Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberDE10058212 A1
Publication typeApplication
Application numberDE2000158212
Publication date31 May 2001
Filing date23 Nov 2000
Priority date24 Nov 1999
Also published asCN1229695C, CN1298123A, DE10058212B4, US6423459
Publication number00158212, 2000158212, DE 10058212 A1, DE 10058212A1, DE-A1-10058212, DE00158212, DE10058212 A1, DE10058212A1, DE2000158212
InventorsTeruo Sasaki, Kenichi Hara, Yoichi Nakamura, Shinjirou Suzuki, Hideki Kina
ApplicantFuji Electric Imaging Device
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: DPMA, Espacenet
Electrophotographic photoconductor, useful in printer, copier or facsimile machine, has light-sensitive coating containing phthalocyanine compound and small amount of metal phthalocyanine with o-phthalonitrile ligand
DE 10058212 A1
Abstract
In an electrophotographic photoconductor, comprising a conductive base with a light-sensitive coating containing phthalocyanine compound(s) (I) as photosensitive material, the coating contains 100 nmole to 200 mmole metal phthalocyanine compound (II) with an o-phthalonitrile compound as ligand per mole (I). An Independent claim is also included for the production of an electrophotographic photoconductor by giving a conductive base a photosensitive coating by coating with a liquid containing a charge generating substance, in which the liquid contains (I) and 100 nmole to 200 mmole (II)/mole (I).
Claims(11)  translated from German
1. Elektrophotographischer Photoleiter, umfassend: 1. An electrophotographic photoconductor comprising:
einen leitfähigen Träger ( 1 ) und a conductive support (1) and
eine lichtempfindliche Schicht ( 5 ) auf diesem leitfähigen Träger, die mindestens eine Phthalocyaninverbindung als lichtempfindliches Material enthält, a photosensitive layer (5) on this conductive substrate, which contains at least a phthalocyanine compound as a photosensitive material,
dadurch gekennzeichnet , daß die lichtempfindliche Schicht ( 5 ) eine Metall- Phthalocyaninverbindung, die durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebunden ist, in einer Menge von 100 nmol bis 200 mmol pro Mol der Phthalocyaninverbindung enthält. characterized in that the photosensitive layer (5) contains a metal phthalocyanine compound, which is bound by an o-phthalonitrile compound as the ligand, in an amount of from 100 nmol to 200 mmol per mol of the phthalocyanine compound.
2. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Phthalocyaninverbindung Titanyloxophthalocyanin ist. 2. An electrophotographic photoconductor according to claim 1, characterized in that the phthalocyanine compound is titanyloxophthalocyanine.
3. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Phthalocyaninverbindung ein metallfreies Phthalocyanin ist. 3. The electrophotographic photoconductor according to claim 1, characterized in that the phthalocyanine compound is a metal-free phthalocyanine.
4. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß ein Kernelement der Phthalocyaninverbindung ein Übergangsmetall ist. 4. The electrophotographic photoconductor according to claim 1, characterized in that a core element of the phthalocyanine compound is a transition metal.
5. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß das Übergangsmetall Titan, Vanadium, Chrom, Mangan, Eisen, Cobalt, Nickel, Kupfer, Zirconium oder Niob ist. 5. The electrophotographic photoconductor according to claim 4, characterized in that the transition metal is titanium, vanadium, chromium, manganese, iron, cobalt, nickel, copper, zirconium, or niobium.
6. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß ein Kernelement der Phthalocyaninverbindung Indium, Gallium, Aluminium, Germanium oder Zinn ist. 6. The electrophotographic photoconductor according to claim 1, characterized in that a core element of the phthalocyanine compound is indium, gallium, aluminum, germanium or tin.
7. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Phthalocyaninverbindung die allgemeine Formel (1) 7. The electrophotographic photoconductor according to any one of claims 1 to 6, characterized in that the phthalocyanine compound of the general formula (1)
hat, in der M ein Wasserstoffatom, ein Metall, ein Metalloxid, ein Metallhalogenid, ein Metallhydroxid, eine Siliciumverbindung oder eine Phosphorverbindung ist und jeder der Reste R 1 bis R 16 unabhängig ein Wasserstoffatom, ein Halogenatom, eine Hydroxylgruppe, eine Nitrogruppe, eine Cyanogruppe, eine Estergruppe, eine Alkylgruppe, eine Allylgruppe, eine Alkoxylgruppe, eine Arylgruppe oder eine Phenoxylgruppe ist. has, in which M is a hydrogen atom, a metal, a metal oxide, a metal halide, a metal hydroxide, a silicon compound or a phosphorus compound and each of the radicals R 1 to R 16 independently represent a hydrogen atom, a halogen atom, a hydroxyl group, a nitro group, a cyano group , an ester group, an alkyl group, an allyl group, an alkoxyl group, an aryl group or a phenoxyl group is.
8. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Metall-Phthalocyaninverbindung ein Titanyloxophthalocyanin ist. 8. The electrophotographic photoconductor according to any one of claims 1 to 7, characterized in that the metal phthalocyanine compound is a titanyloxophthalocyanine.
9. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die o-Phthalonitrilverbindung die allgemeine Formel (2) 9. The electrophotographic photoconductor according to any one of claims 1 to 8, characterized in that the o-phthalonitrile compound of the general formula (2)
hat, in der jeder der Reste R 17 bis R 20 unabhängig ein Wasserstoffatom, ein Halogenatom, eine Hydroxylgruppe, eine Nitrogruppe, eine Cyanogruppe, eine Estergruppe, eine Alkylgruppe, eine Allylgruppe, eine Alkoxylgruppe, eine Arylgruppe oder eine Phenoxylgruppe ist. has, in each of the radicals R 17 to R 20 independently represent a hydrogen atom, a halogen atom, a hydroxyl group, a nitro group, a cyano group, an ester group, an alkyl group, an allyl group, an alkoxyl group, an aryl group or a phenoxyl group is.
10. Elektrophotographischer Photoleiter gemäß Anspruch 2 oder einem der auf Anspruch 2 rückbezogenen Ansprüche 7 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß die lichtempfindliche Schicht ( 5 ) als ladungserzeugende Substanzen Titanyloxophthalocyanin mit einer Massenzahl von 576 und ein durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebundenes Titanyloxophthalocyanin mit einer Massenzahl von 704 enthält, wobei die Intensität der Spitze der Substanz mit der Massenzahl 704 bei der Massenspektroskopie im Bereich zwischen 10 -5 % und 20% relativ zur Intensität der Spitze der Substanz mit der Massenzahl 576 liegt. 10. An electrophotographic photoconductor according to claim 2 or any one of the claims referring back to claim 2 claims 7 to 9, characterized in that the photosensitive layer (5) as a charge generating substances titanyloxophthalocyanine with a mass number of 576 and a bound by an o-phthalonitrile compound as the ligand titanyloxophthalocyanine a mass number of 704, said the intensity of the peak intensity of the substance to the top of the substance is the mass number 704 relative to the mass spectroscopy in the range between 10 -5% and 20% with mass number 576.
11. Verfahren zur Herstellung eines elektrophotographischen Photoleiters, umfassend einen Schritt zur Ausbildung einer lichtempfindlichen Schicht ( 5 ) durch Beschichten eines leitfähigen Trägers ( 1 ) mit einer Beschichtungsflüssigkeit, die ladungserzeugende Substanzen enthält, dadurch gekennzeichnet, daß man eine Beschichtungsflüssigkeit verwendet, die eine Phthalocyaninverbindung und eine durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebundene Metall-Phthalocyaninverbindung enthält, wobei die Metall-Phthalocyaninverbindung in einer Menge von 100 nmol bis 200 mmol pro Mol der Phthalocyaninverbindung enthalten ist. 11. A process for producing an electrophotographic photoconductor, comprising a step of forming a photosensitive layer (5) by coating a conductive support (1) with a coating liquid containing the charge generating substances, characterized in that one uses a coating liquid and a phthalocyanine compound includes a bonded through an o-phthalonitrile compound as the ligand-metal phthalocyanine compound, wherein the metal phthalocyanine compound is contained in an amount of from 100 nmol to 200 mmol per mol of the phthalocyanine compound.
Description  translated from German

Die Erfindung betrifft einen elektrophotographischen Photoleiter (hier nachstehend auch als "Photoleiter" bezeichnet) und insbesondere einen Photoleiter, der ein verbessertes lichtempfindliches Material in einer lichtempfindlichen Schicht umfaßt, die organische Materialien enthält, die auf einem leitfähigen Träger ausgebildet sind, und der dadurch eine hervorragende Potentialretentionsrate aufweist. The invention relates to an electrophotographic photoconductor (hereinafter referred to also as "photoconductor"), and more particularly to a photoconductor which comprises an improved light-sensitive material in a photosensitive layer which contains organic materials, which are formed on a conductive support, and thus an excellent has potential retention rate. Ein derartiger Photoleiter wird in Druckern und Kopier oder Faksimilegeräten verwendet, bei denen ein elektrophotographisches Verfahren eingesetzt wird. Such a photoconductor is used in printers and copying or facsimile machines in which an electrophotographic process is employed. Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zur Herstellung eines derartigen Photoleiters. The invention also relates to a method for producing such a photoconductor.

Bei elektrophotographischen Photoleitern ist es allgemein erforderlich, daß sie Oberflächenladungen bei Lichtausschluß speichern, Ladungen bei Lichteinfall erzeugen und Ladungen bei Lichteinfall transportieren können. In electrophotographic photoconductors it is generally required that they store surface charges in the absence of light, generate charges when exposed to light and charges can carry on incident light. Zu den bekannten Leiterarten gehören ein sogenannter Einschicht-Photoleiter, der diese Funktionen in einer einzigen Schicht aufweist, und ein sogenannter funktionsgetrennter Photoleiter mit laminierter Schicht, der eine erste Schicht aufweist, die in erster Linie dazu dient, Ladungen zu erzeugen, und eine zweite Schicht, die zur Speicherung der Ladungen an der Oberfläche bei Lichtausschluß und zum Transport der Ladungen bei Lichteinfall dient. Among the known types of conductors include a so-called single-layer photoconductor which has these functions in a single layer, and a so-called function-separated photoconductors with a laminated layer comprising a first layer, which serves primarily to generate charges, and a second layer , which is used for storing the charges at the surface in the absence of light and transporting the charges upon incidence of light.

Diese Arten von Photoleitern werden zur Erzeugung von Bildern mittels bekannter elektrophotographischer Verfahren verwendet, wie z. B. dem Carlson-Verfahren. These types of photoconductors are used for forming images by means of a known electrophotographic process, such. As the Carlson process. Die Bilder zeugung findet bei diesem Verfahren dadurch statt, daß der Photoleiter unter Lichtausschluß durch eine Koronaentladung geladen wird, ein elektrostatisches latentes Bild, wie z. B. Buchstaben oder Zeichnungen einer Vorlage, auf der geladenen Oberfläche des Photoleiters ausgebildet wird, das so ausgebildete elektrostatische Bild mittels eines Tonerpulvers entwickelt wird und das Tonerpulver, das das Bild repräsentiert, auf einen Träger wie z. B. Papier übertragen und fixiert wird. The images generation found in this method by taking that the photoconductor is loaded with exclusion of light by a corona discharge, an electrostatic latent image such. As letters or drawings of a template is formed on the charged surface of the photoconductor, the thus formed electrostatic by means of a toner powder image is developed and the toner powder, which represents the image transferred onto a support such as paper. and is fixed. Nach der Übertragung des Toners wird das restliche Tonerpulver entfernt und werden restliche Ladungen durch Belichtung ausgelöscht, so daß der Photoleiter erneut verwendet werden kann. After the transfer of toner, the residual toner powder is removed, and residual charges are erased by exposure, so that the photoconductor can be reused.

Als lichtempfindliches Material des elektrophotographischen Photoleiters wurden in einem Harzträger dispergierte anorganische photoleitende Substanzen wie z. B. Selen, Selenlegierungen, Zinkoxid und Cadmiumoxid sowie organische photoleitende Substanzen wie z. B. Poly-N-vinylcarbazol, Polyvinylanthracen, Phthalocyaninverbindungen oder Bisazo verbindungen verwendet, die in einem Harzträger dispergiert oder einer Vakuumaufdampfung unterworfen wurden. As the photosensitive material of the electrophotographic photoconductor dispersed inorganic photoconductive substances such. As selenium, selenium alloys, zinc oxide and cadmium oxide, and organic photoconductive substances such as. For example, poly-N-vinylcarbazole, polyvinylanthracene, phthalocyanine or disazo were mixed in a resin carrier compounds used, the dispersed in a resin carrier, or a vacuum deposition were subjected.

Bei diesen organischen lichtempfindlichen Materialien wurden Syntheseverfahren für Phthalocyaninverbindungen eingehend studiert, einschließlich Verunreinigungen, die als Nebenprodukte im Syntheseverfahren auftreten. These organic photosensitive materials have been studied in detail synthetic methods for the phthalocyanine compounds, including impurities, which occur as by-products in the synthesis process. Die japanische ungeprüfte Patentanmel dungsveröffentlichung (KOKAI) Nr. H3-35245 beschreibt Studien über das Nebenprodukt Titanylphthalocyaninchlorid im Verfahren zur Synthese von Titanyloxophthalocyanin und beschreibt, daß bis dahin ein Chloreinschluß von 0,38 bis 5 Gew.-% durch Beispiele bestätigt wurde. Japanese Unexamined patent Application Publication (Kokai) No.. H3-35245 describes studies of the by-product Titanylphthalocyaninchlorid in the process for the synthesis of titanyloxophthalocyanine and describes that until then Chloreinschluß 0.38 to 5 wt .-% was confirmed by examples. Diese Veröffentlichung beschreibt weiterhin detaillierte Studien über ein Verfahren zur Synthese von Titanyloxophthalocyanin, das kein Phthalocyaninchlorid-Nebenprodukt erzeugt. This publication further describes detailed studies on a process for the synthesis of titanyloxophthalocyanine that generates no by-product Phthalocyaninchlorid.

Weiterhin ist ein Beispiel einer Molekülstruktur einer Phthalocyaninverbindung bekannt, bei der eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebunden ist, wie es von IM Keen und BW Malerbi in J. Inorg. Furthermore, an example of a molecular structure of a phthalocyanine compound is known, in which an o-phthalonitrile compound is bound as a ligand as it. IM Keen and BW Malerbi in J. Inorg Nucl. Nucl. Chem., Band 27, Seiten 1311-1319 (1965) beschrieben ist. Chem., Volume 27, pages 1311-1319 (1965) is described. Dieses Dokument beschreibt als Beispiele für Metall-Phthalocyaninverbindungen mit einer Molekül struktur, bei der eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebunden ist, Phthalocyanino chlorrhuthenium(III)monophthalonitrilat, Phthalocyanino-chlorosmium(III)-monophthalonitrilat, Phthalocyanino-dioxoosmium(VI)monophthalonitrilat und Monochlorphthalocyanino-chlor iridium(III)monophthalonitrilat. This document describes, as examples of metal phthalocyanine compounds having a molecular structure in which an o-phthalonitrile compound is bonded as a ligand, Phthalocyanino chlorrhuthenium (III) monophthalonitrilat, Phthalocyanino-chlorosmium (III) -monophthalonitrilat, Phthalocyanino-dioxoosmium (VI) and monophthalonitrilat Monochlorphthalocyanino chloro iridium (III) monophthalonitrilat.

Diese Art von Metall-Phthalocyanin wurde jedoch in keinem anderen Dokument als in dem vorstehend genannten Dokument von IM Keen et al. This type of metal-phthalocyanine has been but in any other document as in the above-mentioned document of IM Keen et al. beschrieben. described. Insbesondere sind die in diesem Dokument als Beispiele angegebenen Metall-Phthalocyanine auf die Elemente der Platingruppe beschränkt und andere Metall-Phthalocyaninverbindungen mit Phthalonitril verbindungen als Ligand wurden nicht beschrieben. In particular, the given examples in this document as metal phthalocyanines are limited to the elements of the platinum group and other metal phthalocyanine with phthalonitrile compounds as a ligand have not been described. Es gab daher bisher keine Studie über die Beziehung zwischen dem Gehalt dieser Art von Metall-Phthalocyanin und der Potential retentionsrate in einem Photoleiter. Therefore, there was so far no study on the relationship between the content of this type of metal phthalocyanine and the potential retention rate in a photoconductor.

Die japanischen ungeprüften Patentanmeldungsveröffentlichungen (KOKAI) Nr. H5- 273775 und H9-230615 beschreiben, daß ein Titanylphthalocyanin mit einem Diol unter Bildung eines Titankomplexes reagiert. The Japanese Unexamined Patent Application Publication (Kokai) no. 273775 H5 and H9-230615 disclose that a titanyl phthalocyanine reacts with a diol to form a titanium complex. Diese Veröffentlichungen sind jedoch darauf gerichtet, einen Photoleiter mit hoher Empfindlichkeit zu erhalten, und nicht darauf, eine hohe Potential retentionsrate zu erreichen. These publications, however, are directed to obtain a photoconductor with high sensitivity, and not on achieving a high potential retention rate. Weiterhin ist darin keine Metall-Phthalocyaninverbindung mit einer o-Phthalonitrilverbindung als Ligand erwähnt. Furthermore, no metal phthalocyanine compound is mentioned therein with an o-phthalonitrile compound as a ligand.

Wie es vorstehend beschrieben wurde, ist die Verwendung einer Phthalocyanin verbindung als lichtempfindliches Material in einem Photoleiter bekannt und wurden eine Vielzahl von Studien zur Synthese, zur Reinigung und zu Nebenprodukten dieser Verbindung durchgeführt. As described above, the use of a phthalocyanine compound is known as a photosensitive material in a photoconductor and a variety of studies on the synthesis, for cleaning and to by-products of this compound were carried out.

Die Eigenschaften elektrophotographischer Photoleiter wurden jedoch bisher bezüglich derjenigen Substanzen nicht geklärt, die Produkte der Polymerisation einer Phthalonitril verbindung sind und wahrscheinlich kein Chlor enthalten. The properties of the electrophotographic photoconductor, however, have not been clarified with respect to those substances which are products of the polymerization of a phthalonitrile compound and probably do not contain chlorine. Obwohl Studien über verschiedene Syntheseverfahren für Phthalocyaninverbindungen beschrieben worden sind, ist die Beziehung der Arten und Gehalte von Nebenprodukten, die bei der Synthese von Phthalocyanin verbindungen auftreten, zu den elektrophotographischen Eigenschaften, insbesondere zur Potentialretentionsrate, noch nicht geklärt worden. Although studies on various synthetic methods for the phthalocyanine compounds have been described, the relationship of the types and levels of by-products that occur in the synthesis of phthalocyanine compounds have not yet been clarified to the electrophotographic properties, in particular for the potential retention rate. Insbesondere wurde eine Beziehung zwischen dem Gehalt und der Potentialretentionsrate bezüglich Metall-Phthalocyaninen, die durch eine Phthalonitrilverbindung als Ligand gebunden sind, bisher noch nicht untersucht. Specifically, a relationship between the content and the potential retention rate with respect to metal-phthalocyanines that are bound by a phthalonitrile compound as a ligand has not yet been investigated.

Durch die Erfindung soll durch Klärung dieser Beziehung ein elektrophotographischer Photoleiter geschaffen werden, der hervorragende elektrophoto-graphische Eigenschaften und speziell eine hervorragende Potentialretentionsrate aufweist. The invention provides an electrophotographic photoconductor is to be created by clarify this relationship, which has excellent electrophotographic-graph properties, and especially an excellent potential retention rate. Außerdem soll durch die Erfindung ein Verfahren zur Herstellung eines elektrophotographischen Photoleiters zur Verfügung gestellt werden, das einen Schritt des Ausbildens der lichtempfindlichen Schicht durch Aufbringen einer Beschichtungsflüssigkeit umfaßt, wobei dieser Schritt die Ausbildung der lichtempfindlichen Schicht mit einer hervorragenden Potentialretentionsrate erlaubt. Also is to be provided, which comprises a step of forming the photosensitive layer by applying a coating liquid through the invention a process for producing an electrophotographic photoconductor, this step allows the formation of the photosensitive layer with an excellent potential retention rate.

Die Erfinder der vorliegenden Erfindung haben zahlreiche Studien zur Lösung des Problems durchgeführt und herausgefunden, daß die Retentionsrate eines Photoleiters wesentlich höher ist, wenn eine durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand (hier nachstehend auch als "ligandgebundenes Metall-Phthalocyanin" bezeichnet) gebundene Metall- Phthalocyaninverbindung in der Schicht, die eine Phthalocyaninverbindung der lichtempfindlichen Schicht in einem spezifischen Gehaltsbereich umfaßt, enthalten ist. The inventors of the present invention have numerous studies to solve the problem performed and found that the retention rate of a photoconductor is much higher if a (hereinafter referred to as "ligandgebundenes metal phthalocyanine") through an o-phthalonitrile compound as the ligand-bound metal phthalocyanine compound is contained in the layer comprising a phthalocyanine compound of the photosensitive layer in a specific content range. Die vorliegende Erfindung wurde gemäß dieser Erkenntnis geschaffen. The present invention has been made in accordance with this finding.

Demgemäß umfaßt ein erfindungsgemäßer elektrophotographischer Photoleiter einen leitfähigen Träger und eine lichtempfindliche Schicht auf diesem leitfähigen Träger, die eine Phthalocyaninverbindung als lichtempfindliches Material enthält, wobei die die Phthalocyaninverbindung enthaltende lichtempfindliche Schicht eine Metall-Phthalocyaninverbindung, die durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebunden ist, in einer Menge von 100 nmol bis 200 mmol pro Mol der Phthalocyaninverbindung enthält. Accordingly, an inventive electrophotographic photoconductor comprising a conductive support and a photosensitive layer on said conductive support, containing a phthalocyanine compound as a photosensitive material, wherein the compound containing the phthalocyanine compound photosensitive layer comprises a metal phthalocyanine compound, which is bound by an o-phthalonitrile compound as the ligand, in containing an amount of 100 nmol to 200 mmol per mol of the phthalocyanine compound.

Darüber hinaus haben die Erfinder der vorliegenden Erfindung herausgefunden, daß die Potentialretentionsrate des Photoleiters noch wesentlich höher wird, wenn beim Verfahren zur Herstellung des Photoleiters, der eine Phthalocyaninverbindung und eine ligandgebundene Metall-Phthalocyaninverbindung umfaßt, in einem Beschichtungsschritt eine Beschichtungs flüssigkeit, die eine ladungserzeugende Substanz enthält, verwendet wird, wobei der Gehalt der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung relativ zur Phthalocyaninverbindung in einem spezifizierten Bereich liegt. In addition, the present inventors have found that the potential retention rate of the photoconductor is much higher when the process of producing the photoconductor, comprising a phthalocyanine compound and a ligand-metal phthalocyanine, in a coating step fluid a coating comprising a charge-generating substance contains is used, wherein the content of the ligand relative to the metal phthalocyanine compound is phthalocyanine compound in a specified range. Diese Erkenntnis führte zur Schaffung des erfindungsgemäßen Herstellungsverfahrens. This finding led to the creation of the production method according to the invention.

Demgemäß umfaßt das erfindungsgemäße Verfahren zur Herstellung des Photoleiters einen Schritt zur Ausbildung einer lichtempfindlichen Schicht durch Beschichten eines leitfähigen Trägers mit einer Beschichtungsflüssigkeit, die eine ladungserzeugende Substanz enthält, wobei die Beschichtungsflüssigkeit eine Phthalocyaninverbindung und eine durch eine o-Phthalonitril verbindung als Ligand gebundene Metall-Phthalocyaninverbindung enthält und wobei die Metall- Phthalocyaninverbindung in einer Menge von 100 nmol bis 200 mmol pro Mol der Phthalocyanin verbindung enthalten ist. Accordingly comprises the method of the invention for the production of the photoconductor a step of forming a photosensitive layer by coating a conductive support with a coating liquid containing a charge generating substance, wherein said coating liquid is a phthalocyanine compound and a bonded through an o-phthalonitrile compound as a ligand, metal phthalocyanine and wherein the metal phthalocyanine compound is contained in an amount of from 100 nmol to 200 mmol per mol of the phthalocyanine.

Die lichtempfindliche Schicht im erfindungsgemäßen Photoleiter kann entweder vom Einschichttyp oder vom Typ mit laminierter Schicht sein und ist nicht auf einen der beiden Arten beschränkt. The photosensitive layer in the photoconductor according to the invention can be either from the monolayer or the type with a laminated layer can be, and is not limited to one of the two species. Das Verfahren der Beschichtung im erfindungsgemäßen Herstellungsverfahren kann ein Tauchbeschichten, Sprühbeschichten oder ein sonstiges Beschichtungsverfahren sein und ist nicht auf irgendein spezielles Verfahren beschränkt. The method of the coating in the manufacturing process according to the invention may be a dip coating, spray coating or other coating methods and is not to be limited to any particular method.

Nachstehend wird die Erfindung unter Bezugnahme auf ihre bevorzugten Ausführungs formen und die beigefügte Zeichnung genauer beschrieben. The invention with reference to the preferred embodiment will shape the accompanying drawings and described in more detail. Es zeigen: In the drawings:

Fig. 1 eine schematische Querschnittsansicht, die ein Beispiel eines erfindungs gemäßen negativ-aufladenden Photoleiters mit laminierter Schicht zeigt; . Figure 1 is a schematic cross-sectional view showing an example of a fiction, modern negative-charging laminated layer type photoconductor;

Fig. 2 ein Spektrum, das das Ergebnis einer Analyse durch Anionennachweis zeigt, und zwar als Beispiel eines TOF-MS-Spektrums eines Titanyloxophthalocyanins, das eine ligandgebundene Metall-Phthalocyaninverbindung enthält; Figure 2 is a spectrum which shows the result of analysis of anions by, as an example of a TOF-MS spectrum of a titanyloxophthalocyanine containing a ligand-metal phthalocyanine compound.

Fig. 3 ein Spektrum, das das Ergebnis einer MS/MS-Analyse eines Ions eines Moleküls einer ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung mit der Massenzahl 704 zeigt, und zwar als Beispiel eines TOF-MS-Spektrums eines Titanyloxophthalocyanins, das eine ligandge bundene Metall-Phthalocyaninverbindung enthält; Fig. 3 is a spectrum showing the result of a MS / MS analysis of an ion of one molecule of a ligand metal phthalocyanine compound with the mass number 704 shows, as an example of a TOF-MS spectrum of a titanyloxophthalocyanine having a ligandge bound metal phthalocyanine contains;

Fig. 4 ein Spektrum, das das Ergebnis einer Analyse durch Kationennachweis zeigt, und zwar als Beispiel eines TOF-MS-Spektrums eines Titanyloxophthalocyanins, das eine ligandgebundene Metall-Phthalocyaninverbindung enthält; Figure 4 is a spectrum which shows the result of analysis by cation proof, as a example of a TOF-MS spectrum of a titanyloxophthalocyanine containing a ligand-metal phthalocyanine compound. und and

Fig. 5 ein Spektrum, das das Ergebnis einer Analyse durch Anionennachweis zeigt, und zwar als Beispiel eines TOF-MS-Spektrums eines Titanyloxophthalocyanins, das ein ligandgebundenes Metall-Phthalocyanin gemäß einem Beispiel einer erfindungsgemäßen Ausführungsform enthält. Fig. 5 is a spectrum showing the result of analysis of anions by, as an example of a TOF-MS spectrum of a titanyloxophthalocyanine containing a ligandgebundenes metal phthalocyanine according to an example of an embodiment of the invention.

Es gibt verschiedene Typen bekannter elektrophotographischer Photoleiter wie negativ- aufladende Photoleiter mit laminierter Schicht, positiv-aufladende Photoleiter mit laminierter Schicht, sowie positiv-aufladende Einschicht-Photoleiter. There are various types of known electrophotographic photoconductor as negative-charging photoconductor with a laminated layer, positive charging photoconductor with a laminated layer, as well as positive-charging single-layer photoconductor. Während nachstehend ein negativ- aufladender Photoleiter mit laminierter Schicht als Beispiel genau beschrieben wird, können das Material und das Verfahren zur Ausbildung und Herstellung eines erfindungsgemäßen Photoleiters nach Zweckmäßigkeitsgesichtspunkten aus den bekannten Materialien und Verfahren ausgewählt werden, mit Ausnahme der Materialien und Verfahren, die die Metall- Phthalocyaninverbindung betreffen, und zwar bezüglich des Metallatoms der Metall- Phthalocyaninverbindung, das durch o-Phthalonitril als Ligand gebunden ist. While following a negative-one charging photoconductor with a laminated layer is described as an example of exactly the material and the method of training and preparation of a photoconductor as appropriate aspects of known materials and methods of the invention can be selected, with the exception of materials and processes, the metal, the - phthalocyanine concern, namely with respect to the metal atom of the metal phthalocyanine compound which is bound by o-phthalonitrile as a ligand.

Fig. 1 veranschaulicht einen negativ-aufladenden Photoleiter mit laminierter Schicht, der einen elektrisch leitfähigen Träger 1 , eine auf den Träger laminierte Grundbeschich tungsschicht 2 und eine auf die Grundbeschichtungsschicht laminierte, eine ladungserzeugende Schicht 3 und eine ladungstransportierende Schicht 4 , die auf die ladungserzeugende Schicht 3 laminiert ist, umfassende lichtempfindliche Schicht 5 aufweist. Fig. 1 illustrates a negative-charging photoconductor having a laminated layer of an electrically conductive support 1, a laminated onto the carrier Grundbeschich device layer 2 and a layer laminated to the undercoat layer, a charge generating layer 3 and a charge-transporting layer 4 on the charge generating layer 3 is laminated, comprehensive photosensitive layer 5. Demgemäß ist die lichtempfindliche Schicht 5 vom funktionsgetrennten Typ und besteht aus der ladungs erzeugenden Schicht 3 und der ladungstransportierenden Schicht 4 , die getrennt voneinander ausgebildet sind. Accordingly, the photosensitive layer 5 by the function-separated type, and consists of the charge generating layer 3 and the charge-transporting layer 4, which are formed separately from each other.

Die Grundbeschichtungsschicht 2 ist nicht notwendigerweise in den vorstehend genannten Photoleiter-Typen vorhanden. The undercoat layer 2 is not necessarily present in the photoconductor types mentioned above.

Der elektrisch leitfähige Träger 1 dient als Elektrode des Photoleiters und auch als Träger für die anderen Schichten. The electrically conductive support 1 serves as an electrode of the photoconductor and also as a support for the other layers. Er kann eine zylindrische Form oder eine ebene Form aufweisen oder als Film ausgebildet sein, und kann aus einem Metall oder einer Legierung bestehen, wie Aluminium, Edelstahl oder Nickel, oder auch aus Glas oder Harz, die so behandelt sind, daß sie eine gewisse elektrische Leitfähigkeit aufweisen. It may have a cylindrical shape or a planar shape or may be formed as a film, and may be made of a metal or an alloy, such as aluminum, stainless steel or nickel, or glass or resin which are treated so that they have a certain electrical exhibit conductivity.

Die Grundbeschichtungsschicht 2 kann aus einem alkohollöslichen Polyamid, einem in Lösungsmitteln löslichen aromatischen Polyamid oder einem hitzehärtenden Urethanharz ausgebildet sein. The undercoat layer 2 may be formed from an alcohol-soluble polyamide, a solvent-soluble aromatic polyamide or a thermosetting urethane resin. Das alkohollösliche Polyamid kann vorzugsweise ein Polymer oder ein Copolymer wie Nylon 6, Nylon 8, Nylon 12, Nylon 66, Nylon 610 oder Nylon 612 sein, oder N- Alkyl-modifiziertes Nylon oder N-alkoxyalkyl-modifiziertes Nylon. The alcohol-soluble polyamide may preferably be a polymer or a copolymer such as nylon 6, nylon 8, nylon 12, nylon 66, nylon 610, or nylon 612, or N-alkyl modified nylon or N-alkoxyalkyl-modified nylon. Spezielle Materialien der vorstehend genannten Verbindungen können Amilan CM-8000 (ein copolymerisiertes 6/66/610/12-Nylon, erhältlich von Toray Industries, Inc.), ELBAMIDE 9061 (ein copolymerisiertes 6/66/612-Nylon, erhältlich von Du Pont Japan Co., Ltd.) oder DAIAMIDE T-170 (ein copolymeri siertes Nylon, das vorwiegend aus Nylon 12 besteht und von Daicel-Hules Co., Ltd. erhältlich ist) sein. Special materials of the aforementioned compounds can Amilan CM-8000 (a copolymerized 6/66/610/12-nylon, available from Toray Industries, Inc.), ELBAMIDE 9061 (a copolymerized 6/66 / nylon 612, available from Du Pont Japan Co., Ltd.) or DAIAMIDE T-170 (a copolymerized ized nylon, which consists mainly of nylon 12 and from Daicel Hules Co., Ltd. is available) to be. Das Grundbeschichtungsmittel 2 kann weiterhin feine anorganische Teilchen wie TiO 2 , SnO 2 , Aluminiumoxid, Calciumcarbonat oder Silica enthalten. The undercoating agent 2 may further contain inorganic fine particles such as TiO 2, SnO 2, aluminum oxide, calcium carbonate or silica.

Die ladungserzeugende Schicht 3 , die bei Lichteinfall Ladungen erzeugt, wird gebildet durch Abscheiden von Teilchen einer ladungserzeugenden Substanz auf der Grundbeschich tungsschicht 2 im Vakuum oder durch Beschichten der Grundbeschichtungsschicht 2 mit Beschichtungsflüssigkeit, in der die ladungserzeugende Substanz in einem Lösungsmittel mit einem Harzträger dispergiert ist. The charge generating layer 3, which generates on incident light charges are formed by depositing particles of a charge generating substance on the Grundbeschich device layer 2 in vacuo or by coating the undercoating layer 2 with the coating liquid in which the charge generating substance is dispersed in a solvent with a resin carrier. Es ist wichtig, daß die ladungserzeugende Schicht 3 Ladungen effizient erzeugen kann und die erzeugten Ladungen in hohem Maße in die ladungstranspor tierende Schicht 4 injizieren kann. It is important that the charge-generating layer 3 can generate charges and the charges produced can efficiently be injected into the animal ladungstranspor layer 4 in a high degree. Es ist speziell erwünscht, daß die ladungserzeugende Schicht 3 Ladungen mit geringerer Abhängigkeit vom elektrischen Feld erzeugt und eine hervorragende Fähigkeit zur Erzeugung von Ladungen selbst in einem niedrigen elektrischen Feld aufweist. It is specifically desired that the charge-generating layer 3 generates charges with reduced dependency on the electric field and has an excellent ability to produce charges even in a low electric field.

Während die ladungserzeugende Substanz im Rahmen der Erfindung notwendigerweise mindestens eine Phthalocyaninverbindung enthält, können auch noch weitere Pigmente oder Farbstoffe ausgewählt werden, z. B. Azoverbindungen, Chinonverbindungen, Indigoverbindungen, Cyaninverbindungen, Squariliumverbindungen und Azureniumverbin dungen. While the charge-generating substance necessarily contains at least one phthalocyanine compound in the invention, other pigments or dyes can also be selected, for. Example, azo compounds, quinone compounds, indigo compounds, cyanine compounds, squarilium and Azureniumverbin applications.

Die ladungserzeugende Schicht 3 enthält eine Metall-Phthalocyaninverbindung, die durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebunden ist, in einer Menge von 100 nmol bis 200 mmol pro Mol der Phthalocyaninverbindung. The charge generating layer 3 comprises a metal phthalocyanine compound which is bound by an o-phthalonitrile compound as the ligand, in an amount of from 100 nmol to 200 mmol per mol of the phthalocyanine compound. Die Potentialretentionsrate ist wesentlich höher, wenn die lichtempfindliche Schicht ein ligandgebundenes Metall-Phthalocyanin in dieser spezifischen Menge bezüglich der Phthalocyaninverbindung enthält. The potential retention rate is much higher when the light-sensitive layer contains a ligandgebundenes metal phthalocyanine in this specific amount with respect to the phthalocyanine compound. Obwohl der zugrunde liegende Mechanismus nicht genau bekannt ist, könnten die nachstehenden Ausführungen zutreffend sein. Although the underlying mechanism is not known, the following statements could be true.

Ein zu geringer Gehalt des ligandgebundenen Metall-Phthalocyanins von unter 100 nmol führt zu einer zu großen Reinheit der Phthalocyaninverbindung und verursacht ein zu schnelles Kristallwachstum oder zu einer Verschlechterung der Dispergierleistung, wobei jede dieser Erscheinungen zu einer Abnahme der Potentialretentionsrate führt. A too low content of the metal phthalocyanine ligand of less than 100 nmol leads to too great purity of the phthalocyanine compound and caused a too rapid crystal growth or in a deterioration of the dispersing performance, each of these phenomena leads to a decrease in the potential retention rate. Andererseits verursacht ein zu hoher Gehalt von mehr als 200 mmol eine zu große Fehlordnung der Kristallstruktur der Phthalocyaninverbindung oder das ligandgebundene Metall-Phthalocyanin selbst verursacht eine ungünstige Wirkung, was in der Folge zu einer Absenkung der Potentialretentionsrate führt. On the other hand, a too high content of more than 200 mmol too large disorder of the crystal structure of the phthalocyanine compound or the ligand-metal phthalocyanine itself causes an adverse effect, which leads consequently to a lowering of the potential retention rate.

Die Synthese der erfindungsgemäß verwendbaren Phthalocyaninverbindung kann mit bekannten Verfahren durchgeführt werden, z. B. den in "Phthalocyanines" von CC Leznoff ua, 1989, VCH Publishers, Inc., oder "The phthalocyanines" von FH Moser ua, 1983, CRC Press, beschriebenen Verfahren. The synthesis of the phthalocyanine compound used according to the invention can be carried out with known methods, for. Example, the in "Phthalocyanines" by Leznoff CC, inter alia, 1989, VCH Publishers, Inc., or "The Phthalocyanines" Moser, inter alia, of FH, 1983, CRC Press methods described.

Die Phthalocyaninverbindung kann im Rahmen der Erfindung vorzugsweise Titanyloxophthalocyanin oder ein metallfreies Phthalocyanin sein. The phthalocyanine compound may be preferably titanyloxophthalocyanine or a metal-free phthalocyanine within the scope of the invention. Das Kernmetall-Element des Phthalocyanins kann ein Übergangsmetall, insbesondere Titan, Vanadium, Chrom, Mangan, Eisen, Cobalt, Nickel, Kupfer, Zirkon und Niob sein, es kann aber auch Indium, Gallium, Aluminium, Germanium oder Zinn sein. The core of the phthalocyanine metal element, a transition metal, in particular titanium, vanadium, chromium, manganese, iron, cobalt, nickel, copper, zirconium, and niobium, but it can also be indium, gallium, aluminum, germanium, or tin to be. Die Phthalocyaninverbindung kann eine Phthalocyanin verbindung mit verschiedenen funktionellen Gruppen der nachstehenden allgemeinen Formel (1) The phthalocyanine compound, a phthalocyanine compound having various functional groups of the following general formula (1)

sein, in der M ein Wasserstoffatom, ein Metall, ein Metalloxid, ein Metallhalogenid, ein Metallhydroxid, eine Siliciumverbindung oder eine Phosphorverbindung ist und jeder der Reste R 1 bis R 16 unabhängig ein Wasserstoffatom, ein Halogenatom, eine Hydroxylgruppe, eine Nitrogruppe, eine Cyanogruppe, eine Estergruppe, eine Alkylgruppe, eine Allylgruppe, eine Alkoxylgruppe, eine Arylgruppe oder eine Phenoxylgruppe ist. be, in which M is a hydrogen atom, a metal, a metal oxide, a metal halide, a metal hydroxide, a silicon compound or a phosphorus compound and each of the radicals R 1 to R 16 independently represent a hydrogen atom, a halogen atom, a hydroxyl group, a nitro group, a cyano group , an ester group, an alkyl group, an allyl group, an alkoxyl group, an aryl group or a phenoxyl group is.

Die durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebundene Metall- Phthalocyaninverbindung kann eine von verschiedenen Verbindungen sein, umfassend Phthalocyaninochlorrhuthenium(III)monophthalonitrilat, Phthalocyanino-chlorosmium(III) monophthalonitrilat, Phthalocyanino-dioxoosmium-(VI)monophthalonitrilat und Monochlor phthalocyanino-chloriridium(III)monophthalonitrilat, wie es in J. Inorg. The bound by an o-phthalonitrile compound as the ligand metal phthalocyanine compound may be one of several compounds including monophthalonitrilat Phthalocyaninochlorrhuthenium (III), Phthalocyanino-chlorosmium (III) monophthalonitrilat, Phthalocyanino-dioxoosmium- (VI) monophthalonitrilat and monochloroacetic phthalocyanino-chloro iridium (III) monophthalonitrilat as described in J. Inorg. Nucl. Nucl. Chem., Band 27, Seiten 1311-1319 (1965) beschrieben ist. Chem., Volume 27, pages 1311-1319 (1965) is described. Die Metall-Phthalocyaninverbindung ist vorzugsweise eine Titanyloxophthalocyaninverbindung. The metal phthalocyanine compound is preferably a titanyloxophthalocyanine compound. Die als Ligand gebundene o-Phthalonitrilverbindung kann einen Substituenten der nachstehenden allgemeinen Formel (2) The bound ligand as o-phthalonitrile compound may have a substituent of the following general formula (2)

aufweisen, in der jeder der Reste R 17 bis R 20 unabhängig ein Wasserstoffatom, ein Halogenatom, eine Hydroxylgruppe, eine Nitrogruppe, eine Cyanogruppe, eine Estergruppe, eine Alkylgruppe, eine Allylgruppe, eine Alkoxylgruppe, eine Arylgruppe oder eine Phenoxylgruppe ist. have, in which each of the radicals R 17 to R 20 independently represent a hydrogen atom, a halogen atom, a hydroxyl group, a nitro group, a cyano group, an ester group, an alkyl group, an allyl group, an alkoxyl group, an aryl group or a phenoxyl group is.

Das Zusammensetzungssystem der durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung wurde von den Erfindern wie folgt ermittelt: The composition system of the bound by an o-phthalonitrile compound as the ligand-metal phthalocyanine compound was determined by the present inventors as follows:

Zunächst wurde in einem Verfahren zur Synthese von Titanyloxophthalocyanin ein Nebenprodukt gefunden. First, a by-product was found in a process for the synthesis of titanyloxophthalocyanine. Das Nebenprodukt weist eine Molekülstruktur auf, bei der eine Struktur, die einer o-Phthalonitrilverbindung entspricht, zusätzlich als Metalligand einer Titanyloxophthalo cyaninverbindung gebunden war. The byproduct has a molecular structure in which a structure corresponding to a o-phthalonitrile compound was also bound as a metal ligand Titanyloxophthalo cyanine compound. Das Nebenprodukt hat die chemische Formel (C 8 H 4 N 2 ) 5 OTi und ein Molekulargewicht von 704,5. The by-product has the chemical formula (C 8 H 4 N 2) 5 OTi and a molecular weight of 704.5. Dieses Nebenprodukt wird nachstehend als "Titanyloxo pentamer" bezeichnet. This by-product is hereinafter referred to as "Titanyloxo pentamer". Die Erfinder konnten das Nebenprodukt in großen Mengen erzeugen und isolieren. The inventors were able to produce and isolate the by-product in large quantities.

Um die Struktur des Titanyloxopentamers zu ermitteln, führten die Erfinder eine Analyse einer Titanyloxophthalocyanin-Probe, die das Titanyloxopentamer als Nebenprodukt enthielt, mittels "laser-eliminated-ionization time-of-flight"-Massenspektroskopie (abgekürzt mit TOF-MS) durch. To determine the structure of the Titanyloxopentamers, the inventors conducted an analysis of a titanyloxophthalocyanine sample containing the Titanyloxopentamer as by-product, by "laser-eliminated-ionization time-of-flight" mass spectroscopy (abbreviated as TOF-MS) through. Die Fig. 2 bis 4 sind Beispiele des TOF-MS-Spektrums von Titanyloxophthalo cyanin, das das Titanyloxopentamer enthält. Fig. 2 ist das Ergebnis einer Analyse mit Anionen nachweis und zeigt, daß ein Ion des Titanyloxopentamer-Moleküls mit einer Massenzahl von 704 mit hoher Empfindlichkeit zusätzlich zu einem Ion des Titanyloxophthalocyanin-Moleküls mit einer Massenzahl von 576 nachgewiesen wurde. Figs. 2 to 4 are examples of the TOF-MS spectrum of Titanyloxophthalo cyanine containing the Titanyloxopentamer. Fig. 2 is the result of an analysis with anions detection and shows that an ion of Titanyloxopentamer molecule with a mass number of 704 high sensitivity was detected in addition to an ion of titanyloxophthalocyanine molecule with a mass number of 576.

Anschließend wurde eine MS-MS-Analyse mit Anionennachweis mit dem Ion des Titanyloxopentamer-Moleküls mit der Massenzahl 704 durchgeführt. Then a MS-MS analysis of anions was performed with the ion of the Titanyloxopentamer molecule with mass number 704. Das Ergebnis, das in Fig. 3 dargestellt ist, zeigt, daß ein Fragmention mit einer Massenzahl von 576 aus einem Ausgangsion mit der Massenzahl 704 erzeugt worden ist und daß das Ion des Titanyloxo pentamer-Moleküls eine Struktur aufweist, in der ein o-Phthalonitril mit einem Molekulargewicht von 128 an der Außenseite eines Phthalocyaninrings angelagert ist. The result, shown in Fig. 3, shows that a fragment ion with a mass number of 576 from a parent ion has been generated with the mass number 704, and that the ion of the Titanyloxo pentameric molecule has a structure in which an o-phthalonitrile is attached with a molecular weight of 128 at the outer side of a phthalocyanine ring.

Fig. 4 zeigt das Ergebnis einer Analyse der gleichen Probe mit Kationennachweis. Fig. 4 shows the result of analysis of the same sample with detection cation. Das Ion des Moleküls mit der Massenzahl 576 des Titanyloxophthalocyanins wurde mit hoher Empfindlichkeit nachgewiesen. The ion of the molecule with mass number 576 of the titanyloxophthalocyanine was detected with high sensitivity. Bezüglich des Titanyloxopentamers wurde nicht nur das Ion dieses Moleküls, sondern auch irgendein Ion, das die Struktur des Titanyloxopentamers widerspiegelt, nicht nachgewiesen. With respect to the Titanyloxopentamers has not only the ion of the molecule, but also any ion that reflects the structure of Titanyloxopentamers not detected.

Auf der Grundlage der vorstehend beschriebenen Analysen wurde bezüglich der Struktur des Titanyloxopentamers gezeigt, daß ein zusätzliches Ion, das die Struktur des Titanyloxopentamer-Moleküls direkt widerspiegelt, kaum erzeugt wird und daß ein zusätzliches Phthalonitril als Ligand im Titanyloxophthalocyanin gebunden ist. On the basis of the analyzes described above, it was shown that an additional ion that reflects the structure of the molecule directly Titanyloxopentamer is hardly generated and that an additional phthalonitrile is bound as a ligand in titanyloxophthalocyanine on the structure of Titanyloxopentamers.

In Fällen, bei denen die Phthalocyaninverbindung im Rahmen der Erfindung Titanyloxo phthalocyanin ist, liegt in der Massenspektroskopie die Spitzenintensität der an eine o- Phthalonitrilverbindung als Ligand gebundenen Titanyloxophthalocyaninverbindung mit der Massenzahl 704 bevorzugt im Bereich zwischen 10 -5 % und 20% bezüglich der Spitzenintensität des Titanyloxophthalocyanins mit der Massenzahl 576. In cases where the phthalocyanine compound in the invention Titanyloxo is phthalocyanine, is the mass spectroscopy, the peak intensity of the bound o- phthalonitrile compound as a ligand titanyloxophthalocyanine compound with mass number 704 preferably in the range between 10 -5% and 20% relative to the peak intensity of the titanyloxophthalocyanine with mass number 576th

Die Menge der im Rahmen der Erfindung verwendeten Metall-Phthalocyanin verbindung, die durch eine o-Phthalonitrilverbindung als Ligand gebunden ist, kann durch Sublimation gesteuert werden. Compound, the amount of the metal phthalocyanine used in the context of the invention which is bound by an o-phthalonitrile compound as the ligand, can be controlled by sublimation. Das als Nebenprodukt des Syntheseverfahrens anfallende Metall- Phthalocyanin kann als ein im Photoleiter enthaltenes Metall-Phthalocyanin verwendet werden. The by-product of the synthesis process metal phthalocyanine can be used as an included photoconductor metal phthalocyanine.

Die Filmdicke der ladungserzeugenden Schicht 3 wird vorzugsweise so eingestellt, daß sie nicht größer als 5 µm, mehr bevorzugt nicht größer als 1 µm ist. The film thickness of the charge generating layer 3 is preferably adjusted so that it is not greater than 5 microns, more preferably not greater than 1 micron.

Die ladungserzeugende Schicht 3 enthält eine ladungserzeugende Substanz als Hauptkomponente, der eine ladungstransportierende Substanz und andere Materialien zugesetzt sein. The charge generating layer contains a charge generating substance 3 as a main component, which may be added to a charge-transporting substance and other materials. Der in der ladungserzeugenden Schicht 3 verwendete Harzträger kann ein Polymer oder Copolymer von Polycarbonat, Polyester, Polyamid, Polyurethan, Epoxid, Polyvinylbutyral, Phenoxy, Silicon und Methacrylat, oder eine halogenierte Verbindung oder Cyanoethylverbindung dieser Substanzen sein, die in einer geeigneten Kombination eingesetzt sein können. The resin carrier used in the charge generating layer 3 can be a polymer or copolymer of polycarbonate, polyester, polyamide, polyurethane, epoxy, polyvinyl butyral, phenoxy, silicone and methacrylate, or a halogenated compound or Cyanoethylverbindung of these substances which can be used in a suitable combination , Die in der ladungserzeugenden Schicht verwendete ladungserzeugende Substanz ist vorzugsweise in einer Menge von 10 bis 5000 Gewichtsteilen, mehr bevorzugt 50 bis 1000 Gewichtsteilen pro 100 Gewichtsteile des Harzträgers enthalten. The charge generating substance used in the charge generating layer is preferably in an amount of 10 to 5000 parts by weight, more preferably contain 50 to 1000 parts by weight per 100 parts by weight of the resin substrate.

Die ladungstransportierende Schicht 4 ist ein Beschichtungsfilm, der aus einem Material ausgebildet ist, in dem eine ladungstransportierende Substanz in einem Harzträger dispergiert ist. The charge-transporting layer 4 is a coating film formed from a material in which a charge transporting substance is dispersed in a resin binder. Die ladungstransportierende Substanz kann z. B. aus Hydrazonverbindungen, Styrylverbindungen, Aminverbindungen und deren Derivaten ausgewählt sein, die allein oder in einer geeigneten Kombination verwendet werden können. The charge-transporting substance may, for. Example of hydrazone compounds, styryl compounds, amine compounds and their derivatives can be selected, which can be used alone or in a suitable combination. Die ladungstransportierende Schicht 4 dient als isolierende Schicht bei Lichtausschluß, um Ladungen des Photoleiters zu speichern, und wirkt dahingehend, daß sie Ladungen transportiert, die bei Lichteinfall von der ladungs erzeugenden Schicht injiziert worden sind. The charge-transporting layer 4 serves as an insulating layer in the absence of light, for storing charges of the photoconductor, and acts in that it transports charges, which have been injected with incident light from the charge generating layer. Das in der ladungstransportierenden Schicht verwendete Trägerharz kann ein Polymer, ein gemischtes Polymer oder ein Copolymer von z. B. Polycarbonat, Polyester, Polystyrol und Methacrylat sein. The carrier resin used in the charge-transporting layer may be a polymer, a blend polymer or a copolymer of, for. Example, polycarbonate, polyester, polystyrene, and methacrylate to be. Es ist wichtig, daß der Harzträger unter Berücksichtigung der Verträglichkeit mit der ladungstransportierenden Substanz sowie unter Berücksichtigung der mechanischen, chemischen und elektrischen Stabilität sowie des Haftvermögens ausgewählt ist. It is important that the resin binder is selected in consideration of compatibility with the charge transporting substance and taking into account the mechanical, chemical and electrical stability and adhesion. Die ladungstransportierende Substanz ist vorzugsweise in einer Menge von 20 bis 500 Gewichtsteilen, mehr bevorzugt 30 bis 300 Gewichtsteilen pro 100 Gewichtsteile des Harzträgers enthalten. The charge-transporting substance is preferably present in an amount of 20 to 500 parts by weight, more preferably contain 30 to 300 parts by weight per 100 parts by weight of the resin substrate.

Die Filmdicke der ladungstransportierenden Schicht 4 ist vorzugsweise auf einen Bereich von 3 bis 50 µm, mehr bevorzugt 15 bis 40 µm eingestellt, um ein in der Praxis wirksames Oberflächenpotential aufrechtzuerhalten. The film thickness of the charge transporting layer 4 is preferably more preferably 15 to 40 microns adjusted to a range of 3 to 50 microns, in order to maintain an effective in practice the surface potential.

Die vorliegende Erfindung wird nachstehend bezüglich spezieller Beispiele von erfindungsgemäßen Ausführungsformen beschrieben, die nicht beschränkend aufzufassen sind. The present invention is described below with respect to specific examples of embodiments of the invention, which are not intended to be limiting.

Beispiel 1 Example 1 Herstellung der Grundbeschichtungsschicht Preparation of the undercoat layer

Eine Beschichtungsflüssigkeit für die Grundbeschichtungsschicht wurde durch Mischen von 70 Gewichtsteilen eines Polyamidharzes (AMILAN CM8000, erhältlich von Toray Industries, Inc.) und 930 Gewichtsteilen Methanol hergestellt. A coating liquid for undercoat layer was prepared by mixing 70 parts by weight of a polyamide resin (AMILAN CM8000, available from Toray Industries, Inc.) and 930 parts by weight of methanol produced. Ein Aluminiumträger wurde mit der Beschichtungsflüssigkeit durch ein Tauchbeschichtungsverfahren beschichtet und wurde getrocknet, wobei die Grundbeschichtungsschicht mit einer Dicke von 0,5 µm gebildet wurde. An aluminum support was coated with the coating liquid by a dipping coating method, and was dried, wherein the undercoat layer was formed with a thickness of 0.5 microns.

Synthese von Titanyloxophthalocyanin Synthesis of titanyloxophthalocyanine

Zunächst wurde ein Reaktionsgefäß mit 800 g o-Phthalodinitril (hergestellt von Tokyo Chemical Industry Co., Ltd.) und 1,8 Liter Chinolin (hergestellt von Tokyo Chemical Industry Co., Ltd.) beschickt und das Gemisch gerührt. First, a reaction vessel with 800 g of o-phthalodinitrile (manufactured by Tokyo Chemical Industry Co., Ltd.) and 1.8 liters quinoline (manufactured by Tokyo Chemical Industry Co., Ltd.) and the mixture stirred. Dann wurden 297 g Titantetrachlorid (hergestellt von Kishida Chemical Co., Ltd.) in einer Stickstoffatmosphäre unter Rühren und Rühren zugetropft, worauf während 2 Stunden auf 180°C erhitzt und 15 Stunden bei dieser Temperatur gerührt wurde. Then, 297 g of titanium tetrachloride (manufactured by Kishida Chemical Co., Ltd.) was added dropwise in a nitrogen atmosphere with stirring and stirring, was heated for 2 hours after which, over at 180 ° C and stirred at this temperature for 15 hours.

Man ließ die umgesetzte Flüssigkeit auf 130°C abkühlen, worauf mit 3 Liter N-Methyl- 2-pyrrolidinon gewaschen wurde. The reacted liquid was allowed to cool to 130 ° C, followed by washing with 3 liters of N-methyl-2-pyrrolidinone. Der erhaltene feuchte Satz wurde erhitzt und 1 Stunde unter Stickstoff bei 160°C in 1,8 Liter N-Methyl-2-pyrrolidinon gerührt. The wet set was heated and stirred for 1 hour under nitrogen at 160 ° C in 1.8 liters of N-methyl-2-pyrrolidinone. Man ließ das erhaltene Gemisch abkühlen, worauf es filtriert und anschließend in dieser Reihenfolge mit 3 Liter N- Methyl-2-pyrrolidinon, 2 Liter Aceton, 2 Liter Methanol und 4 Liter warmem Wasser gewaschen wurde, wobei ein feuchter Filterkuchen erhalten wurde. The mixture was allowed to cool, the resulting mixture, after which it was filtered and then washed in order with 3 liters of N-methyl-2-pyrrolidinone, 2 liters of acetone, 2 liters of methanol and 4 liters of warm water to obtain a moist filter cake was obtained.

Der so erhaltene feuchte Titanyloxophthalocyanin-Filterkuchen wurde 1 Stunde bei 80°C in verdünnter Chlorwasserstoffsäure, die aus 360 ml 36%iger Chlorwasserstoffsäure und 4 Liter Wasser bestand, erhitzt und gerührt. The resulting filter cake was moist-titanyloxophthalocyanine at 80 ° C in dilute hydrochloric acid, 36% hydrochloric acid and 4 liters of water consisted of 360 ml for 1 hour heated and stirred. Dann ließ man das Gemisch abkühlen, worauf es filtriert, mit 4 Liter warmem Wasser gewaschen und dann getrocknet wurde. Then the mixture was allowed to cool, after which it was filtered, washed with warm water 4 liters, and then dried. Das erhaltene Material wurde dreimal unter vermindertem Druck gereinigt und dann getrocknet. The material obtained was purified three times under reduced pressure and then dried.

Anschließend wurden 200 g des so erhaltenen trockenen Materials bei -5°C zu 4 kg 96%iger Schwefelsäure unter Kühlen und Rühren zugesetzt, so daß die Temperatur der Flüssigkeit bei -5°C oder darunter blieb. Subsequently, 200 g of the thus obtained dry material at -5 ° C to 4 kg 96% sulfuric acid with cooling and stirring was added so that the temperature of the liquid at -5 ° C or below remained. Die Flüssigkeit wurde weiter 1 Stunde auf -5°C gekühlt gehalten und gerührt. The liquid was kept cooled at -5 ° C for 1 hour and further stirred. Die erhaltene Schwefelsäurelösung wurde einem Gemisch aus 35 Liter Wasser und 5 kg Eis zugesetzt und das erhaltene Gemisch wurde 1 Stunde bei Kühlung auf 10°C oder darunter gerührt. The sulfuric acid solution was added to a mixture of 35 liters of water and 5 kg of ice and the resulting mixture was stirred at cooling to 10 ° C or below for 1 hour. Die Flüssigkeit wurde filtriert und mit 10 Liter warmem Wasser gewaschen. The liquid was filtered and washed with 10 liters of warm water.

Das so erhaltene Material wurde mit verdünnter Chlorwasserstoffsäure, die aus 10 Liter Wasser und 770 ml 36%iger Chlorwasserstoffsäure bestand, gemischt und 1 Stunde auf 80°C erhitzt und gerührt. The material thus obtained was washed with dilute hydrochloric acid, which consisted of 10 liters of water and 770 ml of 36% hydrochloric acid, and heated to 80 ° C for 1 hour and stirred. Man ließ die erhaltene Flüssigkeit abkühlen, worauf die Flüssigkeit filtriert und mit 10 Liter warmem Wasser gewaschen und dann getrocknet wurde, wobei Titanyloxo phthalocyanin erhalten wurde. Was allowed to cool, the resulting liquid, followed by the liquid filtered and washed with 10 liters of warm water and then dried, whereby Titanyloxo phthalocyanine was obtained. Das Titanyloxophthalocyanin wurde durch Sublimation gereinigt, wobei reines Titanyloxophthalocyanin erhalten wurde. The titanyloxophthalocyanine was purified by sublimation to give pure titanyloxophthalocyanine was obtained.

Synthese einer ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung Synthesis of a metal phthalocyanine ligand

Das Syntheseverfahren wird auf die gleiche Weise durchgeführt, wie es vorstehend für das Syntheseverfahren für Titanyloxophthalocyanin beschrieben wurde, jedoch wurden die Schritte, die unter Stickstoff durchgeführt worden sind, unter Luftzutritt durchgeführt, wobei an den Ort der Synthese ständig Außenluft eingeblasen wurde. The synthesis process is carried out in the same manner as described above for the synthesis process for titanyloxophthalocyanine, but the steps which have been carried out under nitrogen were carried out the presence of air, wherein the location of the synthesis constantly outside air was blown.

Dieses Verfahren erzeugte ein ligandgebundenes Metall-Phthalocyanin mit einer Struktur, in der ein zusätzliches Phthalonitril an das Metallatom des Titanyloxophthalocyanins gebunden ist, und zwar als Gemisch mit dem Titanyloxophthalocyanin. Fig. 5 ist ein Spektrum, das das Ergebnis einer Analyse des Titanyloxophthalocyanins, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält, durch TOF-MS mit Anionennachweis zeigt. This process produced a ligandgebundenes metal phthalocyanine having a structure in which an additional phthalonitrile is bound to the metal atom of the titanyloxophthalocyanine, as a mixture with the titanyloxophthalocyanine. Fig. 5 is a spectrum showing the result of an analysis of the titanyloxophthalocyanine having a containing ligand-metal phthalocyanine by TOF-MS shows with anion sensing.

Durch eine Untersuchung konnte ein Verhältnis der Spitzenintensitäten zwischen dem Titanyloxophthalocyanin und denn ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin von 1 : 1 durch eine TOF-MS-Analyse mit Anionennachweis bestimmt werden. By examining the ratio of the peak intensities between the titanyloxophthalocyanine and because metal phthalocyanine ligand of 1 could: 1 determined by TOF-MS analysis of anions with. Das Gemisch wurde durch ein Sublimationsverfahren gereinigt, wobei eine gereinigte ligandgebundene Metall-Phthalocyanin verbindung erhalten wurde. The mixture was purified by sublimation, whereby a purified ligand-metal phthalocyanine compound. Die Ausbeute an ligandgebundenem Metall-Phthalocyanin betrug 10 bis 15% bezogen auf das Phthalonitril. The yield of Ligand metal phthalocyanine was 10 to 15% based on the phthalonitrile.

Herstellung der ladungserzeugenden Schicht Preparation of the charge-generating layer

100 nmol der hergestellten ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung wurden zu 1 mol Titanyloxophthalocyanin zugegeben. 100 nmol of the manufactured ligand metal phthalocyanine were added to 1 mol titanyloxophthalocyanine. Das Gemisch wurde zusammen mit 0,5 Liter Wasser und 1,5 Liter o-Dichlorbenzol (hergestellt von Kanto Chemical Co., Ltd.) in eine Kugelmühle eingebracht, die 6,6 kg Zirconiumdioxid-Kugeln mit einem Durchmesser von 8 mm enthielt, und 24 Stunden gemahlen. The mixture was combined with 0.5 liter water and 1.5 liter of o-dichlorobenzene (manufactured by Kanto Chemical Co., Ltd.) were charged into a ball mill containing 6.6 kg of zirconia balls with a diameter of 8 mm, and milled for 24 hours. Das erhaltene Gemisch wurde mit 1,5 Liter Aceton und 1,5 Liter Methanol extrahiert, filtriert, mit 1,5 Liter Wasser gewaschen und dann getrocknet. The resulting mixture was extracted with 1.5 liters of acetone and 1.5 liters of methanol, filtered, washed with 1.5 liters of water and then dried.

10 Gewichtsteile des Titanyloxophthalocyanins, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält, wurden mit 10 Gewichtsteilen eines Vinylchloridharzes (MR- 110, hergestellt von Nippon Zeon Co., Ltd.), 686 Gewichtsteilen Dichlormethan und 294 Gewichtsteilen 1,2-Dichlorethan gemischt und mittels Ultraschall dispergiert, um die Be schichtungsflüssigkeit für die ladungserzeugende Schicht herzustellen. 10 parts by weight of the titanyloxophthalocyanine containing a ligand-metal phthalocyanine compound were mixed with 10 parts by weight of a vinyl chloride resin (MR-110 manufactured by Nippon Zeon Co., Ltd.), 686 parts by weight of dichloromethane and 294 parts by weight of 1,2-dichloroethane and using ultrasound dispersed to prepare the coating liquid for loading the charge generating layer. Diese Beschichtungs flüssigkeit wurde durch ein Tauchbeschichtungsverfahren auf die Grundbeschichtungsschicht aufgebracht, um die ladungserzeugende Schicht mit einer Dicke von 0,2 µm nach dem Trocknen herzustellen. This coating liquid was applied by a dip coating method onto the base coating layer to form the charge generating layer having a thickness of 0.2 microns after drying.

Herstellung der ladungstransportierenden Schicht Forming the charge transporting layer

Die Beschichtungsflüssigkeit für die ladungstransportierende Schicht wurde durch Mischen von 100 Gewichtsteilen 4-(Diphenylamino)benzaldehyd-phenyl-(2-thienylmethyl) hydrazon (hergestellt von Fuji Electric Co., Ltd.), 100 Gewichtsteilen eines Polycarbonatharzes (PANLITE K-1300, erhältlich von Teijin Chemical Co., Ltd.), 800 Gewichtsteilen Dichlormethan, 1 Gewichtsteil eines Silankopplungsmittels (KP-340, erhältlich von Shin'etsu Chemical Co., Ltd.) und 4 Gewichtsteilen Bis(2,4-di-tert-butylphenyl)phenylphosphonit (hergestellt von Fuji Electric Co., Ltd.) hergestellt. The coating liquid for the charge transporting layer was prepared by mixing 100 parts by weight of 4- (diphenylamino) benzaldehyde-phenyl- (2-thienylmethyl) hydrazone (manufactured by Fuji Electric Co., Ltd.), 100 parts by weight of a polycarbonate resin (PANLITE K-1300, available by Teijin Chemical Co., Ltd.), 800 weight parts of dichloromethane, 1 part by weight of a silane coupling agent (KP-340, available from Shin'etsu Chemical Co., Ltd.) and 4 parts by weight of bis (2,4-di-tert-butylphenyl) phenylphosphonite (manufactured by Fuji Electric Co., Ltd.). Der mit der ladungserzeugenden Schicht beschichtete Träger wurde durch ein Tauchbeschichtungsverfahren mit der Beschichtungsflüssigkeit beschichtet und getrocknet, um die ladungserzeugende Schicht mit einer Dicke von 20 µm herzustellen. The coated carrier with the charge generating layer was coated by a dip coating method with the coating liquid and dried to prepare the charge generating layer having a thickness of 20 microns. Auf diese Weise wurde der Photoleiter hergestellt. In this manner, the photoconductor was prepared.

Beispiel 2 Example 2

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 10 .mu.mol.

Beispiel 3 Example 3

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 1 mmol.

Beispiel 4 Example 4

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 100 mmol.

Beispiel 5 Example 5

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 200 mmol.

Beispiel 6 Example 6

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungsbehandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Titanyloxophthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall-Phthalo cyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the product obtained after the addition of 100 nmol of the ligand metal phthalocyanine compound to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine mixture of an acid-Pastierungsbehandlung with 96% sulfuric acid was subjected to, then washed with water and then dried to produce the titanyloxophthalocyanine containing a ligand-metal phthalo-cyanine.

Beispiel 7 Example 7

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 6 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 6, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 10 .mu.mol.

Beispiel 8 Example 8

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 6 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 6, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 1 mmol.

Beispiel 9 Example 9

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 6 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 6, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 100 mmol.

Beispiel 10 Example 10

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 6 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 6, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 1 Comparative Example 1

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 2 Comparative Example 2

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 3 Comparative Example 3

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 6 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 6, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 4 Comparative Example 4

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 6 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 6, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the phthalocyanine Titanyloxo, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 1 bis 10 und der Vergleichsbeispiele 1 bis 4 wurden mit einer Testvorrichtung mit elektrostatisch aufzeichnendem Papier (EPA-8200, hergestellt von Kawaguchi Electric Works Co., Ltd.) bestimmt. The electrical properties of each photoconductor of Examples 1 to 10 and Comparative Examples 1 to 4 were (EPA-8200, manufactured by Kawaguchi Electric Works Co. Ltd.) with a test apparatus with electrostatic aufzeichnendem paper. Der Photoleiter wurde unter Lichtausschluß unter Verwendung eines Corotrons auf ein Oberflächenpotential von -600 V aufgeladen und 5 Sekunden stationär im Dunklen gehalten. The photoconductor was charged with exclusion of light using a corotron to a surface potential of -600 V and 5 seconds kept stationary in the dark. In diesem Zeitraum wurde die Ladungsretentionsrate bestimmt. During this period, the charge retention rate was determined. Die Ergebnisse sind in Tabelle 1 gezeigt. The results are shown in Table 1.

Tabelle 1 Table 1

Tabelle 1 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 1 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 11 Example 11

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes metallfreies Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured with a conventional method, metal-free phthalocyanine.

Beispiel 12 Example 12

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 10 .mu.mol.

Beispiel 13 Example 13

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 11 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 11, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 1 mmol.

Beispiel 14 Example 14

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 11 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 11, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 100 mmol.

Beispiel 15 Example 15

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 11 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 11, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 200 mmol.

Beispiel 16 Example 16

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 11 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure- Pastierungsbehandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das metallfreie Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall-Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 11, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the metal-free phthalocyanine obtained mixture an acid Pastierungsbehandlung with 96% sulfuric acid was subjected to, then with water and then dried to produce the metal-free phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 17 Example 17

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 16 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 16, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 10 .mu.mol.

Beispiel 18 Example 18

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 16 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 16, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 1 mmol.

Beispiel 19 Example 19

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 16 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 16, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 100 mmol.

Beispiel 20 Example 20

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 11 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 11, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 5 Comparative Example 5

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 11 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 11, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 6 Comparative Example 6

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 11 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 11, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 7 Comparative Example 7

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 16 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 16, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 8 Comparative Example 8

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 16 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des metallfreien Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 16, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the metal-free phthalocyanine, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 11 bis 20 und der Vergleichsbeispiele 5 bis 8 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 11 to 20 and Comparative Examples 5 to 8 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 2 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 2.

Tabelle 2 Table 2

Tabelle 2 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 2 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 21 Example 21

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Vanadium-Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured by a conventional method vanadium phthalocyanine.

Beispiel 22 Example 22

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 21 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 21, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 23 Example 23

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 21 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 21, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 24 Example 24

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 21 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt würde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 21, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound would mol of vanadium phthalocyanine added to 1, 100 mmol.

Beispiel 25 Example 25

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 21 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 21, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 26 Example 26

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 21 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Vanadium-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 21, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the vanadium phthalocyanine obtained mixture of an acid-Pastierungs was treated with 96% sulfuric acid subjected then washed with water and then dried to produce the vanadium phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 27 Example 27

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 26 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 26, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 28 Example 28

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 26 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 26, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 29 Example 29

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 26 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 26, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 30 Example 30

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 26 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 26, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 9 Comparative Example 9

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 21 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 21, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 10 Comparative Example 10

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 21 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 21, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 11 Comparative Example 11

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 26 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 26, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 12 Comparative Example 12

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 26 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Vanadium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 26, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of vanadium phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 21 bis 30 und der Vergleichsbeispiele 9 bis 12 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 21 to 30 and Comparative Examples 9 to 12 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 3 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 3.

Tabelle 3 Table 3

Tabelle 3 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 3 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 31 Example 31

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Niob- Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured by a conventional method niobium phthalocyanine.

Beispiel 32 Example 32

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 31 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 31, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 10 .mu.mol.

Beispiel 33 Example 33

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 31 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 31, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 1 mmol.

Beispiel 34 Example 34

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 31 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 31, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 100 mmol.

Beispiel 35 Example 35

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 31 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 31, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 200 mmol.

Beispiel 36 Example 36

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 31 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Niob-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Niob-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 31, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the niobium phthalocyanine obtained mixture of an acid-Pastierungs was treated with 96% sulfuric acid subjected then washed with water and then dried to produce the niobium-phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 37 Example 37

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 36 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 36, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 10 .mu.mol.

Beispiel 38 Example 38

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 36 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 36, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 1 mmol.

Beispiel 39 Example 39

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 36 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 36, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 100 mmol.

Beispiel 40 Example 40

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 36 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 36, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 13 Comparative Example 13

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 31 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 31, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of niobium phthalocyanine, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 14 Comparative Example 14

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 31 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 31, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 15 Comparative Example 15

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 36 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 36, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 16 Comparative Example 16

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 36 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Niob- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 36, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the niobium phthalocyanine, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 31 bis 40 und der Vergleichsbeispiele 13 bis 16 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 31 to 40 and Comparative Examples 13 to 16 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 4 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 4.

Tabelle 4 Table 4

Tabelle 4 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 4 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 41 Example 41

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Indium- Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured by a conventional method indium phthalocyanine.

Beispiel 42 Example 42

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 41 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 41, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 43 Example 43

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 41 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 41, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 44 Example 44

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 41 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 41, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 45 Example 45

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 41 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 41, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 46 Example 46

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 41 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Indium-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 41, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the indium phthalocyanine obtained mixture of an acid-Pastierungs was treated with 96% sulfuric acid subjected then washed with water and then dried to produce the indium phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 47 Example 47

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 46 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 46, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 48 Example 48

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 46 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 46, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 49 Example 49

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 46 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 46, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 50 Example 50

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 46 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 46, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 17 Comparative Example 17

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 41 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 41, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 18 Comparative Example 18

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 41 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 41, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 19 Comparative Example 19

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 46 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 46, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 20 Comparative Example 20

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 46 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Indium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 46, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the indium phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 41 bis 50 und der Vergleichsbeispiele 17 bis 20 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 41 to 50 and Comparative Examples 17 to 20 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 5 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 5.

Tabelle 5 Table 5

Tabelle 5 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 5 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 51 Example 51

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Gallium-Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured with a conventional method, gallium-phthalocyanine.

Beispiel 52 Example 52

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 51 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 51, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium-phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 53 Example 53

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 51 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 51, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 54 Example 54

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 51 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 51, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 55 Example 55

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 51 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 51, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 56 Example 56

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 51 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Gallium-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 51, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the gallium phthalocyanine obtained mixture of an acid-Pastierungs was treated with 96% sulfuric acid subjected then washed with water and then dried to produce the gallium-phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 57 Example 57

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 56 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 56, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium-phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 58 Example 58

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 56 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 56, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 59 Example 59

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 56 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 56, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 60 Example 60

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 56 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 56, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 21 Comparative Example 21

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 51 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 51, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 22 Comparative Example 22

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 51 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 51, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 23 Comparative Example 23

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 56 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 56, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 24 Comparative Example 24

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 56 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Gallium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 56, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of gallium phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 51 bis 60 und der Vergleichsbeispiele 21 bis 24 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 51 to 60 and Comparative Examples 21 to 24 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 6 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 6.

Tabelle 6 Table 6

Tabelle 6 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 6 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 61 Example 61

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Zirconium-Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured by a conventional method zirconium phthalocyanine.

Beispiel 62 Example 62

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 61 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 61, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 63 Example 63

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 61 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 61, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 64 Example 64

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 61 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 61, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 65 Example 65

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 61 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 61, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 66 Example 66

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 61 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Zirconium-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 61, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the zirconium phthalocyanine obtained mixture of an acid-Pastierungs was treated with 96% sulfuric acid subjected then washed with water and then dried to produce the zirconium-phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 67 Example 67

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 66 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 66, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 68 Example 68

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 66 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 66, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 69 Example 69

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 66 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 66, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 70 Example 70

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 66 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 66, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 25 Comparative Example 25

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 61 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 61, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 26 Comparative Example 26

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 61 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 61, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 27 Comparative Example 27

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 66 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 66, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 28 Comparative Example 28

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 66 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zirconium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 66, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the zirconium phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 61 bis 70 und der Vergleichsbeispiele 25 bis 28 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 61 to 70 and Comparative Examples 25 to 28 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 7 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 7.

Tabelle 7 Table 7

Tabelle 7 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 7 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 71 Example 71

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Germanium-Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured by a conventional method germanium-phthalocyanine.

Beispiel 72 Example 72

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 71 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 71, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 73 Example 73

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 71 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 71, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 74 Example 74

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 71 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 71, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 75 Example 75

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 71 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 71, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 76 Example 76

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 71 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure- Pastierungsbehandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Germanium-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligand gebundene Metall-Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 71, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the germanium-phthalocyanine obtained mixture an acid Pastierungsbehandlung with 96% sulfuric acid was subjected to, then with washed water and then dried to produce the germanium-phthalocyanine, which contains a ligand-bound metal phthalocyanine compound.

Beispiel 77 Example 77

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 76 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 76, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 78 Example 78

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 76 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 76, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 79 Example 79

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 76 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 76, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 80 Example 80

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 76 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 76, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 29 Comparative Example 29

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 71 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 71, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 30 Comparative Example 30

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 71 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 71, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 31 Comparative Example 31

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 76 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 76, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 32 Comparative Example 32

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 76 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Germanium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 76, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of the germanium-phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 71 bis 80 und der Vergleichsbeispiele 29 bis 32 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 71 to 80 and Comparative Examples 29 to 32 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 8 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 8.

Tabelle 8 Table 8

Tabelle 8 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 8 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 81 Example 81

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Eisen(II)-1,2,3,4,8,9,10,11,15,16,17,18,22,23,24,25-hexadecafluor-29H,31H-phthalocyanin (nachstehend einfach als "Fluoreisen-Phthalocyanin" bezeichnet) ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine by a product manufactured with a conventional method, iron (II) was -1,2,3,4,8,9,10,11,15,16,17 , 18,22,23,24,25-hexadecafluoro-29H, 31H-phthalocyanine (hereinafter simply referred to as "fluorine iron phthalocyanine") replaced.

Beispiel 82 Example 82

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 81 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 81, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 83 Example 83

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 81 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 81, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 84 Example 84

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 81 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 81, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 85 Example 85

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 81 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 81, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 86 Example 86

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 81 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Fluoreisen-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 81, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the fluorine iron phthalocyanine obtained mixture of an acid-Pastierungs was treated with 96% sulfuric acid subjected then washed with water and then dried to produce the fluorine-iron phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 87 Example 87

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 86 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 86, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 88 Example 88

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 86 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 86, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 89 Example 89

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 86 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 86, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 90 Example 90

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 86 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 86, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 33 Comparative Example 33

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 81 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 81, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 34 Comparative Example 34

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 81 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 81, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 35 Comparative Example 35

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 86 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 86, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 36 Comparative Example 36

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 86 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Fluoreisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 86, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the fluorine-iron phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 81 bis 90 und der Vergleichsbeispiele 33 bis 36 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 81 to 90 and Comparative Examples 33 to 36 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 9 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 9.

Tabelle 9 Table 9

Tabelle 9 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 9 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 91 Example 91

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Zinn- Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured with a conventional method, tin phthalocyanine.

Beispiel 92 Example 92

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 91 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 91, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 10 .mu.mol.

Beispiel 93 Example 93

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 91 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 91, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 1 mmol.

Beispiel 94 Example 94

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 91 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 91, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 100 mmol.

Beispiel 95 Example 95

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 91 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 91, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 200 mmol.

Beispiel 96 Example 96

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 91 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Zinn-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Zinn-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 91, but the after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of tin phthalocyanine was obtained mixture of an acid-Pastierungs treatment with 96% sulfuric acid subjected then washed with water and then dried to produce the tin phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 97 Example 97

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 96 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 96, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 10 .mu.mol.

Beispiel 98 Example 98

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 96 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 96, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 1 mmol.

Beispiel 99 Example 99

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 96 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 96, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 100 mmol.

Beispiel 100 Example 100

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 96 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 96, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 37 Comparative Example 37

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 91 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 91, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 38 Comparative Example 38

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 91 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 91, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 39 Comparative Example 39

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 96 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 96, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 40 Comparative Example 40

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 96 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Zinn- Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 96, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the tin phthalocyanine, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 91 bis 100 und der Vergleichsbeispiele 37 bis 40 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 91 to 100 and Comparative Examples 37 to 40 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 10 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 10.

Tabelle 10 Table 10

Tabelle 10 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potantialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 10 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the Potantialretentionsraten all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 101 Example 101

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Mangan-Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured with a conventional method, manganese phthalocyanine.

Beispiel 102 Example 102

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 101 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 101, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 103 Example 103

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 101 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 101, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 104 Example 104

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 101 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 101, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 105 Example 105

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 101 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 101, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 106 Example 106

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 101 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Mangan-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 101 except that after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the manganese-phthalocyanine obtained mixture of an acid-Pastierungs was treated with 96% sulfuric acid subjected, then washed with water and then dried to produce the manganese-phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 107 Example 107

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 106 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 106, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 108 Example 108

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 106 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 106, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 109 Example 109

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 106 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 106, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 110 Example 110

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 106 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 106, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 41 Comparative Example 41

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 101 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 101, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 42 Comparative Example 42

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 101 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 101, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 43 Comparative Example 43

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 106 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 106, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 44 Comparative Example 44

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 106 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Mangan-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 106, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added mol of the manganese-phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 101 bis 110 und der Vergleichsbeispiele 41 bis 44 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 101 to 110 and Comparative Examples 41 to 44 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 11 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 11.

Tabelle 11 Table 11

Tabelle 11 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 11 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 111 Example 111

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Aluminium-Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured with a conventional method, aluminum phthalocyanine.

Beispiel 112 Example 112

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 111 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 111, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 113 Example 113

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 111 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 111, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 114 Example 114

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 111 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 111, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 115 Example 115

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 111 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 111, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 116 Example 116

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 111 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Aluminium-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 111, but which after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the aluminum phthalocyanine obtained mixture of an acid-Pastierungs was treated with 96% sulfuric acid subjected then washed with water and then dried to produce the aluminum phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 117 Example 117

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 116 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalacyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 116, except that the quantity of the ligand-metal Phthalacyaninverbindung which was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 118 Example 118

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 116 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 116, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 119 Example 119

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 116 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 116, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 120 Example 120

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 116 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 116, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 45 Comparative Example 45

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 111 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 111, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 46 Comparative Example 46

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 111 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 111, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 47 Comparative Example 47

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 116 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 116, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 48 Comparative Example 48

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 116 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Aluminium-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 116, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of aluminum phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 111 bis 120 und der Vergleichsbeispiele 45 bis 48 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 111 to 120 and Comparative Examples 45 to 48 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 12 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 12.

Tabelle 12 Table 12

Tabelle 12 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 12 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 121 Example 121

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Eisen- Phthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured with a conventional method, iron phthalocyanine.

Beispiel 122 Example 122

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 121 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 121, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 123 Example 123

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 121 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 121, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 124 Example 124

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 121 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 121, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 125 Example 125

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 121 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 121, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Beispiel 126 Example 126

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 121 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Eisen-/Phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungs behandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Eisen-Phthalocyanin zu erzeugen, das eine ligandgebundene Metall- Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 121, however, the compound to 1 mol of the iron / phthalocyanine obtained mixture was subjected to an acid-Pastierungs treatment with 96% sulfuric acid after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine, then washed with water and then dried to produce the iron-phthalocyanine, which contains a ligand-metal phthalocyanine compound.

Beispiel 127 Example 127

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 126 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 126, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine of 1, 10 .mu.mol.

Beispiel 128 Example 128

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 126 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 126, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 1 mmol.

Beispiel 129 Example 129

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 126 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 126, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 100 mmol.

Beispiel 130 Example 130

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 126 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 126, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 49 Comparative Example 49

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 121 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 121, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 50 Comparative Example 50

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 121 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 121, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 51 Comparative Example 51

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 126 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 126, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 52 Comparative Example 52

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 126 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Eisen-Phthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 126, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine was added moles of iron phthalocyanine to 1, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 121 bis 130 und der Vergleichsbeispiele 49 bis 52 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 121 to 130 and Comparative Examples 49 to 52 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 13 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 13.

Tabelle 13 Table 13

Tabelle 13 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 13 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 131 Example 131

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde das Titanyloxophthalocyanin durch ein mit einem herkömmlichen Verfahren hergestelltes Titanyltetrachlorphthalocyanin ersetzt. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the titanyloxophthalocyanine was replaced with a product manufactured by a conventional method Titanyltetrachlorphthalocyanin.

Beispiel 132 Example 132

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 131 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 131, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 10 .mu.mol.

Beispiel 133 Example 133

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 131 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 131, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 1 mmol.

Beispiel 134 Example 134

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 131 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 131, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 100 mmol.

Beispiel 135 Example 135

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 131 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 131, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 200 mmol.

Beispiel 136 Example 136

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 131 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol der ligandgebundenen Metall-Phthalocyanin verbindung zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure- Pastierungsbehandlung mit 96%iger Schwefelsäure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Titanyltetrachlorphthalocyanin zu erzeugen, das eine ligand gebundene Metall-Phthalocyaninverbindung enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 131, but after the addition of 100 nmol of the ligand-metal phthalocyanine compound to 1 mol of the resulting mixture Titanyltetrachlorphthalocyanins an acid Pastierungsbehandlung with 96% sulfuric acid was subjected to, then washed with water and then dried to produce the Titanyltetrachlorphthalocyanin containing a ligand-bound metal phthalocyanine compound.

Beispiel 137 Example 137

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 136 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 136, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 10 .mu.mol.

Beispiel 138 Example 138

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 136 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 136, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 1 mmol.

Beispiel 139 Example 139

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 136 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 136, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 100 mmol.

Beispiel 140 Example 140

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 136 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 136, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 53 Comparative Example 53

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 131 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 131, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 54 Comparative Example 54

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 131 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 131, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 55 Comparative Example 55

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 136 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 136, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 56 Comparative Example 56

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 136 hergestellt, jedoch betrug die Menge der ligandgebundenen Metall-Phthalocyaninverbindung, die zu 1 mol des Titanyltetrachlorphthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 136, except that the quantity of the ligand-metal phthalocyanine compound was added to 1 mol of the Titanyltetrachlorphthalocyanins, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 131 bis 140 und der Vergleichsbeispiele 53 bis 56 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 131 to 140 and Comparative Examples 53 to 56 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 14 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 14.

Tabelle 14 Table 14

Tabelle 14 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 14 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Beispiel 141 Example 141

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, jedoch wurde die ligandgebundene Metall-Phthalocyaninverbindung durch Monochlorphthalocyanochloriridium(III)-phthalonitril (nachstehend einfach als "Iridium-Pentamer" bezeichnet) ersetzt, das gemäß J. Inorg. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 1 except that the ligand-metal-phthalocyanine compound was (hereinafter simply referred to as "iridium pentamer") is replaced by Monochlorphthalocyanochloriridium (III) -phthalonitril that described in J. Inorg. Nucl. Nucl. Chem., 1965, Band 27, Seiten 1311-1319 hergestellt wurde. Chem., 1965, Volume 27, pages 1311-1319 was prepared.

Beispiel 142 Example 142

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 141 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 141, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 10 .mu.mol.

Beispiel 143 Example 143

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 141 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 141, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 1 mmol.

Beispiel 144 Example 144

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 141 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 141, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 100 mmol.

Beispiel 145 Example 145

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 141 hergestellt, jedo 04686 00070 552 001000280000000200012000285910457500040 0002010058212 00004 04567ch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. The photoconductor was prepared in the same manner as in Example 141, jedo 04686 00070 552 00004 0002010058212 001000280000000200012000285910457500040 04567ch, the amount of iridium pentamer added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 200 mmol.

Beispiel 146 Example 146

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 141 hergestellt, jedoch wurde das nach der Zugabe von 100 nmol des Iridium-Pentamers zu 1 mol des Titanyloxo phthalocyanins erhaltene Gemisch einer Säure-Pastierungsbehandlung mit 96%iger Schwefel säure unterworfen, dann mit Wasser gewaschen und dann getrocknet, um das Titanyloxo phthalocyanin zu erzeugen, das ein Iridium-Pentamer enthält. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 141, but the product obtained after the addition of 100 nmol of iridium pentamer to 1 mol of Titanyloxo phthalocyanine mixture of an acid-Pastierungsbehandlung with 96% sulfuric acid was subjected to, then washed with water and then dried to produce the Titanyloxo phthalocyanine, which contains an iridium-pentamer.

Beispiel 147 Example 147

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 146 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 10 µmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 146, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 10 .mu.mol.

Beispiel 148 Example 148

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 146 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 1 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 146, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 1 mmol.

Beispiel 149 Example 149

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 146 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 100 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 146, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 100 mmol.

Beispiel 150 Example 150

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 146 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 200 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 146, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 200 mmol.

Vergleichsbeispiel 57 Comparative Example 57

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 141 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 141, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 58 Comparative Example 58

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 141 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 141, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 300 mmol.

Vergleichsbeispiel 59 Comparative Example 59

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 146 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 50 nmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 146, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 50 nmol.

Vergleichsbeispiel 60 Comparative Example 60

Der Photoleiter wurde auf die gleiche Weise wie in Beispiel 146 hergestellt, jedoch betrug die Menge des Iridium-Pentamers, die zu 1 mol des Titanyloxophthalocyanins zugesetzt wurde, 300 mmol. A photoconductor was prepared in the same manner as in Example 146, except that the quantity of iridium-pentamer was added to 1 mol of the titanyloxophthalocyanine, 300 mmol.

Die elektrischen Eigenschaften eines jeden Photoleiters der Beispiele 141 bis 150 und der Vergleichsbeispiele 57 bis 60 wurden in der gleichen Weise bestimmt, wie es für die vorstehenden Beispiele und Vergleichsbeispiele beschrieben wurde. The electrical properties of each photoconductor of Examples 141 to 150 and Comparative Examples 57 to 60 were determined in the same manner as described for the above examples and comparative examples. Die Ergebnisse der Ladungsretentionsraten-Bestimmungen sind in Tabelle 15 gezeigt. The results of the charge retention rate determinations are shown in Table 15.

Tabelle 15 Table 15

Tabelle 15 zeigt deutlich, daß die Potentialretentionsraten aller Beispiele vorteilhaft und hoch sind, während die Potentialretentionsraten aller Vergleichsbeispiele in Vergleich mit den Beispielen niedriger sind. Table 15 clearly shows that the potential retention rates of all the examples are advantageous and high, while the potential retention rates of all Comparative Examples are low in comparison with the examples.

Der Photoleiter umfaßt also eine lichtempfindliche Schicht, die mindestens eine Phthalocyaninverbindung als lichtempfindliches Material enthält, wobei die lichtempfindliche Schicht eine Metall-Phthalocyaninverbindung mit einer Molekülstruktur enthält, bei der eine Struktur, die einer o-Phthalonitrilverbindung äquivalent ist, als Ligand gebunden ist. The photoconductor thus comprises a photosensitive layer containing at least a phthalocyanine compound as a photosensitive material, wherein the photosensitive layer comprises a metal phthalocyanine compound having a molecular structure in which a structure that is an o-phthalonitrile compound equivalent, is bonded as a ligand. Im erfin dungsgemäßen Photoleiter ist das ligandgebundene Metall-Phthalocyanin in einer Menge von 100 nmol bis 200 mmol pro Mol der Phthalocyaninverbindung in der lichtempfindlichen Schicht enthalten, wodurch ein elektrophotographischer Photoleiter mit hervorragender Potential retentionsrate erhalten wird. In the inventions to the invention the photoconductor ligand-metal-phthalocyanine is contained in an amount of from 100 nmol to 200 mmol per mol of the phthalocyanine compound in the photosensitive layer, whereby an electrophotographic photoconductor excellent in potential retention rate is obtained.

Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zur Herstellung des Photoleiters, umfassend einen Schritt zur Ausbildung der lichtempfindlichen Schicht durch Beschichten eines leitfähigen Substrats mit einer Beschichtungsflüssigkeit, die eine ladungserzeugende Substanz enthält, wobei die Beschichtungsflüssigkeit weiterhin eine Metall-Phthalocyaninverbindung mit einer Molekülstruktur enthält, bei der eine Struktur, die einer o-Phthalonitrilverbindung äquivalent ist, als Ligand gebunden ist. The invention further relates to a method for the production of the photoconductor, comprising a step of forming the photosensitive layer by coating a conductive substrate with a coating liquid containing a charge generating substance, wherein said coating liquid further comprises a metal phthalocyanine compound having a molecular structure in which a structure, which is an o-phthalonitrile equivalent is bound as a ligand. Bei diesem Verfahren ist das ligandgebundene Metall-Phthalocyanin in der Beschichtungsflüssigkeit für die lichtempfindliche Schicht in einer Menge von 100 nmol bis 200 mmol pro Mol der Phthalocyaninverbindung enthalten, wodurch ein elektrophoto graphischer Photoleiter mit hervorragender Potentialretentionsrate hergestellt wird. In this method, the ligand-metal phthalocyanine in the coating liquid for the photosensitive layer in an amount of from 100 nmol to 200 mmol per mol of the phthalocyanine compound is contained, whereby an electrophotographic photoconductor is prepared with excellent potential retention rate.

Classifications
International ClassificationG03G5/05, C09B47/067, G03G5/00, G03G5/06
Cooperative ClassificationG03G5/0696
European ClassificationG03G5/06H6
Legal Events
DateCodeEventDescription
24 Jul 20038110Request for examination paragraph 44
8 Feb 20078127New person/name/address of the applicant
Owner name: FUJI ELECTRIC DEVICE TECHNOLOGY CO., LTD., TOKYO,
16 Oct 20088364No opposition during term of opposition
19 Aug 20108327Change in the person/name/address of the patent owner
Owner name: FUJI ELECTRIC SYSTEMS CO., LTD., TOKYO/TOKIO, JP
20 Oct 2011R082Change of representative
Representative=s name: BOEHMERT & BOEHMERT ANWALTSPARTNERSCHAFT MBB -, DE
Effective date: 20110826
20 Oct 2011R081Change of applicant/patentee
Owner name: FUJI ELECTRIC CO., LTD., KAWASAKI-SHI, JP
Free format text: FORMER OWNER: FUJI ELECTRIC SYSTEMS CO., LTD., TOKYO/TOKIO, JP
Effective date: 20110826