule or ampoule 2 preferably ranges thinner wall thickness 3, 4 can also be designed as predetermined breaking points or consisting of film. Die Kapsel oder Ampulle 2 wird in das offene Ende des Halters 90 so einge steckt, daß der Bereich 3 der Schneide 91 gegenüberliegt, wie dargestellt. The capsule or ampoule 2 is inserted into the open end of the holder 90 that the region 3 of the cutting edge 91 is opposed to as shown. Auf das freie Ende der Kapsel oder Ampulle 2 wird dann ein Schneidhalter 95 mit einer Schneide 96 gesteckt, die ebenfalls kegelförmig und mit Schlitzen 97 ausgebildet sein kann. On the free end of the capsule or ampoule holder 2 a cutting 95 is then inserted with a cutting edge 96 which may be also formed conical and with slots 97.

Beim Einschraubvorgang des Pumpeneinsatzes 12 wird der Abstand zwischen dem Ende des Pumpenzylinders 13 und dem Gefäßboden 36 verkürzt, so daß die Schneiden 91 und 96 in die Wände 3, 4 der Kapsel oder Ampulle 2 eindringen. During the screwing of the pump insert 12, the distance between the end of the pump cylinder 13 and the bottom of the vessel 36 is shortened, so that the cutting edges 91 and 96 penetrate the walls 3, 4 of the capsule or ampoule 2. Beim Pumpvorgang wird das Innere der Kapsel oder Ampulle 2 gespült, indem Flüssigkeit über die Schlitze 91 ins Innere der Ampulle 2 eindringt und diese über die Schlitze 97 verläßt. When pumping the interior of the capsule or ampoule 2 is flushed by liquid penetrates through the slots 91 into the interior of the ampoule 2 and it leaves via the slots 97.

Fig. 10 zeigt eine Abwandlung zur Öffnungseinrich tung der Fig. 9. Fig. 10 shows a modification to Öffnungseinrich device of FIG. 9th Der Halter ist wiederum als Aufsteck hülse 100 ausgebildet und besitzt eine Ringschneide oder einen Schneidkegel 101 , der mit Schlitzen 102 an seinem Mantel ausgebildet sein kann, sowie eine Schneidkrone 103 aus einzelnen Schneidzacken, die um den zentralen Schneidkegel 101 herum angeordnet sind. The holder is again available as add-sleeve 100 is formed and has a ring cutter or a cutter cone 101 may be formed with slots 102 on his coat, and a cutting crown 103 individual cutting prongs which are arranged around the central cutter cone 101 around. Das äußere Ende des Halters 100 besteht aus einzelnen Greiffingern, wie in Fig. 2 dargestellt, oder weist eine Reihe von seitli chen Öffnungen 104 auf. The outer end of the holder 100 is composed of individual gripper fingers, as shown in FIG. 2, or has a number of openings 104 seitli Chen.

Zum Zubereiten der Wirksubstanz-Lösungsmittel- Mischung wird die Kapsel oder Ampulle 2 auf das offene Ende des Halters 10 gesteckt und der Pumpeneinsatz 12 in die Pumpe eingeschraubt, wodurch der Boden der Kapsel oder Ampulle 2 gegen den Boden 36 des Pumpengefäßes stößt und sich die Ampulle 2 relativ zu dem Halter 100 nach oben bewegt. For preparation of the active substance-solvent mixture, the capsule or ampoule 2 is pushed onto the open end of the holder 10 and the pump insert 12 screwed into the pump, whereby the bottom of the capsule or ampoule 2 abuts against the bottom 36 of the pump vessel and the ampoule 2 to the holder 100 is moved relative to the top. Dadurch wird die Wandung 3 an zentraler Stelle und an einer Reihe von Randstellen durchstoßen, so daß Spülflüssigkeit über die Schlitze 102 ins Innere der Ampulle eindringen kann und über die peripheren Durch stoßstellen abfließen kann. Characterized the wall 3 is pierced in a central location and at a series of edge points so that rinsing liquid via the slots 102 can penetrate into the interior of the ampoule and can flow over the peripheral joints. Gute Abflußöffnungen werden dadurch erzielt, daß die Schneidzacken 103 als Winkel mit zwei Schneiden ausgebildet werden, die jeweils dreieck förmige Lappen aus der Wand 3 ausschneiden. Good drainage openings are achieved by cutting the prongs 103 is formed as an angle with two cutting edges, cut each triangular flap of the wall 3.

Es ist auch möglich, ohne die Schneidzacken 103 auszukommen, wenn die Wand 3 der Kapsel oder Ampulle brüchig ausgebildet wird, wodurch sich periphere Durch lässe bilden können wenn ein zentraler Stoß mit der Schneide 101 erfolgt. It is also possible to work without the cutting tines 103, when the wall 3 of the capsule or ampoule is formed brittle, resulting in peripheral can form through diffusers when a central collision with the blade 101 is performed.

Mit dem erfindungsgemäßen System können auf dem Markt befindliche Spritz- und Sprühgeräte nachgerüstet werden. With the inventive system on the market spraying equipment can be retrofitted. Mit anderen Worten: Es ist nicht notwendig, die Spritz- und Sprühgeräte von vornherein auf das erfin dungsgemäße System hin zu konstruieren. In other words, it is not necessary to construct the spraying equipment from the start to the inven tion proper system out.

Es wird darauf hingewiesen, daß bei allen Aus führungsformen des Wirksubstanzbehältnisses eine Untertei lung in einzelne Kammern möglich ist, um zwei oder mehr Komponenten der Wirksubstanz erst im Lösungsmittel aufein ander treffen zu lassen. It should be noted that in all embodiments the active substance from a container Untertei distribution into individual chambers is possible to two or more components of the active substance in the solvent to leave only aufein meet other. Es können auf diese Weise auch mehrere Wirksubstanzen getrennt aufbewahrt und im Lösungs mittel gemischt werden. It may also be more active substances are stored separately in this way and mixed medium in the solution. Solches kann für den Wirkungs mechanismus der Wirksubstanzen von Bedeutung sein. Such may be the response mechanism of the active substances of importance. Sektorale Unterteilung mit senkrechten Wänden in dem je weiligen Behältnis 1 , 2 , 40 , 80 wird bevorzugt, da entweder die Ringschneide 26 bzw. 76 alle solchen sektoralen Kam mern erfaßt oder im Falle der Kartusche 40 die Anzahl der Öffnungen 47 und der Fenster 49 sich gemäß der Anzahl der Sektorkammern wählen läßt. Sectoral subdivision with vertical walls in each respective container 1, 2, 40, 80 is preferred because either the ring blade 26 and 76, all such sectoral Kam numbers detected or in the case of the cartridge 40, the number of openings 47 and the window 49 is according to the number of sector chambers can select.

Das neuartige System zum Zubereiten einer Wirk substanz-Lösungsmittel-Mischung hat den besonderen Vorteil der Einfachheit der Handhabung, wobei die Gefahr der Be rührung der Haut mit dem Wirkstoff vermieden wird. The novel system for preparing an active substance-solvent mixture has the particular advantage of ease of handling, with the risk of the con tact of the skin is avoided with the active ingredient. Die Do sierung ist ferner genau, insbesondere wird die Gefahr der Überdosierung vermieden. The Do zation is also closely, especially the risk of overdosing is avoided. wie dies durch Schütten der Wirksubstanz aus Flaschen oder Röhrchen gegeben ist. as given by pouring the active substance from bottles or tubes.

Die Wirksubstanz kann flüssig, pulverförmig oder granuliert sein. The active substance can be liquid, powder or granulated. Durch Schütteln des Gefäßes bzw. durch den Pumpvorgang wird das geöffnete oder aufgerissene Wirk substanzbehältnis gespült und damit weitgehend gereinigt, so daß die Abfallbeseitigung gefahrlos möglich wird. By shaking the vessel or by pumping the open or gaping active substance is to containers rinsed and thus largely cleaned so that the waste is safely possible.

Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
DE1939086B2 *31 Jul 19699 May 1974Wolf Geraete GmbhTitle not available
DE2643827C2 *29 Sep 19761 Mar 1984Hans E. 5248 Wissen De HerderTitle not available
US4190617 *7 Aug 197826 Feb 1980Hope Henry FMixing pump system
US4449827 *29 Oct 198222 May 1984Ethyl Molded Products CompanyMixing device
Referenced by
Citing PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
DE19621774C2 *30 May 199618 Nov 1999Juergen OttoVorrichtung zum Zubereiten einer Mischung aus einer Wirksubstanz und einem Verdünnungsmittel sowie Verfahren zum Befüllen einer Kartusche für eine derartige Vorrichtung
EP0300762A1 *20 Jul 198825 Jan 1989Nomix-Chipman LimitedEquipment for delivering fluid
EP0429432A2 *20 Jul 198829 May 1991Nomix-Chipman LimitedA container for liquids
EP0429432A3 *20 Jul 198810 Jul 1991Nomix Manufacturing Company LimitedA container for liquids
EP0483734A1 *28 Oct 19916 May 1992Girolamo NocerinoA device for the extemporary preparation and administration of solutions
EP0810164A1 *23 May 19973 Dec 1997Jürgen OttoApparatus for preparation of a mixture of an active substance and a diluent, as well as a method of filling a cartridge for such an apparatus
US4976465 *19 Jul 198811 Dec 1990Nomix Manufacturing Company LimitedEquipment for delivering fluid
US5135171 *24 Apr 19904 Aug 1992Nomix-Chipman LimitedContainer for a liquid for attachment to equipment for delivering the liquid
US5957335 *18 Dec 199728 Sep 1999Jurgen OttoApparatus for preparing a mixture of an active agent and a diluting agent and method for filing a cartridge for such apparatus
US6155459 *20 Nov 19985 Dec 2000Diversey Lever, Inc.Spray dispenser
US618286524 Mar 19986 Feb 2001Deversey Lever, Inc.Device for storing a liquid co-operable with a spray dispenser, and spray dispenser comprising said device
US629010030 Jun 200018 Sep 2001Canberra CorporationConcentrate cartridge for a diluting and dispensing container
US73314866 Apr 200419 Feb 2008Colgate-Palmolive CompanyPump dispenser and cartridge
US815713113 Nov 200817 Apr 2012Sim Jae KSpray bottle with refill cartridge
US826194318 Jun 200911 Sep 2012Sim Jae KSpray bottle with refill cartridge
US826728117 Nov 200818 Sep 2012Sim Jae KSpray bottle with refill cartridge
US830281616 Sep 20096 Nov 2012Sim Jae KSpray bottle with refill cartridge
US843013724 Aug 201130 Apr 2013Jae K. SimRefill cap cartridge
US852878418 Jun 200910 Sep 2013Jae K. SimSpray bottle with refill cartridge
Classifications
International ClassificationB05B7/24, B05B11/00, A01M7/00, B05B9/08
Cooperative ClassificationB05B11/0081, A01M7/0032, B05B9/0816, B05B7/24
European ClassificationB05B7/24, B05B9/08A2B, A01M7/00C2, B05B11/00B11C
Legal Events
DateCodeEventDescription
9 Apr 1987OM8Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
19 Nov 19928110Request for examination paragraph 44
6 Oct 19948131Rejection